1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Q950TS angeschaut: Samsungs fast…

Wieso eigentlich rahmenlos?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: wurstfett 06.01.20 - 10:45

    Bei einem mobilen Device kann ich das ja verstehen. Man will möglichst viel vom Gerät mit Bildschirmfläche füllen. Aber bei einem Fernseher der an der Wand hängt. Wen stören da ein paar cm Rand so sehr, dass man sogar Darstellungsprobleme im Bild eher in kauf nimmt als einen Rahmen um das Bild? Ist genau so behämmert wie immer schmalere Smartphones anstatt da einfach ein paar mm für Akku zu opfern.

  2. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: nehana 06.01.20 - 11:36

    Das ist einfach. Es verkauft sich besser. Dünnere Smartphones und dünnere Rahmen. Ob es Sinn ergibt oder Folgen entstehen, die dies in Frage stellen, interessiert da nicht. Anhand der Verkaufszahlen ist belegt, je dünner das Smartphone oder der Rahmen beim TV umso besser wird es verkauft. Und was sicher besser verkauft, das wird auch gemacht. Ganz einfach.

  3. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: Keridalspidialose 06.01.20 - 11:48

    Und warum verkauft es sich besser?

    Sobald man die Frage auf die nächste Ebene schiebt ist deine Antwort unbefriedigend.

    ___________________________________________________________

  4. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: nehana 06.01.20 - 11:56

    Nein, auch das ist eigentlich einfach. Sowohl der dünnere Rahmen als auch das dünnere Gehäuse wirken moderner als auch technisch überlegener. Beides stellt eine "Schwierigkeit" dar. Es ist eine technische Herausforderung den Rahmen des TV und auch das Smartphone besonders leicht und dünn zu gestalten. Wer diese Herausforderung meistert, ist eben besser. Und da wir uns in der heutigen Konsumgesellschaft durch unsere Besitztümer definieren, bin auch ich besser, wenn ich mir überlegene und teurere Geräte leisten kann.

  5. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: cuthbert34 06.01.20 - 12:15

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum verkauft es sich besser?
    >
    > Sobald man die Frage auf die nächste Ebene schiebt ist deine Antwort
    > unbefriedigend.

    Hier geht es vermutlich um rein psychologische Aspekte, wie es schon dargestellt wurde. Technisch kein Mehrwert, aber emotional. Deswegen verkauft es sich besser. Samsung hat doch auch die Technik, dass der ausgeschaltete TV nicht zwingend schwarz sein muss, sondern sich in die Ausgestaltung des Raumes optisch einfügen lässt. An der Stelle könnte ein Rand u.U. mehr stören als kein Rand.

    Ob es nun sinnvoll ist in so etwas Ressourcen zu stecken. Keine Ahnung, aber andererseits, wie sollen sich die TVs noch unterscheiden. Und Optik spiel eine Rolle.

  6. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: Xander 06.01.20 - 12:17

    Ich habe das auch nie verstanden, persönlich habe ich seit über 10 Jahren einen Beamer mit einer Rahmenleinwand und diese hat absichtlich ein 10cm schwarzen Rahmen für mehr Kontrast, ich denke bei einem TV ist es nicht ganz so extrem aber ohne Rahmen kann es je nach Hintergrund auch besser sein einen Rahmen zu haben!?

  7. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: Vögelchen 06.01.20 - 12:26

    Diese Sinn-Fragerei bei jedem Fortschritt ist wieder echt deutsch.

    Mein Fernseher hat noch ordentlich Rand, ist ordentlich dick und braucht viel vom verfügbaren Platz auf dem Schreibtisch für nicht so viel Bild.
    Ein Fernseher ohne hässliches Plastik drum herum, den man wie ein Bild an die Wand hängen kann, das wäre ein echter Fortschritt. Und wie aus dem Artikel ersichtlich ist, stört das genau gar nicht beim Fernsehen.
    Da frage ich mich, warum man sich dann jetzt plötzlich an ein Bisschen Welligkeit aufregt, die man nur bei Betrachtung direkt von der Seite überhaupt erkennen kann.
    Stehst du den ganzen Tag mit dem Kopf an der Wand und betrachtest deren lupenreine Ebenheit?

  8. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: Mjoellnir 06.01.20 - 12:34

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Sinn-Fragerei bei jedem Fortschritt ist wieder echt deutsch.
    >
    > Mein Fernseher hat noch ordentlich Rand, ist ordentlich dick und braucht
    > viel vom verfügbaren Platz auf dem Schreibtisch für nicht so viel Bild.
    > Ein Fernseher ohne hässliches Plastik drum herum, den man wie ein Bild an
    > die Wand hängen kann, das wäre ein echter Fortschritt. Und wie aus dem
    > Artikel ersichtlich ist, stört das genau gar nicht beim Fernsehen.
    > Da frage ich mich, warum man sich dann jetzt plötzlich an ein Bisschen
    > Welligkeit aufregt, die man nur bei Betrachtung direkt von der Seite
    > überhaupt erkennen kann.
    > Stehst du den ganzen Tag mit dem Kopf an der Wand und betrachtest deren
    > lupenreine Ebenheit?


    Schauen wir von vorne auf den Q950TS, sind die Wellen nicht unbedingt zu sehen; sobald das Fernsehbild aber etwas dunkler ist und Licht im passenden Winkel reflektiert wird, ist das ungleichmäßige Panel sofort zu erkennen.


    Das liest sich für mich nicht wie: "stört genau gar nicht."
    Und auch nicht wie "nur bei Betrachtung von der Seite überhaupt zu erkennen"
    Hast du den Artkiel gelesen?
    Oder willst du nur "typisch Deutsch" wie du ja so schön sagst an irgend etwas rumnörgeln?

    Einen schmalen Rand begrüße ich auch bei einem Fernseher.
    Aber mir persönlich ist ein schmaler Rand zig mal lieber als ein welliges Display.

    Da habe ich aber auch schon das Stichwort genannt, das diese Diskussion eigentlich obsolet macht: "persönlich!"
    Geschmackssache.

  9. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: DeathMD 06.01.20 - 12:40

    https://youtube.com/watch?v=Z-gF6Cd3veg&t=3m00s

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: NuTSkuL 06.01.20 - 12:50

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Sinn-Fragerei bei jedem Fortschritt ist wieder echt deutsch.

    Sachen blind fressen, anstatt sie zu hinterfragen... Typisch dritte Welt Land?

  11. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: Quantium40 06.01.20 - 13:29

    Vögelchen schrieb:
    > Da frage ich mich, warum man sich dann jetzt plötzlich an ein Bisschen
    > Welligkeit aufregt, die man nur bei Betrachtung direkt von der Seite
    > überhaupt erkennen kann.

    Die Frage ist doch, ob diese Welligkeit bei Wandaufhängung überhaupt noch auftritt.
    Die Bilder im Artikel zeigen das Gerät ja frei im Raum auf einem Standfuß stehend.
    Dabei ist mit einer ganz anderen Kräfteverteilung zu rechnen.

  12. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: Vögelchen 06.01.20 - 13:37

    NuTSkuL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vögelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese Sinn-Fragerei bei jedem Fortschritt ist wieder echt deutsch.
    >
    > Sachen blind fressen, anstatt sie zu hinterfragen... Typisch dritte Welt
    > Land?

    Das ist genau die Richtung, in die sich Deutschland mit seinem Festhalten an Old-Tech und seinen konservativen Technikphobisten bewegt. Manche merken es nur noch nicht, dass es bereits abwärts geht. Von den Herstellern von Elektronik-Artikeln (Wega, Grundig, AEG Loewe uvm) ist ja praktisch schon nichts mehr vorhanden.
    Außer manipulierter Dieseltechnologie und ein Bisschen Mashinenbau, der wiederum vom Verbrenner maßgeblich abhängt, haben wir schon jetzt nicht mehr viel zu bieten. Die Branche für erneuerbare Energie wird ebenfalls aufgrund Bedenken (Landschaftsbild wird beeinträchtigt und ähnlich wichtige Sachen) ausgebremst. Da werden wir auch keinen Stich mehr machen können.

  13. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: davidcl0nel 06.01.20 - 13:38

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Fernseher ohne hässliches Plastik drum herum, den man wie ein Bild an
    > die Wand hängen kann, das wäre ein echter Fortschritt.

    Da sind wir leider aber noch nicht. Und so wird jeder Minimal-Schritt in diese Richtung nun groß angepriesen wird.
    Mein TV ist auch noch 10cm+ dick, das macht keinen wirklichen Unterschied, wenn er nun 8/6/5cm dick wäre. Manchmal wurde das ja auch nur zum Schein erreicht, oben im Panelbereich 1cm, aber unten trotzdem dicke Tiefe, schon allein wegen der ganzen Anschlüssen.

    Wenn er aber wirklich <2cm wie ein typischer Bilderrahmen ist, dann reden wir weiter.

  14. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: Thunderbird1400 06.01.20 - 15:30

    Weil's geil aussieht, schlicht und einfach.

    Ich hätte auch gerne einen randlosen Fernseher, sieht einfach sehr stylisch aus an der Wand.

  15. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: violator 06.01.20 - 15:45

    Gegenfrage: Hat ein Rahmen einen Nutzen? Wenn nein (oder gegen Null), warum sollte man ihn dann nicht entfernen?

  16. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: stoneburner 06.01.20 - 16:10

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sind wir leider aber noch nicht. Und so wird jeder Minimal-Schritt in
    > diese Richtung nun groß angepriesen wird.
    > Mein TV ist auch noch 10cm+ dick, das macht keinen wirklichen Unterschied,
    > wenn er nun 8/6/5cm dick wäre. Manchmal wurde das ja auch nur zum Schein
    > erreicht, oben im Panelbereich 1cm, aber unten trotzdem dicke Tiefe, schon
    > allein wegen der ganzen Anschlüssen.
    >
    > Wenn er aber wirklich <2cm wie ein typischer Bilderrahmen ist, dann reden
    > wir weiter.

    aus dem Artikel:

    Der Q950TS ist bei einer Diagonalen von 75 Zoll nur 15 mm dick. Zudem hat der Fernseher anders als andere Geräte keine Ausbuchtung an der Rückseite. Dadurch lässt er sich flach an einer Wand aufhängen.

  17. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: Bouncy 06.01.20 - 16:28

    nehana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist eine technische Herausforderung den
    > Rahmen des TV und auch das Smartphone besonders leicht und dünn zu
    > gestalten. Wer diese Herausforderung meistert, ist eben besser. Und da wir
    > uns in der heutigen Konsumgesellschaft durch unsere Besitztümer definieren,
    > bin auch ich besser, wenn ich mir überlegene und teurere Geräte leisten
    > kann.
    Nichtmal als technikaffinger Nutzer wüßte ich, warum das 2020 eine technische Herausforderung sein sollte - und ob es das wirklich ist oder ganz langweilig unwirtschaftlich, hier Entwicklerressourcen reinzustecken. Damit soll Otto Normal angeben, bis Leuten die Kinnlade runterfällt? Na ich weiß nicht...

  18. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: E-Narr 06.01.20 - 17:15

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nehana schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist eine technische Herausforderung den
    > > Rahmen des TV und auch das Smartphone besonders leicht und dünn zu
    > > gestalten. Wer diese Herausforderung meistert, ist eben besser. Und da
    > wir
    > > uns in der heutigen Konsumgesellschaft durch unsere Besitztümer
    > definieren,
    > > bin auch ich besser, wenn ich mir überlegene und teurere Geräte leisten
    > > kann.
    > Nichtmal als technikaffinger Nutzer wüßte ich, warum das 2020 eine
    > technische Herausforderung sein sollte - und ob es das wirklich ist oder
    > ganz langweilig unwirtschaftlich, hier Entwicklerressourcen reinzustecken.
    > Damit soll Otto Normal angeben, bis Leuten die Kinnlade runterfällt? Na ich
    > weiß nicht...

    Ich weiss ja nicht wie ihr das handhabt, aber wenn mich eine Frau gleich nach dem Auto fragt, dann ist das Date beendet, bevor es überhaupt angefangen hat ;)

    Ich gebe nichts auf Statussymbole und halte nichts von Leuten, denen diese wichtig sind.

  19. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: schipplock 06.01.20 - 17:43

    > Diese Sinn-Fragerei bei jedem Fortschritt ist wieder echt deutsch.

    nein, ist es nicht.

    Grüße aus meiner Filterblase.

  20. Re: Wieso eigentlich rahmenlos?

    Autor: FreiGeistler 06.01.20 - 18:00

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Sinn-Fragerei bei jedem Fortschritt ist wieder echt deutsch.

    Wir scheinen bei der Wertung dieser Aussage unterschiedliche Massstäbe anzusetzen.
    Ich betrachte die Sinnfragerei bei Technologie als Sinnvoll. Das nicht-hinterfragen als sinnloses Hipstertum.
    Und du?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Hauk & Sasko Ingenieurgesellschaft GmbH, Stuttgart
  3. CHECK24 Services GmbH, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. 3,99€
  3. 4,32€
  4. (-20%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Valve: Alle Half-Life kostenlos spielbar
    Valve
    Alle Half-Life kostenlos spielbar

    Vom ersten Half-Life bis zu Episode 2: PC-Spieler können derzeit alle Half-Life über Steam kostenlos spielen - als eine Art Vorbereitung auf Alyx. Anstelle des Originals vom Serienerstling empfehlen wir allerdings die kostenpflichtige Alternative Black Mesa.

  2. Windows-API-Nachbau: Wine 5.0 nutzt PE-Module und unterstützt mehrere Displays
    Windows-API-Nachbau
    Wine 5.0 nutzt PE-Module und unterstützt mehrere Displays

    Die Laufzeitumgebung Wine zum Ausführen von Windows-Anwendungen unter Linux nutzt in Version 5.0 das Windows-Binärformat PE. Außerdem können mehrere Displays genutzt werden sowie Vulkan 1.1.

  3. Fotodienst: Flickr erhöht die Preise
    Fotodienst
    Flickr erhöht die Preise

    Der Fotodienst Flickr hat die Preise für das kostenpflichtige Abo Flickr Pro erhöht. Bestandskunden profitieren von einem Verlängerungsangebot.


  1. 10:21

  2. 10:09

  3. 09:51

  4. 09:20

  5. 09:03

  6. 07:30

  7. 19:21

  8. 18:24