Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › QC35 II: Bose bringt Kopfhörer mit…

Ist der Akku austauschbar? Beim Vorgänger geht es nicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist der Akku austauschbar? Beim Vorgänger geht es nicht

    Autor: Rob81 21.09.17 - 18:48

    Im Bose Kopfhörer QC35 ist der Akku leider fest verbaut. Der Kopfhörer kostet ca. 350 Euro und ist schon eine hohe Investition.

    Da die Garantie mit 2 Jahren recht überschauber ist, wollte ich wissen, welche Kosten danach auf mich zukommen. Auf der Homepage habe ich keine Informationen dazu gefunden und daher beim Support nachgefragt.

    Hier die Antwort vom 24.5.2017:

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Der Austausch des Akkus bei Bose QuietComfort 35 ist nicht möglich.

    Sollte ein Defekt innerhalb der Garantiezeit auftreten,
    so wird der gesamte Kopfhörer gegen einen neuen ausgetauscht.

    Außerhalb der Garantiezeit beträgt derzeit die Pauschale 285,00 EUR.

    Wenn Sie noch weitere Fragen haben, dann wenden Sie sich einfach an uns.
    Wir freuen uns, Sie bei Ihren Anliegen zu unterstützen.

    Viele Grüße
    Ihr Bose Kundenservice

    Bose GmbH
    Max-Planck-Straße 36
    61381 Friedrichsdorf

  2. Re: Ist der Akku austauschbar? Beim Vorgänger geht es nicht

    Autor: dynAdZ 21.09.17 - 20:00

    Bin Vielnutzer von QC 35 und die Akkulaufzeit ist sehr sehr gut. Geladen ist er auch schnell. Bei welchem Headset kann man denn noch den Akku tauschen? Oder generell bei (Unterhaltungs-)Elektronik? Da dürfte es mau aussehen.

  3. Akku nicht austauschbar? Frechheit!

    Autor: cicero 21.09.17 - 23:40

    dynAdZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin Vielnutzer von QC 35 und die Akkulaufzeit ist sehr sehr gut. Geladen
    > ist er auch schnell. Bei welchem Headset kann man denn noch den Akku
    > tauschen? Oder generell bei (Unterhaltungs-)Elektronik? Da dürfte es mau
    > aussehen.

    Ein Akku kann typischer Weise so um die 1000 mal geladen werden
    bevor er immer schlechter wird. Ist halt ein chemischer Prozess.
    Siehe auch Diskussion bezüglich Elektroautos.

    Ein Pauschale von ¤285 für den Austausch des Akkus ist ein glatte Unverschämtheit
    und weder technisch noch logistisch zu rechtfertigen.
    Das ist im Prinzip ein ausgestreckter Mittelfinger Richtung Kunde
    mit dem Hinweis sich doch bitte ein komplett neues Produkt zu kaufen.

    Für den Preis, den Bose für dieses Produkt aufruft,
    ist ein nicht wechselbarer Akku (bzw. ein unverschämter Preis zum Auswechseln desselben) zumindest aus meiner bescheidenen Sicht aus komplett inakzeptabel.

    .

  4. Akkutausch beim QC25 möglich

    Autor: DF 21.09.17 - 23:58

    dynAdZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei welchem Headset kann man denn noch den Akku
    > tauschen? Oder generell bei (Unterhaltungs-)Elektronik? Da dürfte es mau
    > aussehen.
    Ich habe den QC25 und dieser verwendet normale AAA Akkus. Finde ich super und in der Aufbewahrungsbox ist auch ein Platz für einen Ersatzakku vorgesehen.
    Der größte Unterschied zum QC35 I ist, dass er kabelgebunden ist und kein Bluetooth unterstützt.

  5. Re: Ist der Akku austauschbar? Beim Vorgänger geht es nicht

    Autor: Kotaru 22.09.17 - 09:10

    Solange wie der Akku keinen Totalausfall hat würde ich mir keine Sorgen ums wechseln machen... Die Laufzeit ist mit real 20 h pro Akkuladung gut bemessen. Rechnen wir das gegen 300 ganzen Ladezyklen (die ein Li-Ion Akku normalerweise problemlos schaffen sollte) haben wir eine reine Laufzeit von 6000 h. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen die Kopfhörer werden ca einmal die Woche geladen, damit würde ich mit nur diesen 300 Zyklen bereits 6 Jahre hinkommen... Und ich glaube nicht das bei Zyklus 301 mir das Ding um die Ohren fliegt.
    Das einzig wirklich gefährliche ist also wirklich nur ein Akkutotalausfall und sogar dann sollten die Kopfhörer mit Kabel noch weiter zu bedienen sein. Das noise canceling klappt dann zwar nicht mehr aber für zuhause lässt sich der Kopfhörer trotzdem noch nutzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. TAIFUN Software AG, Hannover
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. The Evil Within 2 im Test: Überleben in der Horror-Matrix
    The Evil Within 2 im Test
    Überleben in der Horror-Matrix

    Offene Welt statt Wahnvorstellungen: Spielmechanik und Stimmung in The Evil Within 2 unterscheiden sich spürbar vom Vorgänger. Fans von Horror und Splatter kommen trotzdem wieder auf ihre Kosten.

  2. S410: Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs
    S410
    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

    Das S410 soll für den Außeneinsatz gut gerüstet sein. Es wurde nach verschiedenen Standards geprüft und wird vom Hersteller daher als Semi Rugged bezeichnet. Mit dabei: neue Intel-Prozessoren und das alte extrem helle Display.

  3. Qualcomm: 5G-Referenz-Smartphone gezeigt
    Qualcomm
    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

    Qualcomm hat per 5G-Modem mehrere Gigabit die Sekunde übertragen, passend dazu wurde ein 5G-Referenz-Smartphone vorgestellt. Ebenfalls neu ist der Snapdragon 636, welcher eine höhere Leistung und einen besseren Bildprozessor aufweist.


  1. 15:00

  2. 14:31

  3. 14:16

  4. 14:00

  5. 12:56

  6. 12:01

  7. 11:48

  8. 11:21