Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam: Rockstar Games entfernt…

Gut das sie es gemacht haben bevor GTA V auf dem PC rauskommt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut das sie es gemacht haben bevor GTA V auf dem PC rauskommt

    Autor: Avarion 09.11.14 - 22:14

    So kann man es sich nämlich nochmal überlegen.

    Ich finds wirklich nett von ihnen mir jetzt zu zeigen was sie von den Spielern halten und nicht bevor ich ihnen nochmal über 50 EUR bezahlt habe.

  2. Re: Gut das sie es gemacht haben bevor GTA V auf dem PC rauskommt

    Autor: zwangsregistrierter 10.11.14 - 12:14

    +1

  3. Re: Gut das sie es gemacht haben bevor GTA V auf dem PC rauskommt

    Autor: .headcrash 10.11.14 - 15:53

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So kann man es sich nämlich nochmal überlegen.

    Kannst ja dann im Januar hier noch mal schreiben, ob Du abstinent warst, oder nicht.

    > Ich finds wirklich nett von ihnen mir jetzt zu zeigen was sie von den
    > Spielern halten und nicht bevor ich ihnen nochmal über 50 EUR bezahlt habe.

    Wird sich (auch ohne Deinen Kauf) noch mal verkaufen wie geschnitten Brot.

    Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Ich persönlich nutze beides, privat ______ und auf der Arbeit ______ .
    Daher kann ich sagen, dass ______ ______ ist und dass ______ ______ ist.
    Außerdem läuft mein System unter ______ und hat noch nie Probleme mit ______ gemacht.

  4. Re: Gut das sie es gemacht haben bevor GTA V auf dem PC rauskommt

    Autor: Trollversteher 10.11.14 - 15:57

    >Ich finds wirklich nett von ihnen mir jetzt zu zeigen was sie von den Spielern halten und nicht bevor ich ihnen nochmal über 50 EUR bezahlt habe.

    Aha. Keine Ahnung worum es geht, aber erst mal nach guter, typischer Art des Meckerdeutschen laut drauflos meckern...

    WENN Du Dich beschweren willst, dann darüber, das Du, wie Millionen anderer Spieler Vertriebsplattformen wie Steam zum Standard für den Spielevertrieb gemacht hast. Denn da ist es, im Gegensatz zu ROM-Medien wie DVD und BluRay, rechtlich gar nicht anders machbar als so wie es Rockstar nun gemacht hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.14 16:01 durch Trollversteher.

  5. Re: Gut das sie es gemacht haben bevor GTA V auf dem PC rauskommt

    Autor: Oi!Olli 10.11.14 - 16:15

    Natürlich. Steam haut einfach ohne Rückfrage von Rockstar einen Patch raus. Ja dank DRM ist eine nachträglich Entwertung von Spielen möglich.. Aber die Durchführung muss immer noch von den Herstellern oder Publishern beschlossen werden das macht Steam nicht von sich aus.

  6. Re: Gut das sie es gemacht haben bevor GTA V auf dem PC rauskommt

    Autor: Avarion 10.11.14 - 17:01

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WENN Du Dich beschweren willst, dann darüber, das Du, wie Millionen anderer
    > Spieler Vertriebsplattformen wie Steam zum Standard für den Spielevertrieb
    > gemacht hast. Denn da ist es, im Gegensatz zu ROM-Medien wie DVD und
    > BluRay, rechtlich gar nicht anders machbar als so wie es Rockstar nun
    > gemacht hat.

    Das ist schlicht nicht korrekt. Dann müssten nämlich auch viele andere Spiele die Musikstücke die sie lizenziert haben nach einigen Jahren entfernen. Es IST möglich eine Lizenz zu wählen die für das Produkt nicht abläuft. Also beschwere ich mich nicht bei Steam darüber, die haben nämlich keinen Einfluss darauf was und wie Rockstar lizensiert, sondern ich beschwere mich über Rockstar.

    Und so toll GoG ist, zeig mir bitte dort mal ein Rockstar-Spiel. Dann kaufe ich es auch dort. Meine GoG-Bibliothek ist mittlerweile bei über 50 Spielen. Ich kaufe dort gerne, aber an den Katalog von Steam kommen sie nicht mal im entferntesten, vor allem bei neueren Spielen.

  7. Re: Gut das sie es gemacht haben bevor GTA V auf dem PC rauskommt

    Autor: Trollversteher 11.11.14 - 09:04

    >Natürlich. Steam haut einfach ohne Rückfrage von Rockstar einen Patch raus. Ja dank DRM ist eine nachträglich Entwertung von Spielen möglich.. Aber die Durchführung muss immer noch von den Herstellern oder Publishern beschlossen werden das macht Steam nicht von sich aus.

    Nein, auch die Hersteller und Publisher machen das nicht aus reiner Wilkür oder um die armen Spieler zu gängeln, sondern weil das Geschäftsmodell eines Online-Vertriebs es rechtlich gar nicht anders zulässt. Wenn ich eine begrenzte Auflage habe, die über einen absehbaren Zeitraum vertrieben wird, dann kann ich günstige, befristete Lizenzen für zugekauftes Material erwerben - bei einem Endlos-Vertrieb sieht das nun mal anders aus, da müssen andere Verträge abgeschlossen werden.

  8. Re: Gut das sie es gemacht haben bevor GTA V auf dem PC rauskommt

    Autor: Trollversteher 11.11.14 - 09:07

    >Das ist schlicht nicht korrekt. Dann müssten nämlich auch viele andere Spiele die Musikstücke die sie lizenziert haben nach einigen Jahren entfernen. Es IST möglich eine Lizenz zu wählen die für das Produkt nicht abläuft. Also beschwere ich mich nicht bei Steam darüber, die haben nämlich keinen Einfluss darauf was und wie Rockstar lizensiert, sondern ich beschwere mich über Rockstar.

    Welche Spiele wären das? Waren das auch Spiele, die zunächst ausschliesslich über den traditionellen Vertriebsweg vertrieben wurden, und erst später über Online-Plattformen wie Steam?

    >Und so toll GoG ist, zeig mir bitte dort mal ein Rockstar-Spiel. Dann kaufe ich es auch dort. Meine GoG-Bibliothek ist mittlerweile bei über 50 Spielen. Ich kaufe dort gerne, aber an den Katalog von Steam kommen sie nicht mal im entferntesten, vor allem bei neueren Spielen.

    Eben. Und warum ist das so? Weil Plattformen wie Steam den traditionellen Vertriebsweg ersetzen und verdrängen. Und warum ist das so? Weil die Spieler es offensichtlich so wollen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vereinte Martin Luther + Althanauer Hospital Stiftung Hanau, Hanau
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. 1,72€
  3. 50,99€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45