Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielemaus für Einsteiger

Razor Qualität

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Razor Qualität

    Autor: X99 11.11.09 - 09:07

    Das problem bei Razor Mäusen ist die bekannte üble Qualität.
    Ich weiß nicht warum aber ich hab mir vor ner ganzen weile, als die Mäuse gerade rauskamen, für viel Geld so eine Maus gekauft. Natürlich ging sie Kaputt, hatte zum Glück aber noch Garantie, leider musste die Maus eingeschickt werden, was Wochen dauerte bis ich Ersatz bekam. Da meine Maus an einem bekannten Problem starb, was haufenweise auftraf, hatte ich wenig Probleme mit dem Händler.
    Hinzu kommt, dass die Mäuse nicht wirklich gut gebaut sind. Die Form ist schrecklich, an alle Tasten kommt man in der Regel nicht ran und meist löst sich die Beschichtung ab. Das rechtfertigt den Preis ja nun wirklich absolut nicht.
    Die Tastaturen sind ja noch übler. Haben gar nichts aber wirklich gar nichts zu bieten, keine Sondernfunktionstasten, keine gute Qualität, man könnte meinen sie würden nur 10 Euro kosten, kosten aber stolze 70+ Euro.
    Aber der Pöbel lässt sich gerne blenden und kauft sich sowas. Ich hab mich ja am anfang auch blenden lassen, nun gut, da gabs auch noch keine Userbewertungen, irgend jemand muss ja der erste sein.

  2. Re: Razor Qualität

    Autor: - 11.11.09 - 09:15

    Ich muss sagen, ich bin mit meiner Diamondback sehr zufrieden!
    Liegt gut in der Hand, lässt sich einwandfrei bedienen und gleitet sehr schön.
    Hatte mal ein Problem mit der linken Maustaste, die "prellte". D.h. ich hab mit jeden Klick einen doppel- oder dreifach Klick gemacht. Äußerst nervig!
    Der Austausch klappte aber reibungslos und vorallem auch sehr schnell!

  3. Re: Razor Qualität

    Autor: pka 11.11.09 - 09:18

    Also ich habe eine Razer Lycosa Tastatur und kann mich net beklagen.

  4. Re: Razor Qualität

    Autor: 16566784 11.11.09 - 09:28

    Ich und mehrere meiner Freunde haben eine MX518 im Einsatz, diese war noch bei keinem kaputt und geht bei allen noch wie am ersten Tag. Allerdings wurden zwischendruch sämtliche Razer-Mäuse bzw. auch die G-Serie von Logitech gekauft. Nun alle gingen nach und nach kaputt - auch ohne das man Sie gegen die Wand geworfen hat oder ähnliches ;)

    Ich finde das Preis/Leistungsverhältnis stimmt bei den meisten sogenannten "Gamer-Artikeln" nicht. Statt in viel Werbung zu investieren würde ich lieber ein Qualitativ hochwertiges Produkt auf den Markt bringen. Das verkauft sich dann von alleine, wenn der Preis stimmt.

    Aber gut die wollen ja immer wieder eine Mouse verkaufen, da fällt die zu hohe Qualität schwer...

  5. Re: Razor Qualität

    Autor: AlGrande 11.11.09 - 09:34

    Ich weiß ja nicht, wie es mit den neuen Mäusen ist. Meine Boomslang 2000 habe ich noch DM bezahlt (9 Jahre alt) und die läuft trotz Dauerbelastung immer noch einfwandfrei. Einzig der Gummi der linken Maustaste fängt an sich oberflächlich abzulösen - ist aber zum Glück dick...

    Allerdings sagt das leider nichts über die neue Qualität aus...

  6. Re: Razor Qualität

    Autor: Wuzz 11.11.09 - 09:36

    Microsoft Habu (=Razer Technik) seit mehr als 2 Jahren im Dauereinsatz. Keine Probleme. Kostenpunkt damals 45€. Fand ich sehr teuer und hätte ich mir so wohl auch eher nicht gekauft - geschenkt ist sie trotzdem toll.

  7. Re: Razor Qualität

    Autor: -.-' 11.11.09 - 09:47

    Mit den Razor Mäusen habe ich keinerlei Probleme, ich kann nur sagen das meine Razor Lycosa leider aus einer fehlerhaften Serie ist.

    Das Problem ist bekannt, es gibt online ein Umtauschprogramm. Leider ist der Dienst jedesmal dann nicht verfügbar wenn ich sie einsenden will.

  8. Re: Razor Qualität

    Autor: Zitr0ne 11.11.09 - 10:18

    Statement ggn. blender...

    An ersten Poster: Jede Firma in Ihrem Anfangsstatus hat Probleme mit der Qualität und das du Probleme mit dem Händler hast kann Razer nichts dafür, hättest dus dir halt gleich bei Razer bestellt!

    Ich selber HATTE die Razer Lachesis, aber die ist jetzt nur noch für mein Laptop und mein LAN-Pc am start....
    Meine neue ist die atemraubende Roccat Kone 3200dpi. Traumhaft, absolut locker und grifffest in der Hand und in CSS fühl ich mich wohl. War auf der Orbit und ging richtig gut was rein mit der ;)

    Klarstellung meiner Aussagen: Entscheiden zwischen Razer und Roccat, sehr schwer.....
    Razer hat gute Produkte, sowohl in der Qualität als auch in der Verarbeitung.
    Wobei ich Roccat bevorzuge, aus dem Grund das es ein frisches Unternehmen ist und von Anfang an überzeugte im Gegensatz zu Razer...

    Mfg

  9. Re: Razor Qualität

    Autor: sparvar 11.11.09 - 11:34

    mh...also ich kann mich nicht beklagen. bisher erst eine razor maus defekt gewesen - und dass nach 5 jahren...
    und derzeit auch wieder eine razor maus im betrieb. das mit den tasten ist der beidhändigen ergonomie geschuldet. (worüber ich als linkshänder froh bin)

  10. Re: Razor Qualität

    Autor: Logitech 11.11.09 - 12:04

    Habe seit 5 Jahren meine MX518. Sie läuft tadellos.

  11. Re: Razor Qualität

    Autor: Logitech 11.11.09 - 12:07

    Korrigiere: seit 4 Jahren :P
    Die Mouse gibts mittlerweile auch recht günstig.

  12. Re: Razor Qualität

    Autor: Wurstbrot 11.11.09 - 14:04

    Meine Diamondback hat jetzt locker 5 Jahre auf dem Buckel. Ab und an mach ich die mal auf und fummel den Tabak sowie anderen Dreck aus dem inneren und schon fluppt wieder alles so wie es soll.

    Ich kann mich absolut nicht beschweren. Ich würde mir jederzeit wieder eine Maus von Razor kaufen.

  13. Re: Razor Qualität

    Autor: Marcson 11.11.09 - 14:05

    Ich habe hier noch eine MX500, die noch bestens funktioniert. Dummerweise habe ich auf einer LAN vor vielen vielen Jahren mal Malzbier über die Maus geschüttet. Dadurch war alles etwas verklebt. Ich hab das Ding dann geöffnet, gereinigt, zusammengebastelt. Läuft zwar super, aber ich habe beim Mausrad ein Teil vergessen, jetzt rastet es nicht mehr, was beim Spielen etwas nerven kann ^_^

  14. Re: Razor Qualität

    Autor: Wurstbrot 11.11.09 - 14:06

    Hatte ich auch mal, da die Garantie aber schon abgelaufen war hab ich die mal selber geöffnet. Da war 'ne Menge Dreck unter der Taste direkt über dem Mikroschalter. Dreck entfernt, ein wenig sauber gemacht und schon ging wieder alles.

    Das gleiche Spiel hatte ich vor kurzem aber auch mit meiner Logitech MX-300. Auch da hat öffnen und reinigen geholfen.

  15. Re: Razor Qualität

    Autor: lalala 11.11.09 - 14:59

    Ich hab die MouseMan® Dual Optical von Logitech jetzt seit 7 Jahren im einsatz leider ist das Kabel mitlerweile sehr lediert weil es ein paar mal in der Ausziehschublade für die Tastatur hängengeblieben ist. Aber sie Läuft einband frei und war ihr 45€/DM (ich weiß es nichtmehr) auf alle fälle wert.

    Solange sie läuft werde ich keine neue Kaufen und wenn sie Kaputt ist. Hab ich ein problem ich bin von den neuen Logitech Pordukten nichtmehr so überzeugt und z.b. die Razer Mäuse .. find ich mehr als hässlich ;)

  16. Re: Razor Qualität

    Autor: Kredo 11.11.09 - 15:04

    Ach die Trackballs sind doch noch super von Logitech. Die sind glücklicherweise in der Entwicklung stehen geblieben und wurden nicht verschlimmbessert.

  17. Re: Razor Qualität

    Autor: Doomhammer 11.11.09 - 20:20

    Wuzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft Habu (=Razer Technik) seit mehr als 2 Jahren im Dauereinsatz.
    > Keine Probleme. Kostenpunkt damals 45€. Fand ich sehr teuer und hätte ich
    > mir so wohl auch eher nicht gekauft - geschenkt ist sie trotzdem toll.

    Ja, kaufen würde ich den Mist von Microsoft auch nicht nochmal. Sorry, aber der Dreck ging am nächsten Tag zurück und wurde gegen eine gute Logitech MX518 eingetauscht. Da hat wenigstens alles sofort funktioniert, ohne das man großartig Extra-Software installieren muß, oder geschweige den die Maus zu flashen. Was soll eigentlich eine Maus zu flashen?!?!?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IServ GmbH, Nordrhein-Westfalen
  2. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  3. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  4. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Bonn, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 245,90€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
      Docsis 3.1 Remote-MACPHY
      10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

      Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

    2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
      Sindelfingen
      Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

      In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

    3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


    1. 18:42

    2. 16:53

    3. 15:35

    4. 14:23

    5. 12:30

    6. 12:04

    7. 11:34

    8. 11:22