1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Google verpasst…

Audio out!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Audio out!

    Autor: NobodZ 09.07.15 - 09:36

    Nutze den Chromecast noch mehr zum Musik hören auf der heimischen Hifi-Anlage, als zum Streamen von Netflix & Co.

    Damit kein TV dafür laufen muss ( und der Sound eh bescheiden ist ) gehts im Moment immer per HDMI Audio splitter zum Verstärker.
    Wäre es denn so schwer gewesen, da noch ein Audio out mit einzubringen?

    Der HDMI Audio Splitter kostet so viel wie der Chromecast selbst.

    So Google, this is a feature request!

  2. Re: Audio out!

    Autor: Geigenzaehler 09.07.15 - 09:51

    +1

    Ja Herr Google, bitte ruesten Sie das nach!

  3. Re: Audio out!

    Autor: Anonymer Nutzer 09.07.15 - 09:55

    NobodZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutze den Chromecast noch mehr zum Musik hören auf der heimischen
    > Hifi-Anlage, als zum Streamen von Netflix & Co.
    >
    > Damit kein TV dafür laufen muss ( und der Sound eh bescheiden ist ) gehts
    > im Moment immer per HDMI Audio splitter zum Verstärker.
    > Wäre es denn so schwer gewesen, da noch ein Audio out mit einzubringen?
    >
    > Der HDMI Audio Splitter kostet so viel wie der Chromecast selbst.
    >
    > So Google, this is a feature request!

    Kauf dir mal lieber einen zeitgemäßen AV-Receiver,anstatt unnötig Geld für diesen Splitter Quatsch zu verprassen. Ein AVR kann die Signale trennen und Verstärker mit HDMI-In gibt es seitdem es HDMI gibt.

  4. Re: Audio out!

    Autor: neustart 09.07.15 - 09:56

    NobodZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutze den Chromecast noch mehr zum Musik hören auf der heimischen
    > Hifi-Anlage, als zum Streamen von Netflix & Co.
    >
    > Damit kein TV dafür laufen muss ( und der Sound eh bescheiden ist ) gehts
    > im Moment immer per HDMI Audio splitter zum Verstärker.
    > Wäre es denn so schwer gewesen, da noch ein Audio out mit einzubringen?
    >
    > Der HDMI Audio Splitter kostet so viel wie der Chromecast selbst.
    >
    > So Google, this is a feature request!

    Danke ... ich hab die Kommentare aufgerufen, um mich über genau dasselbe zu beklagen.

    Mein Projektor an der Decke hat keinen Lautsprecher und auch keinen Audio-Ausgang.
    Ohne das Video- und Audiosignale nicht auch getrennt werden hönnen, haben all diese Lösungen inkl. Chromecast, FireTV und AppleTV überhaupt keinen Sinn.

    Wer hat sich das eigentlich ausgedacht, fürs HDMI-Protokoll?

    MiraCast/ScreenCast kann man auch nicht machen, weil dann erhebliche Verzögerungen bei der Tonausgabe jeden Spaß verderben...

  5. Re: Audio out!

    Autor: ichbinsmalwieder 09.07.15 - 10:02

    neustart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mein Projektor an der Decke hat keinen Lautsprecher und auch keinen
    > Audio-Ausgang.

    Dann ist das wohl eher ein Problem des Projektors, nicht des Chromecast...
    Dass Audio über HDMI kommt, ist jetzt keine neue Erfindung von Google.

  6. Re: Audio out!

    Autor: neustart 09.07.15 - 10:03

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NobodZ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nutze den Chromecast noch mehr zum Musik hören auf der heimischen
    > > Hifi-Anlage, als zum Streamen von Netflix & Co.
    > >
    > > Damit kein TV dafür laufen muss ( und der Sound eh bescheiden ist )
    > gehts
    > > im Moment immer per HDMI Audio splitter zum Verstärker.
    > > Wäre es denn so schwer gewesen, da noch ein Audio out mit einzubringen?
    > >
    > > Der HDMI Audio Splitter kostet so viel wie der Chromecast selbst.
    > >
    > > So Google, this is a feature request!
    >
    > Kauf dir mal lieber einen zeitgemäßen AV-Receiver...

    Warum soll ich meinen Marantz-Amp auf den Müll schmeissen, am besten meine guten Stereo-Lautsprecher dazu, und mir irgendeine Plastikscheisse aus dem Mediamarkt hier hinstellen?

    Weil Leute wie Du nicht von 12 bis Mittag denken können und keine Ahnung von Audio-Equipment haben?

  7. Re: Audio out!

    Autor: neustart 09.07.15 - 10:09

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neustart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Mein Projektor an der Decke hat keinen Lautsprecher und auch keinen
    > > Audio-Ausgang.
    >
    > Dann ist das wohl eher ein Problem des Projektors, nicht des Chromecast...
    > Dass Audio über HDMI kommt, ist jetzt keine neue Erfindung von Google.

    Dann zeig mir mal bitte einen Projektor der entweder einigermaßen fähige Lautsprecher eingebaut hat, Du Scherzbold.

    Zweitens: Welchen Sinn macht es überhaupt Audio durch ein drittes Gerät zu schleifen, besonders wenn dieses für die Deckenmontage vorgesehen ist?

    Composite-Signal da hochfunken und mit einen Kabel wieder zurück zum Verstärker?

    Denk doch bitte erstmal nach, bevor Du Deine Klappe aufreisst...

    Das Problem ist das Composite-Signal- Und das ist schlichtweg ein Designfehler, nachdem mehr als 5ß Jahre lang Hifi-Equipment für Audio verkauft wurde.

    Ich will keine Smart-TV-Trötenlautsprecher oder lachhafte "Full-THX-Soundbars" ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 10:18 durch neustart.

  8. Re: Audio out!

    Autor: Anonymer Nutzer 09.07.15 - 10:10

    Dieser 0815 Verstärker hat ganze vier HDMI Eingänge und einen Ausgang.


    Amazon Link ⇋ Pioneer VSX-329-K http://www.amazon.de/Pioneer-VSX-329-K-Receiver-Passthrough-ECO-Mode/dp/B00KFZWLCU/ref=sr_1_7?s=home-theater&ie=UTF8&qid=1436429131&sr=1-7

  9. Re: Audio out!

    Autor: neustart 09.07.15 - 10:16

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser 0815 Verstärker hat ganze vier HDMI Eingänge und einen Ausgang.
    >
    > Amazon Link ⇋ Pioneer VSX-329-K

    Noch so ein Vogel .... Ich kann nicht jeweils ein HDMI-Dongel am Projektor fürs Bild und ein weiteres Dongle am Verstärker betreiben...

    Du willst mir nicht ernsthaft vorschlagen, den Verstärker auch unter die Decke zu schrauben, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 10:21 durch neustart.

  10. Re: Audio out!

    Autor: Anonymer Nutzer 09.07.15 - 10:21

    neustart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > NobodZ schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nutze den Chromecast noch mehr zum Musik hören auf der heimischen
    > > > Hifi-Anlage, als zum Streamen von Netflix & Co.
    > > >
    > > > Damit kein TV dafür laufen muss ( und der Sound eh bescheiden ist )
    > > gehts
    > > > im Moment immer per HDMI Audio splitter zum Verstärker.
    > > > Wäre es denn so schwer gewesen, da noch ein Audio out mit
    > einzubringen?
    > > >
    > > > Der HDMI Audio Splitter kostet so viel wie der Chromecast selbst.
    > > >
    > > > So Google, this is a feature request!
    > >
    > > Kauf dir mal lieber einen zeitgemäßen AV-Receiver...
    >
    > Warum soll ich meinen Marantz-Amp auf den Müll schmeissen, am besten meine
    > guten Stereo-Lautsprecher dazu, und mir irgendeine Plastikscheisse aus dem
    > Mediamarkt hier hinstellen?
    >
    > Weil Leute wie Du nicht von 12 bis Mittag denken können und keine Ahnung
    > von Audio-Equipment haben?


    Vielleicht weil du hier derjenige bist der seinen Verstärker so benutzen möchte als wäre es ein digitaler AV Receiver. Und wenn dein Marantz Amp wirklich so toll ist,dann müsste dir der Begriff PreOut doch wahrscheinlich auch irgendwas sagen? Einfach Vor-/Endstufe auftrennen. Aber Hauptsache ich hab keine Ahnung..

  11. Re: Audio out!

    Autor: neustart 09.07.15 - 10:24

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neustart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tzven schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > NobodZ schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Nutze den Chromecast noch mehr zum Musik hören auf der heimischen
    > > > > Hifi-Anlage, als zum Streamen von Netflix & Co.
    > > > >
    > > > > Damit kein TV dafür laufen muss ( und der Sound eh bescheiden ist )
    > > > gehts
    > > > > im Moment immer per HDMI Audio splitter zum Verstärker.
    > > > > Wäre es denn so schwer gewesen, da noch ein Audio out mit
    > > einzubringen?
    > > > >
    > > > > Der HDMI Audio Splitter kostet so viel wie der Chromecast selbst.
    > > > >
    > > > > So Google, this is a feature request!
    > > >
    > > > Kauf dir mal lieber einen zeitgemäßen AV-Receiver...
    > >
    > > Warum soll ich meinen Marantz-Amp auf den Müll schmeissen, am besten
    > meine
    > > guten Stereo-Lautsprecher dazu, und mir irgendeine Plastikscheisse aus
    > dem
    > > Mediamarkt hier hinstellen?
    > >
    > > Weil Leute wie Du nicht von 12 bis Mittag denken können und keine Ahnung
    > > von Audio-Equipment haben?
    >
    > Vielleicht weil du hier derjenige bist der seinen Verstärker so benutzen
    > möchte als wäre es ein digitaler AV Receiver. Und wenn dein Marantz Amp
    > wirklich so toll ist,dann müsste dir der Begriff PreOut doch wahrscheinlich
    > auch irgendwas sagen? Einfach Vor-/Endstufe auftrennen. Aber Hauptsache ich
    > hab keine Ahnung..

    Nö, hast Du offenbar auch nicht, denn nicht jeder Verstärker und auch nicht jeder Maranz-Verstärker hat eine Möglichkeit von extern Signale einzuschleifen.

    Hier gehts auch eigentlich um die Frage, warum ich mir Neuanschaffungen auflasten muss, nur weil die Trötnasen aus dem HDMI-Konsortium dem Nutzer ein Composite-Signal aufzwängen wollen ...

    Hast Du darauf eine befriedigende Antwort?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 10:27 durch neustart.

  12. Re: Audio out!

    Autor: tezmanian 09.07.15 - 10:36

    neustart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne das Video- und Audiosignale nicht auch getrennt werden hönnen, haben
    > all diese Lösungen inkl. Chromecast, FireTV und AppleTV überhaupt keinen
    > Sinn.

    Zumindest der FireTV hat ein OpticalOut für Audio. Also nicht der Stick sondern die Box. Beim Chromecast nervt mich das auch, da ich davon gerne einen in der Küche mit paar Boxen betreiben will.

    Im Wohnzimmer habe ich nun meine gute alte Technics SE-A1000 SU-C1000 Kombination stehen, das Teil besitze ich nun seit meine 25 Jahren und für Multimedia noch einen weiteren AV Receiver, war für mich am sinnvollsten scheint. Audiostreams werden dort vom AV Receiver auf den Technics geleitet und dann ab an die Boxen. CD Player ist sofort mit dem C1000 verbunden, genau wie der Plattenspieler.

  13. Re: Audio out!

    Autor: PiranhA 09.07.15 - 10:37

    Der gängige Weg ist doch HDMI-Quelle -> AV-Receiver -> Beamer / TV / Boxen (separat)
    Alles andere ist doch nichts gescheites. Wenn man den Ton vom Beamer wieder zum Verstärker schleifen will, ist man doch auf Chinch (Stereo) oder Toslink (kein HD Ton) beschränkt. Vorher das HDMI Signal zu splitten ist genauso blöd.
    Dafür kann jetzt weder Google noch die HDMI Spezifikation etwas. Man sieht doch am Markt, welche Geräte und Anschlüsse von den Leuten gekauft werden und die Hersteller passen sich dem an. Da die Entwicklung da auch nicht stehen bleibt, muss man eben auch ab und zu mal wieder etwas investieren. Dass Bild und Ton zusammen übertragen werden ist gut und richtig. Sonst hat man bei der Vielzahl an Quellen ein Kabelwirrwarr sondergleichen. Stell dir vor die 4-5 Clients daheim hätten neben dem Video-Kabel noch jeweils drei (5.1) oder vier (7.1) Chinch-Kabel.
    Wer seinen alten Verstärker nicht austauschen möchte, muss eben mit Frickellösungen leben oder seinen Verstärker per Pre-Out mit dem AV-Receiver verbinden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 10:44 durch PiranhA.

  14. Re: Audio out!

    Autor: neustart 09.07.15 - 10:43

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der gängige Weg ist doch HDMI-Quelle -> AV-Receiver -> Beamer / TV / Boxen
    > (separat)
    > Alles andere ist doch nichts gescheites. Wenn man den Ton vom Beamer wieder
    > zum Verstärker schleifen will, ist man doch auch Chinch (Stereo) oder
    > Toslink (kein HD Ton) beschränkt. Vorher das HDMI Signal zu splitten ist
    > genauso blöd.
    > Dafür kann jetzt weder Google noch die HDMI Spezifikation etwas. Man sieht
    > doch am Markt, welche Geräte und Anschlüsse von den Leuten gekauft werden
    > und die Hersteller passen sich dem an. Da die Entwicklung da auch nicht
    > stehen bleibt, muss man eben auch ab und zu mal wieder etwas investieren.
    > Wer seinen alten Verstärker nicht austauschen möchte, muss eben mit
    > Frickellösungen leben oder seinen Verstärker per Pre-Out mit dem
    > AV-Receiver verbinden.

    OK, zumindest mal jemand der sich über das Setup Gedanken macht.

    Das Problem bleibt aber, das insbesondere bei Projektoren der Aufstellort immer ein völlig anderer ist als der für den Amp.

    Die Frage ist auch weniger ob es hier digitale Schnittstellen sind oder analoge. Das Problem ist: Es gibt bis auf diese Streaming-Lösungen keine wirklich finanzierbaren Funkstrecken für das Videosignal.

    Daher wäre eben eine Berücksichtigung im Protokoll von HDMI eine Option zur getrennten Ausschleifung von Video und Audio durchaus sinnvoll.

    Was kostet es die denn?

    Gar nichts.

    Denn es bleibt ja immernoch Sache der Geräte-Hersteller entsprechend die Hardware mit vernünftigem Audio-Out anzubieten.

    Was kostet es die Millionen Nutzer weltweit ihr Equipment aufzurüsten?

    Verdammt viel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 10:44 durch neustart.

  15. Re: Audio out!

    Autor: PiranhA 09.07.15 - 10:49

    neustart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem bleibt aber, das insbesondere bei Projektoren der Aufstellort
    > immer ein völlig anderer ist als der für den Amp.

    Also der Beamer braucht doch sowieso HDMI für das Bild. Das Kabel muss doch sowieso verlegt werden. Vom Ton soll der idealerweise gar nichts mitkriegen, denn das wird vorher schon abgezweigt.
    Deswegen gibt es doch AV-Receiver. Ich will nicht ständig die Quellen umstecken, je nachdem ob ich gerade TV, BluRay, FireTV, PC oder eine der Konsolen nutzen möchte. Daher bin ich der Meinung, dass deine Anforderung ohne AV-Receiver herzlich wenig Sinn macht. Ein HDMI-Kabel zum Beamer ist alles (plus Strom). Alles andere ist wie gesagt Frickelzeug.

    Und es gibt auch Alternativen mit Audio-Out, allen vorand das FireTV aber eben auch no-name Android-Sticks. Also wenn man das unbedingt benötigt, gibt es da auch andere Wege.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 10:52 durch PiranhA.

  16. Re: Audio out!

    Autor: neustart 09.07.15 - 10:55

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neustart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem bleibt aber, das insbesondere bei Projektoren der
    > Aufstellort
    > > immer ein völlig anderer ist als der für den Amp.
    >
    > Also der Beamer braucht doch sowieso HDMI für das Bild. Das Kabel muss doch
    > sowieso verlegt werden. Vom Ton soll der idealerweise gar nichts
    > mitkriegen, .....

    eben!

    > denn das wird vorher schon abgezweigt.
    > Deswegen gibt es doch AV-Receiver.

    Aber der steht mitunter eine Kabellänge von 10m - 20m entfernt vom Amp.

    Darum wollen die Leute ja auch lieber eine Funkstrecke ...

    Und obwohl die Hardware wie Chromecast etc dazu durchaus in der Lage wäre, sind die Protokolle für HDMI diesbezüglich beschnitten. Dieser Fall, obwohl Sony, Panasonic, Sharp, Mitsubishi, etc zich millionenen Heimkinobeamer verkaufen wollten, ist nicht berücksichtigt.

    Scheissdesign, wenn Du mich fragst.

    Edit:
    -------------------
    Es gibt ja auch noch viele, viele andere Einsatzszenarien, bei denen es nervt, das ein analoges Audio-Out einfach ignoriert wurde... und man immer auf einen zentralen AV-Receiver/Verstärker zurückgeworfen wird.... siehe den OP, der seinen Fall nicht näher beschrieben hat.

    Zum Beispiel:
    Ich würd auch gerne den Kopfhörer an meinem Handy lassen von dem ich auf meinen Smart-TV einen Film streame ... das geht auch nicht.

    Ich muss mir erst ein Verlängerungskabel vom TV zum Kopfhörer im Bett beschaffen, das dann auch wieder nur nervt. Wo bleibt da der Vorteil des tollen drahtlosen Streamings und der toll-vernetzten Heim-Gadgets?



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 11:06 durch neustart.

  17. Re: Audio out!

    Autor: .02 Cents 09.07.15 - 11:03

    Immer gut eine "Sachfrage" mit etwas persönlich / beleidigendem zu würzen ... aber Audiophilie ist hal ein hoch-emotionales Thema ...

  18. Re: Audio out!

    Autor: PiranhA 09.07.15 - 11:06

    Also wenn da irgendwie 10-20m Strecke dazwischen sind, musst du was an deiner Aufstellung machen. Im Zweifelsfall die Kabel für die Boxen länger machen und den Verstärker näher zum Beamer. Ab etwa 15m hast du ja alleine aufgrund der Entfernung Probleme das HDMI Signal zu übertragen. Eigentlich alle die ein größeres Heimkino haben, haben die Technik auch näher am Beamer. Entweder an der Seite des Raumes oder eben hinten. Ist auch praktisch zum Wechsel von Discs, weil die dann auch näher zur Sitzposition sind.
    Funk hat da imho gar nichts zu suchen. Kann mir auch irgendwie nicht so gut vorstellen, dass das bei HD-Ton so verzögerungsfrei klappt. Vor allem wenn demnächst bei Atmos und DTS:X noch mehr Bandbreite nötig wird.

  19. Re: Audio out!

    Autor: neustart 09.07.15 - 11:11

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn da irgendwie 10-20m Strecke dazwischen sind, musst du was an
    > deiner Aufstellung machen.

    Mag sein, aber selbst in weniger großen Zimmern hat man längere Strecken schnell erreicht.

    Viel wichtiger: Wieso sind da Funkstrecken nicht angesagt? Das wäre die tatsächlich komfortabelste Lösung für alle mögliochen Szenarien ... Kabel sind scheisse, darüber muss man doch gerade im Zeitalter der Digitaltechnik im Jahr 2015 nicht streiten. Genau das ist ja die Existenzberechtigung für Streaming in den eigenen 4 Wänden.

    Um vielleicht auch mal weg von meinem speziellem Fall mit dem Projektor und dem generellen Problem der Zwangsehe von Audio und Video bei HDMI auf die Spur zu kommen, schaue bitte auf mein zweites Beispiel nach dem Edit im vorherigen Post.

    Das ist auch eine stinknormale Anforderung. Selbst sowas banales klappt nicht mit vorhandenen Streaming-Lösungen.



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 11:19 durch neustart.

  20. Re: Audio out!

    Autor: PiranhA 09.07.15 - 11:52

    Also zu der Anforderung mit dem Handy: Keine Ahnung, wie das genau gemeint ist. Aber meistens, wie beim Chromecast auch, streame ich ja nicht vom Handy selbst, sondern das ist nur eine Fernbedienung. Deswegen finde ich auch den zentralen Ansatz mit dem AV-Receiver am besten. Egal woher das Signal kommt, es läuft immer darüber. Wenn ich Kopfhörer nutzen will, dann schließe ich sie auch immer am AV-Receiver an. Nicht je nach Quelle immer woanders.

    Zum Thema Funk: Auch da kommt langsam Bewegung in die Sache. Momentan gibt es noch mehrere Standards (WHDI, WiHD, WiGig), wovon sich erst einer durchsetzen muss. Es gibt aber ja auch schon ein paar Boxenhersteller, die den Ton zu den Lautsprechern per Funk übertragen. Im HiFi-Bereich hat sich das aber noch nicht durchgesetzt. Man kann aber natürlich auch Kabelstrecken per Funk überbrücken. Da gibts eigentlich für jeden Standard entsprechende Sender/Empfänger.
    Funk ist aber eben sehr anfällig. Gerade längere Strecken sind da problematisch. Deswegen setzen die meisten eben lieber auf Kabel.

    Grundsätzlich geht es hier aber irgendwie nur darum, dass Bild und Ton zusammen übertragen werden in einem Protokoll. Mal ganz von den Kabel abgesehen, bietet das natürlich auch den Vorteil, dass man keinen Versatz mehr hat. Und ohne AV-Receiver mag das etwas blöd sein, aber genau deswegen gibt es die Teile ja. Wäre natürlich cool, wenn es da Varianten ohne integrierten Verstärker gäbe, die man einfach mit dem vorhandenen Verstärker kombiniert. Aber die Idee hat sich am Markt wohl nicht durchgesetzt. Mit AV-Receiver macht es die Sache aber easy-peasy. Eingang und Ausgang hängen immer direkt daran, egal welche Kombi. Für Sonderwünsche braucht man eben einen entsprechend gut ausgestattetes Gerät.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim
  2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
  3. bpa.Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Berlin
  4. Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Blink Mini und Blink Outdoor, Sandisk-Speicherprodukte)
  2. mit 327,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de