Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Solo - A Star Wars Story: Gar…

Die Kritik ist zu oberflächlich (sorry)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Kritik ist zu oberflächlich (sorry)

    Autor: alloisxp 25.05.18 - 12:55

    Ich habe mir die Kritik vor und nach dem Film jeweils durchgelesen.
    Ich möchte nichts dazu sagen ob die Kritik zutrifft oder nicht bzw. ob sie meine Meinung wiederspiegelt.

    An den Kritiken zu Solo wird es eigentlich so deutlich wie sonst nirgends:
    Die Kritiken gehen in der Regel nahezu Ingenieurstechnisch auf einzelne Aspekte ein (Schwache Schauspielerische Leistungen einzelner Charaktere, banale Handlungsstränge vor allem auch Mantraartig werden die flachen Charaktere in Solo gepriesen).

    Bei Rogue One wurde das Prinzip des Story-Telling welches letztlich auch Solo verfolgt gelobt: Konzentration auf einen rasanten Plot, Vertiefung der Charaktere eher am Rande (hauptsächlich über ihre Entscheidungen). Ist es nicht ein Fehler in einer Kritik dieses Prinzip zu missachten das Solo ebenfalls umzusetzen versucht? Denn dann muss man den Film anders begreifen: Es zählt nicht die Dichte der Hintergrundgeschichten der Charaktere, sondern die Komplexität der moralischen Entscheidungen die sie treffen.
    Und wow, bei aller Liebe, die ist sowas von gegeben für den jungen Solo.

    Bei Han Solo geht es immer darum "mache ich das beste für mich oder sorge ich mich um meine Mitmenschen/die Gesellschaft". Der Autor der Kritik schreibt hier sinngemäß: Der junge Solo ist ein leichtsinniger Draufgänger der aber im rechten Moment immer seine Ritterlichkeit beweist".
    Wer den Film wirklich gesehn hat kann sowas eigentlich nicht schreiben.

    [Spoiler]


    Beispiele: Was ist daran ritterlich das Solo Beckett erschießt ohne zumindest zu versuchen ihm eine Alternative zu ermöglichen?
    War es wirklich die einzige Alternative seine Geliebte allein auf dem Planeten zurück zu lassen?
    Ist es ok (von vielleicht unbeteiligten dritten) zu stehlen wenn man sich Unterdrückung entziehen will?
    ...

    [Spoiler Ende]

    Solo ringt immer wieder mit seinem Egoismus, er möchte gerne das "Richtige" für die Allgemeinheit tun und man hat das Gefühl das er es meistens auch schafft, aber eigentlich hält es sich die Wage und an sich macht das die Figur hoch komplex. Denn man kann sich dutzende male im Film fragen: War das richtig? Ist Solo moralisch eine gute Person?
    Zumindest dieser Aspekt ist in dem Solo Spin-Off jedenfalls super gelungen, fügt sich super ein in das Prinzip des Story-Telling des Films, man hat das Gefühl der Film funktioniert irgendwie als großes Ganzes. Zumindest sollte die Kritik doch das für und wieder der Methode abwägen oder?

    Was ich damit sagen will: Die Kritiken sezieren Einzeldetails des Films, verzichten aber darauf diese Entscheidungen zur Darstellungsform im großen ganzen zu sehen. Das ist irgendwo den Filmen gegenüber nicht fair. Daher schleicht sich bei mir das Gefühl ein, dass der Film einfach schlechte PR hat und die ganzen Kritiker darauf aufspringen. Was den Sinn von solchen Kritiken gerade irgendwie über den haufen wirft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Braunschweig, Leonberg, Ingolstadt, Wolfsburg, Vierkirchen
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. Brainloop AG, München
  4. FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57