Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studios ziehen sich zurück: TV…

Naja, das verlagert sich dann halt auf die Piraterie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja, das verlagert sich dann halt auf die Piraterie

    Autor: Casandro 10.10.14 - 22:22

    Blu-Ray ist inzwischen eine praktikable Möglichkeit an DRM-freie Inhalte zu kommen. Man muss nur einmal das DRM entfernen. Fällt der Weg weg, so werden die Leute halt den anderen Weg nutzen um an DRM-freie Inhalte zu kommen, die Piraterie.

  2. Re: Naja, das verlagert sich dann halt auf die Piraterie

    Autor: KruemelMonster 10.10.14 - 22:51

    Du meinst, Piraten haben es nun auch auf BluRays abgesehen?

  3. Re: Naja, das verlagert sich dann halt auf die Piraterie

    Autor: tibrob 12.10.14 - 02:41

    Nur weil es nicht auf dem gewünschtem Medium verfügbar ist, rechtfertigt das keine Schwarzkopien. Wer Scharzkopien (Raubkopien) verwendet, gehört zurecht bestraft.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  4. Re: Naja, das verlagert sich dann halt auf die Piraterie

    Autor: Accelerator 12.10.14 - 13:15

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil es nicht auf dem gewünschtem Medium verfügbar ist, rechtfertigt
    > das keine Schwarzkopien. Wer Scharzkopien (Raubkopien) verwendet, gehört
    > zurecht bestraft.

    Es werden nur ein paar wenige P2P Idioten bestraft, der Rest saugt entspannt bis die Leitung glüht.

    Lecker 1080p BD rips mit 5.1 DTS Sound. mmmmhmmm, dagegen ist Streaming Qualität nur Abfall.

  5. Re: Naja, das verlagert sich dann halt auf die Piraterie

    Autor: tibrob 12.10.14 - 18:21

    Solange, bis du auch mal erwischt wirst. Aber dann kann man ja vorzüglich über die Contentmafia herziehen, die einen natürlich mit Abmahnungen nur abzocken will.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  6. Re: Naja, das verlagert sich dann halt auf die Piraterie

    Autor: Sirence 13.10.14 - 16:49

    Solang er kein P2P verwendet, was man nach seinem Post entnehmen kann, wird er wohl kaum 'erwischt' werden, egal was und wie viel er 'saugt', es ist ja bei uns nicht illegal.

    Vorneweg, ich befürworte die sogenannte Piraterie auf keinen Fall - aber er hat Recht, die weniger legalen Quellen sind günstiger, besserer Qualität und mit weniger Kundengängelung verbunden.

  7. Re: Naja, das verlagert sich dann halt auf die Piraterie

    Autor: tibrob 15.10.14 - 00:39

    Sirence schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solang er kein P2P verwendet, was man nach seinem Post entnehmen kann, wird
    > er wohl kaum 'erwischt' werden, egal was und wie viel er 'saugt', es ist ja
    > bei uns nicht illegal.

    Ehm ... doch, natürlich ist es illegal. Welcher Floh ist dir ins Ohr gekrabbelt, dass du sowas tatsächlich als legal bezeichnest?

    > Vorneweg, ich befürworte die sogenannte Piraterie auf keinen Fall - aber er
    > hat Recht, die weniger legalen Quellen sind günstiger, besserer Qualität
    > und mit weniger Kundengängelung verbunden.

    Du meinst die illegalen Quellen. Wenn du einen Film herunterlädst, wie Accelerator z.B. "Lecker 1080p BD rips mit 5.1 DTS Sound." genannt hat, ist das nichts anderes als eine Raubkopie.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  2. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)
  3. 659,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
      AT&T
      Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

      Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

    2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
      Netzausbau
      Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

      Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

    3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
      Ladesäulenbetreiber Allego
      Einmal vollladen für 50 Euro

      Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


    1. 19:45

    2. 19:10

    3. 18:40

    4. 18:00

    5. 17:25

    6. 16:18

    7. 15:24

    8. 15:00