Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Erster Smart-TV mit Tizen…

Und wieder wird ein neues "Fass" aufgemacht..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieder wird ein neues "Fass" aufgemacht..

    Autor: thecrew 14.12.14 - 11:14

    Samsung verlässt den sicheren "App" Hafen Android und wechselt zu Tizen.
    Noch ein OS mehr was unterstützt werden muss.

    Ob das gut geht? Ich wage es zu bezweifeln. Demnächst hat jeder Firma wieder ihr eigenes OS wie früher...

    Und ich erinnere nochmal daran.. Der Grund warum Nokia untergegangen ist, war genau der nicht auf ein System zu setzen was auf der hälfte alle Phones Läuft.

    Stattdessen erfindet man lieber das Rad neu und muss wieder von ganz vorne Anfangen und sich einen Markt aufbauen. Gerade die erste Zeit wird es dann schon schwer weden seinen Kunden zu erklären warum es die App XY nicht mehr für Samsung gibt.

    Ich bin gespannt. Sehe das aber eher kritisch.

  2. Re: Und wieder wird ein neues "Fass" aufgemacht..

    Autor: wasabi 14.12.14 - 11:52

    > Samsung verlässt den sicheren "App" Hafen Android und wechselt zu Tizen.
    Wie kommst du darauf? Nur weil irgendwann dann doch mal ein Tizen-Smartphone von Samsung auf den Markt kommt, werlässt es Android?


    Ansonsten aber: Es geht hier um Fernseher. Da benutzt die meisten bisher doch eh propritäres.

  3. Re: Und wieder wird ein neues "Fass" aufgemacht..

    Autor: Macros 14.12.14 - 12:14

    Nokia hat auf einfach auf das falsche Betriebssystem gesetzt, gezwungen durch den Microsoft Vertreter Elop. Siehe hier:
    http://communities-dominate.blogs.com/brands/2012/01/how-many-lumia-sales-as-nokia-and-microsoft-ashamed-to-reveal-number-lets-count-and-compare-to-n9-me.html

    Meego kam gut an und hätte sicherlich IOs und Android Konkurrenz gemacht. Leider haben sie es hingeschmissen. Der Nachfolger Jolla hat noch ein paar kleien Schwierigkeiten, verbessert sich allerdings rapide. Leider hat er nur wenig Aufmerksamkeit. Tizen kann mich nicht begeister, doch für einen Smart-TV ist es sicherlich keine schlechte Wahl.

    Generell haben sowohl Android als auch iOS jeweils gehörige Schwächen, es ist immer gut eine Alternative zu haben.

  4. Re: Und wieder wird ein neues "Fass" aufgemacht..

    Autor: thecrew 14.12.14 - 13:06

    Das große Problem dabei ist nur das die Vielfalt auf der Strecke bleibt.

    Wen ein App coder seine app später für 7 verschiedene OS umsetzen (muss/will) Wird es generell appz nicht für jedes System geben... Gerade die kleinen (1 Person) Coder haben meist weder Zeit noch Geld um mal eben die App auf 4-7 verschiedene Systeme anzupassen die untereinander nicht mal kompatibel sind.

    Man siehts doch schon im PC Bereich. Klar ist Linux eine tolle Alternative.. Und auch andere Sachen kann man sich mal ansehen. Bist du aber auf bestimmte Software angewiesen bleist du meist dennoch bei Windows hängen.

    So ist es bei den Appz auch.

    Steige ich dann später also wieder von Marke A auf Marke B um muss ich wieder sehen wie ich alle Daten auf das neue System bekomme. Weil einen "einfachen" Import Export zu den verschiedenen System wird es nicht geben. Eben genau aus diesem Grund weil die Firmen sich die Kunden an Ihr System binden wollen.

    Tolle Sorry Dazu... In der Firma eines Bekannten wurden sämtliche Systeme auf Apple Ios umgestellt. Jetzt bekommt jeder ein Iphone um unterwegs auf seine Daten zugreifen zu können. Geht nun eins kapput (was schon vorgekommen ist) muss natürlich wieder ein neues Iphone her. Da ist nichts mit mal eben ein xbeliebiges Austauschgerät für 80 Euro benutzen. Wie es z.b. unter Android gegangen wäre.

    Man bindet sich also praktisch mit sowas an einen Hersteller. Gefällt einem dieser irgendwann nicht mehr muss eine komplett neue Infrastrucktur her. Genau das, wo sonst alle immer schreien.. Buuuhhh Monopol... Alles scheiße....

    Stellt euch nurmal vor jeder PC Hersteller hätte ein eigenes OS. Heute unvorstellbar. So war es ja in den Anfängen der Computer.
    IBM hatte ihr DOS (später windows) wo der heutige PC raus hervorging. Apple hatte Ihr Ios. Und es gab aber noch Commodore (c64/Amiga), Sinclar, Atari, Schneider.. Alle Tot. Weil irgendwann alle zu den "Big Playern" gegangen sind. Dabei hätte früher gerade der Amiga weitaus mehr Potenzial als jeder Apple oder PC.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.14 13:12 durch thecrew.

  5. Re: Und wieder wird ein neues "Fass" aufgemacht..

    Autor: Smolo 14.12.14 - 13:57

    Macros schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nokia hat auf einfach auf das falsche Betriebssystem gesetzt, gezwungen
    > durch den Microsoft Vertreter Elop. Siehe hier:
    > communities-dominate.blogs.com
    >
    > Meego kam gut an und hätte sicherlich IOs und Android Konkurrenz gemacht.
    > Leider haben sie es hingeschmissen. Der Nachfolger Jolla hat noch ein paar
    > kleien Schwierigkeiten, verbessert sich allerdings rapide. Leider hat er
    > nur wenig Aufmerksamkeit. Tizen kann mich nicht begeister, doch für einen
    > Smart-TV ist es sicherlich keine schlechte Wahl.
    >
    > Generell haben sowohl Android als auch iOS jeweils gehörige Schwächen, es
    > ist immer gut eine Alternative zu haben.

    Entschuldige aber für 80% der Käufer ist das OS / Hersteller vollkommen egal die Kaufen nur über den Preis und die Verfügbarkeit bzw. entsprechende Presse.

    Wer war früher noch mal Marktführer im Smartphone / PocketPc Bereich richtig HTC mit Windows Mobile. Die Geräte waren jedoch für den normalen 0815 Anwender jedoch noch viel zu kompliziert bzw. eingeschränkt. Und was ist aus den beiden Marktführern geworden?!

    Apple hat es mit Style und guter Usability geschafft anwenderfreundliche Geräte zu gestalten und damit einen "neuen Markt" geschaffen. Google hat die Chance genutzt und ein OS publiziert das erstens ähnliche Funktionalität bietet wie IOS und zweitens erst einmal nix kostet. Jetzt kam Samsung als HW Hersteller dazu und hat den Markt mit Geräten jeglicher Bauart und Preisspanne geflutet. Das haben die Provider wiederum genutzt um die Nachfrage bei nicht IPhone Käufern zu decken. Dazu kommt dann das enorme Wachstum der beiden AppShops dazu.

    Jetzt kannst du mir mal marktwirtschaftlich erklären wie du in dieser Situation ein neues OS oder Hersteller auf dem Markt durchdrückst bzw. gegen die Konkurrenz aus Android und Samsung begegnest.

    Nokia hatte weder Infrastruktur, Entwickler noch ein OS um hier eine passende Antwort zu liefern. Der Versuch mit Winphone war eine der wenigen Chancen sich von der schon am Markt befindlichen Konkurrenz abzusetzen was nur bedingt geglückt ist.
    Das dieses Experiment nicht über Nacht klappen kann liegt schon in der Tatsache begründet das sowohl Nokia und MS kein gutes Image besitzen.

    Wichtigster Punkt ist jedoch das die Provider gar keine Not haben irgendwelche neuen Geräte in den Fuhrpark aufzunehmen und es damit eigentlich unmöglich ist an diesem Markt teilzunehmen. Es ist seit Jahren fast unmöglich zeitnah ein neues Nokia / MS Device in einem Store / Onlineshop zu bekommen bzw. richtig beraten zu werden. Und Schluss endlich kaufen die Menschen das was ihnen vorgesetzt wird.

    Wer das nicht wahr haben mag der soll sich nur mal überlegen warum der gewöhnlichen Forist hier rummeckert das z.b. ein Surface viel zu teuer ist und der Kunde in der Realität für 700+ Euro ein Iphone ausgibt. Mobilfunktarif sei Dank.

    Auf absehbare Zeit wird neben IOS, Android, Windows kein neues OS am Markt bestehen können. Hier fehlt einfach die Kapazität und die Marktdurchdringung das bekommt Samsung gerade ganz massiv zu spüren.

  6. Re: Und wieder wird ein neues "Fass" aufgemacht..

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 14.12.14 - 17:09

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung verlässt den sicheren "App" Hafen Android und wechselt zu Tizen.

    Nein, Android lief noch nie auf SmartTVs vom Samsung, sondern mit einer eigenen Lösung voller proprietärer Technik.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kistler Remscheid GmbH, Remscheid
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel (Home-Office möglich)
  3. Porsche AG, Zuffenhausen
  4. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 0,49€
  3. (-85%) 8,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
    Das andere How-to
    Deutsch lernen für Programmierer

    Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
    Von Mike Stipicevic

    1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
      US-Blacklist
      Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

      Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

    2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
      Onlinehandel
      Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

      Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

    3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
      Premium Alexa Skills
      Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

      Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


    1. 00:03

    2. 12:12

    3. 11:53

    4. 11:35

    5. 14:56

    6. 13:54

    7. 12:41

    8. 16:15