1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarter Lautsprecher: Nur treue…

Der Preis wäre in Ordnung wenn die Funktion auch stimmen würde!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Preis wäre in Ordnung wenn die Funktion auch stimmen würde!

    Autor: WallyPet 12.04.18 - 12:43

    Das Ding kann kein Stereo, kein Multiroom und Siri ist darauf völlig verblödet! Die wären wohl beim vorherigen CEO alle zum vier Augen Gespräch in den Lift bestellt wurden! Sollen sie das Wollkneuel doch für die Hälfte anbieten, dann haben wenigsten die Katzen dran Spaß...

  2. Re: Der Preis wäre in Ordnung wenn die Funktion auch stimmen würde!

    Autor: JarJarThomas 12.04.18 - 13:26

    Kann Stereo und Multiroom ist nur noch nicht ausgeliefert ist aber in ios 11.4 als Feature bereits drin.

    Siri ist NICHT völlig verblödet.
    Das einzige was Siri nicht kann ist Suchanfragen beantworten.
    Im Rest ist Siri sogar in vielen Dingen voraus.

    Was Siri auch (noch) nicht kann sind User unterscheiden.
    Tatsächlich funktioniert das aber bei Alexa fast nicht. Er erkennt nur in 50% der Fälle bei uns wer spricht (Frau, ich oder Kind).

    Dahingehend ist Siri was die Spracherkennung angeht Alexa um Klassen überlegen.
    Alleine die Mikrofone sind ein ganz anderes Level.

  3. Re: Der Preis wäre in Ordnung wenn die Funktion auch stimmen würde!

    Autor: Eisklaue 12.04.18 - 16:13

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dahingehend ist Siri was die Spracherkennung angeht Alexa um Klassen
    > überlegen.
    > Alleine die Mikrofone sind ein ganz anderes Level.

    Ich hab jetzt keinen Homepod sondern nur die Siri auf dem iPhone und iPad aber da finde ich sie langsam recht nutzlos. Da sie mir viele Anfragen nur mit "Das hab ich im Internet gefunden" quitiert. Bei Musik hat sie auch noch das Problem das sie versucht englische Wörter auf deutsch zu verstehen und einem dann meistens irgendwas komplett anderes spielt oder gar nichts. Von daher ist es zwar schön das sie mich besser hört als Alexa aber nicht versteht was ich will.

    Und was die Aussage von WallyPet angeht, muss ich ihm leider zustimmen. Bei der ersten Ankündigung war ich schon sehr interessiert aber nachdem dann mehr und mehr raus kam das der Homepod nur teuer ist aber weniger kann, ging mein Interesse auch gegen 0. Kann ja nicht mal TuneIn und Airplay seh ich nicht als Ersatz für fehlende Dienste.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.18 16:16 durch Eisklaue.

  4. Re: Der Preis wäre in Ordnung wenn die Funktion auch stimmen würde!

    Autor: Anonymer Nutzer 12.04.18 - 22:11

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann Stereo und Multiroom ist nur noch nicht ausgeliefert ist aber in ios
    > 11.4 als Feature bereits drin.
    >
    > Siri ist NICHT völlig verblödet.
    > Das einzige was Siri nicht kann ist Suchanfragen beantworten.
    > Im Rest ist Siri sogar in vielen Dingen voraus.
    >
    > Was Siri auch (noch) nicht kann sind User unterscheiden.
    > Tatsächlich funktioniert das aber bei Alexa fast nicht. Er erkennt nur in
    > 50% der Fälle bei uns wer spricht (Frau, ich oder Kind).
    >
    > Dahingehend ist Siri was die Spracherkennung angeht Alexa um Klassen
    > überlegen.
    > Alleine die Mikrofone sind ein ganz anderes Level.

    Komisch, alle Tests sprechen das Gegenteil aber wenn der Fanboy das sagt. Wie veranstaltest du denn Stero mit einem Lautsprecher? Den virtuellen Scheiß kannst du dir klemmen. Halten wir fest, deutlich schlechter und mindestens 3x so teuer wie Alexa. Ganz großes Kino.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau
  2. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Leipzig
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme