1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SR5012 und SR6012: Marantz stellt…

Ernsthaft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ernsthaft?

    Autor: User_x 25.07.17 - 17:19

    Gibt es wirklich noch in massen Käufer die sich noch solche Bolzen kaufen?

  2. Re: Ernsthaft?

    Autor: Slurpee 25.07.17 - 18:16

    Wenn du ne bessere Möglichkeit kennst, Fernseher und Soundanalge bequem X Endgeräten zur Verfügung zu stellen, immer her damit!

  3. Re: Ernsthaft?

    Autor: RichieMc85 25.07.17 - 20:32

    Was willst du dir denn sonst kaufen? Wer Wert auf guten Klang legst muss halt investieren. Die beiden Marantz sind da schon billig, wenn man weiß das sie in wenigen Monaten für 600 bzw. 900 angeboten werden. Die Uvp bei Av ist eh immer lächerlich.

  4. Re: Ernsthaft?

    Autor: exxo 25.07.17 - 22:02

    Es hat sich eigentlich etwas geändert.

    Die einen kaufen was kompaktes und die anderen halt dicke AVR.

    In den 1980ern hatten ambitionierte Goldohren Stereo Anlagen die in Racks standen die vom Boden bis zur Brust reichten. Heute stellt man sich einen 9.1.2 AVR mit Atmos hin.

    Wer früher die kleine Kompaktanlage von Philips mit der Pappmache Rückwand gekauft hat oder sich Bang und Olufsen gönnte, der nimmt heute halt Sonos.

  5. Re: Ernsthaft?

    Autor: RichieMc85 25.07.17 - 22:43

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es hat sich eigentlich etwas geändert.
    >
    > Die einen kaufen was kompaktes und die anderen halt dicke AVR.
    >
    > In den 1980ern hatten ambitionierte Goldohren Stereo Anlagen die in Racks
    > standen die vom Boden bis zur Brust reichten. Heute stellt man sich einen
    > 9.1.2 AVR mit Atmos hin.
    >
    > Wer früher die kleine Kompaktanlage von Philips mit der Pappmache Rückwand
    > gekauft hat oder sich Bang und Olufsen gönnte, der nimmt heute halt Sonos.

    Ob diese Komplettanlagen mit guten LS mithalten können vermag ich leider nicht zu sagen. Für mich zählt die Flexibilität.

  6. Re: Ernsthaft?

    Autor: User_x 25.07.17 - 23:37

    sonos bzw. aktivlautsprecher wie die xeo von dynaudio...

    letztendlich (meines eindrucks - jeder hat ja nen eigenen) will fast niemand mehr bzw. eben die breite masse wirklich irgendwelche senkrechten särge im zimmer stehen haben, dazu dann noch 19' Zoll trümmer verteilt entweder unter dem fernseher oder irgendwo übereinander gestapelt und mehr hässlich als nütlzlich (wogegen auch das ganze chrome der kisten dann nix mehr hilft).

    ich persönlich hab aber das was ich will auch noch nicht gefunden. ein / zwei lautsprecher (müssen nicht mal in mehreren zimmern stehen) aber eben der sich wie ein server verhällt, indem der verstärker bereits in der box sitzt und der per netzwerk wlan / BT / Netzwerkkabel erreichbar ist und sich die geräte selbst dort anmelden und parallel abgespielt werden können.

  7. Re: Ernsthaft?

    Autor: Snooozel 26.07.17 - 06:38

    > Ob diese Komplettanlagen mit guten LS mithalten können vermag ich leider
    > nicht zu sagen. Für mich zählt die Flexibilität.

    Können sie nicht, z.B. die beliebten Sonos klingen schrecklich verglichen mit guten Standboxen.
    Und wer meint dass man sich mit einem Tablet aufs Sofa hocken kann, ein paar Youtube-Videos anschaut und Audio dabei über die tollen Sonos abspielt - mööp, geht nicht, Latenz zu hoch, Audio und Video nicht mehr Synchron.
    Aber erst wenn man es überhaupt mit gebastel hin bekommen hat an die Sonos zu streamen, ist nämlich nicht vorgesehen und ein seit Jahren ignorierter Feature-Request.

  8. Re: Ernsthaft?

    Autor: mriw 26.07.17 - 08:44

    Definitiv!
    Mir reichte der Marantz SR7011 nicht und ich habe als zusätzliche Endstufe noch eine Marantz MM7025 an die Bass-Lautsprecher meiner Canton Vento 890.2 gehängt. Der Mittel und Hochtöner wird aus dem SR versorgt und die beiden 20cm Bass-Chassis hängen am MM. Dieser Umbau hat klanglich noch mal einiges gebracht. Da können irgendwelche Streaming-Brüllwürfel bei weitem nicht mithalten - ja ist auch eine andere Preisklasse ;)

  9. Re: Ernsthaft?

    Autor: bbk 26.07.17 - 08:56

    Ich habe sowohl ein Sonos, einen Bose BT Lautsprecher als auch Marantz. Jedes Gerät hat seinen Einsatzzweck. Und es gibt einfach nichts über Filme oder Konzertblurays mit ordentlichem Sound. Die Atmosphäre bekommt einfach kein Sonos, Bose Streamingteil oder sonst eines dieser Art hin.

  10. Re: Ernsthaft?

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 26.07.17 - 09:27

    Ich bin sogar wieder auf nur Stereo zurück.

    2 B&W 804 sind für Musik perfekt und bei Filmen ebenfalls mehr als ausreichend.

  11. Re: Ernsthaft?

    Autor: bbk 26.07.17 - 09:42

    Dem kann ich nicht widersprechen aber ich mag es einfach wenn der Sound auch von hinten und oben kommt :).

  12. Re: Ernsthaft?

    Autor: gaelic 26.07.17 - 11:39

    Bei mir auch: Stereo aus meinen beiden B&W und als Verstärker der alte Marantz PM 6000

  13. Natürlich

    Autor: recluce 26.07.17 - 23:31

    Es gibt immer noch Menschen, die auf guten Sound wert legen. Sowohl im Musik/Stereo Bereich, wie auch im Bereich Home Theater. Vernünftige Bausteine halten übrigens mehrere Lebenszyklen von irgendeinem Kompakt-Murks aus.

    Hier bei mir:

    Stereo:
    Revox B251 Verstärker (1987, revidiert 2007)
    Revox B221 CD-Player (1989, 2007 Upgrade des DSPs durch Fachwerkstatt)
    Revox B261 Radio (1987)
    Große ELAC Boxen (ca. 2000)

    Surround (anderer Raum):
    Yamaha DSP-A1 (1999)
    Mittlere ELACs vorne und in der Mitte, ELAC Monitore hinten
    Polk Audio Subwoofer

    Beide Anlagen waren teuer (der Surround-Kram um die DM 10.000,-- und die Revox Komponenten haben auch ca. DM 4.500,-- gekostet), klingen aber immer noch besser als alles Moderne, es sei denn Du nimmst wieder etwa gleich viel Geld in die Hand. Wenn ich allerdings überlege, wieviele "Kompaktsysteme" man in der Zeit weggeworfen hätte, kommt der Preis auch wieder hin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Wuppertal
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Ennepetal
  4. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

  1. Elasticsearch: Datenleak bei Conrad
    Elasticsearch
    Datenleak bei Conrad

    Der Elektronikhändler Conrad meldet, dass ein Angreifer Zugang zu Kundendaten und Kontonummern gehabt habe. Grund dafür war eine ungesicherte Elasticsearch-Datenbank.

  2. Phineas Fisher: 100.000 Dollar für antikapitalistische Firmen-Hacks
    Phineas Fisher
    100.000 Dollar für antikapitalistische Firmen-Hacks

    Was ist das Hacken einer Bank gegen die Gründung einer Bank? Dieses abgewandelte Brecht-Zitat scheint das Motto von Phineas Fisher zu sein. Mit dem erbeuteten Geld will er antikapitalistische Hacks anstiften.

  3. Bürokratie: Einige Mobilfunk-Bauvorhaben stehen seit sechs Jahren still
    Bürokratie
    Einige Mobilfunk-Bauvorhaben stehen seit sechs Jahren still

    Für die Netzbetreiber und den Bitkom sind behördliche Verfahren oder fehlende Standorte schuld an den Funklöchern. Das bewertete der Bundesverkehrsminister gerade erst noch deutlich anders.


  1. 16:17

  2. 16:02

  3. 15:38

  4. 15:23

  5. 15:06

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:29