1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Googles neuer…

fire tv stick um.längen besser

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fire tv stick um.längen besser

    Autor: qq1 30.09.18 - 11:32

    habe den chromecast 2 erworben in der hoffnung kinox.io inhalte ansehen zu dürfen. da miracast nicht gut funktioniert, bringt mir das teil nicht viel. es arbeitet nicht selbstständig. es braucht immer ein extra gerät wie ein smartphone und man braucht extra wlan. die vodafone hotspots funktionieren garnicht.

    dann gönnte ich mir einen fire tv stick und dann noch einen. so gut sind die geräte. anfangs dachte ich die sind kaputt, weil ich den usb-strom aus einem kabelreceiver entnommen habe. das geht tatsächlich beim chromecast. aber der fire tv stick kann dafür alles und kann über aöexa und fernbedienung bedient werden. dazu kann man bluetooth geräte anschließen wie eine tastatur.

  2. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: robinx999 30.09.18 - 12:07

    Ich muss sagen ich bin von dem FireTV eher enttäuscht ich habe hier beides nutze aber fast nur den Chromecast.
    Gründe sind folgende.
    Chromecast läuft direkt mit dem Strom vom TV und braucht nicht zusätzlich einen Stromadapter, wie der FireTV, welcher über den zu geringen Strom des TV eine Fehlermeldung gibt.
    Die Bedienoberfläche des FireTV ist langsam und mit zu viel Werbung überfrachtet. Externe Inhalte kann der FireTV auch nicht direkt wiedergeben, da muss man auch erst Kode oder VLC installieren, die beide ebenfalls recht träge sind. Da ist die FRITZ!App Media schon sehr solide, eine Kostenlose App mit der ich auf den Chromecast von meinem DLNA fähigem Mediaserver streamen kann.
    Und das aller schlimmste ist die Netflix App auf dem FireTV hat regelmäßig Tonaussetzer dann ist der Ton für 3 Sekunden weg und kommt direkt wieder, passiert ca. 2 mal pro Stunde und ich finde keinen Grund beim Chromecast passiert nichts derartiges

    Und in Verbindung mit einem Google Home Mini kann ich dem Chromecast einfach zu rufen was ich schauen will und dies funktioniert relativ zuverlässig.

    Achja Gerüchte über Bluetooth gibt es beim neuen Chromecast auch schon, seit vor einiger Zeit eine FCC Zertifizierung bekannt geworden ist, auch wenn unklar ist wo für, aber es gibt immer wieder Spekulationen über einen Gaming Streaming Service von Google, so dass die möglicherweise für Gamepads verwenden wird.

  3. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: eidolon 30.09.18 - 12:51

    Und ich finde die Bedienung per Smartphone viel angenehmer als über ne verkrückte Fernbedienung.

  4. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: mgutt 30.09.18 - 13:14

    Smartphone Bedienung rockt und kinox ist kein Maßstab, da illegal. Die Frage ist ob in so einem Fall ein Umweg über LocalCast geht, aber wo ist das Problem beides zu nutzen. Habe ich auch, aber im Kern nutze ich Netflix etc über Chromecast. Evtl kommt noch der Sky Stick für Sky dazu. Bekloppte Welt.

  5. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: Seismoid 30.09.18 - 14:34

    mgutt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Smartphone Bedienung rockt und kinox ist kein Maßstab, da illegal.
    Aha. Es kann mal wieder nicht sein, was nicht sein darf.

  6. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: zweiundvierzig 30.09.18 - 15:46

    Wer hier ganz offen (weil annonym) schreib, dass er (sie) andere beklaut darf sich wohl ein klitzekleines bischen Kritik grefallen lassen, oder?

  7. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: Tpircs Avaj 30.09.18 - 15:57

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es arbeitet nicht selbstständig. es braucht immer ein extra gerät wie ein
    > smartphone und man braucht extra wlan.

    Tja, du hast das technische und Funktionsprinzip des Chromesticks nicht verstanden. Das ist ja gerade der Vorteil: ich nutze mein gewohntes Smartphone, schaue die Inhalte dann aber nicht auf dem Futzeldisplay des Smartphones an, sondern - dank Chromecast - auf dem großen Bildschirm. Und der technische Witz: Streamen tut nur der CC-Stick, nicht das Smartphone.

    Beim Firestick hat man das Problem, dass die Apps, das UI, alles auf dem Firestick laufen muss. Deswegen und weil wegen des Preises die Performance begrenzt ist, fühlt der sich dann auch so derb lahm an. Und man ist darauf angewiesen, dass Amazon entsprechende Apps anbietet.

    > die vodafone hotspots funktionieren garnicht.

    Keine Ahnung, sagt mir überhaupt nichts. Ehrlich gesagt interessiert mich dieser Einwand auch nicht, denn a) du klaust die Filme (Kinox) und du klaust auch noch den Datentransfer (öffentlicher Hotspot). Und du traust dich auch noch deinen Mund aufzumachen? Wie man bei uns sagt: schleich di.

  8. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: tingelchen 30.09.18 - 16:56

    Hab den Chromecast von Vodafone geschenkt bekommen. War son Oster Ding. Sonst hätte ich gar keinen :) Gut, hab kein WLAN über Vodafone Router. Sondern einen aus der Industrie. Daher keine Probleme mit meinem WLAN. Einstecken, funktioniert. So wie es soll. Dem Ding bei der Einrichtung nur fix nen Namen gegeben. Der Rest ging automatisch.

    Kann darauf alles Streamen. Der Player muss es nur können. Sei es von meinem mehrere Jahre alten Tablet mit veraltetem Android, allen SmartPhones in meinem Umfeld oder mein Windows PC. Auch Urlaubsfotos und Videos können über Chromecast angezeigt werden. Was will man mehr? Nur die Netflix App mag manchmal nicht so recht.

    Und warum sollte ich eine Tastatur an dem Chromecast anschließen wollen? Was würde mir diese denn bringen? Es müsste dann zwangsweise eine Funktastatur sein, mit entsprechender Reichweite. Da der Chromecast schließlich am TV steckt. Warum will man überhaupt eine UI beim Chromecast? Ist vollkommen nutzlos bei dem Konzept.

    Das Kinox nicht funktioniert ist wohl kein Kriterium. Das ein offizielles Produkt nicht mit illegalem Inhalt funktioniert ist wahrlich nicht verwunderlich. Praktisch wenn ja, wenn man sowas nutzt, aber kein Kriterium ;) Wenn man sowas unbedingt nutzen möchte, gibt es andere Wege.

    Und, doch. Man kann den Chromecast per Assistenten bedienen. Steht doch im Artikel. Der Chromecast selbst kann das nicht. Aber ist auch gar nicht notwendig. Die Software des Assistenten kann ihn steuern. Das Konzept ist deutlich besser. Die Hardware und die Software muss eigentlich gar nicht soviel können. Da die komplette Steuerung des Geräte ausgelagert wurde.

  9. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: Psy2063 30.09.18 - 17:09

    kann ich exakt so bestätigen, habe mit dem FireTV exakt die selben Problem und nutze daher außer für eine verschwindend geringe Anzahl Serien die eben nur bei Prime laufen zu 95% den Chromecast

    wenn ich den Artikel richtig verstehe, hat der neue ein Mikro mit Google Assistant integiert? Das wäre wirklich ein Grund ihn tatsächlich mal zu erneuern wenn ich mir irgendwann einen neuen TV hole (der den dann Chromecast und Assistant schon integiert hat) und den aktuellen in ein anderes Zimmer ohne Google Home stelle.

  10. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: Psy2063 30.09.18 - 17:11

    kritik hin, kritik her. soll doch jeder streamen was er will. für mich scheidet kinox aus einem ganz anderen Grund aus: so miese Bildqualität will man sich doch auf einem HD oder UHD TV nicht antun.

  11. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: robinx999 30.09.18 - 17:25

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kann ich exakt so bestätigen, habe mit dem FireTV exakt die selben Problem
    > und nutze daher außer für eine verschwindend geringe Anzahl Serien die eben
    > nur bei Prime laufen zu 95% den Chromecast
    >
    > wenn ich den Artikel richtig verstehe, hat der neue ein Mikro mit Google
    > Assistant integiert?
    Nicht wirklich bei den Verlinkten Bildern der Verpackung steht folgender Text
    "Or just use your voice to control your tv with Google Home
    Google Home Mini sold separately"

    Was es jetzt wirklich neues gibt weiß man nicht
    Hier wurde ja damals der FCC Bericht erwähnt https://9to5google.com/2018/08/17/fcc-google-chromecast-wifi-bluetooth/
    Nach diesem soll der neue Chromecast soll der "Antenna Gain" von 2.1dBi auf 4.0 dBi steigen, was eine bessere WLAN Verbindung bei 5Ghz bedeuten sollte
    Außerdem soll der Chromecast Bluetooth haben, nur wofür das genutzt wird weiß bisher keiner. Spekulationen reichen von der Ersteinrichtung, die dann nicht mehr über ein offenes WLAN funktioniert sondern über Bluetooth, bis hin zu evtl. Unterstützung von Gamecontrollern für einen potentiellen Google Game Streaming Dienst.

  12. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: anonym 30.09.18 - 17:41

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann darauf alles Streamen. Der Player muss es nur können. Sei es von
    > meinem mehrere Jahre alten Tablet mit veraltetem Android, allen SmartPhones
    > in meinem Umfeld oder mein Windows PC. Auch Urlaubsfotos und Videos können
    > über Chromecast angezeigt werden. Was will man mehr? Nur die Netflix App
    > mag manchmal nicht so recht.

    kann ich nur zustimmen. praktisch finde ich auch, dass besuch oder so selbst dinge aus ihren apps mit ihren accounts den playlists hinzufügen können, solange sie im gleichen wlan sind.


    > Das Kinox nicht funktioniert ist wohl kein Kriterium. Das ein offizielles
    > Produkt nicht mit illegalem Inhalt funktioniert ist wahrlich nicht
    > verwunderlich. Praktisch wenn ja, wenn man sowas nutzt, aber kein Kriterium
    > ;) Wenn man sowas unbedingt nutzen möchte, gibt es andere Wege.

    tatsächlich gibts aber genug wege, um kinox usw zum laufen zu bekommen xD. von stream mit jdownloader zwischenspeichern und per vlc an chromecast senden bis hin zum tab sharing mit z.b. vivaldi. die bewertung des ganzen bezgl ob man das nun machen sollte oder nicht überlass ich aber jedem selbst. muss er/sie doch wissen, ob er sich die qualität antun möchte oder nicht.

  13. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.18 - 17:46

    zweiundvierzig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer hier ganz offen (weil annonym) schreib, dass er (sie) andere beklaut
    > darf sich wohl ein klitzekleines bischen Kritik grefallen lassen, oder?
    ''Beklaut''? :o wie das denn?
    Kennt da jemand nicht den unterschied zwischen Diebstahl und Urheberrechtsverletzung?

  14. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: Compufreak345 30.09.18 - 19:28

    Die App "Web Video Caster" (insofern ein Android-Gerät vorhanden) befördert übrigens die allermeisten im Internet zu findenden Videos auf den Chromecast - das einzige was mich am Chromecast stört ist dass amazon prime nicht damit geht und die Bildschirmübertragung ist als Workaround nicht stabil genug... Zumindest mit meinem Chromecast 1, weiß jemand ob das bei dem 2er besser ist?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.09.18 19:30 durch Compufreak345.

  15. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: count 30.09.18 - 19:43

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zweiundvierzig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer hier ganz offen (weil annonym) schreib, dass er (sie) andere beklaut
    > > darf sich wohl ein klitzekleines bischen Kritik grefallen lassen, oder?
    > ''Beklaut''? :o wie das denn?
    > Kennt da jemand nicht den unterschied zwischen Diebstahl und
    > Urheberrechtsverletzung?

    Kennt da jemand nicht den Unterschied zwischen juristischer Fachsprache und allgemeiner Ausdrucksweise?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.09.18 19:44 durch count.

  16. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: Niaxa 30.09.18 - 21:47

    Nö kann schon, ich kann nur zur Bewertung kaum die Tatsache her nehmen, das der Hersteller kein illegales Assi schnorren unterstützt.

  17. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: Niaxa 30.09.18 - 21:54

    Da kommen wieder die mimimimis die nicht kapieren warum hier finanzieller Schäden entsteht. Die nicht kapieren das einen Film oder eine Serie zu produzieren eben nicht kostenlos ist. Aber du hast mir zu wenig Talent um dich bei solchen Themen zu streiten also leb weiter in deiner Traumwelt. Und nein ist nicht Mal böse gemeint. Ich hab Mitleid mit Menschen die von so viel Armut betroffen sind, das sie ihre Vergehen mit allen Mitteln versuchen zu rechtfertigen, weil Produkte zu bezahlen offensichtlich nicht drin ist. Ist wie bei Alkoholikern. Die haben das auch nicht unter Kontrolle und reden sich viel ein um sich zu rechtfertigen.

  18. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: tingelchen 30.09.18 - 23:21

    Naja. Dann ist es wohl einfacher sich einen kleinen PC hin zu stellen und den per HDMI an den TV an zu stecken :D Dann kann man sich das ganze gelumpe sparen und hat gleich alles, was ein normaler PC auch kann.

  19. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: anonym 01.10.18 - 01:29

    pc's hab ich zu hause im büro z.b. schon genug stehen, da brauch ich nicht noch einen im wohnzimmer...

  20. Re: fire tv stick um.längen besser

    Autor: der_parlator 01.10.18 - 06:25

    Alles was ein PC sonst kann....

    Umständliche Bedienung, keine einheitliche Oberfläche, hohen Stromverbrauch, um nur ein paar Dinge zu nennen.

    Ein FireTV Stick zB. hat eine einheitliche Oberfläche, eine bequeme Fernbedienung und braucht kaum Strom. So soll das im Wohnzimmer beim Fernsehen sein. Da brauche ich keine Bastellösung die Netflix, Amazon und Co. nur unzureichend wiedergeben kann.


    Der Parlator

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen
  2. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  3. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried
  4. IT Operations Engineer (m/w/d)
    PTV Group, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips Ambilight TV 55OLED805/12 55 Zoll OLED für 999€)
  2. (u. a. Sony KE-85XH8096 / KD-85XH8096 Bravia 85 Zoll für 1.499,95€)
  3. (u. a. Acer VG270UP Gaming Monitor 27 Zoll WQHD 144Hz für 259€, MSI Optix MAG272C 27 Zoll Curved...
  4. (u. a. LG OLED55B19LA 55 Zoll OLED 120Hz (2021) für 1.139,05€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de