1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Hi-Vision: Fernseher mit 7…

Wofür?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wofür?

    Autor: Geistesgegenwart 20.05.11 - 08:37

    Ich denke bei 1080p ist im Wohnzimmergebrauch das Ende der Fahnenstange. Im Selbsttest sehe ich bereits jetzt keinen Unterschied zwischen 720p und 1080p Material auf meinem 42" FullHD TV bei "normalem" Sitzabstand von 2.5-3m. Näher wird meine Couch jedenfalls aus Inneneinrichtungsgründen nie an den TV gerückt werden. Und auch in Zukunft werd ich mir kein 70" Monstergerät ins Wohnzimmer stellen um etwas von Super-Hi-Vision HD zu erkennen. Irgendwo ist auch Schluss mit der TV Größe, wer will sich den sein Wohnzimmer mit nem LCD tapezieren, wie sieht dass den aus...

    Potenzial seh ich nur in der Steigerung der Framerate von momentan 25 auf 60, um Bildruckler auszumerzen. Die 100Hz Geräte berechnen ja jetzt bereits zwischenbilder, schöner wäre es wenn die Bilder nicht berechnet sondern vom Quellmaterial übernommen werden.

  2. Re: Wofür?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.05.11 - 08:47

    Für größere Geräte, insbesondere 2m+ Modelle ist eine höhere Auflösung durchaus sinnvoll, denn man würde bei 2m+ aus großer Entfernung noch einzelne Pixel erkennen können.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.11 08:52 durch Lala Satalin Deviluke.

  3. Re: Wofür?

    Autor: zipper5004 20.05.11 - 08:57

    Das hat sicher nichts mir privatem TV zutun, außer man möchte gerne einen TV in der Eingangshalle seines Schlosses haben. Da wären einfach 42" zu klein, da man aus 50m Entfernung kaum noch etwas erkennen kann...

  4. Re: Wofür?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.05.11 - 08:58

    Klar bleibt das nur verrückten Reichen vergönnt, aber lass die doch ihren Spaß.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Wofür?

    Autor: Vollstrecker 20.05.11 - 09:00

    Die Frage ist, ob man solche Fernseher überhaupt benötigt. Bei größerer Bildfläche ist ein Beamer nicht nur flexibler, sondern auch wahrscheinlich günstiger. Ein 4K Beamer gibts schon ab etwa 50T¤, ein Fernseher in dieser Größe würde ich ab 80T¤ schätzen.

  6. Re: Wofür?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.05.11 - 09:06

    Und bei nem Beamer hast du oft unter Umständen ein Kontrastverhältnis jenseits von Brauchbar. Außerdem sind die Farben schlecht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Wofür?

    Autor: Neko-chan 20.05.11 - 09:08

    Bei nem Beamer um 50 T(ausend?)¤ glaube ich nicht, dass du da noch ein Problem hast *G*

  8. Re: Wofür?

    Autor: Dragos 20.05.11 - 09:11

    ICH HÄTTE SCON GERNEN DER 110 ZOLL FERNSEHR IM MEDIAMARKT ABER DIE BILDQUALLITÄT IST JA MAL EXTREM SCHLECHT INC. DER hELLIGKEIT UND FARBEN



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.11 09:11 durch Dragos.

  9. Re: Wofür?

    Autor: Senf 20.05.11 - 09:34

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Potenzial seh ich nur in der Steigerung der Framerate von momentan 25 auf
    > 60, um Bildruckler auszumerzen.

    Sollte man meinen, ja. Leider wirken (Kino-) Filme, die nicht auf 24/25 Frames/s ausgestrahlt werden, nur noch wie billige TV Produktionen. Bereits ab 30 Frames/s geht dieser typische Kinofilm-Look verloren. Der Unterschied ist echt krass.

  10. Re: Wofür?

    Autor: M.P. 20.05.11 - 09:50

    Wobei 7680 x 4320 eher in Richtung 8 k geht...

  11. Re: Wofür?

    Autor: Trolltreter 20.05.11 - 09:59

    Man kann sich genauso gut fragen, wofür ein Bugatti Veyron gut sein soll, oder wieso man 830 Meter hohe Häuser baut.
    Die passendste Antwort ist sicherlich "weil man es kann". Und man sehen will, wo die Grenzen liegen.
    Wenn die Entwickler gedacht hätten, "ohh, so ein Fernseher braucht ja niemand", dann hätten sie ihn sicherlich nicht gebaut.

  12. Re: Wofür?

    Autor: Vollstrecker 20.05.11 - 10:01

    Es sollte halt immer ein vielfaches von 23,9 FPS sein um zwischenbilder zu vermeiden. Dann bleibt auch der Kinolook erhalten.

  13. Re: Wofür?

    Autor: Maxiklin 20.05.11 - 10:07

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für größere Geräte, insbesondere 2m+ Modelle ist eine höhere Auflösung
    > durchaus sinnvoll, denn man würde bei 2m+ aus großer Entfernung noch
    > einzelne Pixel erkennen können.

    Völliger Quatsch :) Ich habe seit über einem Jahr einen FulHD-Bemer im Wohnzimmer/Heimkino bei Leinwanddiagonale von 3m, da erkennt niemant mehr einzelne Pixel, nur wenn man direkt vor der Leinwand steht :) Und jedes Haar oder Bartstoppel eines Schauspielers erkennt man jetzt schon. Mein Beamer hat auch gerade mal 1000 ¤ gekostet, die aktuellen Highend-Geräte kosten auch kaum mehr als 2000 - 2500 ¤, darüber machts fürs Heimkino eh keinen Sinn mehr, es sei denn man wohnt in einer Turnhallt, die man nicht verdunkeln kann und muß 20 m Wand als Leinwand haben ^^ Aber dann ist der Kontrast wieder fürn Arsch.

    Außerdem sind sowohl das Kontrastverhältnis, als auch die Farben heutzutage absolut brillant, besser als in den meisten Kinos, das war früher auch noch anders :) Da war 3000:1 schon ein Spitzenwert, heute gibts schon 6stellige Werte, wobei das für mich bullshit ist, weil keiner mehr den Unterschied erkennen kann, es sei denn technisch bzw. in einer Studioumgebung.

    Solche Fernseher wie hier sind sicherlich auch in 20 Jahren nicht daheim vorstellbar, schon weil die ja auch mit Material versorgt sein wollen und wie soll das bitte funktionieren ? Kabel-TV scheidet schonmal komplett aus, weil damit dann vielleicht 2-3 Kanäle übertragbar wären und bei Sat-TV müßte man erstmal ne handvoll neuer Satelliten hochschicken und selbst dann ist die Frage, ob diese Bandbreiten dann ausreichen würden. Vom bannen auf Datenträger mal ganz zu schweigen, denn dann müßte man erstmal wieder neue Formate erfinden, bei Blu Ray ist ja aktuell mein ich bei 100 GB Feierabend, das wären dann vielleicht 5 Minuten Film :) Und ich möchte auch nicht EINEN Film auf 10 3 TB-Platten verteilen müssen, irgendwie unpraktisch und auch nicht ganz billig.

  14. Re: Wofür?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.05.11 - 10:10

    Ich fände Kinfoilme sollten einfach 60 FPS haben, unsere TV-Sendungen sollten sobald alle Röhrendinger weg sind auf 60 FPS umgestellt werden, bei SD meinetwegen auch interlaced. Bei HD aber nur Vollbilder!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Wofür?

    Autor: M.P. 20.05.11 - 10:16

    Muss ja nicht alles für den Consumer sein:
    Im Profi-Bereich
    - Als Kontrollmonitor für hochauflösende digitale Videoproduktionen und im Fotostudio.
    - Multiscreen Darstellung - Ersatz einer ganzen Monitorwand in einer Video-Regie (Nachteil: Fehlende Redundanz - hier funktioniert sofort die ganze Wand nicht mehr)
    - Kleinere Kinos, VIP-Lounges in Flughäfen, 1. Klasse auf Fernflügen.

  16. Re: Wofür?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.05.11 - 10:19

    Es soll aber auch TV-Sendungen in Super-Hi-Vision geben.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: Wofür?

    Autor: irata 20.05.11 - 10:27

    Senf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollte man meinen, ja. Leider wirken (Kino-) Filme, die nicht auf 24/25
    > Frames/s ausgestrahlt werden, nur noch wie billige TV Produktionen. Bereits
    > ab 30 Frames/s geht dieser typische Kinofilm-Look verloren. Der Unterschied
    > ist echt krass.

    Ja, aber das liegt eher an der Belichtung als an der höheren Frame-Anzahl.

  18. Re: Wofür?

    Autor: M.P. 20.05.11 - 10:56

    Ja, 2008 schrieb man - ab 2012

    http://www.magnus.de/news/ultra-hdtv-in-japan-koennte-2012-erstmals-testweise-ausgestrahlt-werden-140308.html

    Hier steht aber 2016

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ultra_High_Definition_Television

  19. Re: Wofür?

    Autor: Epaminaidos 20.05.11 - 11:15

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwo ist auch Schluss mit der TV Größe, wer will sich den
    > sein Wohnzimmer mit nem LCD tapezieren, wie sieht dass den aus...

    Na die Dinger müssten einfach mal etwas anderes als schwarz zeigen, wenn sie aus sind. So wie es jetzt ist, ist es natürlich nicht schön. Aber wenn sie im Aus-Zustand ein schönes Bild oder einfach Tapete zeigen würden, könnte man sich so ein Ding ins Zimmer stellen.

  20. Re: Wofür?

    Autor: Vollstrecker 20.05.11 - 11:27

    Wenn du Geld für so ein Gerät ausgibst, dann wirst du auch wohl Geld für ein schönes Möbel hast, bei dem beim abstellen des Geräts ein Wand herunter fährt oder der TV in die Seite verschwindet.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 18,99€
  3. (-60%) 23,99€
  4. 6,63€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19