1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Play 1: Sonos bringt winzigen…

200 euro und kein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 200 euro und kein

    Autor: kendon 15.10.13 - 09:06

    line-in oder bluetooth? danke, aber nein danke...

    und ein-zwei worte hätte man schon darüber verlieren können, wie jetzt der ton zum lautsprecher kommt, finde ich.

  2. Re: 200 euro und kein

    Autor: Delphino 15.10.13 - 09:11

    Das stand wahrs. nicht in der Pressemitteilung, da hätte man recherchieren müssen ;)

  3. Re: 200 euro und kein

    Autor: Whitey 15.10.13 - 09:22

    Delphino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stand wahrs. nicht in der Pressemitteilung, da hätte man recherchieren
    > müssen ;)

    wut?

  4. Re: 200 euro und kein

    Autor: Blasti 15.10.13 - 09:36

    Eigentlich muss eine der Komponenten mit einem Netzwerkkabel mit dem Router verbunden werden. Wer das nicht will, aber dennoch das drahtlose Netzwerk einrichten möchte, kann zur Netzwerkkomponente Bridge greifen. Damit lassen sich 31 Sonos-Geräte anbinden.


    Hmmmmmm...

  5. Re: 200 euro und kein

    Autor: kendon 15.10.13 - 11:08

    hmmmmmm, mein router hat weder einen player für mp3s, noch kann er spotify. dafür fehlt ihm auch eine play taste. ebensowenig hat er ein cd-laufwerk.

    welchen nutzt du denn, dass das bei dir alles funktioniert, nur per netzwerkkabel?

  6. Re: 200 euro und kein

    Autor: 0xDEADC0DE 15.10.13 - 12:33

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmmmmmm, mein router hat weder einen player für mp3s, noch kann er spotify.
    > dafür fehlt ihm auch eine play taste. ebensowenig hat er ein cd-laufwerk.
    >
    > welchen nutzt du denn, dass das bei dir alles funktioniert, nur per
    > netzwerkkabel?

    Die Bridge macht das, nicht der Router... und was stört dich an LineIn und Bluetooth???

  7. Re: 200 euro und kein

    Autor: Günther 15.10.13 - 12:39

    Die Musik wird meine ich durch die Handy/Tablet App in Richtung Box geschossen. Es gibt auch von Sonos selber einen Controller der an ein Tablet erinnert. Wer sich den allerdings kauft, hat zu viel Geld. Ein simpler Ipod-Touch reicht auch um die Anlage zu steuern und kostet weniger.

    Das besondere an Sonos ist, neben der guten Controller-App, die Möglichkeit mehrere Boxen in einem Raum zu gruppieren. Die Musik auf mehrere Räume zu verteilen, oder eben auch in Raum1, Lied 1 zu spielen, während in Raum2 Lied2 läuft. Alles über einen Controller.

    Ich war auch schon drauf und dran, mich mit Sonos einzurichten, aber da man für Apple Airplay noch ein entsprechendes Empfangsgerät vorschalten muss, war mir das ganze dann zu teuer.

    Es gibt auch Komponenten mit Verstärker, mit denen man seine "alten" Boxen ins "Sonos-Netz" einbinden kann. Ebenso gibt es Komponenten ohne Verstärker die man am Line-In seiner Stereo Anlage anschließen kann um auch diese ins Sonos-Netz einzubinden.

    Alles in allem meiner Meinung nach bisher die durchdachteste Lösung für drahtlose Musikwiedergabe am Markt.

  8. Re: 200 euro und kein

    Autor: kendon 15.10.13 - 14:34

    so schwer kann das doch nicht sein. auch die bridge ist kein player. wie kommt die musik ins netz? schon klar, per app. ist die app der player, der mp3s von meiner speicherkarte spielt, oder kann ich beliebige quellen (spotify, youtube, <player-app meiner wahl> als soundquelle benutzen?

    edit: und an line in und bluetooth stört mich massgeblich dass es nicht vorhanden ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.13 14:35 durch kendon.

  9. Re: 200 euro und kein

    Autor: ZwischendenZeilenLeser 15.10.13 - 14:40

    1. Bridge mit Netzwerkkabel an Router anschließen
    2. Sonos Play:1 irgendwo im Haus an den Strom anschließen
    3. Sonos Play:1 und Bridge bauen eigenes WLAN-Netz auf
    4. Sonos Controller-App auf PC, Mac, Android oder iOS Device starten und Musik aus dem Internet (Radio, Spotify etc.) vom Device oder von einem NAS im Netzwerk starten und streamen.

    Die Audioquelle lässt sich dann von jedem beliebigen Gerät mit Sonos Controller-App im Haus steuern.

  10. Re: 200 euro und kein

    Autor: kendon 15.10.13 - 14:50

    danke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. ING Deutschland, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Anker-Produkte reduziert (u. a. Anker PowerCore Speed 20000 mAh für 31,99€), bis zu 50...
  2. ab 751,90€ auf Geizhals
  3. 799,99€
  4. (u. a. Enermax Aquafusion 240 mm für 74,90€ + 6,79€ Versand und Alternate We Love Gaming PCs...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de