1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sensoraufrüstung: Apple-Kopfhörer…

Kopfhörer sollten ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kopfhörer sollten ...

    Autor: Bautz 17.11.16 - 08:14

    ... vor allem gute Audioqualität produzieren. Die bisherigen Apples taten das nicht und wurden von jedem Panasonic-10¤-Grabbeltisch-Kopfhörer überboten, wenn man nicht grade die "Super bass boost" genommen hat.

  2. Re: Kopfhörer sollten ...

    Autor: Snoozel 17.11.16 - 08:17

    Ja, das sollten sie, und trotzdem kaufen die Jünger Beats und Apple.
    Auf die Qualität kommt es da nun wirklich nicht an, nur Design und Logo zählt.

  3. Re: Kopfhörer sollten ...

    Autor: opodeldox 17.11.16 - 11:15

    Wann hast du denn das letzte mal Kopfhörer von Apple benutzt? Die Earpods bieten für deren Preisklasse ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Der Unterschied zu meinen 120 Euro teureren InEars ist hörbar, aber nicht gravierend. Für jemanden der einfach nur Musik hören will, sind sie absolut ausreichend

    Davon abgesehen hast du die AirPods noch gar nicht testen können.

  4. Re: Kopfhörer sollten ...

    Autor: Trollversteher 17.11.16 - 11:24

    >... vor allem gute Audioqualität produzieren. Die bisherigen Apples taten das nicht und wurden von jedem Panasonic-10¤-Grabbeltisch-Kopfhörer überboten, wenn man nicht grade die "Super bass boost" genommen hat.

    Sind mit den bisherigen Apples die beiliegenden Ohrstöpsel gemeint?
    Die können natürlich nicht mit guten Kopfhören mithalten (ob sie schon von der 10¤ oder erst von der 25¤ Klasse überholt werden, sei mal dahingestellt), lagen aber verglichen mit anderen beiliegenden Kopfhörern durchaus immer im oberen Mittelfeld.

    Hier geht es aber nicht um die beiliegenden Simpel-Kopfhörer, sondern um die Airpods, und die sollten bei dem angepeilten Preis auch ordentliche Klangqualität liefern (hab leider noch keinen Vergleichstest gelesen).

  5. Re: Kopfhörer sollten ...

    Autor: Trollversteher 17.11.16 - 11:27

    >Ja, das sollten sie, und trotzdem kaufen die Jünger Beats und Apple.
    >Auf die Qualität kommt es da nun wirklich nicht an, nur Design und Logo zählt.

    Ach bitte. Was heisst denn hier "Beats und Apple" - in meinem Umfeld (sowohl persönlich, als auch das, was ich jeden Morgen und jeden Abend in der S-Bahn zu sehen bekomme) ist die Überschneidung der beiden Kundengruppen nicht größer als bei allen anderen Smartphone-Herstellern. In der Tat sehe ich tatächlich häufiger Samsung-Benutzer mit Beats rumlaufen als Apple Benutzer. Und auch ich als alter iPhone-Fan hab noch nie was von den gnadenlos überteuerten Beats-Dingern gehalten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. GCP - Grand City Property, Berlin
  3. Campact über Talents4Good GmbH, Remote deutschlandweit
  4. iFixit GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Pumpkin Jack für 12,49€, GTFO für 20,49€, Total War Warhammer - Dark Gods Edition für...
  2. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  3. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  4. (u. a. Anker PowerCore Slim 10000mAh mit USB-C Power Delivery für 19,60€, Anker PowerWave...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor