Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PowerDVD 17: Eine Komponente für…

PowerDVD - mit mir nicht mehr. Abgehakt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PowerDVD - mit mir nicht mehr. Abgehakt.

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.17 - 16:20

    Nee Danke, kein Bedarf mehr an PowerDVD.

    Ich sehe nicht ein in der heutigen Zeit noch gezwungen zu sein
    die "Original-Datei" zu hüten wie seinen Augapfel
    damit sie mir nicht versehentlich verloren geht
    und ich dann die Software neu kaufen muss.
    Das ist ja wie in den schlimmsten Zeiten von Sony.

    Zudem war ich mit der Software nie so richtig zufrieden,
    trotz leistungsfähigem Rechner.

    Über die Zeit ist mir das mit PowerDVD Ultra (die einzige Version die Sinn macht)
    einfach zu blöd geworden. Unter einigem Anderen auch deswegen weil sich CyberLink
    jahrelang geweigert hat ISO-Dateien zu unterstützen.

    Ich habe zwar noch eine einigermaßen aktuelle Lizenz
    aber die nutze ich nicht mehr.
    Diesen ganzen Cyberlink-Buhei mache ich nicht mehr mit.

    Was ich nutze ist Kodi und auch Plex.
    Auf den Cyberlink-Klimbim verzichte ich.
    Kein Böck mehr, ohne mich.

    Und wegen UHD am PC werde ich garantiert keine Verrenkungen machen,
    schon gar nicht mit Cyberlink-Produkten.

    UHD wird gestreamt, UHD BDs werde ich mir keine zulegen.
    Ansonsten gibt es mittlerweile ja mittlerweile sogar auch YouTube-Inhalte mit UHD.

    PowerDVD Ultra von CyberLink ist prohibitiv teuer.
    Vor allem weil man es praktisch jedes Jahr erneut kaufen "muss"
    um auf dem Laufenden zu bleiben.
    Im Prinzip kann man da ja auch gleich das Abo nehmen.

    PowerDVD Ultra wäre höchstens dann noch eine Option
    wenn der Preis sich ganz erheblich reduzieren würde.
    Sagen wir mal 20% von dem was CyberLink gegenwärtig aufruft.

    Wenn Modi et al ein Format bzw. eine Technologie unterstützen - super.
    Und wenn nicht, dann soll es mit schnurz sein.

    Wenn etwas so proprietär sein sollte,
    das es nicht von Modi unterstützt werden kann / darf,
    dann halt nicht. Dann falle ich halt als Konsument dafür aus.


    -

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Raum Sindelfingen
  2. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  4. Zech Management GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40