Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Wiedergeburt des Walkmans…

Warum gerade Walkman?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum gerade Walkman?

    Autor: HaMa1 06.01.15 - 16:00

    Also früher war ein Walkman ein günstiges Alltags-Gerät mit mittelmäßiger Qualität und keine Audiophile Spielerei.

    Und die jungen Leute wissen wahrscheinlich gar nicht mehr was ein Walkman eigentlich war.

  2. Re: Warum gerade Walkman?

    Autor: Balion 06.01.15 - 16:07

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die jungen Leute wissen wahrscheinlich gar nicht mehr was ein Walkman
    > eigentlich war.

    Ja, für die ist dieses Gerät auch gar nicht gedacht, dass sich wahrscheinlich zur Markteinführung im Bereich 800 - 1000 ¤ bewegt.

  3. Re: Warum gerade Walkman?

    Autor: Trollversteher 06.01.15 - 16:08

    >Also früher war ein Walkman ein günstiges Alltags-Gerät mit mittelmäßiger Qualität und keine Audiophile Spielerei.

    Äh, falsch - Sony hat diesen Namen geprägt und danach wurden dann einfach sämtliche tragbaren Mini-Kassetten-Geräte im Volksmund "Walkman" genannt - trotzdem zählten die Sony Geräte immer zu den teureren Markenmodellen mit spitzen Klangqualität - die Flagschiffmodelle kosteten damals locker einige hundert D-Mark während der 08-15 Noname billig-"Walkman" aus der Technik-Ramsch-Ecke im Kaufhaus schon für 10-20 DM zu haben war.
    Das Topmodell, der "Walkman Professional TC-D5" hat zur Markteinführung in der größten Version ca 900$ gekostet, was in den 80ern, an der Kaufkraft gemessen, deutlich mehr war als heute 1200¤.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.15 16:12 durch Trollversteher.

  4. Re: Warum gerade Walkman?

    Autor: genussge 06.01.15 - 16:10

    Und was ist "früher"? Der erste Walkman TPS-L2 kam Ende der 70er / Anfang der 80er für mehrere Hundert Mark in den Handel. Glaube es waren ca. 700 DM - also in etwa genauso teuer mit Inflation.

  5. Re: Warum gerade Walkman?

    Autor: HaMa1 06.01.15 - 16:32

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Topmodell, der "Walkman Professional TC-D5" hat zur Markteinführung in
    > der größten Version ca 900$ gekostet, was in den 80ern, an der Kaufkraft
    > gemessen, deutlich mehr war als heute 1200¤.

    Das war aber kein übliches Gerät oder das was man allgemein unter einem Walkman verstand, sondern mehr ein Mini Kasettenrecorder.

    Der klassische Walkman war wohl eher der TPS-L2

  6. Re: Warum gerade Walkman?

    Autor: Legacyleader 06.01.15 - 16:48



    Star Lord!! :)

  7. Re: Warum gerade Walkman?

    Autor: b1nary 06.01.15 - 19:03

    Die vermarkten ihre mp3 player schon immer unter diesem begriff. Und wer nicht gerade zum billigen plastik modell greift wird von der qualität sicher überrascht sein.

    Leicht verwunderlich das das niemand zu kennen scheint. War es doch jeweils die beste iPod alternative, bzw war der iPod nur die teure alternative zum walkman von sony.

  8. Re: Warum gerade Walkman?

    Autor: Endwickler 06.01.15 - 19:44

    Legacyleader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > the-artifice.com/wp-content/uploads/2014/09/g1-578x200.jpg
    >
    > Star Lord!! :)

    Endlich erkennt mal jemand seinen Namen an. .-)

  9. Re: Warum gerade Walkman?

    Autor: RoyDigerhund 06.01.15 - 19:45

    Ich hatte damals einen Aiwa HS PX 547 mit LCD Kabel Fernbedienung.
    Der war klanglich auch top zu seiner Zeit.
    Habe dafür (müsste 1994 gewesen sein) neu 700 DM bezahlt.
    Dazu kamen dann noch Kopfhörer für rund 100 DM die ich mir dazugekauft habe, die originalen waren nicht so gut.

  10. Re: Warum gerade Walkman?

    Autor: Garius 06.01.15 - 19:46

    Mag ja sein das die Dinger von der Klangqualität toll sind. Leider hatte ich bei all meinen drei Versuchen Pech. Einmal wurde das Ding nicht erkannt, das Ersatzgerät hat ständig nach zwei Sekunden Kopierversuch abgebrochen um dann ebenfalls nicht mehr erkannt zu werden und das zweite Ersatzgerät hat dann offenbar selbständig hin und wieder den Speicher gelöscht.
    Nun hat das Gerät auch nur 150 ¤ gekostet. Dennoch hätte mir jeder 19,99 ¤ MP3 Stick einen besseren Dienst geleistet.

  11. Re: Warum gerade Walkman?

    Autor: Trollversteher 07.01.15 - 08:23

    >Das war aber kein übliches Gerät oder das was man allgemein unter einem Walkman verstand, sondern mehr ein Mini Kasettenrecorder.
    >Der klassische Walkman war wohl eher der TPS-L2

    Auch der hat bei Markteinführung mal 200$ gekostet, was 1979 noch ein kleines Vermögen war.

  12. Re: Warum gerade Walkman?

    Autor: Garius 07.01.15 - 10:06

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch der hat bei Markteinführung mal 200$ gekostet, was 1979 noch ein
    > kleines Vermögen war.
    Mag ja sein. Technologisch war das Teil damals ja aber auch ein regelrechte Revolution und nicht nur "ein weiteres Gerät" wie der neue NW-ZX2.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Creos Deutschland GmbH, Saarbrücken
  2. Applied Materials WEB COATING GmbH, Alzenau
  3. über HSH+S Management und Personalberatung GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)
  4. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.

  2. Universalsteuergerät: Bosch will Flugtaxis mit Autosensoren billiger machen
    Universalsteuergerät
    Bosch will Flugtaxis mit Autosensoren billiger machen

    Der Automobilzulieferer Bosch will künftig vom Geschäft mit Flugtaxis profitieren. Für einen Bruchteil der bisherigen Kosten könnten Steuergeräte hergestellt werden.

  3. US-Boykott: Huawei erwägt alternatives Betriebssystem zu Android
    US-Boykott
    Huawei erwägt alternatives Betriebssystem zu Android

    Nach dem US-Boykott gegen Huawei will der chinesische Hersteller ein eigenes Betriebssystem für Smartphones weiterentwickeln, gleichzeitig aber auch nach Alternativen anderer Hersteller Ausschau halten. Genügend Teile für eine dreimonatige Produktionsphase seien zudem vorhanden.


  1. 17:42

  2. 17:28

  3. 17:08

  4. 16:36

  5. 16:34

  6. 16:03

  7. 15:48

  8. 15:25