Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonys WH-1000XM3: Oberklasse-ANC…

UX Fail

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. UX Fail

    Autor: atikalz 11.01.19 - 20:19

    Die Touch Steuerung ist der größte Mist. Hab den Vorgänger gekauft, aber der ging zurück. Das ist ein Rückschritt gegenüber Knöpfe wie beim Momentum Wireless oder den bose QC. Nix intuitiv, fehleingaben etc. wenn man den Kopf mit den Händen am Ohr stützt, Zack ein Lied weiter oder lauter.
    Bloß nicht kaufen. Dazu horrende Akku oder Muschel Polster Austausch kosten!

  2. Re: UX Fail

    Autor: FrankGallagher 11.01.19 - 20:28

    Klingt eher nach einem Layer 8 Fail.
    Ich besitze den Vorgänger und bin mit der Touch Bedingungen äußerst zufrieden.

  3. Re: UX Fail

    Autor: ichbinsmalwieder 11.01.19 - 20:43

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt eher nach einem Layer 8 Fail.
    > Ich besitze den Vorgänger und bin mit der Touch Bedingungen äußerst
    > zufrieden.

    Ich besitze seit kurzem den XM3 und bin höchst zufrieden, ohne Einschränkungen.
    Tolles Gerät.
    Und nach draußen würde ich mit sowas auf dem Kopf sowieso niemals gehen, aber jeder wie er meint...

  4. Re: UX Fail

    Autor: elementsti 11.01.19 - 20:46

    Ich benutze ebenso den Vorgänger und die Steuerung finde ich richtig gut. Hab den Kopfhörer 5 Tage die Woche mindestens 3h-5h pro Tag im Einsatz. Ich bin sehr zufrieden damit.

  5. Re: UX Fail

    Autor: Psy2063 12.01.19 - 08:47

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nach draußen würde ich mit sowas auf dem Kopf sowieso niemals gehen,

    warum nicht? grade da spielt er doch erst seine stärken so richtig aus. ich finde es einfach großartig bei meiner täglichen sbahn fahrt nichts mehr von den anderen dummen menschen mitbekommen zu müssen.

  6. Re: UX Fail

    Autor: elf 13.01.19 - 09:55

    Bei uns übertreiben es viele mit dem "Mist der anderen Menschen nicht zuhören müssen"s. Ich erlebe es immer wieder, dass diese die Durchsage nicht mitbekommen, dass der Zug vorzeitig wendet...

  7. Re: UX Fail

    Autor: Psy2063 14.01.19 - 09:43

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei uns übertreiben es viele mit dem "Mist der anderen Menschen nicht
    > zuhören müssen"s. Ich erlebe es immer wieder, dass diese die Durchsage
    > nicht mitbekommen, dass der Zug vorzeitig wendet...

    hier gibt es keine Durchsagen mehr, nur noch Displays

  8. Re: UX Fail

    Autor: elf 14.01.19 - 10:05

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hier gibt es keine Durchsagen mehr, nur noch Displays
    Da muss man aber regelmäßig (nach jedem Halt) aktiv hinschauen. Bei uns in München sieht man in der S-Bahn immerhin, dass die Zielhaltestelle in der falschen Richtung liegt. Aber diese Anzeigen beachtet auch niemand.

    Andererseits werden die Menschen heutzutage derart mit Information zugeschüttet, dass wesentliche Abweichungen vom Normalfall einfach nicht mehr wahrgenommen werden. Beispielsweise gilt folgendes auch für Leute, die keine Kopfhörer tragen: Ob ein Bahnsteig auf der linken oder rechten Seite angefahren wird, wird unmittelbar vor jedem Halt durchgesagt - praktisch ausnahmslos korrekt. Manchmal gibt das zusätzlich auch der Zugführer per Durchsage durch. Dennoch stehen mit Abstand die meisten Leute grundsätzlich an der Tür, an der sie sonst auch immer an dieser Station aussteigen. Nicht mal den merklichen Ruck über einer Weiche beim Gleiswechsel bekommen sie mit, wenn der Zug ausnahmsweise den Bahnsteig von der anderen Seite anfährt. Für mich ist das nicht zu "überspüren". Alle anderen verbleiben in ihrer Traumwelt oder wo auch immer die sich gerade aufhalten.

  9. Re: UX Fail

    Autor: ichbinsmalwieder 14.01.19 - 15:06

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinsmalwieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und nach draußen würde ich mit sowas auf dem Kopf sowieso niemals gehen,
    >
    > warum nicht? grade da spielt er doch erst seine stärken so richtig aus. ich
    > finde es einfach großartig bei meiner täglichen sbahn fahrt nichts mehr von
    > den anderen dummen menschen mitbekommen zu müssen.

    Weil man IMHO (!) damit deppert aussieht.
    ÖPNV fahre ich sowieso nicht, ausser es ist abzusehen, dass ich die Rückfahrt alkoholbedingt nicht mehr mit dem Auto absolvieren kann/darf.

  10. Re: UX Fail

    Autor: elf 14.01.19 - 15:51

    ich finde zwar auch, dass Kopfhörer in der Öffentlichkeit "deppert" aussehen. Aber schlimmer finde ich da fast noch Apples kabellose EarPods. Mei, ist halt Geschmackssache und manche wollen eben auffallen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SOPAT GmbH, Berlin
  2. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher
  3. VPV Versicherungen, Stuttgart
  4. ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps war ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50