Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › QD-LCD mit LED-BLU: Forscher…

Unterschied OLED zu QLED

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unterschied OLED zu QLED

    Autor: marc_kap 24.05.17 - 13:32

    Was ist da genau der unterschied? Kann mir das jemand erklären?

    Oled ist sind ja Organische LEDs die einzeln angesteuert werden, desswegen der gute schwarzwert.

    LCD oder jetzt auch Samsungs "Qled" haben ja eine Hintergrund beleuchtung.

    Aber was sind dan "echte" QLEDs? Sind das einfach LEDs die einzeln angesteuert werden und deswegen einen guten schwarz wert haben?

    Und was haben sie für einen vorteil zu OLEDs, sind sie nur billiger?

    Lg Marc

  2. Re: Unterschied OLED zu QLED

    Autor: countzero 24.05.17 - 13:41

    Ich have das so verstanden, dass es, wie bei OLED, mehrere farbige Leuchtelemente pro Pixel sind, die einzeln angesteuert werden können. Was allerdings die Vorteile gegenüber OLED sind, kann ich auch nicht sagen.

  3. Re: Unterschied OLED zu QLED

    Autor: furam 24.05.17 - 13:59

    OLEDs werden elektrisch angesteuert. Unterschiedliche organische Dioden erzeugen je nach Spannung unterschiedlich helles Licht.

    QLEDs werden weiterhin optisch angesteuert. Die Quantenpunkte absorbieren zunächst Licht und geben dies dann je nach Größe/Durchmesser in einer anderen Wellenlänge wieder ab. Man braucht also weiterhin eine optische Lichtquelle, weswegen QLED auch nie die Schwarzwerte von OLED erreichen wird. Vorteile sollen angeblich aber in der möglichen maximalen Helligkeit liegen ggü. OLED.

  4. Re: Unterschied OLED zu QLED

    Autor: marc_kap 24.05.17 - 14:13

    furam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man braucht also weiterhin eine optische
    > Lichtquelle, weswegen QLED auch nie die Schwarzwerte >von OLED erreichen
    > wird. Vorteile sollen angeblich aber in der möglichen >maximalen Helligkeit
    > liegen ggü. OLED.

    Zitat aus Artikel:
    "Samsungs sogenannte QLED-Geräte müssten eigentlich "QD-LCD mit LED-BLU" genannt werden, wie es einer der Forscher auf einer Folie präsentierte - Quantum Dot Liquid Crystal Display mit Light Emitting Diode Backlight Unit."

    Deswegen dachte ich das es kein Backlight Unit braucht. Den sonst würde das QLED ja auch QLED-BLU heisen sollen. Aber es wird ja immer alles so gesagt wie es gut klingt...

    Lg Marc

  5. Re: Unterschied OLED zu QLED

    Autor: n3mo 24.05.17 - 14:53

    Grob gesagt hat ein OLED-Display mindestens eine "Lampe" pro Pixel (tatsächlich sind es sogar drei LED pro Pixel, für jede Farbe eine).

    Das was Samsung qled nennt, ist tatsächlich nur ein etwas anders als bisher aufgebautes LCD-Display mit einer schnöden Hintergrundbeleuchtung. Also eine Lampe strahlt durch einen Frabfilter. So wie ein Kirchenfenster. Das hat halt viele Nachteile verglichen mit OLED, bspw.: Clouding, schlechtes Schwarz, etc.

    Ich finde diese Marketing auch eine unverschämtheit! OLED hat technisch einfach meilenweit die Nase vorn. Um einen dieser schönen Vergleiche anzustellen: Samsung verkauft hier einen umgerüsteten Diesel als das ultimative Antriebskonzept der Gegenwart und Zukunft.

  6. Re: Unterschied OLED zu QLED

    Autor: marc_kap 24.05.17 - 15:47

    @n3mo

    Das ist mir alles klar aber ich möchte wissen was der unterschied zwischen "Samsung QLED" und "echtem QLED" ist und der unterschied zwischen " echtem QLED" und OLED.

    Aber warscheinlich ist zwischen "Samsung QLED" und "echtem QLED" kein grosser unterschied...

    Lg Marc

  7. Re: Unterschied OLED zu QLED

    Autor: furam 24.05.17 - 16:01

    marc_kap schrieb:
    > Zitat aus Artikel:
    > "Samsungs sogenannte QLED-Geräte müssten eigentlich "QD-LCD mit LED-BLU"
    > genannt werden, wie es einer der Forscher auf einer Folie präsentierte -
    > Quantum Dot Liquid Crystal Display mit Light Emitting Diode Backlight
    > Unit."
    >
    > Deswegen dachte ich das es kein Backlight Unit braucht. Den sonst würde das
    > QLED ja auch QLED-BLU heisen sollen. Aber es wird ja immer alles so gesagt
    > wie es gut klingt...
    >
    > Lg Marc

    Was hier glaub ich gemeint ist, ist der Umstand, dass man aktuell eben trotzdem noch eine ganz normale LCD-Schicht hat, die über den Quantenpunkten sitzt und diese eben nur die Farbbrillianz etc. im Vergleich zu einem "normalen" LCD verbessern. Bei einem "echten" QLED-TV müssten die Quantenpunkte direkt angeregt werden, sodass sie auch nur dann leuchten, wenn sie sollen und nicht über eine LCD-Schicht ausgeblendet werden müssen.

  8. Re: Unterschied OLED zu QLED

    Autor: kayozz 24.05.17 - 17:25

    marc_kap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @n3mo
    >
    > Das ist mir alles klar aber ich möchte wissen was der unterschied zwischen
    > "Samsung QLED" und "echtem QLED" ist und der unterschied zwischen " echtem
    > QLED" und OLED.

    Also ich verstehe das so:

    * QLED ist der wissenschaftliche Name einer neuen, nicht marktreifen Technologie, die aber in 2 bis 5 Jahren marktreif sein soll, mit der per "Quantum Dots" das Fernsehbild dargestellt wird.
    * Offentsichtlich ist der Name aber nicht geschützt, den Samsung verkauft LED Backlight LCD Fernseher, bei denen die "Quantum Dots" lediglich die Farbe der Hintergrundbeleuchtung ändern.
    * Wenn nun irgendwann die echten QLEDs unter dem Namen QLED TV herauskommen, weiß der Laie nicht ob es sich um einen QLED TV oder einen Samsung QLED TV handelt
    * Daher sind die Wissenschaftler sauer


    Aus der Samsung Seite: http://www.samsung.com/de/tvs/qled/overview/
    > *Disclaimer QLED TV : Samsung QLED steht für Quantum Dot basiertes TV.

    Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Quantum_dot_display

    > A quantum dot display uses quantum dots (QD), or semiconductor nanocrystals. The quantum dots may emit light, or just convert it, in LED-backlit LCDs. At present, all commercial products such as TVs using quantum dots, and branded as QLED, use them to convert light for LCD backlights, rather than as part of the actual display.

    Quantum Dots können als Lichquelle genutzt werden, werden in aktuell als QLED gebrandeten Produkten aber nur dazu genutzt um das weiße Licht der Hintergrundbeleuchtung in einfarbiges Licht zu konvertieren.

    > True quantum dot displays are an experimental display technology different from those existing commercial products. In these QLEDs, quantum dots (QD) or semiconductor nanocrystals could provide an alternative for commercial applications as electro-optical display technology. This display technology would be similar to organic light-emitting diode (OLED) displays, in that light would be emitted on demand, which would enable more efficient displays, and is also seen as the next generation technology after OLED. However, such products are still experimental.

    Echte Quantum Dot Displays benötigen keine Hintergrundbeleuchtung mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.17 17:26 durch kayozz.

  9. Re: Unterschied OLED zu QLED

    Autor: marc_kap 24.05.17 - 18:38

    @kayozz

    Danke.

    Also eigentlich wie OLEDs nur werden sie vieleicht weniger kosten und können heller ind warscheinlich auch langlebiger sein.

    Klingt spannend...

  10. Re: Unterschied OLED zu QLED

    Autor: kayozz 25.05.17 - 08:57

    marc_kap schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Also eigentlich wie OLEDs nur werden sie vieleicht weniger kosten und
    > können heller ind warscheinlich auch langlebiger sein.
    >
    > Klingt spannend...

    Auch die aktuelle Technik klingt spannend.
    Eher wie ein LED Backlight LCD, also das was Samsung als LED TV verkauft. Vermutlich mit den selben Vorteilen, aber ohne die Nachteile.

    Den optischen vergleich mit OLED müssen Tests zeigen. Könnte trotz falschem Namen eine Alternative sein.

  11. Re: Unterschied OLED zu QLED

    Autor: FrankM 25.05.17 - 11:37

    Hier ist eine Grafik die genau das beschreibt, was du suchst:
    http://blog.ihs.com/qled

    Momentan nutzt Samsung noch die erste Variante, in der die QD Blaues Licht umwandeln.
    Der letzte Schritt ist dann elektrisch angeregte QD, die selbst leuchten.

    Der Vorteil gegenüber OLED:
    First, QD materials are inorganic, so they can withstand moisture better, and thus have a longer life span.
    Second, QD materials do not require an expensive vacuum evaporation process because of their higher resistance to moisture.
    Third, they are more suitable for a printing method, an alternative to vacuum evaporation.


    Also gibt es nun OLED, QLED und es gibt auch die noch jüngeren micro LEDs. (die eher wie traditionelle LEDs sind, nur eben im Micrometer Bereich, somit auch zu OLED und QLED konkurrieren, aber auch diese sind noch weit von der Marktreife entfernt, auch wenn Apple sie gerne in ihrer nächsten Smartwatch schon einsetzen wollen.

  12. Re: Unterschied OLED zu QLED

    Autor: BigBubby 25.05.17 - 12:14

    Um mal ein wenig hier 'aufzudecken'. Es gibt im Prinzip im Hohebereich 2 (Wenn man Projektoren reinnimmt drei) Grundaufbauten für die Bilddarstellung.
    Das erste ist ein 'Durchstrahler' und das zweite ein Selbstleuchter. LCDs (ob LED genannt oder LCD oder TFT oder gerade von Samsung QLED) sind Durchstrahler. Man hat im Hintergrund z. B. Ein weißes Licht, davor dann eine Farbmaske und dann eine LCD Ebene (reinfolge kann variieren), welche sozusagen Fenster auf und zu machen, sodass man die Farbe dahinter sieht oder nicht. SamsungQLED machen das ähnlich nur dass die Farbmaske nicht einfach wie ein Farbfenster sind, sondern mit den LEDs im Hintergrund angeregt werden, sodass sie ein verändertes Farbspektrum bekommen und damit das Farbvolumen steigt. Es kommt aber trotzdem eine LCD Schicht, wo es durchleuchten muss. Der Nachteil der Schicht ist, dass sie viel Licht schluckt, dazu aber das Licht wenn sie offen sind nicht in alle Richtungen gleichmäßig strahlen kann. Wenn es das täte, dann hätte man das Problem, wenn es 'dunkel' macht es nicht dunkel genug wird, da auch hier seitliches Licht durch käme. Es ist immer ein Kompromis. Damit dieses besser wird hat man Dimmingzonen eingeführt, sodass in Bereichen das Rücklicht bereits dunkler gemacht wird. Vorteil ist besseres schwarz bei dunklen Bild, gleichzeitig aber z. B. bei Bild mit kleinen hellen Bereichen oder sehr starken Kontrast (scharfes helles Licht) ist das Problem, dass das Gerät entweder das helle dunkler macht, um das dunkle gut darzustellen oder schwarz zu grau/blau werden zu lassen, damit die hellen Bereiche optimal aussehen. LED TVs übrigens sind einfachr LCD wo als Hintergrundbeleuchtung LEDs vsrwendet werden und keine Kathodenröhren mehr.
    Kommen wir zum zweiten. Den Selbstleuchter. Früher waren es Plasma TVs, heute Oleds. Hier gibt es im prinzip noch mal zwei Systeme. Eines hat für jeden Farbpunkt (also rot gelb grün) eine einzelne organische Diode (Samsung Handys haben das zum Beispiel. Bei TVs hat es Samsung aber nicht auf die Reihe bekommen. LG benutzt so genante WOLED. Sie benutzen pro Pixel (der bei Samsung Oled r-g-b waren) 4 weiße Pixel, wovon drei einen Farbfilter bekommen, sodass r-g-b+weiß entsteht. Das ist das W bei Woled. White bzw weiß. Aber anders als bei den LCD oben gibt es keine LCD Schicht, um einzelne Pixel an und aus zu machen. Das braucht nicht, da jeder Farbpunkt einzelnen an und aus gemacht werden können. Weiterhin haben OLED andere Strahlcharakteristiken als LEDs. LEDs sind wie Taschenlampen und leuchten sehr fokussiert in eine Richtung. Oled ist eher wie ein Feuer oder eine alte Glühbirne. Sie leuchtet in alle Richtungen sehr gleichmäßig. Daher sieht das TV Bild nicht nur genau von vorne sehr gut aus (wie bei LCD), sondern aus fast allen Richtungen und wirkt homogener. Dadurch, dass sie einzeln an und aus gemacht werden können, können sie sehr helle Bereiche direkt neben sehr dunklen anzeigen können. Sie sind nur noch nicht so effizient wie LCDs weshalb sie ganz so helle Spitzenlichter nicht hinbekommen (LCD schaffen momentan bis 1400nit,
    Oled bis etwa 800. Wohl gemerkt normale LCD bis vor 4 Jahren lagen bei 200nit maximal 400. Plasma haben eher 100. Kino liegt auch unter 150), aber sie werden momentan jedes Jahr ca. 25% heller.
    'Echte' Qled, um den Kreis jetzt zu schließen, sind wie Oled nur nicht organisch, sondern aus einem anorganischen Material (Quantumdots) . Man könnte also auch Aled sagen, klingt aber blöd ; -) Echte QLED sind alsp Selbstleuchter und brauchen keine anregende Leuchtschicht dahinter und keine LCD Schicht davor, sondern nur sich selbst mit maximal noch Farbfiltern je nachdem ob man R-G-B-QLED oder WQLED machen will. Sowohl Oled wie auch Qled können auf dauer deutlich günstiger und mit weniger Material als LCD produziert werden, es ist aber noch eine neue Technik, wo noch viel in Forschung und erste Produktionsanlagen investiert werden müssen, während bei LCD die meisten schon Abgeschrieben sind und so momentan günstiger zu produzieren sind. Man sucht hier aber noch nach den passenden Materialien, dass O/Qled eine ausreichende Lebensdauer haben, damit das Bild sich nicht mit der Zeit verfärbt oder ungleichmäßig dunkler werden.
    Zum Schluss. Oled und Qled gibt es in vielen Mischformen. Diese haben einen fließenden Übergang.

    So der Exkurs sollte erst mal reichen. Ich habe versucht es so weit wie möglich zu vereinfachen. Es gibt natürlich bei allen Techniken noch x weitere Variationen und Vor-und Nachteile.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.17 12:33 durch BigBubby.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  4. INIT Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 1,19€
  3. 1,72€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04