Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Projektor mit Full-HD und 4.000…

"Lens-Shift vertikal um 125° und horizontal um 41°"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Lens-Shift vertikal um 125° und horizontal um 41°"

    Autor: kontra 05.03.10 - 08:52

    Heißt das, der kann um die Ecke projezieren?

  2. Re: "Lens-Shift vertikal um 125° und horizontal um 41°"

    Autor: MuxMaus 05.03.10 - 09:06

    Nein das heisst das er zum Beispiel von 62,5 ° nach oben bis - 62,5 ° nach unten korrigiert werden kann. Also sind es 125° von der einen extremstellung zur nächsten.

  3. Re: "Lens-Shift vertikal um 125° und horizontal um 41°"

    Autor: blaaaaaaaaaaaa 05.03.10 - 09:29

    Allerdings ist Lense-Shift nicht zu verwechseln mit der Trapezkorrektur. Bei Trapezkorrektur wird nicht der Lichtfluss korrigiert, sondern der Content, worunter die Qualität leidet. Bei Lens.Shift wird hingegen der Lichtweg korrigiert, das Bild bleibt also unverändert.

    Beider Verfahren haben aber Problem, dass die Helligkeitsverteilung nicht gleichmaesig ist. Allerdings dürfte das bei 4000 Lumen kaum auffallen... es sei denn man verwendet die maximale Diagonale.

  4. Re: "Lens-Shift vertikal um 125° und horizontal um 41°"

    Autor: tafkaXstream 05.03.10 - 10:11

    lens shift und keystone (trapez korrektur) sind zwei völlig verschiedene dinge und haben auch verschiedene aufgaben, das eine (keystone) dient dazu das bild wieder gerade zurücken wenn der projektor schief (nicht senkrecht zur projektionsfläche) steht das andere dient dazu zu fermeiden den projektor schräg stellen zu müssen, indem es den austrittswinkel aus dem projektor verändert. trotzdem kommt man nicht immer ohne keystone aus nur weil man lensshift hat. z.b. wenn eine aufstellung senkrecht zur projektionsfläche nicht möglich ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. IcamSystems GmbH, Leipzig
  4. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

  2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
    Google
    Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

    Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

  3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
    e*message
    Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

    Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


  1. 15:23

  2. 13:48

  3. 13:07

  4. 11:15

  5. 10:28

  6. 09:02

  7. 18:36

  8. 18:09