Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test…

günstige NC In-Ear Alternative für Leute die keine Bügelkopfhörer mögen :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. günstige NC In-Ear Alternative für Leute die keine Bügelkopfhörer mögen :-)

    Autor: Fox85 04.12.18 - 09:41

    Ich verwende seit einem Jahr Sony MDR-EX750NA NC In-Ear's und bin recht zufrieden damit. Hab Sie damals zum Abverkaufspreis von 65¤ bekommen und der Normalpreis bei Amazon ist derzeit 85~100¤. Das NC arbeitet gut im Zug oder Flieger und wenn man Musik dazu laufen lässt sind Stimmen im Großraumbüro oder Zug auch nicht mehr hörbar. Der Accu hält gute 10-14 Stunden und ist in 2 Stunden wieder voll. Ein gewisses Grundrauschen ist wahrnehmbar aber stört nur, wenn es eh schon sehr leise ist und dann brauch ich eh kein NC. Die Micros zur Messung des Umgebungsschalls befinden sich direkt an der Rückseite der Ohrstöpsel.
    Die Kopfhörer funktionieren auch wenn der Accu leer ist allerdings muss man dann den Schiebregler auf "off" stellen sonnst hört man nichts. Mir ist schon einmal während einer Telco der Accu ausgegangen und dann hab ich mich 3 mal neu eingewählt bis ich drauf gekommen bin, dass der Accu vom Headset leer war :-)

    Klang und vor allem Bässe find ich auch gut und kann diese In-Ear's jedem empfehlen, der nicht 300¤+ ausgeben will. Als gute Alternative kann ich die Bose QuietComfort 20 empfehlen, kosten ähnlich viel sind aber vom NC wesentlich besser dafür finde ich die Sony bei der Musikwiedergabe vom Klangbild her besser aber das ist auch Geschmacksache (Sony basslastig)

    Sony MDR-EX750NA
    Typ: dynamisch, geschlossen
    Treibereinheiten: Kalotte, 9 mm (mit CCAW)
    Empfindlichkeit: 103 dB/mW (eingeschaltet), 100 dB/mW (ausgeschaltet)
    Frequenzgang: 5 Hz – 40 kHz
    Masse: 27 g (ohne Kabel)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.18 09:45 durch Fox85.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)
  3. Bosch Gruppe, Reutlingen
  4. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

  1. Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau
    Ice Lake
    Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

    Mit Ice Lake kommt auch Intels 11. Generation der integrierten GPUs. Sie soll viele moderne Titel zumindest spielbar machen und ermöglicht auch Adaptive Sync. Eine andere Funktion dürfte jedoch bald umstritten sein.

  2. Prozessoren: Intels 3D-Chip Foveros stapelt Dies mit 10 und 22 Nanometern
    Prozessoren
    Intels 3D-Chip Foveros stapelt Dies mit 10 und 22 Nanometern

    Auch bei Intel setzen sich die Multichip-Module durch. Die Dies werden aber mit erweiterter EMIB-Technik gestapelt - vom Notebook bis zum Server und mit speziellen Chiplets für x86-Kerne, Grafik und I/O.

  3. CPU-Architektur: Ice Lake bekommt Sunny Cove, um AMD auf Abstand zu halten
    CPU-Architektur
    Ice Lake bekommt Sunny Cove, um AMD auf Abstand zu halten

    Die bisher als Ice Lake bekannten Prozessoren für Desktop, Notebook und Server bekommen eine neue Architektur. Die gibt es - wie bei AMD - auch als Chiplets, aber laut Intel mit deutlich höherer Leistung pro Takt.


  1. 15:50

  2. 15:00

  3. 15:00

  4. 14:45

  5. 14:00

  6. 13:22

  7. 12:30

  8. 12:12