Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Google-TV-Preise für…

als Medienplayer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. als Medienplayer?

    Autor: odoggy 03.04.12 - 13:07

    Kann man die Dinger als Medienplayer benutzer. Also einfach eine HDD per USB dranhängen? Wenn ja, kann der auch alle Formate abspielen (MKV etc.).

    Weiß jemand näheres? Wäre vielleicht als Ersatz für mein WDTV interessant.

  2. Re: als Medienplayer?

    Autor: Bill S. Preston 03.04.12 - 16:09

    odoggy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man die Dinger als Medienplayer benutzer. Also einfach eine HDD per
    > USB dranhängen? Wenn ja, kann der auch alle Formate abspielen (MKV etc.).


    Das würde mich auch mal interessieren!

  3. Re: als Medienplayer?

    Autor: Dr.White 03.04.12 - 16:14

    odoggy Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man die Dinger als Medienplayer benutzer. Also einfach eine HDD per
    > USB dranhängen? Wenn ja, kann der auch alle Formate abspielen (MKV etc.).
    >
    > Weiß jemand näheres? Wäre vielleicht als Ersatz für mein WDTV interessant.

    Wer das Gerät von Sony kauft der ist IMHO gerade erst von den Baumwoll-Feldern gekommen.

    Google TV auf Sony Gerät bedeutet. Vernageltes DRM System mit Cinavia und allen Schikanen die sich Sony für die PS3 hat einfallen lassen. Als Beigabe gibts Youtube.

    Wer glaubt damit irgendwelche Rips an zu schauen und das ganze als Medienplayer nutzen will, wird sehr schnell verstehn worum es sony geht. Kunden Gängelung. Zwangsupdates die rudimentäre Features streichen usw.

    Warum man sich sowas antut und dafür noch zahlt verstehe wer will. Selbst ein jailbreaked ATV mit XBMC kostet um die 100 ¤ und macht alles was die Sony Kiste auch kann. Bei 200 ¤ bin ich schon mit einer Mini HTPC (z.B. Zotac Zbox) Kiste wesentlich besser dran. Openelec(xbmc) drauf und die Kiste schaut nicht nur gut aus und bootet in 5 Sekunden.

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  4. Re: als Medienplayer?

    Autor: Bill S. Preston 04.04.12 - 11:25

    Dr.White schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum man sich sowas antut und dafür noch zahlt verstehe wer will. Selbst
    > ein jailbreaked ATV mit XBMC kostet um die 100 ¤ und macht alles was die
    > Sony Kiste auch kann. Bei 200 ¤ bin ich schon mit einer Mini HTPC (z.B.
    > Zotac Zbox) Kiste wesentlich besser dran. Openelec(xbmc) drauf und die
    > Kiste schaut nicht nur gut aus und bootet in 5 Sekunden.

    Es gibt Leute die haben keine Zeit zum Basteln und interessieren sich daher für Geräte die sozusagen "out of the box" funktionieren! Manche sind sogar bereit mehr als 100 ¤ auszugeben. Wer kommt hier nun vom Feld?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NC & S Systems GmbH, Bovenden
  2. Controlware GmbH, München
  3. Stiftung ICP München, München
  4. IKK classic, Bergisch Gladbach, Bielefeld, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 125,99€
  2. (u. a. Ni No Kuni 2 29,99€, Dark Souls 3 25,49€)
  3. 199,00€
  4. Code 100SGS3


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Merkel verteidigt Bruch des Koalitionsvertrages
  2. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  3. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    1. Server gehackt: Schadsoftware versteckt sich in Asus-Update-Tool
      Server gehackt
      Schadsoftware versteckt sich in Asus-Update-Tool

      Auf Hunderttausenden Asus-Geräten ist eine Schadsoftware über das Update-Tool installiert worden. Mit einer echten Signatur war sie kaum zu erkennen - zielte aber nur auf 600 Geräte.

    2. Youtube: Google will keine teuren Serien mehr produzieren
      Youtube
      Google will keine teuren Serien mehr produzieren

      Mit seinen Eigenproduktionen hat Google versucht, mit Netflix und Amazon zu konkurrieren - diese Strategie ist wohl gescheitert: Insidern zufolge will das Unternehmen keine teuren Serien mehr produzieren. Wie es mit den bisherigen Youtube Originals weitergehen soll, ist noch unbekannt.

    3. Google: Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen
      Google
      Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

      Google ist dabei, eine neue Funktion für seinen Kartendienst Maps zu verteilen: Nutzer können damit öffentliche Veranstaltungen erstellen. Dabei lässt sich neben dem Namen und einer Beschreibung auch der Ort und der Veranstaltungszeitpunkt angeben.


    1. 18:18

    2. 17:45

    3. 16:45

    4. 15:48

    5. 15:34

    6. 13:41

    7. 13:31

    8. 13:16