1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Apple TV mit 4K- und…

Amazon App und es wird gekauft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon App und es wird gekauft

    Autor: Dwalinn 12.09.17 - 20:49

    Ich würde wirklich gerne einen Apple TV haben, zurzeit reicht zwar mein fire tv Stick aber 4k HDR ist zumindest für lange Zeit zukunftsfähig. Apple sollte wirklich über seinen Schatten springen und mit Amazon zusammenarbeiten... mMn ist das eine win win Situation wie sie im buche steht

  2. Re: Amazon App und es wird gekauft

    Autor: dxp 12.09.17 - 20:54

    Warum eigentlich, also wo ist da der Einsatzzweck? Jeder (4K-)TV kann doch heute das Selbe wie die Streamingboxen, durch die adaptive Bildwiederholungsfrequenz sogar deutlich besser.

  3. Re: Amazon App und es wird gekauft

    Autor: magic23 12.09.17 - 20:54

    Nagel mich nicht fest, aber in der Keynote wurde erwähnt, dass es auch mit Amazon zusammen arbeiten wird.

  4. Re: Amazon App und es wird gekauft

    Autor: hildemythen 12.09.17 - 21:02

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple
    > sollte wirklich über seinen Schatten springen und mit Amazon
    > zusammenarbeiten...

    Amazon Prime Video App ist schon seit einem halben Jahr offiziell für Ende des Jahres angekündigt. Auch heute nochmal in der Keynote erwähnt.

    Warte auch darauf, dann kommt ATV3 und FireTV1 weg und es gibt nur noch ein ATV, mir reicht aber ein 4er.

    Warum ein ATV und kein SmartTV? Ich habe kein SmartTV und gedenke auch in nächster Zeit keins zu kaufen. Mein Beamer hat auch keine Smart-Funktion und auch der nächste wird keine haben, also die Set-Top-Box Lösung.

  5. Re: Amazon App und es wird gekauft

    Autor: MadMonkey 12.09.17 - 21:17

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum eigentlich, also wo ist da der Einsatzzweck? Jeder (4K-)TV kann doch
    > heute das Selbe wie die Streamingboxen, durch die adaptive
    > Bildwiederholungsfrequenz sogar deutlich besser.

    Früher waren die Smart TV apps wirklich Müll, seit ein paar Jahren aber wirklich gut. Habe eine LG C7 und wüsste nicht warum ich Netflix, Amazon, Youtube, Teleboy oder Zatoo von einem externen Player verwenden sollte. 4K, Hdr, Dolby Vision, Dolby Atmos, dtsX ist einfach alles da, Bedienung und Performance passt auch

  6. Re: Amazon App und es wird gekauft

    Autor: MadMonkey 12.09.17 - 21:22

    hildemythen schrieb:

    > Warum ein ATV und kein SmartTV? Ich habe kein SmartTV und gedenke auch in
    > nächster Zeit keins zu kaufen. Mein Beamer hat auch keine Smart-Funktion
    > und auch der nächste wird keine haben, also die Set-Top-Box Lösung.

    Gibt es denn 4k Beamer mit Hdr? Und falls ja: macht dass den überhaupt Sinn da Hohe Kontraste ja nicht gerade deren stärke sind?

    Macht Sinn bei einem Gerät das keine entsprechende Apps hat, aber welcher noch so billiger 4k Tv hat das denn nicht? Beamer kommen wohl tatsächlich ohne aber der Markt wo Beamer privat für Filme und Serien verwendet werden dürfte doch recht klein sein

  7. Re: Amazon App und es wird gekauft

    Autor: Cohiba 12.09.17 - 22:56

    Die Amazon App ist seit einer Weile in der Mache und sicherlich nur eine Frage der Zeit. Interessant für den Heimbereich wird es allerdings wenn nun auch die ÖR auf die TV.app springen.

    Ich denke das Apple TV wird weitgehend unterschätzt, vor allem wegen zwei Dingen. Das Eine ist HomeKit, denn Home Automation wird weiter zunehmen und die Möglichkeit die ATV als HomeKit Hub zu verwenden ist alleine schon das Geld des Geräts wert. Das Zweite ist Airplay. Der Mehrwert der ATV ist vielleicht momentan noch nicht wirklich sichtbar, aber ich wette man wird sich noch wundern wie viele Geräte so an den Mann*Frau#Es gehen wird.

  8. Re: Amazon App und es wird gekauft

    Autor: hildemythen 12.09.17 - 23:26

    MadMonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es denn 4k Beamer mit Hdr? Und falls ja: macht dass den überhaupt Sinn
    > da Hohe Kontraste ja nicht gerade deren stärke sind?
    Ja, gibt es, kostet schmale 5k¤, schau mal auf der Golem.de Frontpage

    > Macht Sinn bei einem Gerät das keine entsprechende Apps hat, aber welcher
    > noch so billiger 4k Tv hat das denn nicht? Beamer kommen wohl tatsächlich
    > ohne aber der Markt wo Beamer privat für Filme und Serien verwendet werden
    > dürfte doch recht klein sein
    Naja, es wechselt aber nicht jeder dauernd seinen TV, ehrlich gesagt kenne ich niemanden mit UHD TV (Da kenne ich mehr mit Beamer im Wohnzimmer), wenige nur mit einem Smart TV und dann noch weniger die das jemals genutzt hätten...
    Fire Sticks setzen sich gerade erst in meinem Bekanntenkreis durch, das war es dann aber auch schon.

    Mein Fernseher wird genutzt bis er hinüber ist. Ist ein 32" LED von 2011 und der Beamer ist ein LG LED 720p Beamer (So groß wie eine Brotdose, aber was da raus kommt ist echt erstaunlich) der 65" auf die einrollbare Leinwand wirft. Das hat den netten Nebeneffekt das im Normalfall nur ein kleiner schwarzer Kasten im Wohnzimmer an der Wand hängt und kein alles dominierendes schwarzes Loch... Für mich ein tauglicher Kompromiss, sicher aber nicht für jeden was.

  9. Re: Amazon App und es wird gekauft

    Autor: MadMonkey 13.09.17 - 09:34

    hildemythen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MadMonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt es denn 4k Beamer mit Hdr? Und falls ja: macht dass den überhaupt
    > Sinn
    > > da Hohe Kontraste ja nicht gerade deren stärke sind?
    > Ja, gibt es, kostet schmale 5k¤, schau mal auf der Golem.de Frontpage
    >
    > > Macht Sinn bei einem Gerät das keine entsprechende Apps hat, aber
    > welcher
    > > noch so billiger 4k Tv hat das denn nicht? Beamer kommen wohl
    > tatsächlich
    > > ohne aber der Markt wo Beamer privat für Filme und Serien verwendet
    > werden
    > > dürfte doch recht klein sein
    > Naja, es wechselt aber nicht jeder dauernd seinen TV, ehrlich gesagt kenne
    > ich niemanden mit UHD TV (Da kenne ich mehr mit Beamer im Wohnzimmer),
    > wenige nur mit einem Smart TV und dann noch weniger die das jemals genutzt
    > hätten...
    > Fire Sticks setzen sich gerade erst in meinem Bekanntenkreis durch, das war
    > es dann aber auch schon.
    >
    > Mein Fernseher wird genutzt bis er hinüber ist. Ist ein 32" LED von 2011
    > und der Beamer ist ein LG LED 720p Beamer (So groß wie eine Brotdose, aber
    > was da raus kommt ist echt erstaunlich) der 65" auf die einrollbare
    > Leinwand wirft. Das hat den netten Nebeneffekt das im Normalfall nur ein
    > kleiner schwarzer Kasten im Wohnzimmer an der Wand hängt und kein alles
    > dominierendes schwarzes Loch... Für mich ein tauglicher Kompromiss, sicher
    > aber nicht für jeden was.

    Ich wollte eher daraus hinaus:
    - der neue Apple TV macht ja nur dann Sinn, wenn man einen 4K TV/Beamer hat
    - und da muss man schon lange suchen bis man einen ohne bereits vorhandene Netflix und Co apps findet

    Übrigens: ich hatte bereits seit ein paar jahren einen mittelklasse 4k tv, dessen qualität ich immer als sehe gut empfunden habe. Nun hane ich einen aktuellen Oled tv und das sind tatsächlich noch einmal welten. Heisst: Nichts gegen deinen alten 720p Beamer, der ist sicherlich ok, aber wenn du den jetzt durch einen aktuellen Tv (muss ja nicht mal 4k sein) ersetzten würdes könntest du wohl nicht mehr zurück;)

  10. Re: Amazon App und es wird gekauft

    Autor: hildemythen 13.09.17 - 11:22

    MadMonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens: ich hatte bereits seit ein paar jahren einen mittelklasse 4k tv,
    > dessen qualität ich immer als sehe gut empfunden habe. Nun hane ich einen
    > aktuellen Oled tv und das sind tatsächlich noch einmal welten. Heisst:
    > Nichts gegen deinen alten 720p Beamer, der ist sicherlich ok, aber wenn du
    > den jetzt durch einen aktuellen Tv (muss ja nicht mal 4k sein) ersetzten
    > würdes könntest du wohl nicht mehr zurück;)

    Mein Beamer ist nicht alt :-) , die LED Technik steckt halt noch in den Kinderschuhen (Nicht sicher ob sich da noch viel entwickelt, Laser ist auch schon in bezahlbar auf dem Markt). Klar ist ein OLED ganz was anderes, der ist aber um den Faktor 10 (300 vs. 3000¤ bei 65") teurer als mein Setup, ich hoffe also für dich das es wesentlich besser ist!
    Aber ja, ich mache aus Prinzip einen großen Bogen um die TV Abteilung der Elektonik-Discounter.

  11. Re: Amazon App und es wird gekauft

    Autor: badman76 13.09.17 - 13:28

    Wer einen aktuellen 4k TV der Mittelklasse und besser schon sein Eigen nennt, der hat dann auch eine Amazon/Netflix App meist vorinstalliert. Bevor ich meinen 4k TV gekauft habe, hatte ich eine externe Amazon Fire TV Box und ein WD TV Live. Mit dem TV nutze ich diese nicht mehr, da der TV alles abdeckt, was die Boxen können und mehr.

    Wer sich so eine 4k Apple Box kauft und kein 4k TV hat oder kurzfristig kaufen will, der schmeißt das Geld quasi aus dem Fenster raus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. (-79%) 5,99€
  3. 4,99€
  4. 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  2. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.

  3. K-ZE: Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten
    K-ZE
    Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

    Renault will den eigentlich nur für den chinesischen Markt gedachten Elektro-Mini-SUV K-ZE über seine Marke Dacia auch nach Europa bringen. Es könnte das günstigste vollwertige Elektroauto auf dem deutschen Markt werden.


  1. 15:19

  2. 15:03

  3. 14:26

  4. 13:27

  5. 13:02

  6. 22:22

  7. 18:19

  8. 16:34