1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Petition für HDTV über Kabel…

Warum überhaupt HDTV bei den Öffentlichen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum überhaupt HDTV bei den Öffentlichen?

    Autor: __Michael__ 28.12.09 - 23:08

    Ist es nicht so, dass das öffentlich-rechtl. Fernsehen nur eine Grundversorgung zur Verfügung stellen soll? Gehören dazu wirklich HDTV, Dauerbeschallung mit Marianne und Michael, Wetten-Das Live aus Spanien oder umfassende Live-Berichterstattungen von diversen Meisterschaften?

    Würde man sich beim ÖR-Rundfunk wirklich auf den gestellten Auftrag konzentrieren, dann würden 5€ pro Haushalt und Monat sicher auch vollkommen ausreichen.

  2. Re: Warum überhaupt HDTV bei den Öffentlichen?

    Autor: raumundzeit 28.12.09 - 23:47

    Hast du je die Gerichtsurteile zum "gestellten Auftrag" gelesen?

    Grundversorgung bezieht sich nicht unbedingt auf den Programminhalt sondern auf die Verbreitungswege, wozu eine flächendeckende terrestrische Versorgung gehört.
    Im Gegenteil, zum Auftrag der ÖR gehört ein breites qualitativ hochwertiges Programm (über die Qualität kann man sicher streiten)und das Fördern technischer Entwicklung. Solange das gegeben ist, werden die Privaten von erheblichen Auflagen bezüglich des Programms verschont. Zudem ist es sicher kein Fehler wenn durch die ÖR etwas mehr Konkurrenzkampf am Markt herrscht. Unterm strich haben wir mit dem ÖR-Rundfunk höchstens 4 nennenswerte TV-Anbieter in Deutschland. Wovon einer in absehbarer Zeit verschwinden wird.

    Wer weiß schon, dass mp3 nicht zuletzt aufgrund eines Forschungsauftrages von ARD und schwedischem TV entwickelt wurde.

  3. Re: Warum überhaupt HDTV bei den Öffentlichen?

    Autor: theWaver 29.12.09 - 00:54

    Lieber "Live-Berichterstattungen von diversen Meisterschaften" als Bauer sucht Frau oder Dieter sucht Supetrallente! arte kommt über Satellit schon seit Monaten in HD und bietet ab und zu unter Anderem interessante Reportagen, Konzerte und europäische Filme. Verdient es etwa auch nicht, in HD augestrahlt zu werden?

  4. Re: Warum überhaupt HDTV bei den Öffentlichen?

    Autor: Endzeit 29.12.09 - 00:57

    raumundzeit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zudem ist es sicher
    > kein Fehler wenn durch die ÖR etwas mehr Konkurrenzkampf am Markt herrscht.

    Konkurrenzkampf? Die ÖR machen den Markt total kaputt. Zudem haben sie mehr Geld als alle Privatsender zusammen zur Verfügung. Gerade bei Sportveranstaltungen haben die Privaten kaum was zu melden, da bleibt höchstens mal ne einzelne Fussballübertragung 1x im Monat oder so über.

  5. Re: Warum überhaupt HDTV bei den Öffentlichen?

    Autor: ÖR Gucker 29.12.09 - 01:02

    ja und.... ich verzichte ausdrücklich auf Fußballländerspielübertagungen seitens der Privaten, dann kommentiert das auch noch der Kay Pflaume!!! NEE NEE NEE

  6. Re: Warum überhaupt HDTV bei den Öffentlichen?

    Autor: Siga4320974207 29.12.09 - 02:33

    Bei digitalfernsehen.de enden die meisten Diskussionen nach 6-10 Postings in ÖR/GEZ-Gebashe.

    ÖR hat wenig/nichts (News ausgenommen) mit seinem Geld den Privaten "wegzunehmen".

    Du kannst übrigens auch Kai Pflaume ausschalten und den Ton vom Radio nehmen oder Musik hören. Oder findest Du das Klatschen/Lachen in TV-Serien gut so das Du unbedingt Stadion-Geräusche brauchst ? Das Lachen ist übrigens oft gar nicht eingefügt sondern die (z.b. Schrecklich nette Familie) spielt vor Publikum und es sind angeblich deren Lacher!

    - Verordnung das rückstandsfreie Sat-Schüsseln jederzeit angebaut werden dürfen.
    - ÖR hält sich raus. Die Fußball-Spiele werden 10-14 Tage vorher "versteigert".. Hoffenheim letztes Jahr hätte also bei TV Brandenburg oder wo die sind angefangen und vor der Winterpause bei Pro7 oder RTL-1 und mit dem sinken in der Liga bei WDR-NRW oder so geendet. ÖR hält sich bei den Versteigerungen zurück. Dann läuft auf den Bundes-Haupt-Sendern die ersten 5-10 Vereine in der Liga. Auf den Dritten usw. laufen dann die "zweite Liga"-Spiele. Wo wäre das Problem ? Nirgendwo. Das wäre viel viel viel billliger.
    Ich finde Sonder-Sportarten gut. GIGA-Diskussion (mit z.b. Team-Atelco bzw. deren Managern): "30 Sportarten haben DEN Vertrag mit ARD/ZDF(?) und sind krass froh um die Einnahmen und das sie Sendezeit kriegen. Die niederen Sportarten (Badminton oder sowas iirc) haben weniger Budget als die Computer-Spiele-Ligen. Zählt mal 30 Sportarten auf, die ihr im TV gesehen habt. Und Sport-Groß-Ereignisse (alle Winter/Sommersportarten der WinterOlympiade oder SommerOlympiade zählen als Ereignis und nicht als einzelne Sport-Art) zählen nicht. (Wegen Winter-Olympiade Anfang 2010 muss ich bis März auf die nächste FreeTV-Flash-Forward-Folge warten (28 Ost, "FIVE") :-( ) .
    Kurzum: Boxen und Bayern München laufen auf deren Kosten im Kommerz-TV und die anderen Sachen gerne im ÖR (auch Dritte Liga auf den Sub-Sendern von z.b. WDR mit seinen 5-8 RegionalStudios).

    Die GEZ-Gesetze anerkennen nicht die Existenz von Privat-Sendern. Dann müssten die ÖR sich nämlich bei bestimmten Themen wie ein Nahrungsergänzungsmittel und nicht wie eine vollwertige (teure) Mahlzeit verhalten.
    Neulich auf ZDF der bank-Krimi (Clive Owen,...) wäre genau so gut auf RTL gelaufen. Oder die Jacky Chans oder Harry Potter haben dort nichts verloren, weil sie genau so gut auf den Werbe-TV-Sendern gelaufen wären. Speziell weil diese Filme spät nachts irgendwann laufen. Na super wo DVB-[ST]-PVRs kaum verfügbar und für [C] faktisch quasi "verboten" sind.

    Sachen wie Pfarrer Braun, Wetten Das oder viele Auslands-Dokus gibts bei den WerbeTV nicht. Sowas kann und sollte ruhig auf ÖR angeboten werden. Aber ausser mir scheint hier kaum einer wirklich phoenix, arte, 1muxx,1extra, zdfDoku, zdfInfo usw. zu schauen. Und Politiker Im TV-Aufsichtsrat haben nichts verloren. Die gucken doch bestenfalls eh nur sich selber im TV an so wie die böse Stiefmutter von Schneewittchen.

    Aber Wahlbetrüger-Talks und die Spiele der Top5-10 Liga-1-Vereine können qualitativ genau so "gut" auch im Werbe-TV laufen. Die anderen Spiele (billiger und viel mehr im Sammel-Pack) dann gerne bei ÖR. Aber zillionen für ein paar Minuten in der Sportschau ist völlige Verächtung einer überbevölkerten und stetig verarmenden Bevölkerung.


    Und Sat-Schüssel-Vermieter-Verbieter SIND KEIN ARGUMENT. Dagegen gibts Gesetze in einem anständigen Staat.

    Aber weil Politiker (Landesfürsten sollen erst mal die Schulden ihres Bundeslandes abbauen bevor sie überhaupt das Recht haben, irgendwo Aufsichtsrat zu sein!!!) und TV sich gegenseitig im Schach halten, gibts keine GEZ-Reform (mit Kostensparung bei gleicher oder besserer Qualität) und Wahlbetrüger kriegen eine kostenlose Populisten-Plattform und Weichspülfragen die sie sich vermutlich oft vorher ausgesucht haben. So wie Merkel bei der Wahl davor (2005(?)) wo JU-Mitglieder sie als Publikum getarnt, "Bürger-"Fragen stellten. Und sowas ist bei Westerwelle teilweise auch zu vermuten. "Blabla Umsatzsteuer zahlen wenn Rechnung von Auslandskunden noch nicht bezahlt?" "Ja blabla spezielles Thema, wir arbeiten daran blabla"... .

    Wer Sarkasmus findet, kann ihn behalten. Den gibt es in diesem Posting aber quasi kaum.

    Ach so: Das man auf HD gemeinsam ARD+ZDF den Transponder betreiben und sich die Bitrate teilen und mal der eine und mal der andere "Wir senden Jacky Chan, könnt ihr Merkel die Bitrate verringern oder einen eurer 4 HD-Sender nix senden lassen" einen gemeinsamen Pool (50% für beide Seiten) der Bitrate aufteilen, sollte klar sein. Und das man mal 1080p oder 1080i (Sport) oder 720 sendet, sollte auch klar sein.
    Und das man Sendungen zeitversetzen kann und nicht ständig bzw. 1:1 "Das Erste" oder "ZDF" durchgängig in HD dort senden braucht (Merkel braucht keiner in HD[1], Wahlbetrüger auch nicht. Fußball, Tennis, Boxen,... wäre nett in HD)
    BBC macht es vor. Da werden bestimmte Sendungen auf HD gesendet. im EPG vom normalo-BBC sieht man dann einen Hinweis "auch in HD" und iirc Sendungen von BBC1, BBC2, BBC3, BBC4. Neulich iirc BBC3 und "Shrek feiert Weihnachten" (20-25 Minuten).
    Dafür das BBC weniger Budget hat, leisten die viel mehr. Ist halt wie Sparkassen (die schon nicht pauschal gut sind sobald sie groß werden) vs. Boni-Banker.
    [1] "Das wird nicht in 1080p sondern 576i gesendet, damit sie schlanker aussehen" (SCNR)

    Aber die sind ja nicht mal schlau genug: 22:30 Läuft iimmer und gottgegeben Tagesthemen auf 1muxx das in jedem DVB-T-Bouquet vorhanden ist. Der Spielfilm davor wird nicht mehr gekürzt. Wer unbedingt den Spielfilm guckt, kann Tagesthemen gleich danach gucken. Wer unbedingt Tagesthemen gucken will, kann PVR-Freundlich (1muxx aufnehmen oder ARD aufnehmen und ARD gucken oder 1muxx gucken) immer und jeden Tag 22:30 Tagesthemen einschalten. Und Analog-Opfer (13 ost, Hotels,...) können halt bis zum Spielfilmende warten. Die haben andere "Probleme" (Auslands-Besuch oder böse GEZ-Nomaden(=Mallorca-Rentner die nicht GEZ bezahlen)) wenn sie kein DVB-T oder DVB-S kriegen.
    Aber so schlau sind die halt nicht.

  7. Re: Warum überhaupt HDTV bei den Öffentlichen?

    Autor: feierabend 29.12.09 - 09:18

    Man man, da sind aber eine Menge halb Wahrheiten und Wunschdenken in deinem Text geraten...

  8. Re: Warum überhaupt HDTV bei den Öffentlichen?

    Autor: tunnelblick 29.12.09 - 09:56

    Siga4320974207 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Lachen ist
    > übrigens oft gar nicht eingefügt sondern die (z.b. Schrecklich nette
    > Familie) spielt vor Publikum und es sind angeblich deren Lacher!

    das galt angeblich für usa, in D sind es immer die gleichen lacher.

  9. Re: Warum überhaupt HDTV bei den Öffentlichen?

    Autor: bbsven 29.12.09 - 11:58

    kann es sein, das siga.... zuviel fern gesehen hat? das soll ja wirklich nicht gesund sein....

  10. Re: Warum überhaupt HDTV bei den Öffentlichen?

    Autor: feierabend 29.12.09 - 16:35

    Manche Sitcoms werden vor Poblicum aufgezeichnet.
    Aber spätestens nach der deutschen Synchro sind das Lacher aus der Konserve!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de