Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonys WH-1000XM3: Oberklasse-ANC…

UX Fail

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. UX Fail

    Autor: atikalz 11.01.19 - 20:19

    Die Touch Steuerung ist der größte Mist. Hab den Vorgänger gekauft, aber der ging zurück. Das ist ein Rückschritt gegenüber Knöpfe wie beim Momentum Wireless oder den bose QC. Nix intuitiv, fehleingaben etc. wenn man den Kopf mit den Händen am Ohr stützt, Zack ein Lied weiter oder lauter.
    Bloß nicht kaufen. Dazu horrende Akku oder Muschel Polster Austausch kosten!

  2. Re: UX Fail

    Autor: FrankGallagher 11.01.19 - 20:28

    Klingt eher nach einem Layer 8 Fail.
    Ich besitze den Vorgänger und bin mit der Touch Bedingungen äußerst zufrieden.

  3. Re: UX Fail

    Autor: ichbinsmalwieder 11.01.19 - 20:43

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt eher nach einem Layer 8 Fail.
    > Ich besitze den Vorgänger und bin mit der Touch Bedingungen äußerst
    > zufrieden.

    Ich besitze seit kurzem den XM3 und bin höchst zufrieden, ohne Einschränkungen.
    Tolles Gerät.
    Und nach draußen würde ich mit sowas auf dem Kopf sowieso niemals gehen, aber jeder wie er meint...

  4. Re: UX Fail

    Autor: elementsti 11.01.19 - 20:46

    Ich benutze ebenso den Vorgänger und die Steuerung finde ich richtig gut. Hab den Kopfhörer 5 Tage die Woche mindestens 3h-5h pro Tag im Einsatz. Ich bin sehr zufrieden damit.

  5. Re: UX Fail

    Autor: Psy2063 12.01.19 - 08:47

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nach draußen würde ich mit sowas auf dem Kopf sowieso niemals gehen,

    warum nicht? grade da spielt er doch erst seine stärken so richtig aus. ich finde es einfach großartig bei meiner täglichen sbahn fahrt nichts mehr von den anderen dummen menschen mitbekommen zu müssen.

  6. Re: UX Fail

    Autor: elf 13.01.19 - 09:55

    Bei uns übertreiben es viele mit dem "Mist der anderen Menschen nicht zuhören müssen"s. Ich erlebe es immer wieder, dass diese die Durchsage nicht mitbekommen, dass der Zug vorzeitig wendet...

  7. Re: UX Fail

    Autor: Psy2063 14.01.19 - 09:43

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei uns übertreiben es viele mit dem "Mist der anderen Menschen nicht
    > zuhören müssen"s. Ich erlebe es immer wieder, dass diese die Durchsage
    > nicht mitbekommen, dass der Zug vorzeitig wendet...

    hier gibt es keine Durchsagen mehr, nur noch Displays

  8. Re: UX Fail

    Autor: elf 14.01.19 - 10:05

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hier gibt es keine Durchsagen mehr, nur noch Displays
    Da muss man aber regelmäßig (nach jedem Halt) aktiv hinschauen. Bei uns in München sieht man in der S-Bahn immerhin, dass die Zielhaltestelle in der falschen Richtung liegt. Aber diese Anzeigen beachtet auch niemand.

    Andererseits werden die Menschen heutzutage derart mit Information zugeschüttet, dass wesentliche Abweichungen vom Normalfall einfach nicht mehr wahrgenommen werden. Beispielsweise gilt folgendes auch für Leute, die keine Kopfhörer tragen: Ob ein Bahnsteig auf der linken oder rechten Seite angefahren wird, wird unmittelbar vor jedem Halt durchgesagt - praktisch ausnahmslos korrekt. Manchmal gibt das zusätzlich auch der Zugführer per Durchsage durch. Dennoch stehen mit Abstand die meisten Leute grundsätzlich an der Tür, an der sie sonst auch immer an dieser Station aussteigen. Nicht mal den merklichen Ruck über einer Weiche beim Gleiswechsel bekommen sie mit, wenn der Zug ausnahmsweise den Bahnsteig von der anderen Seite anfährt. Für mich ist das nicht zu "überspüren". Alle anderen verbleiben in ihrer Traumwelt oder wo auch immer die sich gerade aufhalten.

  9. Re: UX Fail

    Autor: ichbinsmalwieder 14.01.19 - 15:06

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinsmalwieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und nach draußen würde ich mit sowas auf dem Kopf sowieso niemals gehen,
    >
    > warum nicht? grade da spielt er doch erst seine stärken so richtig aus. ich
    > finde es einfach großartig bei meiner täglichen sbahn fahrt nichts mehr von
    > den anderen dummen menschen mitbekommen zu müssen.

    Weil man IMHO (!) damit deppert aussieht.
    ÖPNV fahre ich sowieso nicht, ausser es ist abzusehen, dass ich die Rückfahrt alkoholbedingt nicht mehr mit dem Auto absolvieren kann/darf.

  10. Re: UX Fail

    Autor: elf 14.01.19 - 15:51

    ich finde zwar auch, dass Kopfhörer in der Öffentlichkeit "deppert" aussehen. Aber schlimmer finde ich da fast noch Apples kabellose EarPods. Mei, ist halt Geschmackssache und manche wollen eben auffallen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 9 Duos N960F/DS 128 GB für 699€ inkl. Direktabzug und Apple iPhone XS...
  2. 55,70€
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  4. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten