Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart-TV-Betriebssysteme im Test…

Eine Bitte an Golem (TV mit RS-232C oder Web-API)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Bitte an Golem (TV mit RS-232C oder Web-API)

    Autor: logged_in 06.09.15 - 12:44

    Eins vorweg: klasse Artikel.

    Mein Problem ist, dass ich derzeit einen TV suche, der via serielle Schnittstelle gesteuert und abgefragt werden kann (An/Aus, welcher Kanal bzw umschalten). Besser wäre sogar ein Web-API, vorausgesetzt er unterstützt WOL (Wake on Lan).

    Ich hatte einen LG 37LV5590 -- 37LV5590-ZC (September 2011 Model) der ließ sich super ansteuern und abfragen, der ist nun aber weg und wäre heutzutage zu klein. Ich finde einfach keine vernünftigen TV's mit RS-232C und >3 HDMI Eingängen.

    Mir geht es eben darum, automatisiert den TV an und ausschalten zu können, abfragen welcher Kanal läuft und diesen auch wechseln, Lautstärke und Eingänge auslesen/ändern usw. um den z.B. via Sprachsteuerung zu bedienen, oder den eben um 20:00 automatisch angehen und auf ARD zu schalten zu lassen.

    Im Prinzip so was wie der Hotel-Mode, allerdings haben diese TV's meist kein Netzwerkzugang bzw. sie haben zu wenige HDMI-Eingänge.

    Wäre es möglich, dass darüber mal ein Artikel erscheint?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.15 12:44 durch logged_in.

  2. Re: Eine Bitte an Golem (TV mit RS-232C oder Web-API)

    Autor: as (Golem.de) 06.09.15 - 22:10

    Hallo,

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Problem ist, dass ich derzeit einen TV suche, der via serielle
    > Schnittstelle gesteuert und abgefragt werden kann (An/Aus, welcher Kanal
    > bzw umschalten). Besser wäre sogar ein Web-API, vorausgesetzt er
    > unterstützt WOL (Wake on Lan).

    Sowas findet man vor allem im Digital-Signage-Bereich. Das sind meist sehr hochwertige Fernseher und spezialisiert auf den 24/7-Betrieb mit geringen Ausfallraten. Ich weiß aber leider nicht, ob man die auch als klassischen Fernseher, sprich mit integriertem Tuner, nutzen kann. Wobei Flughafenfernseher sowas meist bieten und das sind Digital-Signage-Geräte.

    Was das Management angeht, da gibts auch Lösungen, wo miteinander verbundene Anzeigegeräte zentral administriert werden und Inhalte ausgespielt werden.

    Der Vorteil dieser Geräte ist zudem die extrem hohe Vielseitigkeit an Schnittstellen. Nur der Preis ist erheblich höher und abhängig von der Ausstattung. Und ob man ein Digital-Signage-Gerät mit aktuellen Smart-TV-Betriebssystemen bekommt weiß ich nicht so recht. WebOS 2 wurde aber als Hotel-Fernsehvariante mit angekündigt.

    > Im Prinzip so was wie der Hotel-Mode, allerdings haben diese TV's meist
    > kein Netzwerkzugang bzw. sie haben zu wenige HDMI-Eingänge.

    Mittlerweile sollten die schon einen Netzwerkanschluss haben. Die Hotel-Angebote sind nur nicht so schnell auf dem Markt, weil die Entwicklung vorsichtiger verläuft. Ich muss jetzt aber zugeben, dass ich da jetzt keine Liste im Kopf hab, müsste ich mal recherchieren. Und fehlende HDMI-Eingänge: Ein AV-Receiver ist keine Option? So mach ich das, ich hab' zu viele Konsolen. ;)

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Mich gibt's auch als Social-Media-Version. ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang


    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. ip-fabric GmbH, München
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 225€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Tropico 6 im Test: Wir basteln eine Bananenrepublik
Tropico 6 im Test
Wir basteln eine Bananenrepublik

Das Militär droht mit Streik, die Nachbarländer mit Krieg und wir haben keinen Rum mehr: Vor solchen Problemen stehen wir als (nicht allzu böser) Diktator in Tropico 6, das für anspruchsvolle Aufbauspieler mehr als einen Blick wert ist.
Ein Test von Peter Steinlechner


    ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
    ANC-Kopfhörer im Test
    Mit Ach und Krach

    Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
    2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
    3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
      Indiegames-Rundschau
      Zwischen Fließband und Wanderlust

      In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

    2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
      Lokaler Netzbetreiber
      Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

      Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

    3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
      Volkswagen
      5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

      Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


    1. 09:00

    2. 19:10

    3. 18:20

    4. 17:59

    5. 16:31

    6. 15:32

    7. 14:56

    8. 14:41