Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › QC35 II: Bose bringt Kopfhörer mit…

Ist der Akku austauschbar? Beim Vorgänger geht es nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist der Akku austauschbar? Beim Vorgänger geht es nicht

    Autor: Rob81 21.09.17 - 18:48

    Im Bose Kopfhörer QC35 ist der Akku leider fest verbaut. Der Kopfhörer kostet ca. 350 Euro und ist schon eine hohe Investition.

    Da die Garantie mit 2 Jahren recht überschauber ist, wollte ich wissen, welche Kosten danach auf mich zukommen. Auf der Homepage habe ich keine Informationen dazu gefunden und daher beim Support nachgefragt.

    Hier die Antwort vom 24.5.2017:

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Der Austausch des Akkus bei Bose QuietComfort 35 ist nicht möglich.

    Sollte ein Defekt innerhalb der Garantiezeit auftreten,
    so wird der gesamte Kopfhörer gegen einen neuen ausgetauscht.

    Außerhalb der Garantiezeit beträgt derzeit die Pauschale 285,00 EUR.

    Wenn Sie noch weitere Fragen haben, dann wenden Sie sich einfach an uns.
    Wir freuen uns, Sie bei Ihren Anliegen zu unterstützen.

    Viele Grüße
    Ihr Bose Kundenservice

    Bose GmbH
    Max-Planck-Straße 36
    61381 Friedrichsdorf

  2. Re: Ist der Akku austauschbar? Beim Vorgänger geht es nicht

    Autor: dynAdZ 21.09.17 - 20:00

    Bin Vielnutzer von QC 35 und die Akkulaufzeit ist sehr sehr gut. Geladen ist er auch schnell. Bei welchem Headset kann man denn noch den Akku tauschen? Oder generell bei (Unterhaltungs-)Elektronik? Da dürfte es mau aussehen.

  3. Akku nicht austauschbar? Frechheit!

    Autor: cicero 21.09.17 - 23:40

    dynAdZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin Vielnutzer von QC 35 und die Akkulaufzeit ist sehr sehr gut. Geladen
    > ist er auch schnell. Bei welchem Headset kann man denn noch den Akku
    > tauschen? Oder generell bei (Unterhaltungs-)Elektronik? Da dürfte es mau
    > aussehen.

    Ein Akku kann typischer Weise so um die 1000 mal geladen werden
    bevor er immer schlechter wird. Ist halt ein chemischer Prozess.
    Siehe auch Diskussion bezüglich Elektroautos.

    Ein Pauschale von ¤285 für den Austausch des Akkus ist ein glatte Unverschämtheit
    und weder technisch noch logistisch zu rechtfertigen.
    Das ist im Prinzip ein ausgestreckter Mittelfinger Richtung Kunde
    mit dem Hinweis sich doch bitte ein komplett neues Produkt zu kaufen.

    Für den Preis, den Bose für dieses Produkt aufruft,
    ist ein nicht wechselbarer Akku (bzw. ein unverschämter Preis zum Auswechseln desselben) zumindest aus meiner bescheidenen Sicht aus komplett inakzeptabel.

    .

  4. Akkutausch beim QC25 möglich

    Autor: DF 21.09.17 - 23:58

    dynAdZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei welchem Headset kann man denn noch den Akku
    > tauschen? Oder generell bei (Unterhaltungs-)Elektronik? Da dürfte es mau
    > aussehen.
    Ich habe den QC25 und dieser verwendet normale AAA Akkus. Finde ich super und in der Aufbewahrungsbox ist auch ein Platz für einen Ersatzakku vorgesehen.
    Der größte Unterschied zum QC35 I ist, dass er kabelgebunden ist und kein Bluetooth unterstützt.

  5. Re: Ist der Akku austauschbar? Beim Vorgänger geht es nicht

    Autor: Kotaru 22.09.17 - 09:10

    Solange wie der Akku keinen Totalausfall hat würde ich mir keine Sorgen ums wechseln machen... Die Laufzeit ist mit real 20 h pro Akkuladung gut bemessen. Rechnen wir das gegen 300 ganzen Ladezyklen (die ein Li-Ion Akku normalerweise problemlos schaffen sollte) haben wir eine reine Laufzeit von 6000 h. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen die Kopfhörer werden ca einmal die Woche geladen, damit würde ich mit nur diesen 300 Zyklen bereits 6 Jahre hinkommen... Und ich glaube nicht das bei Zyklus 301 mir das Ding um die Ohren fliegt.
    Das einzig wirklich gefährliche ist also wirklich nur ein Akkutotalausfall und sogar dann sollten die Kopfhörer mit Kabel noch weiter zu bedienen sein. Das noise canceling klappt dann zwar nicht mehr aber für zuhause lässt sich der Kopfhörer trotzdem noch nutzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. AXIT GmbH - A Siemens Company, Frankenthal
  2. Heimerle + Meule GmbH, Pforzheim
  3. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  4. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    1. Spotify-Konkurrent: Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland
      Spotify-Konkurrent
      Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland

      Youtube Music ist in Deutschland verfügbar. Mit dem Nachfolger von Play Musik bringt Google einen neuen Musikstreaming-Abodienst auf den Markt. Wie auch Spotify kann Youtube Music mit Werbung kostenlos verwendet werden.

    2. Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
      Mars
      Die Staubstürme des roten Planeten

      Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.

    3. Patent: Motorola will Verformungen bei flexiblen Displays verhindern
      Patent
      Motorola will Verformungen bei flexiblen Displays verhindern

      Smartphones mit flexiblem Display könnten sich bei häufigem Auf- und Zuklappen an den Faltstellen verformen. Noch bevor überhaupt ein erstes derartiges Gerät auf den Markt gekommen ist, hat Motorola ein interessantes Patent zum Schutz dieser Stelle zugesprochen bekommen.


    1. 17:00

    2. 16:33

    3. 15:56

    4. 15:13

    5. 14:56

    6. 14:18

    7. 13:55

    8. 13:35