Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sensoraufrüstung: Apple-Kopfhörer…

Ein weiterer Grund, nicht so viel Geld auszugeben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein weiterer Grund, nicht so viel Geld auszugeben

    Autor: Tamashii 17.11.16 - 08:39

    ...denn im Nachhinein wird einfach zu oft festgestellt, dass man (=Apple) "AUS VERSEHEN" doch Daten gesammelt hat, auch wenn das Feature in den Einstellungen abgeschaltet war...

    Wenn die DInger klingen wie die bisherigen mit Kabel (und durch Bluetooth sollten sie eigentlich eher noch schlechter klingen), kommen sie ohnehin für niemanden in Frage, der gerne und viel Musik hören möchte.

  2. Re: Ein weiterer Grund, nicht so viel Geld auszugeben

    Autor: Trollversteher 17.11.16 - 11:31

    >...denn im Nachhinein wird einfach zu oft festgestellt, dass man (=Apple) "AUS VERSEHEN" doch Daten gesammelt hat, auch wenn das Feature in den Einstellungen abgeschaltet war...

    HAHA, der war gut. Wie oft hat man das in der Vergangenheit festgestellt? Und wann war es das letzte mal? Ach ja, da wurden lokal gebufferte Daten, die nie an irgendeinen Server geschcikt wurden nicht zeitig genug gelöscht. DAS ist natürlich ein Datenskandal, der einen eher zu vertrauenswürdigen Konzernen wie Google überlaufen lässt...

    >Wenn die DInger klingen wie die bisherigen mit Kabel (und durch Bluetooth sollten sie eigentlich eher noch schlechter klingen), kommen sie ohnehin für niemanden in Frage, der gerne und viel Musik hören möchte.

    Sorry, aber Du hast offenbar sehr wenig Ahnung von der Technik über die Du da sprichst, wenn Du das wirklich ernst gemeint hast. Und *natürlich* erwartet man von Kopfhörern, die 180¤ kosten eine bessere Klangqualität als von den Dingern die "füe umsonst" beim Gerät dabei liegen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. UmweltBank AG, Nürnberg
  3. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 2,99€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  4. (-75%) 7,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29