1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Hi-Vision: Fernseher mit 7…

...nicht im Ansatz die Pixeldichte des iPhone-Displays

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...nicht im Ansatz die Pixeldichte des iPhone-Displays

    Autor: elknipso 20.05.11 - 09:54

    Hallo,

    golem, mit solchen Sätzen macht ihr euch einfach nur lächerlich. Hauptsache in jeden Artikel irgendwie das Wort iPhone oder Apple eingebaut.

  2. Re: ...nicht im Ansatz die Pixeldichte des iPhone-Displays

    Autor: Ansicht #2 20.05.11 - 19:25

    Ich glaub das interessiert die noch nicht mal besonders.
    Sind anscheinend resistent gegen Kritik.

    Aber, was erwartet man von einer Redaktion, von der die Hälfte nen I-Phone besitzt.

  3. Re: ...nicht im Ansatz die Pixeldichte des iPhone-Displays

    Autor: Dadie 20.05.11 - 20:26

    Fußballfelder sind eine genormte Maßeinheit. Das Konzept dieser genormten Maßeinheit wurde übernommen in der IT. Hier werden Bildschirmauflösungen in iPhone gemessen. Kapazitäten von Speicher-Medien werden in "MP3" und "Minuten" angegeben.

    Gegen einen Vergleich an sich spricht ja Nichts. Der Vergleich zum üblichen Durchschnitts-HDTV war eine sehr gut Idee. Der Vergleich mit einem Smartphone dagegen ist unsinnig. Denn Smartphones besitzen eine sogenannten Polysilizium TFT Matrix. Übliche LCDs in Monitoren, Fernseher und günstigen Kleingeräten dagegen besitzen (so wie sie eine Aktiv Matrix besitzen) eine Amorpher TFT Matrix.

    Poly-TFTs haben eine signifikant höhere Dichte und somit eine wesentlich höhere mögliche Auflösung. Die Herstellung ist jedoch sehr komplex und benötigt zum Teil sehr hohe Temperaturen und sehr kontrollierte Bedingungen. Es ist weder Wirtschaftlich noch wirklich effektiv größere Monitore mit Poly-TFTs herzustellen.

    Dies ist auch der Grund warum Auflösung zum Teil "stagnieren". So hat ein normales Smartphone mit einer Diagonale von ~3" ohne weiteres dieselbe Auflösung wie ein Netbook mit einer Diagonale von ~9".

  4. Re: ...nicht im Ansatz die Pixeldichte des iPhone-Displays

    Autor: Gamer96 20.05.11 - 22:08

    naaj das iphone hat eh unnötig viel pixel-_-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. picturesafe media/data/bank GmbH, Hamburg
  3. finanzen.de, Berlin
  4. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€ (zzg. 1,99€ Versand)
  2. 129,99€ (Release am 2. Juni)
  3. (u. a. Akku Stichsäge für 134,99€, Akku Säbelsäge für 137,99€, Akku Winkelschleifer für...
  4. (u. a. iPhone Ladekabel für 12,79€, Wireless Charger für 13,99€, USB-Ladegerät für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Garmin Tactix Delta: Smartwatch mit Killswitch
    Garmin Tactix Delta
    Smartwatch mit Killswitch

    Ein Tastendruck, und alle Benutzerdaten auf der Tactix Delta sind gelöscht: Garmin hat die vierte Version seiner militärisch angehauchten Sportuhren vorgestellt. Neben dem Topmodell gibt es auch eine taktische Version der günstigeren Instinct.

  2. Deutsche Telekom: Einfaches Vectoring für 60.000 Haushalte
    Deutsche Telekom
    Einfaches Vectoring für 60.000 Haushalte

    Die Deutsche Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit Vectoring versorgt. In diesem Jahr will die Telekom den Vectoringausbau in Deutschland abschließen.

  3. Application Inspector: Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
    Application Inspector
    Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

    Mit dem Open-Source-Werkzeug Application Inspector von Microsoft sollen sich große Projekte schnell analysieren lassen. Das Tool soll nicht nur Fehler finden, sondern auch wichtige und kritische Komponenten.


  1. 15:21

  2. 13:38

  3. 13:21

  4. 12:30

  5. 12:03

  6. 11:57

  7. 11:50

  8. 11:45