Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PowerDVD 17: Eine Komponente für…

PowerDVD - mit mir nicht mehr. Abgehakt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PowerDVD - mit mir nicht mehr. Abgehakt.

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.17 - 16:20

    Nee Danke, kein Bedarf mehr an PowerDVD.

    Ich sehe nicht ein in der heutigen Zeit noch gezwungen zu sein
    die "Original-Datei" zu hüten wie seinen Augapfel
    damit sie mir nicht versehentlich verloren geht
    und ich dann die Software neu kaufen muss.
    Das ist ja wie in den schlimmsten Zeiten von Sony.

    Zudem war ich mit der Software nie so richtig zufrieden,
    trotz leistungsfähigem Rechner.

    Über die Zeit ist mir das mit PowerDVD Ultra (die einzige Version die Sinn macht)
    einfach zu blöd geworden. Unter einigem Anderen auch deswegen weil sich CyberLink
    jahrelang geweigert hat ISO-Dateien zu unterstützen.

    Ich habe zwar noch eine einigermaßen aktuelle Lizenz
    aber die nutze ich nicht mehr.
    Diesen ganzen Cyberlink-Buhei mache ich nicht mehr mit.

    Was ich nutze ist Kodi und auch Plex.
    Auf den Cyberlink-Klimbim verzichte ich.
    Kein Böck mehr, ohne mich.

    Und wegen UHD am PC werde ich garantiert keine Verrenkungen machen,
    schon gar nicht mit Cyberlink-Produkten.

    UHD wird gestreamt, UHD BDs werde ich mir keine zulegen.
    Ansonsten gibt es mittlerweile ja mittlerweile sogar auch YouTube-Inhalte mit UHD.

    PowerDVD Ultra von CyberLink ist prohibitiv teuer.
    Vor allem weil man es praktisch jedes Jahr erneut kaufen "muss"
    um auf dem Laufenden zu bleiben.
    Im Prinzip kann man da ja auch gleich das Abo nehmen.

    PowerDVD Ultra wäre höchstens dann noch eine Option
    wenn der Preis sich ganz erheblich reduzieren würde.
    Sagen wir mal 20% von dem was CyberLink gegenwärtig aufruft.

    Wenn Modi et al ein Format bzw. eine Technologie unterstützen - super.
    Und wenn nicht, dann soll es mit schnurz sein.

    Wenn etwas so proprietär sein sollte,
    das es nicht von Modi unterstützt werden kann / darf,
    dann halt nicht. Dann falle ich halt als Konsument dafür aus.


    -

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. KARL MAYER, Obertshausen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hagen
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  3. 399,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
  3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31