1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sechs Airpods-Konkurrenten…

Bis auf Nokia BH-705 (und Apple Airpods) sehen die alle unfassbar klobig aus

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bis auf Nokia BH-705 (und Apple Airpods) sehen die alle unfassbar klobig aus

    Autor: sepp_augstein 07.03.19 - 13:46

    Wer läuft denn freiwillig mit solchen lächerlich aussehenden Kästchen im Ohr rum?

  2. Re: Bis auf Nokia BH-705 (und Apple Airpods) sehen die alle unfassbar klobig aus

    Autor: TrollNo1 07.03.19 - 14:03

    Gibt genug, die mit Onear oder Overear Kopfhörern rumlaufen, noch viel klobiger

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Bis auf Nokia BH-705 (und Apple Airpods) sehen die alle unfassbar klobig aus

    Autor: FrankGallagher 07.03.19 - 14:08

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer läuft denn freiwillig mit solchen lächerlich aussehenden Kästchen im
    > Ohr rum?


    Das frage ich mich bei den Airpods eher.

  4. Re: Bis auf Nokia BH-705 (und Apple Airpods) sehen die alle unfassbar klobig aus

    Autor: Oktavian 07.03.19 - 14:46

    > Wer läuft denn freiwillig mit solchen lächerlich aussehenden Kästchen im
    > Ohr rum?

    Na komm, mit Zahnbürsten im Ohr rumzulaufen sieht auch albern aus... Und mit Over-Ear-Kopfhörern sieht man aus wie ein Bauarbeiter.

  5. Re: Bis auf Nokia BH-705 (und Apple Airpods) sehen die alle unfassbar klobig aus

    Autor: stoneburner 08.03.19 - 20:00

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na komm, mit Zahnbürsten im Ohr rumzulaufen sieht auch albern aus... Und
    > mit Over-Ear-Kopfhörern sieht man aus wie ein Bauarbeiter.

    ich hab das nie verstanden, earpods mit kabel = völlig normal, die gleichen kopfhörer ohne kabel = zahnbürste im ohr?

    und welche zahnbürste ist 3cm lang?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.19 20:04 durch stoneburner.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / Lead Product Owner ERP (m/w/d)
    über Hays AG, Landshut
  2. DevOps Engineer (m/w/d) Testautomation Platform
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  3. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Product Designer UX/UI (m/f/d)
    ToolTime GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Ring Fit Adventure 59,99€, Animal Crossing: New Horizons 47,99€)
  2. 34,49€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung