Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonos One SL: Nachfolger des Play…

Ikea Symfonsik + Echo Dot = Sonos One -100¤

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ikea Symfonsik + Echo Dot = Sonos One -100¤

    Autor: ZwischendenZeilenLeser 05.09.19 - 17:21

    Wenn ich unbedingt der Meinung bin, eine Sprachsteuerung für einen Sonos-fähigen Lautsprecher zu brauchen, dann kaufe ich mir einen Ikea Symfonsik und einen Echo Dot dazu und weise der Alexa-Gruppe den Symfonsik als bevorzugten Lautsprecher zu. Schon hab ich das gewünschte Ergebnis für 100¤ weniger als bei Sonos.

  2. Re: Ikea Symfonsik + Echo Dot = Sonos One -100¤

    Autor: Avocado 05.09.19 - 23:11

    Schön für dich. Dafür kriegst du dann eine Lösung, die:
    - unpraktischer ist
    - schlechteren Sound liefert
    - (mmn deutlich hässlicher ist)

    Ich habe Sonos-Geräte und hab trotzdem noch selbstgebastelte Raspi Zeros mit Moode und finde beides gut.
    Die Sonos-Teile sehen einfach toll aus, liefern für die Größe nen erstaunlich guten Klang und sind so einfach zu bedienen, wie nur wenig andere Geräte.
    Dafür zahlst du dann halt auch mehr.
    Die Raspi Zeros sind super flexibel und liefern zwar weniger, aber ähnliche Funktionen. Dafür ist das Konfigurieren & Bedienen nicht so bequem.

    Lg

  3. Re: Ikea Symfonsik + Echo Dot = Sonos One -100¤

    Autor: E-Narr 06.09.19 - 08:53

    Avocado schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön für dich. Dafür kriegst du dann eine Lösung, die:
    > - unpraktischer ist
    > - schlechteren Sound liefert
    > - (mmn deutlich hässlicher ist)
    >
    > Ich habe Sonos-Geräte und hab trotzdem noch selbstgebastelte Raspi Zeros
    > mit Moode und finde beides gut.
    > Die Sonos-Teile sehen einfach toll aus, liefern für die Größe nen
    > erstaunlich guten Klang und sind so einfach zu bedienen, wie nur wenig
    > andere Geräte.
    > Dafür zahlst du dann halt auch mehr.
    > Die Raspi Zeros sind super flexibel und liefern zwar weniger, aber ähnliche
    > Funktionen. Dafür ist das Konfigurieren & Bedienen nicht so bequem.
    >
    > Lg

    "Für die Größe erstaunlich guter Klang" - schon mal mit einem Riva Arena verglichen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24