1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SR5012 und SR6012: Marantz stellt…

Offtopic: Stereo AV Receiver mit HDMI

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Offtopic: Stereo AV Receiver mit HDMI

    Autor: psuch 26.07.17 - 12:01

    Die neuen Gerätschaften sind ja alle durchaus beeindruckend, aber ich bin mittlerweile zurück zu Stereo (mit zwei guten Standlautsprechern), was mittlerweile für mich mehr als ausreichend ist.

    Dennoch bin ich auf der Suche nach einem reinen Stereo-Receiver, der auch HDMI unterstützt. Möchte ganz gerne mehrere Geräte (BDPlayer, PC etc.) ebenfalls mit den Boxen benutzen und viele Geräte haben stellenweise nur HDMI als Ausgang.

    Mir ist bewusst, dass der Markt verschwindend gering ist, aber kennt jemand ein Produkt?

    (Ich bilde mir ein, dass ein 500¤ Stereo-AVR besser ist, als ein 500¤ 7.1-Atmos-Whatever-AVR, oder?)

  2. Re: Offtopic: Stereo AV Receiver mit HDMI

    Autor: Dedl 26.07.17 - 13:04

    Ich glaube, das kannst du vergessen. Mir ist ein solches Gerät noch nicht unterkommen.
    Macht auch für die Hersteller wenig Sinn, da die gesamte Audio-Elektronik im Receiver aufgrund von HDMI Kompaitbilität trotzdem sämtliche mögliche Mehrkanal Audio-Features unterstützen muss, ansonsten wäre ja nicht mal ein Runterrechnen auf 2-Kanal möglich.

  3. Re: Offtopic: Stereo AV Receiver mit HDMI

    Autor: psuch 26.07.17 - 13:19

    Es gibt wohl Geräte:

    Pioneer SX-S30
    Onkyo TX-L20D

    Problematisch ist halt wohl momentan, dass es entweder mega 7.1 AVRs gibt, die nicht so sonderlich für Stereo geeignet sind (zumindset nicht als Kernkompetenz) oder steinzeitalte Stereo-Verstärker. Ich hätte halt gerne eine Mischung aus beiden Welten, halbwegs aktuelles Gerät, mit LAN, Spotify und das ganze nur auf Stereo und gut ist ;)

    Die beiden o.g. Geräte sind mir noch zu teuer, aber vielleicht ergibt sich da ja noch was am Preis.

  4. Re: Offtopic: Stereo AV Receiver mit HDMI

    Autor: PiranhA 26.07.17 - 13:30

    psuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Ich bilde mir ein, dass ein 500¤ Stereo-AVR besser ist, als ein 500¤
    > 7.1-Atmos-Whatever-AVR, oder?)

    Theoretisch ja, praktisch eher nicht. Der Markt ist dafür schlicht nicht da. Die paar Stereo-Receiver, die es gibt, entsprechen eher den Einstiegsmodellen. Qualitativ hochwertigeres gibt es dann eigentlich nur als Verstärker. Da aber jeder TV heutzutage mindestens vier HDMI Eingänge hat, sehe ich das aber auch nicht als allzu großes Problem.
    Qualitativ sind die 7.1 Receiver im Stereo-Betrieb auf jeden Fall nicht von den Stereo-Pendants zu unterscheiden. Preislich sind die auch nicht so viel günstiger, dass es sich lohnen würde.
    Was die modernen Features wie Spotify, Internet-Radio usw. betrifft, ist mir da auch ein FireTV als Client lieber. Bei nem klassischen Verstärker müsste halt der Fernseher auch an sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ingolstadt
  2. ADAC IT Service GmbH, München
  3. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. 2,49€
  3. 4,32€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
    Half-Life
    Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

    Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

  2. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
    Soziales Netzwerk
    Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

    Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.

  3. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
    The Eliminator
    Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

    Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.


  1. 17:28

  2. 16:54

  3. 16:26

  4. 16:03

  5. 15:17

  6. 15:00

  7. 14:42

  8. 14:18