Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test…

Vorgänger ist eine Fehlkonstruktion - Windgeräusch Verstärker

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorgänger ist eine Fehlkonstruktion - Windgeräusch Verstärker

    Autor: GourmetZocker 29.11.18 - 19:04

    Ob das bei dem neuen auch der Fall ist? Windgeräusche werden beim Vorgänger extrem verstärkt, mehr als bei normalen Kopfhörer.

  2. Re: Vorgänger ist eine Fehlkonstruktion - Windgeräusch Verstärker

    Autor: ip (Golem.de) 30.11.18 - 12:24

    Der Hinweis eines Lesers hat uns auf den Modus zur Windreduzierung hingewiesen. Der Schiebeschalter für die Intensität der Geräuschreduzierung muss auf die erste Stufe gestellt werden, die aber leicht übersprungen und damit übersehen wird. Diesen Modus gibt es auch beim Vorgängermodell - vielleicht ist das eine Hilfe?

    Wir haben die Passage dazu im Test angepasst. Damit stören Windgeräusche weniger, aber die Funktion ist schon sehr versteckt. Und Sony dokumentiert die Funktion leider nicht in der Anleitung zum Kopfhörer.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  3. Re: Vorgänger ist eine Fehlkonstruktion - Windgeräusch Verstärker

    Autor: GourmetZocker 30.11.18 - 16:58

    Hab gerade in der headphones App für iOS nachgeschaut. Da gibts nur eine Seite und windunterdrückung ist leider nicht dabei.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.18 16:59 durch GourmetZocker.

  4. Re: Vorgänger ist eine Fehlkonstruktion - Windgeräusch Verstärker

    Autor: ip (Golem.de) 03.12.18 - 13:17

    ich habe es eben nochmal probiert, die Einstellung ist auch in der iOS-App zu finden - sowohl beim WH-1000XM2 als auch beim WH-1000XM3. Aber wie kritisiert, ist das wirklich nur schwer zu finden. Nochmal etwas ausführlicher:

    Der Bereich Umg-Geräuch-Strg in der Headphones-App wird angetippt. Daraufhin erscheint ein Schieberegler, um die Intensität der Geräuschreduzierung justieren zu können.

    Wenn der Regler ganz links ist, ist die Rauschunterdrückung auf Maximum gestellt. Von hier aus bewegt man den Regler ganz, ganz vorsichtig nach rechts bis zum ersten Einrastpunkt. Die Beschreibung wechselt von Rauschunterdrückung zu Windgeräuschreduzierung. Das ist noch der Bereich, bevor der Regler einen der Umgebungsgeräusch-Level anzeigt.

    Leider merkt sich der Kopfhörer die Einstellung nicht, so dass diese immer wieder erneut aktiviert werden muss, wenn der Kopfhörer zwischendurch ausgeschaltet wird.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. EDAG Engineering GmbH, Wolfsburg
  3. ID Logistics über IBS GmbH, Dortmund, Weilbach, Hammersbach
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 4,99€
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

  1. Cloud-Storage: AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen
    Cloud-Storage
    AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen

    Apple, Netflix, Pinterest: Viele große Kunden zahlen allein durch den Transfer von Daten aus der Cloud Rechnungen in Millionenhöhe. Cloud-Anbieter verdienen daran nicht nur viel, sondern binden ihre Kunden auch effizient an ihre Plattform. Apple will sich deshalb wohl unabhängiger machen.

  2. Bill McDermott: Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Servicenow
    Bill McDermott
    Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Servicenow

    Hinter dem Weggang des SAP-Chefs steckte offenbar ein anderes Job-Angebot. Bill McDermott führt nun den auf IT-Support-Management spezialisierten Cloud-Anbieter Servicenow, dessen Chef zu Nike wechselt.

  3. Pixel 4: Keine 90 Hz bei unter 75 Prozent Displayhelligkeit
    Pixel 4
    Keine 90 Hz bei unter 75 Prozent Displayhelligkeit

    Das neue Pixel 4 schaltet je nach Situation von 60 auf 90 Hz um und ermöglicht so unter anderem ein geschmeidiges Scrolling. Nach welchen Kriterien Google hier die Bildrate ändert, ist nicht ganz klar - die Helligkeit hat aber definitiv Auswirkungen.


  1. 11:58

  2. 11:30

  3. 11:17

  4. 11:02

  5. 10:47

  6. 10:32

  7. 10:14

  8. 09:57