Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam: Rockstar Games entfernt…

Nun haltet doch mal die Füße still.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: Anonymer Nutzer 10.11.14 - 07:56

    Wenn man die Beiträge hier so liest, dann fragt man sich echt, was manche Leute so haben.

    Also zum einen, hat irgendjemand dieses Spiel gekauft, um einen bestimmten Musiktitel hören zu können? Wurden einem Käufer unbegrenzte Nutzungsrechte dieser Titel zugesichert?

    Und zum anderen, das nennt sich Radio. Ok, wissen wohl einige schon gar nicht mehr, was ein Radio ist. Bei einem Radio hat man keinen Einfluss darauf, was da an Musik läuft. Wenn ein bestimmter Titel, der früher immer lief, auf einmal nicht mehr gespielt wird, dann hat man doch auch kein Recht, das Radio zurückzugeben oder den Hersteller desselben auf Erfüllung zu verklagen.

    Es läuft jetzt andere Musik als vor einigen Jahren. Das ist doch genau das, was ein Radio auszeichnet.

    Und wenn euch etwas auf den Sack geht, dann beschwert euch bei der Contentmafia, die solche Lizenzen vergibt. Rockstar hat das bestimmt nicht freiwillig begrenzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.14 07:57 durch klaus818.

  2. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: jack_torrance 10.11.14 - 09:53

    klaus818 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn euch etwas auf den Sack geht, dann beschwert euch bei der
    > Contentmafia, die solche Lizenzen vergibt. Rockstar hat das bestimmt nicht
    > freiwillig begrenzt.
    Nein vermutlich nicht.

    Trotzdem ist es traurig, dass so etwas "akzeptiert" und umgesetzt wird. Ein Spiel ist ein Gesamtkunstwerk in meinen Augen - ebenso wie ein Buch, ein Film, ein Musikalbum, ein Theaterstück,....
    Es sollte als das fertige Werk erhalten bleiben und nicht nach Jahren noch kastriert oder in Teilen ersetzt werden. Dadurch geht u.a. der "Ah, so schön war das früher"-Effekt verloren, wenn man es nach Jahren mal wieder starten will.
    Ich wäre zum Beispiel sauer, wenn bei meinem Lieblingsbuch aus den 80ern plötzlich Handlungsstränge verändert wären. Ein trauriges Unding ist das Ding.

    Wir leben heute schon in einer sehr einschüchternden Welt, in der Beständigkeit durch Skrupellosigkeit und Wahn ersetzt wurde. Es mag hier sich hier um ein kleines First-World-Problem handeln, aber es ist stellvertretend auch für die großen Probleme unserer Zeit...

  3. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: Dwalinn 10.11.14 - 11:01

    Von mir aus lach mich aus, wenn ich GTA 3 SA (und VC) jetzt nach 10 Jahren zocke dann nur wegen der Musik. Das spiel habe ich schon ein halbes dutzend mal gezockt... aber die meiste zeit verbringe ich mit dem Auto fahren (nach dem klauen) und dabei Höre ich halt gerne Country auf dem land oder Ozzy mit Hellraiser in der Stadt. Da ich das spiel als DVD (oder war es noch CD-Rom?) habe ist mir das allerdings egal.

    Habe es allerdings noch nicht auf Win 8.1 getestet.

  4. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: Avarion 10.11.14 - 13:13

    klaus818 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man die Beiträge hier so liest, dann fragt man sich echt, was manche
    > Leute so haben.
    >
    > Also zum einen, hat irgendjemand dieses Spiel gekauft, um einen bestimmten
    > Musiktitel hören zu können? Wurden einem Käufer unbegrenzte Nutzungsrechte
    > dieser Titel zugesichert?

    Zugesichert? Nein. Aber normalerweise war es bislang so das sich Inhalte eines Spieles mit verstreichen der Zeit mittels Patches und Addons nur im Positiven verändern (Bugs ausgenommen). Daher sind Beschwerden durchaus legitim.

    >
    > Und zum anderen, das nennt sich Radio. Ok, wissen wohl einige schon gar
    > nicht mehr, was ein Radio ist. Bei einem Radio hat man keinen Einfluss
    > darauf, was da an Musik läuft. Wenn ein bestimmter Titel, der früher immer
    > lief, auf einmal nicht mehr gespielt wird, dann hat man doch auch kein
    > Recht, das Radio zurückzugeben oder den Hersteller desselben auf Erfüllung
    > zu verklagen.

    Nein, es nennt sich Computerspiel. Auch wenn es als Radio im Spiel umgesetzt ist hat es nur rudimentäre Ähnlichkeit mit einem echten Radio.

    >
    > Es läuft jetzt andere Musik als vor einigen Jahren. Das ist doch genau das,
    > was ein Radio auszeichnet.

    Nur läuft in GTA keine neue Musik. Es ist nur alte entfernt worden.

    >
    > Und wenn euch etwas auf den Sack geht, dann beschwert euch bei der
    > Contentmafia, die solche Lizenzen vergibt. Rockstar hat das bestimmt nicht
    > freiwillig begrenzt.

    Doch haben sie. Die Contentmafia hat nicht nur eine Art Lizenzen. Wenn Rockstar um ein paar Cent pro Spiel zu sparen die ablaufende Variante nimmt dann kann ich mich durchaus darüber beklagen.

  5. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: Oi!Olli 10.11.14 - 13:28

    klaus818 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man die Beiträge hier so liest, dann fragt man sich echt, was manche
    > Leute so haben.
    >
    > Also zum einen, hat irgendjemand dieses Spiel gekauft, um einen bestimmten
    > Musiktitel hören zu können? Wurden einem Käufer unbegrenzte Nutzungsrechte
    > dieser Titel zugesichert?
    >
    > Und zum anderen, das nennt sich Radio. Ok, wissen wohl einige schon gar
    > nicht mehr, was ein Radio ist. Bei einem Radio hat man keinen Einfluss
    > darauf, was da an Musik läuft. Wenn ein bestimmter Titel, der früher immer
    > lief, auf einmal nicht mehr gespielt wird, dann hat man doch auch kein
    > Recht, das Radio zurückzugeben oder den Hersteller desselben auf Erfüllung
    > zu verklagen.
    >
    > Es läuft jetzt andere Musik als vor einigen Jahren. Das ist doch genau das,
    > was ein Radio auszeichnet.
    >
    > Und wenn euch etwas auf den Sack geht, dann beschwert euch bei der
    > Contentmafia, die solche Lizenzen vergibt. Rockstar hat das bestimmt nicht
    > freiwillig begrenzt.

    Ich habe das Spiel als Gesamtpaket gekauft. Wenn die was rauspatchen, gut aber dann will ich auch anteilig mein Geld wieder.

    Und das Radio im Spiel hat nichts mit dem normalen Radio zu tun. Wenn dem so wäre, dann würden nicht diverse Songs fehlen sondern sie wären ersetzt worden.

    Und ja die Musik spielt in GTA auch eine große Rolle. Hat sie schon seit dem ersten Teil. Das Radio plus die verrückten Moderationen machen einen nicht geringen Teil der Atmosphäre aus. Deswegen hat ja sogar das Customradio in GTA IV die Nachrichtensprecher drin, selbst wenn man eigene Songs abspielt.


    So ich bin mal wieder in Los Santos.

  6. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: Trollversteher 10.11.14 - 16:04

    Ihr (die Mehrzahl der Gamer hier auf Golem zumindest) wolltet Steam, bzw. Online Vertriebsplatformen only - Ihr habt's bekommen.
    Würde der Spieleverkauf noch über Medien wie DVD oder BluRay laufen, wäre das rechtlich überhaupt kein Problem - aber so, bei einem quasi bis in alle Ewigkeit fortdauerndem Vertrieb müssen natürlich auch auslaufende Lizenzen berücksichtigt werden...

  7. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: The_Soap92 10.11.14 - 23:06

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr (die Mehrzahl der Gamer hier auf Golem zumindest) wolltet Steam, bzw.
    > Online Vertriebsplatformen only - Ihr habt's bekommen.

    Ich denke nicht dass jemand das wollte. Also explizit darum gebeten hat. Es ist halt da und bietet viele Vorteile, genauso wie auch manche Nachteile (wie alles im Leben)

    > Würde der Spieleverkauf noch über Medien wie DVD oder BluRay laufen, wäre
    > das rechtlich überhaupt kein Problem - aber so, bei einem quasi bis in alle
    > Ewigkeit fortdauerndem Vertrieb müssen natürlich auch auslaufende Lizenzen
    > berücksichtigt werden...

    Gibt ja noch den "normalen" Verkauf. Gibt genug Hersteller die noch auf das alte System setzen. Oder Gog.com. Und San Andreas kannst du für 10 ¤ im Ausland auf CD bestellen. Alles kein Problem.

  8. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: Trollversteher 11.11.14 - 08:59

    >Ich denke nicht dass jemand das wollte. Also explizit darum gebeten hat. Es ist halt da und bietet viele Vorteile, genauso wie auch manche Nachteile (wie alles im Leben)

    Also, ich sehe hier immer sehr viel Lob und große Verteidigungsreden, sobald jemand Steam kritisiert...

    >Gibt ja noch den "normalen" Verkauf. Gibt genug Hersteller die noch auf das alte System setzen. Oder Gog.com. Und San Andreas kannst du für 10 ¤ im Ausland auf CD bestellen. Alles kein Problem.

    Ja, _noch_ gibt es das, aber es wird immer weniger, weil's von den DRM vernagelten Online-Plattformen verdrängt wird.

  9. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: The_Soap92 11.11.14 - 09:39

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich denke nicht dass jemand das wollte. Also explizit darum gebeten hat.
    > Es ist halt da und bietet viele Vorteile, genauso wie auch manche Nachteile
    > (wie alles im Leben)
    >
    > Also, ich sehe hier immer sehr viel Lob und große Verteidigungsreden,
    > sobald jemand Steam kritisiert...

    Ich lobe auch Steam. Für die abartig günstigen Preise und die größte Menge an Spielen die ich so je besessen habe.
    >
    > >Gibt ja noch den "normalen" Verkauf. Gibt genug Hersteller die noch auf
    > das alte System setzen. Oder Gog.com. Und San Andreas kannst du für 10 ¤ im
    > Ausland auf CD bestellen. Alles kein Problem.
    >
    > Ja, _noch_ gibt es das, aber es wird immer weniger, weil's von den DRM
    > vernagelten Online-Plattformen verdrängt wird.

    Als jemand der in die Spielebranche einsteigen will, weiss ich wie scheisse es derselben geht. Immer höherer Aufwand, da auch höherer Qualitätsanspruch, höheres finanzielles Risiko, Verlustgeschäfte und letztendendes die Piraterie. Es gibt sehr viele Leute die sich sagen: Warum für das Spiel Geld ausgeben, wenn ich es doch bei Torrent kriegen kann? Gegen das möchten sich die Publisher und teils auch die Entwickler schützen. Darum greifen sie zu meist extremen Mitteln. Das ist schade aber ein natürlicher Entwicklungsprozess. Ausserdem ist Steam mittlerweile ein sehr starker Umschlagplatz von Spielen. Ohne Steam gäbe es die Indieszene nicht (bzw. wäre so groß) und die Branche wäre wahrscheinlich schon viel früher am Rande des Bankrotts.

  10. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: Trollversteher 11.11.14 - 10:10

    >Ich lobe auch Steam. Für die abartig günstigen Preise und die größte Menge an Spielen die ich so je besessen habe.

    Dann musst Du wohl auch mit den Nachteilen leben...

    >Als jemand der in die Spielebranche einsteigen will, weiss ich wie scheisse es derselben geht. Immer höherer Aufwand, da auch höherer Qualitätsanspruch, höheres finanzielles Risiko, Verlustgeschäfte und letztendendes die Piraterie. Es gibt sehr viele Leute die sich sagen: Warum für das Spiel Geld ausgeben, wenn ich es doch bei Torrent kriegen kann? Gegen das möchten sich die Publisher und teils auch die Entwickler schützen. Darum greifen sie zu meist extremen Mitteln. Das ist schade aber ein natürlicher Entwicklungsprozess. Ausserdem ist Steam mittlerweile ein sehr starker Umschlagplatz von Spielen. Ohne Steam gäbe es die Indieszene nicht (bzw. wäre so groß) und die Branche wäre wahrscheinlich schon viel früher am Rande des Bankrotts.

    Ja, ich kenne die Problematik, habe selbst mein Geld über anderthalb Jahrzehnte lang in der Spielebranche verdient. Trotzdem gibt es für den Spieler eben nicht immer nur Vorteile bei Online Vertriebsplattformen, wenn man sich über die Vorteile, wie die niedrigen Preise und die sofortige Lieferung freut dann muss man eben auch die Nachteile, wie DRM und solchen Massnahmen bei auslaufenden Drittlizenzen leben.

  11. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: The_Soap92 11.11.14 - 10:25

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich lobe auch Steam. Für die abartig günstigen Preise und die größte Menge
    > an Spielen die ich so je besessen habe.
    >
    > Dann musst Du wohl auch mit den Nachteilen leben...

    Von denen es kaum welche gibt und sich mit den Nachteilen der CD wieder ausgleichen.

    > >Als jemand der in die Spielebranche einsteigen will, weiss ich wie
    > scheisse es derselben geht. Immer höherer Aufwand, da auch höherer
    > Qualitätsanspruch, höheres finanzielles Risiko, Verlustgeschäfte und
    > letztendendes die Piraterie. Es gibt sehr viele Leute die sich sagen: Warum
    > für das Spiel Geld ausgeben, wenn ich es doch bei Torrent kriegen kann?
    > Gegen das möchten sich die Publisher und teils auch die Entwickler
    > schützen. Darum greifen sie zu meist extremen Mitteln. Das ist schade aber
    > ein natürlicher Entwicklungsprozess. Ausserdem ist Steam mittlerweile ein
    > sehr starker Umschlagplatz von Spielen. Ohne Steam gäbe es die Indieszene
    > nicht (bzw. wäre so groß) und die Branche wäre wahrscheinlich schon viel
    > früher am Rande des Bankrotts.
    >
    > Ja, ich kenne die Problematik, habe selbst mein Geld über anderthalb
    > Jahrzehnte lang in der Spielebranche verdient. Trotzdem gibt es für den
    > Spieler eben nicht immer nur Vorteile bei Online Vertriebsplattformen, wenn
    > man sich über die Vorteile, wie die niedrigen Preise und die sofortige
    > Lieferung freut dann muss man eben auch die Nachteile, wie DRM und solchen
    > Massnahmen bei auslaufenden Drittlizenzen leben.

    Ich höre zum ersten Mal von dem Problem einer auslaufenden Drittlizenz und das nämlich hier bei San Andreas. Aber was sind denn nun die Nachteile von DRM?

  12. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: Trollversteher 11.11.14 - 16:49

    >Ich höre zum ersten Mal von dem Problem einer auslaufenden Drittlizenz und das nämlich hier bei San Andreas. Aber was sind denn nun die Nachteile von DRM?

    - Das man gekaufte Spiele weder gebraucht erwerben, noch weiterverkaufen kann.
    - Das man Spiele, zB in der Familie, nicht mehr teilen kann. Afaik lässt die "family sharing" Funktion immer noch nicht zu, dass zwei Leute gleichzeitig Spiele aus einer Bibliothek spielen können (beide das gleiche Spiel würde ich ja noch verstehen, aber auf die gesamte Bibliothek hat nur einer gleichzeitig zugriff, der Ausleiher wird rausgekickt, wenn sich der Besitzer anmeldet).
    - Das man einen online Zugang und einen Account braucht.
    - Das die Vertriebsplattform die komplette Kontrolle über seine erworbenen Spiele hat, sie können Titel zurückziehen, verändern, oder wie hier, Teile davon einfach löschen, bzw Updates hinter dem Rücken des Kunden ausführen.
    - Sollte die Vertriebsplattform mal geschlossen werden, sind sämtliche erworbenen games futsch.

  13. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: The_Soap92 11.11.14 - 17:24

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich höre zum ersten Mal von dem Problem einer auslaufenden Drittlizenz und
    > das nämlich hier bei San Andreas. Aber was sind denn nun die Nachteile von
    > DRM?
    >
    > - Das man gekaufte Spiele weder gebraucht erwerben, noch weiterverkaufen
    > kann.

    Stört mich bei 2,50 - 5 ¤ pro Spiel nicht wirklich, gebraucht kostets auch net weniger bzw. kriegt man auch nicht mehr dafür. Also da hält es sich die Waage.

    > - Das man Spiele, zB in der Familie, nicht mehr teilen kann. Afaik lässt
    > die "family sharing" Funktion immer noch nicht zu, dass zwei Leute
    > gleichzeitig Spiele aus einer Bibliothek spielen können (beide das gleiche
    > Spiel würde ich ja noch verstehen, aber auf die gesamte Bibliothek hat nur
    > einer gleichzeitig zugriff, der Ausleiher wird rausgekickt, wenn sich der
    > Besitzer anmeldet).

    Ich teste es mal demnächst, ich meine mit dem selben Account kannst du Spiele gleichzeitig auf mehreren PCs spielen, zur Not muss halt einer in den Offline Modus.

    > - Das man einen online Zugang und einen Account braucht.

    Brauchst du bei Gog.com auch. Und auch bei vielen Nicht-Steam spielen die auf CD kommen auch.

    > - Das die Vertriebsplattform die komplette Kontrolle über seine erworbenen
    > Spiele hat, sie können Titel zurückziehen, verändern, oder wie hier, Teile
    > davon einfach löschen, bzw Updates hinter dem Rücken des Kunden ausführen.

    Was aber immer alles erst einmal rechtlich abgeklärt werden muss, deine Spiele einfach entfernen dürfen sie nicht.

    > - Sollte die Vertriebsplattform mal geschlossen werden, sind sämtliche
    > erworbenen games futsch.

    In dem Falle ist Steam verpflichtet Einen Patch herauszubringen der alle Spiele offline spielbar macht. Und auch ab sofort frei installierbar.

    DRM ist übrigens nicht gleich Kontenbindung oder Online-Zwang. DRM ist Kopierschutz und auf CDs immer schon drauf.

  14. Re: Nun haltet doch mal die Füße still.

    Autor: plutoniumsulfat 11.11.14 - 18:01

    DRM ist nicht das gleiche wie ein Kopierschutz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  4. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. 26,99€
  3. 2,19€
  4. 50,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45