1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellit: ARD legt sich bei…

15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: LaF0rge 13.02.20 - 13:23

    Ja wahnsinn. Die ARD spart 13.7 Mio EUR, aber 15 Mio Geraete muessen angeschafft werden (und wenn es nur der HD-Decoder ist).

    Selbst wen man mal nur 40 EUR pro Geraet ansetzt, und die 13.7 Mio EUR ersparnis fuer ein Jahr sind, waere es gesamtwirtschaftlich erst in 40 Jahren guenstiger, abzuschalten.

    Was sehe ich hier falsch?

  2. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: StefanGrossmann 13.02.20 - 13:37

    "HD Decoder" - sorry, DVB-S2 HD ist schon seit 20 Jahren in den Geräten eingebaut..

  3. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: rico33 13.02.20 - 13:38

    Nicht alle Zuschauer die jetzt SD schauen werden neue Hardware benötigen. Ich habe es durchaus schon mehrfach gesehen das Leute aus wahrscheinlich Unwissenheit den SD-Sender statt der HD Version nutzen.

    Außerdem würde die Rate an HD-Zuschauern wohl auch ohne Einstellung von SD weiter steigen. Die meisten Leute werden sich so oder so in den nächsten Jahren neue Fernseher / Receiver kaufen.

  4. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: Conos 13.02.20 - 13:54

    Es muss ja wenn nur der Receiver HD tauglich sein. Das Bild wird auch einer alten Röhre wieder gegeben....

  5. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: Pitstain 13.02.20 - 14:32

    Aus Kompatibilitätsgründen gehört es zur Pflicht der ÖR, das die SD Version, zumindestens der Hauptsender noch ein paar Jahre mitgenommen wird, das sind minimale Kosten und gehört zum Auftrag der Grundversorgung einfach dazu, da sollte mal nicht drüber Diskutieren!!

  6. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: Balion 13.02.20 - 17:02

    Die ARD bezahlt doch nicht die Geräte, was soll daran also gut sein, wenn die Gebühren verschwenden für ein SD Signal?
    Gesamtwirtschaftlich betrachtet ist es besser, wenn du dein Geld ausgibst und nicht darauf hockst.

  7. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: Dai 13.02.20 - 19:16

    Pitstain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus Kompatibilitätsgründen gehört es zur Pflicht der ÖR, das die SD
    > Version, zumindestens der Hauptsender noch ein paar Jahre mitgenommen wird,
    > das sind minimale Kosten und gehört zum Auftrag der Grundversorgung einfach
    > dazu, da sollte mal nicht drüber Diskutieren!!

    Sollte deswegen aus Kompatibilitätsgründen das schwarz/weiß Bild noch weiter übertragen werden? Könnte hier noch Menschen geben die noch eine alte Röhre haben...

    Zum technischen Fortschritt gehört es einfach alte nutzlose Systeme irgendwann zu ersetzen. Zum Vergleich in Australien ist es seit 2003 überwiegend vorgeschrieben nur noch in HD zu senden, das war vor 17 Jahren...

  8. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: Faksimile 13.02.20 - 19:36

    In meinem 16:9 Panasonic Röhrenfernseher aber nicht. Und ich bin auch keiner, der alle 2 Jahre das neuste Equipment "benötigt". Denn im Gegensatz zu einem GF (FTTB/H) Anschluß über den immer wieder mit "solche Technik mit den möglichen Übertragungsraten braucht doch niemand", argumentiert wird, ist hier der Bedarf wirklich nicht gegeben.

    Wenn die Sendungen, auch in den HD-Kanälen immer noch nicht vollständig in HD kommen, dann ist das nicht notwendig, aufzurüsten. Im Gegensatz zur Datenübertragung, die dann "immer" entsprechend schnell vom Provider übermittelt wird.

  9. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: robinx999 13.02.20 - 19:37

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "HD Decoder" - sorry, DVB-S2 HD ist schon seit 20 Jahren in den Geräten
    > eingebaut..

    DVB-S ja DVB-S2 nein
    DVB-S ist ein Standard von 1995 https://en.wikipedia.org/wiki/DVB-S
    DVB-S2 ist ein Standard von 2005 https://en.wikipedia.org/wiki/DVB-S2

    Und vermutlich wurden auch bis 2010 noch genügend DVB-S Geräte an die Kunden verkauf

  10. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: Faksimile 13.02.20 - 19:37

    Sicher. Aber das nicht wirklich sinnvoll.

  11. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: LinuxMcBook 13.02.20 - 19:39

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meinem 16:9 Panasonic Röhrenfernseher aber nicht. Und ich bin auch
    > keiner, der alle 2 Jahre das neuste Equipment "benötigt". Denn im Gegensatz
    > zu einem GF (FTTB/H) Anschluß über den immer wieder mit "solche Technik mit
    > den möglichen Übertragungsraten braucht doch niemand", argumentiert wird,
    > ist hier der Bedarf wirklich nicht gegeben.

    Also normalerweise wird doch als DAS Argument für FTTH immer die 8K Videos genannt.
    Und jetzt sagst du, dass man nicht einmal 1080P bräuchte, aber FTTH trotzdem unbedingt nötig wäre?
    Das verwirrt mich....

  12. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: robinx999 13.02.20 - 19:41

    Conos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es muss ja wenn nur der Receiver HD tauglich sein. Das Bild wird auch einer
    > alten Röhre wieder gegeben....

    Wobei es teilweise in eingen Läden schon schwer wird einen DVB-S2 Gerät mit Scart zu finden, ja es gibt welche in vielen Läden dürften diese aber nicht vorrätig sein. Interessant wird es eher bei komplexen Anlagen, wenn dort irgendwelche Verteiler sind die das Sat Signal an mehrere Parteien weiterleiten, Geräte die das Bisherige Signal irgendwie verarbeiten und z.B.: in ein Haus Internes Netz einspeisen, z.B.: in Hotels / Krankenhäuser, wo möglicherweise ein Empfänger ist der mehrere Sender empfängt und als Analoge TV Sender Inhouse weiter verteilt, da kann es dann auch richtig teuer werden und es gibt wenn man bei der Technik bleiben will keine Vorteile da man so ja nicht ohne weiteres HD Sender verteilen kann

  13. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: Faksimile 13.02.20 - 19:41

    Ist aber kompatibel. D.h. der S/W Fernseher kann das PAL Signal auch noch darstellen.

  14. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: Faksimile 13.02.20 - 19:42

    Weil TV nicht alles ist, was das Internet leistet. Streaming geht auch mit dem PC. Und andere Sachen auch.

  15. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: Faksimile 13.02.20 - 19:44

    Sag das mal bitte denen die vor Reichtum nicht wissen, wohin mit dem Geld. Da ist nämlich die Gier vorhanden.

  16. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: LinuxMcBook 13.02.20 - 20:34

    Naja bei 90% der 4K Monitore dürfte es sich um Fernseher handeln, nicht um Computermonitore.

    Und anderes herum kann man ja auch DVB-S2 mit dem Computer empfangen ;)

  17. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: Sharra 13.02.20 - 20:43

    Was du hier falsch siehst ist, dass 68% der Beitragszahler für etwas zahlen, was jedes Jahr weniger und weniger Leute überhaupt brauchen, und nutzen.

    Und viele der SD-Seher könnten bereits jetzt HD empfangen, haben nur aus diesem oder jenem Grund nicht umgestellt.

    Nur mal als exemplarisches Beispiel: Wer vor wenigen Jahren (ich glaube 2) einen Entertain-Receiver der Telekom bekommen hat, hatte den ÖR als SD Version auf den ersten paar Programmplätzen. HD war auch drin, aber irgendwo >40. Es haben folglich sehr viele User SD ÖR geschaut, obwohl HD überhaupt kein Problem gewesen wäre.

  18. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: Faksimile 13.02.20 - 22:32

    Aber nicht out of the box. Da brauchst Du additve Hardware.

    Für Streaming am PC reicht (W)LAN.
    Und das ist im Regelfall heute immer on Board verfügbar.

  19. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: daydreamer42 14.02.20 - 00:29

    LaF0rge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja wahnsinn. Die ARD spart 13.7 Mio EUR, aber 15 Mio Geraete muessen
    > angeschafft werden (und wenn es nur der HD-Decoder ist).

    Es bleibt nicht bei den Kosten für den HD-Decoder. Es muss auch ein neuer LNB gekauft und montiert werden. Ich sehe schon Opas auf dem Dach und anschließend unvermeidliche Unfallopfer oder gar Todesfälle. Das muss nicht sein!

    > Selbst wen man mal nur 40 EUR pro Geraet ansetzt, und die 13.7 Mio EUR
    > ersparnis fuer ein Jahr sind, waere es gesamtwirtschaftlich erst in 40
    > Jahren guenstiger, abzuschalten.
    >
    > Was sehe ich hier falsch?

    Du siehst alles richtig.

  20. Re: 15 Millionen Geraete ersetzen/kaufen, fuer 13.7 Mio EUR ersparnis?

    Autor: LinuxMcBook 14.02.20 - 00:33

    daydreamer42 schrieb:
    > Es bleibt nicht bei den Kosten für den HD-Decoder. Es muss auch ein neuer
    > LNB gekauft und montiert werden.
    Analoges Satellitenfernsehen wurde schon 2012 abgeschaltet.

    > Ich sehe schon Opas auf dem Dach und
    > anschließend unvermeidliche Unfallopfer oder gar Todesfälle. Das muss nicht
    > sein!
    Was ist eigentlich aus den tausenden angekündigten Toten wegen der Umstellung auf VoIP geworden? Gab es die jemals?

    > > Selbst wen man mal nur 40 EUR pro Geraet ansetzt, und die 13.7 Mio EUR
    > > ersparnis fuer ein Jahr sind, waere es gesamtwirtschaftlich erst in 40
    > > Jahren guenstiger, abzuschalten.
    > >
    > > Was sehe ich hier falsch?
    >
    > Du siehst alles richtig.
    Aber auch nur, wenn die Geräte alle über 50 Jahre durchhalten.
    Also seht ihr beide es falsch...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. IAV GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23