Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarter Lautsprecher: Amazon soll…

Klanglich können die Echo-Lautsprecher mit vielen Konkurrenten nicht mithalten..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klanglich können die Echo-Lautsprecher mit vielen Konkurrenten nicht mithalten..

    Autor: aLpenbog 12.07.19 - 17:01

    Wenn wir von einer anderen Preisklasse reden, dann sind das für mich aber auch keine Konkurrenten. Das wäre für mich eher die Erschließung eines neuen Bereichs seitens Amazon. Man macht sich ja auch keine Gedanken, dass Sonos nicht mit Sonus Faber mithalten kann oder den großen Focal Lautsprechern.

    Sonos ist eben vorwiegend Multiroom Streaming und Echo Vorwiegend ein Assistent. Wir vermischen nun eben langsam aber stand jetzt sind das für mich keine Konkurrenten, sowohl aufgrund des Fokus, als auch aufgrund des Preises.

    Schlecht finde ich es natürlich trotzdem nicht, wenn mehr Konkurrenz da ist. Schadet den Endkunden selten. Mir persönlich reichen die Dots. Für kleine Räume passt es, im Wohnzimmer hängt das Ding am AVR mit entsprechender Anlage, da wird weder Sonos noch Amazon fix einen Ersatz bzw Konkurrenten für bringen.

  2. Re: Klanglich können die Echo-Lautsprecher mit vielen Konkurrenten nicht mithalten..

    Autor: Dwalinn 12.07.19 - 17:13

    Ich würde das schon als Konkurrenz sehen. Im Zweifel kaufe ich mir statt eines normalen Echo einen x beliebigen Lautsprecher und kaufe mir nur einen Echo Dot oder Echo input.

  3. Re: Klanglich können die Echo-Lautsprecher mit vielen Konkurrenten nicht mithalten..

    Autor: Pixel5 15.07.19 - 08:56

    die Sonos dinger sind auch total gehypt für nix.

    hab nen Sonos one 2nd gen und den aktuellen Echo Plus da.
    der Sonos hat etwas mehr Bass, dafür ist der Sound nur in eine Richtung gerichtet und klingt dadurch solange man nur einen hat deutlich schlechter als beim Echo bei dem sich der Sound überall verteilt.

    Ebenfalls sind beim Sonos die Mikrofone eine absolute Katastrophe, hätte ich mir den SOnos zuerst geholt hätte ich es wohl auf Alexa geschoben aber ich weiß ja vom Echo Plus das es eigentlich extrem gut funktioniert, nur halt nicht bei Sonos.

  4. Re: Klanglich können die Echo-Lautsprecher mit vielen Konkurrenten nicht mithalten..

    Autor: aLpenbog 16.07.19 - 08:08

    Pixel5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Sonos dinger sind auch total gehypt für nix.

    Naja das würde ich nun nicht sagen. Bezüglich Klangqualität usw. vielleicht. Mit richtigen HiFi Komponenten hat das natürlich wenig zutun. Nix desto trotz war Sonos imo der erste bekannte Name, der Multiroom wirklich vernünftig umgesetzt hat, ohne dass man da Verzögerungen usw. hörte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hammer Sport AG, Neu-Ulm
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. GAG Immobilien AG, Köln
  4. ABB AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
      Routerfreiheit
      Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

      Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

    2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
      Mercedes EQV
      Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

      Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

    3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
      Fogcam
      Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

      Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


    1. 18:01

    2. 17:40

    3. 17:03

    4. 16:41

    5. 16:04

    6. 15:01

    7. 15:00

    8. 14:42