1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starkes Wachstum bei PC-Gaming…

Ach so. Ne Prognose!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach so. Ne Prognose!

    Autor: iAnalyst 19.11.09 - 19:30

    Das ist also noch nicht in Blei gegossen? Denn spricht man mit dem PC-Einzelhandel, zeichnet sich ein ganz anderes Bild ab. Auch läuft diese Prognose ein wenig quer mit den hohen Abverkäufen bei Konsolen und steigenden Umsätzen bei Konsolengames. Gut, man kann beides besitzen. Aber Netbooks, die sich wirklich immer stärker verkaufen lassen, sind nun mal nicht Spielekompatibel.

    So ein Marktforscherleben ist schon ein schönes. Man kann einfach irgendwas erzählen und darauf warten, dass das dan auch passiert. Das tollste ist: Solche Analysten kriegen richtig dick Kohle für sowas. Irre.

    Naja, Grafikkartenhersteller veröffentlichen neuerdings als erstes Fotos vom Objekt der Begierde. Vielleicht findet man die ja auch bald bei Playboy, Hustler und den anderen "Männermagazinen". ;-)

  2. Re: Ach so. Ne Prognose!

    Autor: itwillbe 19.11.09 - 19:37

    Das wird aber auch noch eine kleine Weile dauern, bis eine Grafikkarte so eine Ansehenssteigerung hervorruft, wie eine Breitling.
    Zum Glück.

  3. Re: Ach so. Ne Prognose!

    Autor: Rajume 19.11.09 - 21:14

    iAnalyst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist also noch nicht in Blei gegossen? Denn spricht man mit dem
    > PC-Einzelhandel, zeichnet sich ein ganz anderes Bild ab.

    Doch, 2009 hat sich das Wachstum wider Erwarten um 5.9% erhöht, trotz schwieriger Wirtschaftslage. Noch nicht in Blei gegossen ist die positive Prognose für das kommende Jahr 2010.

  4. Re: Ach so. Ne Prognose!

    Autor: _2xs 19.11.09 - 21:17

    Es kommt wohl darauf an, welche PC Komponenten direkt dem Gaming zugeordnet sind und somit in die Statistikdaten einfließen.

    Die Info ist so wie sie ist ohne nutzen.

  5. Re: Ach so. Ne Prognose!

    Autor: soistes 19.11.09 - 23:01

    Es kommt wohl darauf an, welche PC Komponenten direkt dem Gaming zugeordnet sind und somit in die Statistikdaten einfließen.

    So war, so ist und so wird es immer bleiben bei Statistiken.

  6. Re: Ach so. Ne Prognose!

    Autor: 0o9i8u7z 20.11.09 - 08:21

    Erinnert mich an die "Prognosen", die damals zum Währungswechsel von DM in Euro durchgeführt wurden - Worte der Experten: "Nene, laut Statistik ist nix teurer geworden", während die "Experten" nur Multimediale Produkte zum Vergleich heranzogen. Dass ein Mensch aber öfters Lebensmittel kauft und öffentliche Verkehrsmittel nutzt, ist denen auch nie in den Sinn gekommen... Sorry für OT, musste raus^^.

    > Aber Netbooks, die sich wirklich immer stärker verkaufen lassen, sind nun mal nicht Spielekompatibel.
    Wenn ich in die typischen "großen" Geschäfte gehe, sehe ich auffallend viele Casual Games herumliegen, stellenweise ist eine ganze Regalreihe vollgestopft von den Dingern, die im Internet schon längst von Hobbyprogrammierern nachprogrammiert wurden^^.

  7. Re: Ach so. Ne Prognose!

    Autor: feierabend 20.11.09 - 09:11

    Wo ist der der Euro weniger wert als die DM, sprich die Produkte teurer?

    Der Euro ist seit der einführung stabiel. Es gab in der geschichte der Mark keinen so langen so stabielen Zeitraum.

    Und meinst du du könntest heute mit der Mark so günstig in UK und USA einkaufen? Ganz sicher nicht.
    Spätestens nach der Wirtschaftskriese hatte der Dollar die Mark ganz tief runter gerissen.

    Hört doch mit dem ätzenden Gejammer auf "Zu Mark Zeiten hab ich aber nur x bezahlt *buhu*" Soll ichs euch noch in Reichsmark, Gulden oder Taler umrechnen??

  8. Re: Ach so. Ne Prognose!

    Autor: tmpZonk 20.11.09 - 11:52

    itwillbe schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > eine Ansehenssteigerung hervorruft, wie eine Breitling.
    > Zum Glück.

    geh ... nit breitling die schiachen dinger.
    Es gibt so viele wirklich schoene Uhren....

  9. Re: Ach so. Ne Prognose!

    Autor: X99 20.11.09 - 11:58

    Natürlich ist der Euro noch stabil, es dauert ja bis die Preise wieder erhöht werden müssen, da man ja die DM zu Euro 1:1 umgerechnet hat. Das kann auch keiner abstreiten.

  10. Re: Ach so. Ne Prognose!

    Autor: feierabend 20.11.09 - 13:36

    X99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist der Euro noch stabil, es dauert ja bis die Preise wieder
    > erhöht werden müssen, da man ja die DM zu Euro 1:1 umgerechnet hat. Das
    > kann auch keiner abstreiten.

    Was soll man zu dieser Verblendung, Ignoranz und blinden Hatz noch sagen :(
    Das Menschen in Ihrer Engstirnigkeit nicht mal in der Lage sind einfache Zahlen zu vergleichen und eine Währung umzurechnen mach mich sprachlos.

    Hauptsache gegen das "große" Böse sein. Die Wirklichkeit wird einfach ausgeblendet.
    Augen zu und durch, solange die Herde vor einem weg läuft kann ja nicht viel schief gehen.

    Bloß nicht näher mit dem Thema befassen, sondern grundsetzlich dagegen sein!

    Herzlichen Glückwunsch!

  11. Re: Ach so. Ne Prognose!

    Autor: admin 20.11.09 - 14:32

    euro dollar rubbel yen ..... alles nur bezeichnungen für geld !

    wo bleibt endlich die weltwärung ?

    ich kann diesen euro stabil .... dollar bricht ein .... mist in unserer "globalen" wirtschaft nicht mehr hören !

    kein wunder warum 2/3 aller menschen hungern !

    was nun "global" oder "lokal" ?!? scheiß auf währungen, landesspezifisches kleinbürgertum !

    WELTWÄHRUNG.... ! und haut die banken in die tonne, die braucht keiner.... auf rot/schwarz kann ich alleine wetten !

  12. Re: Ach so. Ne Prognose!

    Autor: 0o9i8u7z 20.11.09 - 14:41

    feierabend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist der der Euro weniger wert als die DM, sprich die Produkte teurer?
    >
    > Der Euro ist seit der einführung stabiel. Es gab in der geschichte der Mark
    > keinen so langen so stabielen Zeitraum.
    >
    > Und meinst du du könntest heute mit der Mark so günstig in UK und USA
    > einkaufen? Ganz sicher nicht.
    > Spätestens nach der Wirtschaftskriese hatte der Dollar die Mark ganz tief
    > runter gerissen.
    >
    > Hört doch mit dem ätzenden Gejammer auf "Zu Mark Zeiten hab ich aber nur x
    > bezahlt *buhu*" Soll ichs euch noch in Reichsmark, Gulden oder Taler
    > umrechnen??


    Erstens ist es Fakt, dass v.a. Lebensmittel mit dem Euro spürbar teurer wurden, ich kann gerne Belege dafür liefern. Zweitens habe ich mit keinem Wort gesagt, dass der Euro instabil o.Ä. wäre oder dass mit dem Euro generell ALLES teuer geworden wäre. Drittens ging es mir nur um PROGNOSEN, die von angeblichen Experten angeblich wirklichkeitsnah errechnet wurden und wollte die (Un-)Glaubwürdigkeit genannter Prognosen mit diesem Beispiel verdeutlichen. Ob DM/Euro stabil ist/war oder nicht, ob alles teurer wurde oder ob man umrechnen muss und irgendwie auch noch die Wirtschaftskrise dran schuld hat, habe ich überhaupt nicht erwähnt - keine Ahnung, wo du die von dir genannten Vorwürfe herausziehst. Auf alle Fälle nicht aus meinem Beitrag...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Eckert & Ziegler Radiopharma GmbH, Braunschweig
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. SSS International Clinical Research GmbH, Germering bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de