1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonic the Hedgehog: Sonic-Film…

Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: thecrew 27.05.19 - 11:40

    Oder reicht das nicht? Die Daten und Motionpunkte/vectoren sollten doch die gleichen sein, geht doch nur um aussehen?

  2. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: Ockermonn 27.05.19 - 11:45

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder reicht das nicht? Die Daten und Motionpunkte/vectoren sollten doch die
    > gleichen sein, geht doch nur um aussehen?

    Wenn die Länge aller Motionpunkte gleich bleibt und auch Clipping egal ist dann ja. Die Antwort auf beides wird aber vermutlich "nein" sein.

  3. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: IceFoxX 27.05.19 - 11:50

    Bin jetzt nicht so der Sonic Fan aber selbst für mich sieht das gesamte Model einfach komplett verkackt aus das einzige was passt ist der Blau Ton mehr aber auch nicht.

  4. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: toastedLinux 27.05.19 - 11:52

    Drei Monate ist auch nicht gerade viel Zeit um eine animierte Hauptfigur komplett zu überarbeiten. Ich schätze er wird etwas weniger plüschig und bekommt etwas mehr "Anime" Augen, also größere, und fertig. Aber schauen wir mal was da kommt.

  5. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: elgooG 27.05.19 - 12:13

    Wahrscheinlich müssen die Mitarbeiter da sicher 3 Monate Überstunden machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Modell austauschbar ist, ohne die Animationen auch überarbeiten zu müssen.

    Alleine die Beine sind doch beim originalen Sonic mit Anime-Look, doch deutlich anders und müssen sich dementsprechend anders bewegen.

    Dazu kommt ja noch die schlampige Arbeitsweise bei den Filmstudios. Wer weiß wie viel davon was dort verbrochen wurde, tatsächlich wiederverwertbar ist. Bei den Filmstudios wurden schon so viele Archive, Filmrollen, Originaldaten,.. verloren oder einfach nicht archiviert, das mich das nicht wundern würde. (Ich denke da immer schmerzlich an Star Trek DS9 oder Voyager, die nie einen BluRay-Release bekommen werden, weil das originale Filmmaterial ohne Special Effects gar nicht mehr existiert und schon bei der Produktion vermischt wurde.)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  6. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: gumnade 27.05.19 - 12:21

    Welche Farbe hat Sonic in der Netflix Adaptierung?

    Sic transit gloria mundi

  7. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: Michael H. 27.05.19 - 12:48

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drei Monate ist auch nicht gerade viel Zeit um eine animierte Hauptfigur
    > komplett zu überarbeiten. Ich schätze er wird etwas weniger plüschig und
    > bekommt etwas mehr "Anime" Augen, also größere, und fertig. Aber schauen
    > wir mal was da kommt.

    https://media.comicbook.com/2019/03/sonic-the-hedgehog-fan-edit-leaked-movie-image-1161572-1280x0.jpeg - links ist-zustand, rechts fanmade sollte-zustand

  8. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: Eheran 27.05.19 - 12:50

    Und woher wissen wir jetzt, wie sie ihn umgestalten?
    Ich meine... sie haben vorher auch dieses "Ding" gemacht. Wer sagt, dass jetzt wirklich was besseres raus kommt? Bei so viel Inkompetenz rechne ich mit gar nichts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.19 12:50 durch Eheran.

  9. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: MSW112 27.05.19 - 13:39

    Das Originalmaterial von DS9 und Voyager existiert allerdings. Und genau das ist das Problem, es ist ohne Special Effects. Und beide Serien haben deutlich mehr CGI als TNG.

    Es ist leider eine reine Kostenfrage, das es niemals als "echtes" HD erscheinen wird.

  10. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: Daem 27.05.19 - 13:45

    Rechts natürlich um Längen besser. Aber dann halt auch nicht mehr "realistisch", siehe z.B. die Trennung der Augen. Aber wenn er sowieso als Alien hingestellt wird, darf er ja eigentlich so unrealistisch aussehen wie man will oder?

  11. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: countzero 27.05.19 - 13:49

    Selbst wenn sie nur das Model austauschen, alleine schon das Rendern dauert zum Teil mehrere Stunden pro Bild. Wenn nun der halbe Film neu gerendert werden muss, dauert das schon ein paar Wochen.

  12. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: HaMa1 27.05.19 - 13:53

    ^this
    Der Film kommt in einem knappen Jahr raus (02-2020), ich denke dass es möglich ist wenn die ein paar Überstunden einlegen.
    Auch weiß ich nicht ob das Rendern heutzutage noch so lange dauert, früher auf jeden Fall. Heute kriegt man fast Foto-realistische Grafik in Echtzeit auf Highend PCs hin, da werden die wohl mit einer anständigen Server Farm relativ schnell rendern können.

  13. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: Belgarion2001 27.05.19 - 14:08

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ^this
    > Der Film kommt in einem knappen Jahr raus (02-2020), ich denke dass es
    > möglich ist wenn die ein paar Überstunden einlegen.
    > Auch weiß ich nicht ob das Rendern heutzutage noch so lange dauert, früher
    > auf jeden Fall. Heute kriegt man fast Foto-realistische Grafik in Echtzeit
    > auf Highend PCs hin, da werden die wohl mit einer anständigen Server Farm
    > relativ schnell rendern können.

    "Fotorealistisch in Echtzeit" funktioniert vll bei PC-Games. Die Renderzeiten sind tatsächlich explodiert, was man nur dadurch kompensieren kann, dass man gigantische Renderfarmen mietet.
    Meine Prognose: Der kommt nie raus oder wird geflickschustert. Eine Änderung am Hauptcharakter ist so ziemlich der Worst-Case. Dass die proportionen geändert werden halte ich sogar für unmöglich, weil ja jede Berührung auf das aktuelle Modell angepasst ist. Kann nur schiefgehen...

  14. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: DWolf 27.05.19 - 14:11

    Ist es nicht sowieso fraglich bei einem 100 cm großen, 35 Kg schweren, blauen Igel (Angaben von Sega), der schneller als der Schall laufen und sprechen kann und vom Planeten Mobius kommt, von realistisch zu reden? :D

    Die Fanmade Version hat schon echt die Augen beruhigt. Dieses plüschige Ding was erst im Film vorkommen sollte war schon sehr gruselig. Wie nennt sich das nochmal? Uncanny valley oder?

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  15. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: jls_ 27.05.19 - 14:22

    Ockermonn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Länge aller Motionpunkte gleich bleibt und auch Clipping egal ist
    > dann ja. Die Antwort auf beides wird aber vermutlich "nein" sein.

    Und jetzt stell dir vor, die muessten den Beatpunch vom blocking her ueber die timeline neu modeln... Will mir garnicht vorstellen, wie lange das dauern wuerde!

  16. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: Eheran 27.05.19 - 14:31

    >die muessten den Beatpunch vom blocking her

    Den was vom was? Sind das Fachbegriffe? Ich würde mich über eine Erklärung freuen, vermutlich auch viele andere.

  17. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: xy-maps 27.05.19 - 14:31

    Das ganze dann auch noch durch 14 Layer in Maya Pipen...

  18. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: franzropen 27.05.19 - 14:38

    Für einen Film der mit Echtaufnahmen kombiniert wird, ist es doch etwas komplizierter und aufwendiger.
    Je nachdem wie sich die Proportionen ändern sind auch Nachdrehs erforderlich.

  19. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: Kakiss 27.05.19 - 15:27

    Ich denke sie werden sich an das Budged richten müssen, wenn sie "nur" das Gesicht ändern, könnte es am billigsten rauskommen, da Aufnahmen von hinten ignoriert werden können und proportionsabhängige Aufnahmen nicht zu stark bearbeitet werden müssen.

    So oder so, ne Menge Arbeit...

  20. Re: Muss da nicht einfach nur das Model getauscht werden?

    Autor: jls_ 27.05.19 - 15:42

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >die muessten den Beatpunch vom blocking her
    >
    > Den was vom was? Sind das Fachbegriffe? Ich würde mich über eine Erklärung
    > freuen, vermutlich auch viele andere.

    Mehr oder weniger aehnlicher Non-sens wie von dem Kommentar davor - Hab nur den <sarkasmus> tag vergessen. :)

    Etwas ernster:
    "Nur model austauschen" ist leider in der Praxis oftmals nicht so einfach, da alle nachfolgenden Arbeitsschritte vom Model abhaengig sind und einen entsprechenden Arbeitsaufwand mit sich ziehen, wenn sich upstream etwas aendert.

    Beispiel: Wenn Sonic groessere Augen oder laengere Beine bekommen wuerde, muss man die Controller fuer die Animatoren entsprechend anpassen, neue Texturen erstellen, das Fell an die neuen Geometriepartien anpassen, usw usw.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig
  3. Greenpeace e.V., Hamburg
  4. VfB Stuttgart 1893 AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-69%) 24,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00