1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Rogue One: Schluss…
  6. Thema

Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: throgh 14.12.16 - 18:20

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zufällig gerade vom thunderf00t gepostet. Passt zur Thematik gerade so
    > schön: youtu.be Aber gut die Anita ist ja mittlerweile ein eigener Schlag.
    > Zu allererst ein Scam Artist und dann erst eine militante Feministin.

    Auch hier: Anita ist mitnichten hier. Es ist auch immer die Frage wie sie etwas meint! Natürlich kann man viel ÜBER sie schreiben. Allerdings gibt es schon einmal vorweg Dinge und Vorgänge, die überhaupt nicht in Ordnung sind: Beispielsweise Morddrohungen? Das ist ein Teufelskreis: Menschen fühlen sich in ihrer Ehre verletzt, drehen komplett durch und schicken verbale Entgleisungen rund um den Globus, was dann wiederum die Gegenseite bestätigt. Und Morddrohungen bzw. die ganze "Gamergate"-Affäre gehen / geht gar nicht, in keinster Form und Weise. Jeder Mensch hat eine würdige Behandlung verdient und das geschieht in einer Diskussion auf Augenhöhe. Sicherlich habe ich auch schon Feministen erlebt, die genau entgegengesetzt zu ihrer Perspektive handeln. Das kann und muss man ihnen aber auch direkt sagen!

  2. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: throgh 14.12.16 - 18:22

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Redest jetzt von vermeintlichen trump Wählern oder von den third wave
    > feminists. Weil ich kann grad keinen Unterschied erkennen

    Das Thema "Feminismus" scheint ja wirklich ein kritischer Diskussionspunkt zu sein, oder? Fakt ist: Wir brauchen eine Form des "Feminismus". Simpel wie einfach weil Mann und Frau absolut gleichberechtigt sind. Und weil sie das eben nicht sind, auch nicht in unserer vermeintlich "modernen" Gesellschaft braucht es Aufmerksamkeit darauf. Wie sich diese gestaltet ist wieder ein Punkt zur Debatte! Ändert aber nichts daran: Gleichberechtigung und Demokratie sind Dinge, für die wir arbeiten müssen. Die kommen nicht einfach so geflogen! :-)

    Vielleicht kann man die Begrifflichkeit "Feminismus" auch anders definieren bzw. eine bessere Bezeichnung finden? Gleichberechtigungsaktivist/-in? Möglichkeiten gäbe es da Viele. Dennoch verbleibt das Thema wichtig! Ich bin Menschen dankbar, die ihren Fokus darauf legen UND dann am Besten auch noch eben nicht der Masse folgen respektive sich selbst verwirklichen. Davon gibt es mehr als man meint und diese machen das aus purem Idealismus. Das ist vollkommen in Ordnung!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.16 18:29 durch throgh.

  3. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: HerrWolken 14.12.16 - 18:52

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich dachte gestern auch erst es sei Satire. Dem ist aber wohl nicht so.
    > > Die Rechten von Breitbrat schreiben nämlich auch vom "Garbage Starwars"
    > > und mischen da mit.
    > >
    > > Ich glaube daher, dass ist wirklich deren "Ernst".
    >
    > Es gibt Momente, da wünscht man sich wirklich, dass da eine Mauer gebaut
    > wird. Um die USA herum. Und noch ein Dach drüber, dass niemand rausfliegen
    > kann.

    Wenn du da ein anderes Land wie "Türkei" oder "Syrien" einsetzen würdest, würdest du merken, dass das Rassismus ist.

  4. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: frostbitten king 14.12.16 - 20:54

    Ich kritisiere auch nicht ihr Aussehen per se. Mir gefällt ihr Aussehen ja. Aber wer so eine Ideologie wie sie vertritt darf sich nicht wundern wenn man der Person Heuchelei vorwirft. Sie betreibt selbst die sexual objectification mit sich selbst. Natürlich ist das mit den Morddrohungen nicht ok, aber ich kategorisiere solche Personen danach wie sie damit umgehen. Man kann die Polizei rufen und die Victim card spielen und damit ihre Narrative unterstützen und sich reinsteigern, oder damit so umgehen wie zb the amazing Atheist. Man mag von seinem Stil halten was man will, ist auch nicht der Punkt. TJ ist lt eigener Aussage schon von rechten/ Nazis, feministen)/sjws mit Morddrohungen und anderen Dingen überschüttet worden, also vom Spektrum quer durch die Bank, sprich von Linken und Rechten. Der sagt einfach fuck you. Und geht damit rational um. Jemand der dir eine Morddrohung zukommen lässt wird das nicht durchziehen, weil du bist blöd wenn du vorher ankundigst, dass du Person xy töten willst. Er hatte auch ein Video, in dem er über Morddrohungen gegen Marilyn Manson wegen einer Tournee diskutiert. Hat er auch gesagt Manson hat sich wie ein vernünftiger Erwachsener verhalten und hat es auch ignoriert und ist aufgetreten. Ja sowas ist unschön aber da muß ich sagen grow a pair.

  5. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: frostbitten king 14.12.16 - 21:04

    Ad Begriff Feminismus bzw bessere Bezeichnung. Dafür gibt's von mir 100 Internets. Genau das ist die Sache. Es gibt da auch eigentlich einen passenderen Begriff. Nennt sich egalitarsim. Imho ist Egalitarsim was Feminism behauptet zu sein aber nicht ist. Weil Ideologie.
    Hab da mal von einem youtuber eine schöne Aussage gehört.
    Feminism propagates Egalitarsim, but implements misandry. Und wenn jemand sagt er ist für Egalitarsim, schenk ich dem jenigen mehr Vertrauen und Gehör als jemandem der sich Feminist nennt.
    Zwar auch so bißchen ein Kampfbegriff aber männliche Feministen sind Cuck ([www.urbandictionary.com]

  6. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: throgh 14.12.16 - 21:36

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ad Begriff Feminismus bzw bessere Bezeichnung. Dafür gibt's von mir 100
    > Internets. Genau das ist die Sache. Es gibt da auch eigentlich einen
    > passenderen Begriff. Nennt sich egalitarsim. Imho ist Egalitarsim was
    > Feminism behauptet zu sein aber nicht ist. Weil Ideologie.
    > Hab da mal von einem youtuber eine schöne Aussage gehört.
    > Feminism propagates Egalitarsim, but implements misandry. Und wenn jemand
    > sagt er ist für Egalitarsim, schenk ich dem jenigen mehr Vertrauen und
    > Gehör als jemandem der sich Feminist nennt.
    > Zwar auch so bißchen ein Kampfbegriff aber männliche Feministen sind Cuck
    > (www.urbandictionary.com.
    > TLDR ich bin absolut für Egalitarsim aber ich glaube die ganze Feminism
    > Bewegung gehört dorthin verbannt wo die Sonne nicht scheint, und komplett
    > neu aufgebaut.

    Okay, danke für den Begriff. :) War mir so noch nicht bekannt! Also wenn sich Jemand - egal ob nun Mann oder Frau - Feminist nennt, verbleibe ich zunächst immer offen und hinterfrage. Bezeichnungen sind ja wie dahingehend variabel und auch eine Ideologie ist insofern nicht einmal schädlich. Schwierig wird es dann wenn die ideologischen Hintergründe auf einmal zur Hervorhebung der eigenen Person dienlich sind. Ich kann mich da ja auch nicht freisprechen beispielsweise in Sachen "Linux" und bin insofern auch froh wenn mich mein Gegenüber auch "erdet" und auf Probleme aufmerksam macht. Man ist dann auch in der Sichtweise oftmals gefangen. Schön finde ich es dann wenn man einander mit der Frage "Was bewegt dich?" begegnet und so ein respektvolles Umfeld schafft. Kommt auch hier in dem Kontext des Golem-Forums leider oft unter die Räder. Ich fasse mich da auch an die eigene Nase: Manchmal ist der Beißreflex zu stark verankert.

    In jedem Fall ist unser Gespräch hier aber anders und dafür bedanke ich mich! :-)

  7. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: throgh 14.12.16 - 21:42

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kritisiere auch nicht ihr Aussehen per se. Mir gefällt ihr Aussehen ja.
    > Aber wer so eine Ideologie wie sie vertritt darf sich nicht wundern wenn
    > man der Person Heuchelei vorwirft. Sie betreibt selbst die sexual
    > objectification mit sich selbst. Natürlich ist das mit den Morddrohungen
    > nicht ok, aber ich kategorisiere solche Personen danach wie sie damit
    > umgehen. Man kann die Polizei rufen und die Victim card spielen und damit
    > ihre Narrative unterstützen und sich reinsteigern, oder damit so umgehen
    > wie zb the amazing Atheist. Man mag von seinem Stil halten was man will,
    > ist auch nicht der Punkt. TJ ist lt eigener Aussage schon von rechten/
    > Nazis, feministen)/sjws mit Morddrohungen und anderen Dingen überschüttet
    > worden, also vom Spektrum quer durch die Bank, sprich von Linken und
    > Rechten. Der sagt einfach fuck you. Und geht damit rational um. Jemand der
    > dir eine Morddrohung zukommen lässt wird das nicht durchziehen, weil du
    > bist blöd wenn du vorher ankundigst, dass du Person xy töten willst. Er
    > hatte auch ein Video, in dem er über Morddrohungen gegen Marilyn Manson
    > wegen einer Tournee diskutiert. Hat er auch gesagt Manson hat sich wie ein
    > vernünftiger Erwachsener verhalten und hat es auch ignoriert und ist
    > aufgetreten. Ja sowas ist unschön aber da muß ich sagen grow a pair.

    Hmm, ja: Da gebe ich dir Recht. Allerdings bin ich bei "Morddrohungen" auch teils vorsichtig. Ich selbst habe nur wenig Erfahrungen damit bislang gesammelt - zum Glück möchte ich derzeit sagen: Ganz vorüber ist der Schierlingskelch aber auch nicht gewandert ... ich habe eine Drohnachricht dereinst bekommen in einem anderen Kontext, weil ich mich für mich Transsexualität in einer Diskussion stark gemacht habe und mich gegen die Einordnung als psychische "Erkrankung" ausgesprochen habe. Natürlich bin ich nicht zur Polizei deswegen gelaufen sondern habe versucht auf die Nachricht zu reagieren. Dennoch bleibt eine Verunsicherung, selbst wenn man weiß, dass eine solche Tat nicht einfach vorher angekündigt wird. Nachhaltig macht die Zahl die Kulisse ebenso aus: Ist es Eine? Oder sind es täglich Zwanzig oder noch mehr? Darauf bezogen sind dann ja auch Drohnachrichten unterschiedlich einzuordnen, je nach Autor und Tonfall. Also in Summe würde ich hier nochmals unterscheiden! Und wenn Menschen die Adresse öffentlich OHNE Zustimmung machen wird es so oder so kritisch.

    Bei Anita beispielsweise wurde ja soweit ich weiß die Adresse öffentlich hinterlegt UND es gab unzählige Drohnachrichten über unterschiedlichste Kanäle. Verstehen kann ich das schon, dass man dann verunsichert ist oder auch Angst hat - gerade wenn es auch nicht nur um Einen selbst geht sondern Menschen im näheren Umfeld. Ich finde derlei so oder so ziemlich abartig mit was sich manche Menschen hervorheben wollen oder ihren Standpunkt zu untermauern versuchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.16 21:45 durch throgh.

  8. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: divStar 14.12.16 - 22:00

    Oh man. Und ich dachte ich hätte Probleme und müsste zum Arzt.

    Ich /meckere/ immer wenn mir etwas nicht passt. Am Ende aber kann man etwas mögen oder eben nicht (und alles dazwischen). Aber ganz ehrlich : wenn jemandem ein Film nicht gefällt, soll er/sie halt darauf verzichten oder einen besseren machen.

    Von Political Correctness halte ich allgemein nicht viel - ich lasse mir nicht den Mund verbieten. Andererseits ist mir die Hautfarbe und Religion in meiner Betrachtung recht egal. Ich mag allerdings weder die rechte noch linke Keule und es gibt sicher viele wie mich. Hier wird Toleranz gefordert; diejenigen, die es fordern, sind jedoch meist die Intolerantesten. Dass ihr euch nicht schämt, ist traurig.

  9. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: frostbitten king 14.12.16 - 22:05

    Ja hast du auch wieder recht wenn man die Adresse kennt. Ich weiß nicht ob vom TJ die Adresse bekannt ist, oder ob das da wirklich logischerweise a Leere Drohung ist. Beim Manson bei einem Auftritt, weiß man ja wo er ist. Was die Sarkeezian angeht. Wenn man so peinliche Auftritte von ihr wie bei der Uno berücksichtigt, mja ich kann es nachvollziehen, dass da manchen der Kragen platzt. Wie darauf reagieren ist halt kacke. Damit spielen sie der attention whore nur in die Hände.

  10. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: frostbitten king 14.12.16 - 22:55

    Freut mich dass dir die Unterhaltung gefällt. Die meisten haben in der Tat selbst wenn man sich so vorsichtig ausdrückt einen Beißreflex. Ist echt schon oft so, dass das schon als Ketzerei gilt, wenn man es wagt selbst mit bedachten Argumenten diese Bewegung zu kritisieren.

  11. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: throgh 14.12.16 - 22:57

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh man. Und ich dachte ich hätte Probleme und müsste zum Arzt.
    >
    > Ich /meckere/ immer wenn mir etwas nicht passt. Am Ende aber kann man etwas
    > mögen oder eben nicht (und alles dazwischen). Aber ganz ehrlich : wenn
    > jemandem ein Film nicht gefällt, soll er/sie halt darauf verzichten oder
    > einen besseren machen.
    >
    > Von Political Correctness halte ich allgemein nicht viel - ich lasse mir
    > nicht den Mund verbieten. Andererseits ist mir die Hautfarbe und Religion
    > in meiner Betrachtung recht egal. Ich mag allerdings weder die rechte noch
    > linke Keule und es gibt sicher viele wie mich. Hier wird Toleranz
    > gefordert; diejenigen, die es fordern, sind jedoch meist die
    > Intolerantesten. Dass ihr euch nicht schämt, ist traurig.

    Mir sind Einordnungen auch relativ gleichgültig und ich mag derlei Dinge nicht. Aber ich könnte nun auch annehmen, dass ...

    A) du meinen Text überhaupt nicht wirklich gelesen hast?
    B) es dir relativ egal ist und du einfach eine Runde einschlagen wolltest?
    C) du dich verklickt hast und gar nicht wirklich auf MICH sondern einfach nur auf die Diskussion an sich antworten wolltest?

    Insofern nehme ich einfach mal C) an. :) Liege ich da richtig?

  12. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: throgh 14.12.16 - 22:59

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja hast du auch wieder recht wenn man die Adresse kennt. Ich weiß nicht ob
    > vom TJ die Adresse bekannt ist, oder ob das da wirklich logischerweise a
    > Leere Drohung ist. Beim Manson bei einem Auftritt, weiß man ja wo er ist.
    > Was die Sarkeezian angeht. Wenn man so peinliche Auftritte von ihr wie bei
    > der Uno berücksichtigt, mja ich kann es nachvollziehen, dass da manchen der
    > Kragen platzt. Wie darauf reagieren ist halt kacke. Damit spielen sie der
    > attention whore nur in die Hände.

    Ich bin dazu übergegangen Mitmenschen, die sich selbst und ihrer Haltung widersprechen als sog. "Bessermenschen" zu bezeichnen. Einfacher Ausdruck genau für eine Verhaltensweise sich ÜBER Andere zu erheben und sie in Schubladen zu stopfen. Das man dann unter Umständen jedoch sogar seine EIGENE Nemesis entstehen lässt scheint nur Wenigen geläufig.

  13. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: throgh 14.12.16 - 23:02

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freut mich dass dir die Unterhaltung gefällt. Die meisten haben in der Tat
    > selbst wenn man sich so vorsichtig ausdrückt einen Beißreflex. Ist echt
    > schon oft so, dass das schon als Ketzerei gilt, wenn man es wagt selbst mit
    > bedachten Argumenten diese Bewegung zu kritisieren.

    Gleiches Recht für Alle: Wenn Jemand höflich hinterfragt, sollte er / sie auch eine höfliche Antwort erwarten dürfen. Ich finde Debatten ja schon "ganz toll" (ironisch gemeint), wenn gleichsam die Sexisten- / Nazi- / Intoleranz-Keule hervorgeholt wird. Klar gibt es eindeutige Kennzeichen, aber dennoch: Jemand der pöbeln möchte kann auch ganz simpel hinterfragt werden und wird sich im Normalfall zumeist auch selbst demaskieren. :-) Ein freundlicher Umgang lässt auch gleichsam gemeinsame Wege offen.

  14. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: medium_quelle 15.12.16 - 04:19

    Ist mir im Kino auch irgendwie so vorgekommen. Gestört hat es nicht, aber es ist aufgefallen.

  15. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: exxo 15.12.16 - 08:18

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und ich bin auch nicht sehr begeistert über die neuen Star Wars Diversity
    > Kampagne ich könnte ja drüber weg sehen wenn die Filme wenigstens gut
    > wären, aber leider sind sie im Vergleich zu Episode 1-6 nur Geldmacherei
    > und der Plot/Story sind so flach oder abkopiert das man das echt nur noch
    > für die Effekte schaut.

    Schön das du nur weiße Männer in Filmen sehen willst wahrscheinlich sagen dir frauen als Jedi auch nicht zu. Die guten Filme waren wahrscheinlich die Streifen aus den 1970/1980ern als sich dein Weltbild entwickelt hat?

    Ich empfehle dir Montag Abends einen Spaziergang in Dresden und zum Ausklang alte John Wayne Filme.

  16. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: Icestorm 15.12.16 - 12:20

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich sind sjws diese schwarzen Schafe. Das passt schon so. Hier geht es
    > um die lauten Extremisten. Zb laci Green. Die hatte nach der Trumpwahl
    > halbert an Nervenzusammenbruch. Selber reiche kids denen es gut geht und
    > keine Probleme haben und sich künstlich welche suchen. Schau dir mal an was
    > bei dem einen Protest abgegangen is mit Jordan Peterson. Der Prof hatte
    > eine Geduld, das is unglaublich. Diese Leute sind SJWs. Mag manch einer
    > verwenden um deiner Ansicht nach andere Meinungen zu diskreditieren, aber
    > umgekehrt wird ein Schuh draus. Diese Menge an lauten, unsympathischen
    > Gören haben eine verblendete Ideologie und wenn man sie dafür kritisiert,
    > fliegt die Misogyny, Republikaner, white male Privileg islamophobia,
    > chauvinist, sexist, insert any $ist, $ism Word Keule.

    Ich halte es sehr wohl für möglich, dass das Aufkommen der SJW, die Verbote zu jedem Scheißdreck durchdrüken wollen, die safe areas wollen, usw., und ihre Verwurzelung bei den Liberalen mit zum Wahlsieg Trumps beitrugen.
    Statt "equal opportunities for everone" sollte "unique opportunities for everbody" durchgedrückt werden.
    "Wasch mich, aber mach mich nicht nass".
    Wer meint, eine Uni wäre ein Hort, an dem man vor den Unwägbarkeiten, Erkenntnissen und Gefahren des wahren Lebens geschützt werden muss, der hat seine persönliche Wohlfühlblase nie verlassen müssen.

  17. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: frostbitten king 15.12.16 - 12:29

    Kenn ich bischen anders das mit Equal Opportunities. Viele der Antifeministen (klingt hart), aber viele davon sind die "wahren Feministen" = Egalitaristen (so wie ich ein Anhänger davon bin), erklären das so: Die SJWs wollen nicht Equal Opportunity, sondern Equal Outcome. Und das ist einfach Käse. Ob sie das jetzt bewusst machen, oder ob das ein unbewusster Bias ihrer Ideologie ist, keine Ahnung.

  18. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: crack_monkey 15.12.16 - 13:20

    HerrWolken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > thecrew schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich dachte gestern auch erst es sei Satire. Dem ist aber wohl nicht so.
    >
    > > > Die Rechten von Breitbrat schreiben nämlich auch vom "Garbage Starwars"
    >
    > > > und mischen da mit.
    > > >
    > > > Ich glaube daher, dass ist wirklich deren "Ernst".
    > >
    > > Es gibt Momente, da wünscht man sich wirklich, dass da eine Mauer gebaut
    > > wird. Um die USA herum. Und noch ein Dach drüber, dass niemand
    > rausfliegen
    > > kann.
    >
    > Wenn du da ein anderes Land wie "Türkei" oder "Syrien" einsetzen würdest,
    > würdest du merken, dass das Rassismus ist.

    Stimmt wir deutschen dürfen sowas natürlich nicht sagen da wir ja eh alle als Naz... bekannt sind.

  19. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: HorkheimerAnders 15.12.16 - 14:50

    Wir diskutueren ja in Deutschland noch Menschenrechte während wir die Debatte dem Rest der Welt schon zu Beginn untersagt haben, da nicht vereinbar.

  20. Re: Trump Freunde downvoten den Film gerade "da zu liberal"

    Autor: HaMa1 15.12.16 - 16:16

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß nicht ob du da auf deinem Intellektuell, überlegenem hohen Ross nicht
    > astrein auf Satire reinfallst.

    Die Intelligenz eines Trump Wählers du nie überschätzen sollst!

    Bei den meisten ist es mit Sicherheit keine Ironie. Es gab ja auch einen riesen Aufstand wegen des schwarzen Sturmtrupplers.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP EPPM/PS Inhouse Consultant (f/m/d)
    CureVac Corporate Services GmbH, Tübingen bei Stuttgart oder Rhein-Main-Gebiet
  2. IT Security Analyst (m/w/d)
    LEONI, Nürnberg
  3. Key User SAP SD/SAP S4 HANA (m/w/d)
    DEKRA Automobil GmbH, Stuttgart
  4. Softwareentwickler (m/w/d)
    Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim unter Teck

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (wechselnde Angebote)
  2. (u. a. Age of Empires IV - Anniversary Edition -45%, For Honor - Complete Edition -77%)
  3. (u. a. Super Mario Odyssey, Metroid Dread, The Witcher 3) im Nintendo eShop
  4. (u. a. Lego Star Wars: Die Skywalker Saga, The Quarry, Sonic Frontiers)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de