1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star-Wars-Fandom: Die neue…

Rehabilitiert wohl nicht, aber...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Rehabilitiert wohl nicht, aber...

    Autor: DerBuccaneer45 24.09.22 - 12:56

    ...man merkt, dass dieser Hass bzw. das Bashing eine Generationenfrage ist. Die Generation, die mit der originalen Trilogie groß geworden ist, hat die Prequels mehrheitlich nicht gemocht. Die Kinder wiederum, die Episode 1-3 im Kino sehen konnte, für die war "das richtige Star Wars" alles, was mit Episode 1 - 6 zu tun hatte.

    Jetzt ist die Prequel-Generation erwachsen und finden die Sequels absolut grausam, weil in deren Augen das richtige Star Wars eben früher stattfand. Die Kinder fahren aber wieder auf die Star Wars Filme ab und werden die mal groß, werden die finden, dass das "richtige Star Wars" alles von Episode 1 - 9 beinhaltet und die neue Trilogie absoluter Schmutz ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.22 13:02 durch DerBuccaneer45.

  2. Re: Rehabilitiert wohl nicht, aber...

    Autor: Westchester 24.09.22 - 13:04

    Sorry, aber ganz objektiv betrachtet nach Star Wars Kriterien und nach allgemeinen Kriterien einer guten Filmreihe, sind die Sequels Schmutz und das bleibt auch so. Natürlich heißt das nicht, dass man sie die Schauspieler bashen muss.

  3. Re: Rehabilitiert wohl nicht, aber...

    Autor: Eheran 24.09.22 - 13:32

    Aus einer absurd schlechten und unsinnigen Story wird keine gute, ganz egal welche Generation sie wann sieht.

  4. Re: Rehabilitiert wohl nicht, aber...

    Autor: countzero 24.09.22 - 16:11

    "Objektiv betrachtet" (falls das bei Filmen überhaupt wirklich möglich ist), ist sind die Sequels sehr weit von Schmutz entfernt. Sie sind mindestens unteres Mittelmaß. Sie sind handwerklich sauber gemacht, die VFX sehen gut aus und die schauspielerischen Leistungen sind durchweg annehmbar. Die Dialoge sind besser geschrieben als bei den Prequels.

    Das einzige echte Problem ist die übergreifende Handlung. Offensichtlich hat niemand die Rolle übernommen, die George Lucas bis zum Verkauf an Disney hatte. Es gab niemanden, der sich beim Schreiben von Episode VII hingesetzt hat und zumindest grob festgelegt hat, was in Episode VIII und IX passieren wird.

    Bei den alten Filmen gab es auch keine fertigen Drehbücher. Nach dem ersten Film hatte erstmal eh niemand was in Planung, weil keiner der Beteiligten damit gerechnet hat, dass der Film erfolgreich genug für eine Fortsetzung sein würde. Und in der neuen Doku über ILM sagt George Lucas, dass die Abstände zwischen den einzelnen Filmen seiner beiden Trilogien so lang waren, weil er erstmal jeweils ein Jahr gebraucht hat, um das nächste Drehbuch zu schreiben. Aber mit Drehbeginn von Episode V hatte er zumindest eine grobe Vorstellung der Handlung für VI, I, II und III. Das hat bei den neuen Filmen offensichtlich gefehlt.

  5. Re: Rehabilitiert wohl nicht, aber...

    Autor: moen 24.09.22 - 16:25

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus einer absurd schlechten und unsinnigen Story wird keine gute, ganz egal
    > welche Generation sie wann sieht.

    Das gilt doch dann für alle 9 Filme oder nicht? Die Story war schon immer mager, auch in den Originalen. Für mich sind alle Star Wars Filme gleich: Tolles Universum, tolle Optik/Effekte/CGI aber schlechte Drehbücher mit schlechte Stories.

    Warum werden die originalen so gehyped?

  6. Re: Rehabilitiert wohl nicht, aber...

    Autor: Fenix.de 24.09.22 - 17:48

    > Das einzige echte Problem ist die übergreifende Handlung. Offensichtlich
    > hat niemand die Rolle übernommen, die George Lucas bis zum Verkauf an
    > Disney hatte. Es gab niemanden, der sich beim Schreiben von Episode VII
    > hingesetzt hat und zumindest grob festgelegt hat, was in Episode VIII und
    > IX passieren wird.

    Exakt. Bei Episode I-VI wurden alle Drehbücher von einer Person geschrieben: George Lucas.
    Bei den drei neuen Teilen wurden alle Drehbücher von unterschiedlichen Autoren geschrieben.
    Dabei war Episode VII was die Story anging recht gut. Das Böse erwacht, neue und alt bekannte Charaktere, ein neuer Bösewicht an der Spitze, den man kaum zu Gesicht bekam.
    Man was hätte man daraus alles Spinnen können für den zweiten Teil.
    Rian Johnson hätte die Story-Fäden einfach nur weiter spinnen müssen. Stattdessen schmeißt er einfach alles hin und meint, sein eigenes Ding drehen zu müssen, was gehörig in die Hose ging.

  7. Re: Rehabilitiert wohl nicht, aber...

    Autor: Eheran 24.09.22 - 18:32

    >Warum werden die originalen so gehyped?
    Weil sie eine in sich halbwegs sinnvolle Geschichte erzählen und auch sonst gut gemacht sind. Hier wird es ganz gut erklärt, so wortgewand und "Filmwissend" bin ich auch nicht.

  8. Re: Rehabilitiert wohl nicht, aber...

    Autor: nate 24.09.22 - 20:35

    > Rian Johnson hätte die Story-Fäden einfach nur weiter spinnen müssen.
    > Stattdessen schmeißt er einfach alles hin und meint, sein eigenes Ding
    > drehen zu müssen, was gehörig in die Hose ging.

    Und doch hat er damit den mit Abstand besten der drei Sequel-Filme damit hingekriegt :)

  9. Re: Rehabilitiert wohl nicht, aber...

    Autor: leonardo-nav 24.09.22 - 20:46

    Nostalgie halt. Außerdem war's damals halt was neues. Space Western mit Space Wizards in Space...

    The Mandalorian hat das ganze ja auch ganz gut wieder aufbereiten können und auf eine Art präsentiert, die die Fans dann wieder begeistern konnte. Aber eben: Als Serie im, vom Drehbuch her, Stil der 90er, also pro Folge eine neue Handlung, auch wenn es eine größere Rahmenhandlung drum rum noch gibt.

    So hat das Format eben noch funktioniert. The Force Awakens war einfach A New Hope, aber noch mal und etwas anders - und danach ging's halt völlig wild drunter und drüber und hatte mit Kontinuität gar nichts mehr zu schaffen. Dass das viele Fans anpissen würde war doch abzusehen. Ich war auch, per Zufall, im letzten Teil und dachte mir "Was ist das denn für ein Quatsch?" - und dabei kenn ich Star Wars ja, aber das war einfach nen paar Schippen zuviel an Quatsch. Suspension of disbelief und so.

    Aber was die Fans angeht, kommt mir das ähnlich vor wie bei Star Trek. Da werden auch die alten Serien zum großartigsten verklärt, was jemals produziert wurde, dabei war da auch schon viel Schrott bei. Aber man ist halt damit aufgewachsen und hat's lieben gelernt. Als ich als Kind in Episode 1 war, fand ich den auch geil. Als ich den letztens mal wieder versucht hab zu gucken, lief der nach ner Viertelstunde nur noch im Hintergrund, weil's halt irgendwie... naja. Ist halt kein Kubrick.
    Aber damals hat's funktioniert und warum auch nicht. Für jeden funktionieren ja andere Dinge. War auch mit Freunden damals in "Pacific Rim". Die fanden's total geil, ich war mega sauer, dass ich gerade Geld für diesen Schwachsinn ausgegeben hab.


    Ps. Glatt noch vergessen. Hab mal häufiger Youtube-Videos von Star Wars Nerds gesehen und auch in deren Foren ein wenig mitgelesen. Das passt schon, das als "toxisch" zu bezeichnen. Das sind häufig rassistische, sexistische Arschlöcher. Das macht die Sequels allerdings auch nicht besser. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.22 20:53 durch leonardo-nav.

  10. Re: Rehabilitiert wohl nicht, aber...

    Autor: splash42 24.09.22 - 21:02

    DerBuccaneer45 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt ist die Prequel-Generation erwachsen und finden die Sequels absolut
    > grausam, weil in deren Augen das richtige Star Wars eben früher stattfand.
    > Die Kinder fahren aber wieder auf die Star Wars Filme ab und werden die mal
    > groß, werden die finden, dass das "richtige Star Wars" alles von Episode 1
    > - 9 beinhaltet und die neue Trilogie absoluter Schmutz ist.


    Also, die Sequels waren auch wirklich schlecht. Zuerst war ich noch positiv angetan, aber die haben nicht einmal richtig zusammengepasst, ich glaube, weil sich die Regisseure irgendwie nicht einig waren. Mal davon abgesehen, dass die Story wenig neues gebracht hat, sei es der neue Todesstern oder der Eis/Salzplanet oder die finale Schlacht wieder gegen den Imperator. Hätte man mehr rausholen können, z.B. wie man so ein zerfallenes Riesenreich überhaupt wieder unter Kontrolle bekommt.

  11. Re: Rehabilitiert wohl nicht, aber...

    Autor: Spiritogre 24.09.22 - 22:08

    nate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und doch hat er damit den mit Abstand besten der drei Sequel-Filme damit
    > hingekriegt :)


    Du meinst den schlechtesten. Ich habe mich selten bei einem Film mehr aufgeregt, weil er so viele Logiklöcher hatte und absolut Null Sinn machte. Hätte man mir die Kontrolle über das Imperium gegeben wäre der Film nach zehn Minuten vorbei gewesen weil ich die Rebellen bis auf die letzte Laus bis dahin ohne überhaupt groß nachdenken zu müsse ausradiert hätte.

    Aber da die Imperialen inkompetenter sind als ein Baby können die Rebellen eben ständig entkommen, es war einfach ein absolutes Trauerspiel.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d) in PHP
    artvera GmbH & Co. KG, Berlin-Charlottenburg,Berlin
  2. Business Analyst Online-Shop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Informatiker :in als Softwareentwickler :in/3rd Level Supporter :in (m/w/d)
    ARTS Holding SE, Darmstadt
  4. Backend-Entwickler (m|w|d)
    ECC European Clearingcenter GmbH & Co. KG, Bergkamen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (wechselnde Angebote)
  2. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  3. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  4. (u. a. Age of Empires IV - Anniversary Edition -45%, For Honor - Complete Edition -77%)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de