Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Philips gibt auf: Lieber LED…

Großer Verlust

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Großer Verlust

    Autor: hackCrack 21.01.14 - 13:05

    Ich finde dies einen großen verlust für den Markt.

    Besitze selber einen TV von denen. FInde sowohl design als auch technik sehr gelungen.
    Warscheinlich kein Marktführer, dennoch mehr da-seins-berechtigung als viele andere TV hersteller (Telefunken, Orion und co.)

  2. Re: Großer Verlust

    Autor: Symm 21.01.14 - 13:10

    Vorallem produzieren sie auch Fernseher die auf die richtige Entfernung auch bei SD-Formaten gescheite Bilder auf den Schirm bringen.

    HD können fast alle. Aber bei SD happerts bei den meisten (auch teureren) Fernsehern. Wenn ich mir den 800¤ 37" Meiner Eltern ansehe habe ich selten ein schlechteres Bild gesehen bei SD. Das einzige was mich an meinen Smart-TV von Phillips (3 Jahre alt) stört, ist die relativ schlechte Performance im Smart-TV Menü. Da gibts mittlerweile viel besseres. Aber Konnektivität und Bildquali sind Top.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.14 13:13 durch Symm.

  3. Re: Großer Verlust

    Autor: aecro 21.01.14 - 13:11

    Naja, die Fernseher soll es ja weiter geben, werden nur nicht mehr von Philips entwickelt (kA welchen Einfluss sie bisher in der Entwicklung hatten). Bleibt abzuwarten, wie sich das aus die Qualität der Geräte auswirkt.

  4. Re: Großer Verlust

    Autor: hackCrack 21.01.14 - 13:18

    Symm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorallem produzieren sie auch Fernseher die auf die richtige Entfernung
    > auch bei SD-Formaten gescheite Bilder auf den Schirm bringen.
    >

    Da kann ich nur zustimmen...
    Gerade bei Phillips sind die ganzen Bildverbesserer um weiten der konkurenz vorraus. Merkt man besonders wenn man dann mal einen anderen fernseher hat ^^

  5. Re: Großer Verlust

    Autor: bazoom 21.01.14 - 13:30

    Der Verlust von Pansonsinc's Plasmageräten trauer ich mehr hinterher :(

  6. Re: Großer Verlust

    Autor: John2k 21.01.14 - 13:33

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann ich nur zustimmen...
    > Gerade bei Phillips sind die ganzen Bildverbesserer um weiten der konkurenz
    > vorraus. Merkt man besonders wenn man dann mal einen anderen fernseher hat
    > ^^


    Ach die Einstellungen meint ihr, die ich immer gleich als erstes abschalte. Die meisten Bildwandler in Fernsehern und Recivern taugen nichts. Die beste Qualität bekommt man nur durch einen Computer. Da braucht es auch keine Bilderbesserer mehr.
    Ich verstehe nicht, wieso noch kein Hersteller auf die Idee kam ein Notebook mit einem Fernseher zu verschmelzen.

  7. Re: Großer Verlust

    Autor: katzenpisse 21.01.14 - 13:40

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die beste
    > Qualität bekommt man nur durch einen Computer. Da braucht es auch keine
    > Bilderbesserer mehr.

    Und was macht dann der tolle Computer?

  8. Re: Großer Verlust

    Autor: a user 21.01.14 - 13:49

    katzenpisse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die beste
    > > Qualität bekommt man nur durch einen Computer. Da braucht es auch keine
    > > Bilderbesserer mehr.
    >
    > Und was macht dann der tolle Computer?

    kann ich dir nicht sagen, aber du solltest mal sehen wie SD-material über meinen HTPC mit XBMC aussieht. Habe DVB-S2 und im gegensatz zu meinem vorigen sat-receiver sehen die privaten in SD jetzt fast schon wie HD aus, z.m. vom Sofa aus. der Unterschied ist wirklich riesig.

    Aber frag mich nicht, was XBMC da macht.

  9. Re: Großer Verlust

    Autor: ploedman 21.01.14 - 13:53

    Da stimme ich dir zu.

    Hab ein recht alten Philips LED Fernseher Geschenk bekommen, was Bildqualität angeht, da kommt ein 2500 ¤ Samsung Fernseher nicht ran. Schon allein der Sound ist richtig geil für ein Flaches gerät wie diesen.

  10. Re: Großer Verlust

    Autor: hackCrack 21.01.14 - 14:31

    Ohja, der Sound war in dem Preisbereich echt der beste bisher.
    Mein altes Samsung ding ist nur am "rum-röhren" und knarzt hin und wieder...

  11. Re: Großer Verlust

    Autor: dabbes 21.01.14 - 14:34

    Ich bin vom Sound eher enttäuscht, laut Testberichten (damals vor knapp 3 Jahren) sollte er zu den besten gehören.
    Gut, dass ich eh nicht soviel TV gucke.

  12. Re: Großer Verlust

    Autor: John2k 21.01.14 - 18:01

    katzenpisse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was macht dann der tolle Computer?


    Er berechnet das Bild tausend mal besser als es jeder Reciver könnte. Da sieht selbst ein Dvbt-Signal aus, als wenn es von einer Dvd kommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29