1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam Box: Gabe Newell sieht Apple…

Wenn sich Gaben da mal nicht irrt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn sich Gaben da mal nicht irrt.

    Autor: awgher 31.01.13 - 15:20

    Apple kann vorallem eins Hype, aber der lässt nach dem xten kleinen iPhone Hardwareupdate irgendwann auch mal nach.
    Und Imho unterschätzt er Microsoft oder vielleicht ist es auch nur PR. MS wurde schon öfter totgesagt und die Xbox ist ja auch ein Riesenflop geworden.. lol.
    Wenn er nicht aufpasst wird die Steambox schon im Keim erdrückt von der ganzen Konkurrenz mit Nintendo, Sony, Microsoft, oder sogar Ouya... Apple hat in dem Bereich zur Zeit noch nicht viel zu sagen.

  2. Re: Wenn sich Gaben da mal nicht irrt.

    Autor: Huetti 31.01.13 - 15:29

    awgher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple kann vorallem eins Hype, aber der lässt nach dem xten kleinen iPhone
    > Hardwareupdate irgendwann auch mal nach.

    Jedem Hype liegt ein Produkt zugrunde, daß zu irgend einem Zeitpunkt mal eine ganze Menge Leute begeistert hat. Sowas pasiert meist nicht nur mit heißer Luft...

    > Und Imho unterschätzt er Microsoft oder vielleicht ist es auch nur PR. MS
    > wurde schon öfter totgesagt und die Xbox ist ja auch ein Riesenflop
    > geworden.. lol.

    Da bin ich bei dir.
    Bedenkt man, wie viel Prügel Microsoft für die XBOX 360 einstecken hat müssen, stehen sie jetzt recht gut da...

    > Wenn er nicht aufpasst wird die Steambox schon im Keim erdrückt von der
    > ganzen Konkurrenz mit Nintendo, Sony, Microsoft, oder sogar Ouya... Apple
    > hat in dem Bereich zur Zeit noch nicht viel zu sagen.

    Was die Ouya angeht: ich glaube ernsthaft, dass sich das Teil am Markt etabliert. Aber nicht als Spielekonsole, sondern als günstiges, kleines Mediacenter. Ist im Grunde wohl nix Neues, aber halt dieses mal wirklich kompakt und klein und viel offener als z.B. ein Smart-TV oder ein (nicht gehackedes) Apple-TV.

    Wenn Apple in dem Segment mitspielen will, müssen sie sich einen starken Partner suchen. Und weder Microsoft, noch Sony werden für so ne Schandtat bereit sein. Wer weiß, vielleicht kommt Sega oder Atari wieder aus der Versenkung?

  3. Re: Wenn sich Gaben da mal nicht irrt.

    Autor: TTX 31.01.13 - 15:35

    Vor allem weil er eine Box zum gamen vor dem TV bauen will...wo hat Apple sowas? Richtig nirgends, sie haben keine Konsole und stehen somit in seiner Konkurrenz. Mobiles Gaming hat wohl kaum was mit der stationären TV.Konsole zu tun.

  4. Re: Wenn sich Gaben da mal nicht irrt.

    Autor: theFiend 31.01.13 - 15:38

    Huetti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn Apple in dem Segment mitspielen will, müssen sie sich einen starken
    > Partner suchen. Und weder Microsoft, noch Sony werden für so ne Schandtat
    > bereit sein. Wer weiß, vielleicht kommt Sega oder Atari wieder aus der
    > Versenkung?

    Der ideale Partner wäre Valve... und sicher ist diese Äusserung sowas wie ein erweiterter Antrage von Gabe....

  5. Re: Wenn sich Gaben da mal nicht irrt.

    Autor: Huetti 31.01.13 - 15:52

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huetti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wenn Apple in dem Segment mitspielen will, müssen sie sich einen starken
    > > Partner suchen. Und weder Microsoft, noch Sony werden für so ne
    > Schandtat
    > > bereit sein. Wer weiß, vielleicht kommt Sega oder Atari wieder aus der
    > > Versenkung?
    >
    > Der ideale Partner wäre Valve... und sicher ist diese Äusserung sowas wie
    > ein erweiterter Antrage von Gabe....

    Klingt logisch und wäre wohl für beide Firmen nicht die dümmste Entscheidung.

  6. Re: Wenn sich Gaben da mal nicht irrt.

    Autor: Cohaagen 31.01.13 - 18:02

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem weil er eine Box zum gamen vor dem TV bauen will...wo hat Apple
    > sowas? Richtig nirgends, sie haben keine Konsole und stehen somit in seiner
    > Konkurrenz.

    Sie haben es NOCH nicht. Es wäre jetzt aber kein Ding der Unmöglichkeit, die nächste Generation des Apple TV spieletauglich zu machen. Eigentlich fehlt nur ein einigermaßen potenter SoC und ein dummes Eingabegerät. Damit könnte man bereits das gleiche Ergebnis erzielen wie mit einer Kombination aus iPad/iPhone + bisherigem ATV inklusive Zugriff auf sämtliche iOS-Spiele des AppStores.

    Als SoC böte sich ein A6X oder A7X an, den man deutlich höher als im iPad takten könnte... beim stationären Betrieb darf der Energieverbrauch ruhig etwas höher sein.

    Der beiliegende Controller wäre ein abgespeckter iPod touch oder ein abgespecktes iPad oder eine Zwischengröße: nur Touchscreen, Akku und Wifi-Modul, sämtliche restlichen teuren Komponenten raus. Alternativ können auch bereits vorhanden iOS-Geräte als Controller verwendet werden, z.B. für Mehrspieler-Apps.

    Darüberhinaus könnte Apple noch einen iOS-übergreifender Gamepad-Standard definieren, den alle Entwickler verwenden können (wenn Sticks und Buttons für ihr Spielprinzip Sinn ergeben). Natürlich mit einem eigenen iOS-GamePad, das man sowohl mit dieser AppleTV-Konsole als auch (z.B. im Urlaub) mit dem iPad verbinden kann.

    Auch eine Kombination der diversen Eingabe-Möglichkeiten in einem Controller wäre denkbar, es gibt ja genug verschiedene Ansätze (WiiU-Tablet, PS Vita, Ouya-Controller, Nvidia Shield).

  7. Re: Wenn sich Gaben da mal nicht irrt.

    Autor: msdong71 31.01.13 - 18:32

    was sollte apple von steam wollen? apple hat nen shop, ne box, nen touch controller und zehntausende spiele. es braucht nur einen der das ganze ne winzigkeit aufbohrt und zusammenbringt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PASCAL Beratungsgesellschaft für Datenverarbeitung m.b.H., Stuttgart, Hamburg-Altona
  2. Vodafone GmbH, Unterföhring
  3. Bahlsen GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Universität Potsdam, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4