1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Hi-Vision: NHK will 13-Zoll…

8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: Chromegear 15.01.15 - 19:58

    Gibt es einen sinnvollen Anwendungsfall für solch eine hohe Pixeldichte?
    Ich erkenne auf meinem iPhone 6 schon keinen einzigen Pixel (außer vllt wenn man mit dem Auge 2 cm entfernt vom Display ist oder eine Lupe benutzt) und das hat "nur" eine Pixeldichte von 326 ppi (btw. verstehe ich deshalb auch nicht, warum sich alle über die "schlechte" Auflösung von den neuen iPhones beschweren...)
    Also, dass man bei einem normal-großen Fernseher (das sind für mich so 40 Zoll) 4K haben will kann ich ja noch verstehen (mMn ist das Bild auch so schon gestochen scharf, ich habe aber ehrlich gesagt noch nie vor einem 4K Fernseher gestanden), 8K ist bei Fernsehern > 60 Zoll vllt auch noch vom ein oder anderen gewollt, aber 664ppi?
    MfG

  2. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: nie (Golem.de) 15.01.15 - 20:10

    Für Videos und Texte kaum - aber was bei High-PPI-Displays immer wieder vergessen wird, sind die Fotografen. Die sind froh darum, wenn sie ein Gerät haben, bei dem sie in eine Aufnahme zoomen können - beispielsweise um einen Farbverlauf oder Rauschen zu prüfen - ohne dass sie das soweit tun müssen, dass sie dabei gleich Einzelpixel sehen.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  3. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: Chromegear 15.01.15 - 20:24

    das versteh ich jetzt nicht.. wie kann man denn in ein display "reinzoomen"? :D

  4. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: Xultra 15.01.15 - 21:12

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Videos und Texte kaum - aber was bei High-PPI-Displays immer wieder
    > vergessen wird, sind die Fotografen. Die sind froh darum, wenn sie ein
    > Gerät haben, bei dem sie in eine Aufnahme zoomen können - beispielsweise um
    > einen Farbverlauf oder Rauschen zu prüfen - ohne dass sie das soweit tun
    > müssen, dass sie dabei gleich Einzelpixel sehen.
    Guten Abend,
    also ich habe ein iPhone 6 Plus mit 400 dpi und bin stark kurzsichtig und fotografiere.
    Ich bin mal so frech und gehe von meinen Augen aus ,da ein normalsichtiger mit super Adler Augen nicht zu nah ran kann wie ich (an den Bildschirm) würde ich Pixel, trotzdem schneller sehen.
    Ich habe mir auch extra, da ich mich an eine Präsentation erinnerte, japanische Schriftzeichen ,sehr sehr kleine Schriftzeichen ,angeguckt ,ich kann keine Pixel erkennen.
    IMHO Alles (für die supertopturbomega Augen ) über 500 DPI ist BS. Da es keinen Sichtbaren Unterschied gibt. Verschwendung von Resourcen.
    Viel !!!! wichtiger sind höhere Frequenzen als 25 oder 30 FPS, echte 60 oder gleich 120 bringen ,
    es geht letztendlich um fernsehen, viel mehr ,gerade bei Sport, Action und Spiele etc....
    .....ein toller +4k HD Film und dann ein schneller Schenk von links nach rechts und alles bleibt scharf..... Ja , das wäre ein Grund Full HD ( und Plasma seufzt) upzugraden ....
    Gehe Jetzt Spielen :-)
    Peace

  5. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: Luu 15.01.15 - 21:32

    Als ganz offensichtliches Beispiel fällt mir da VR ein. Wenn das Display direkt vor deiner Nase hängt und mit Hilfe von Linsen das gesamtes Sichtfeld einnehmen soll, sind die Pixel selbst bei 600+ ppi immer noch deutlich sichtbar.

  6. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.01.15 - 21:34

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Videos und Texte kaum - aber was bei High-PPI-Displays immer wieder
    > vergessen wird, sind die Fotografen. Die sind froh darum, wenn sie ein
    > Gerät haben, bei dem sie in eine Aufnahme zoomen können - beispielsweise um
    > einen Farbverlauf oder Rauschen zu prüfen - ohne dass sie das soweit tun
    > müssen, dass sie dabei gleich Einzelpixel sehen.

    ???
    Das ergibt mir so jetzt wenig Sinn....

    Im Idealfall kann ich mein Photo beim bearbeiten 1:1 sehen - 1 Bildpixel = 1 Photopixel.
    ABER: Wenn die Pixel im Bildschirm so klein sind dass ich diese nicht mehr einzeln unterscheiden kann bringt mir das herzlich wenig - dann muss ich zur Inspektion des Bildrauschen reinzoomen und haben dann eben 4 oder 16 Displaypixel für einen Bildpixel...

    Hohe Auflösungen auf großen Bildschirmen - schön und gut, aber 8K auf einem 13" Display?

    Anmerkung:
    Ich habe ein Blackberry Z10 - das sollen wohl so 3xxPPI sein - da sieht man im Normalfall keine Pixel. Schaut man ganz genau hin kann man feinste schwarze Linien zwischen weißen Pixeln sehen - allerdings nutzt man ein Mobiltelefon eigentlich nicht 10cm vom Auge entfernt... - bei regulärer Benutzung sieht man keine Pixel.
    Mein Fujitsu U904 hat 262PPI bei 3200x1800 Pixeln - das nutze ich mit einer DPI Skalierung von 125% - sonst wird alles zu klein... (Bei einer regulären Arbeitsdistanz.)
    Und da habe ich auch noch keinen nicht jammern gehört dem ich etwas auf meinem Bildschirm zeigen wollte... für alle "Anderen" muss ich dann oft auf 200% vergrößern...
    Mein 24" Monitor daheim hat nur 1920x1200 Pixel.

    Der Heimmonitor könnte durchaus eine höhere Auflösung vertragen, ABER je größer der Monitor desto weiter entfernt sitzt man. Sprich, man gewinnt an dem Detailreichtum nicht so stark wie man erwarten würde - andererseits braucht man für die höhere Auflösung durchaus eine wesentlich stärkere Grafikkarte...

    Wenn ich zwischen meinen Geräten vergleiche dann würde ich (bei einer funktionierenden DPI Skalierung) mein Notebook als ideal empfinden - wenn man Leuten die Wahl lassen möchte wie viel sie sehen wollen.

  7. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: PhreakyFreaky 15.01.15 - 21:36

    Luu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ganz offensichtliches Beispiel fällt mir da VR ein. Wenn das Display
    > direkt vor deiner Nase hängt und mit Hilfe von Linsen das gesamtes
    > Sichtfeld einnehmen soll, sind die Pixel selbst bei 600+ ppi immer noch
    > deutlich sichtbar.

    Jo 8K is wohl am meisten für VR interessant allerdings sind es hier dann nicht 600dpi sondern eher >1200 und damit wohl perfekt. Außer natürlich du rennst mit nem 13" tablet vorm gesicht herum :D

  8. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.01.15 - 21:37

    Luu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ganz offensichtliches Beispiel fällt mir da VR ein. Wenn das Display
    > direkt vor deiner Nase hängt und mit Hilfe von Linsen das gesamtes
    > Sichtfeld einnehmen soll, sind die Pixel selbst bei 600+ ppi immer noch
    > deutlich sichtbar.

    Da braucht es dann aber kein 13" Display sondern eher zwei 1-2" Displays...

  9. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: hhf1 15.01.15 - 21:44

    Also ich bin ja erstmal froh, dass so langsam Auflösungen über FullHD in größere Displays Einzug halten. Das ist doch wie mit den Grafikkarten: Es gibt immer die absolut neueste Generation mit absurden Speichergrößen oder Wattzahlen. Und es gibt die Mainstream-Technologie, die in der nächsten Generation von den heutigen Spitzenmodellen profitiert.

    Bei den Displays sollte man sich auch mal langsam von dem "braucht man das?" lösen.
    Viele Leute wären mit den einfacheren (Office-)Aufgaben auch heute noch auf einem VGA-Bildschirm erfolgreich. Höhere Auflösung ist nur eben auch eine einfachere Innovation als echte technologische Revolutionen. Ich denke da z.B. an Displays, die auch bei starker Sonneneinstrahlung bestens lesbar bleiben oder trotz Touch-Funktion eine matte, spiegelfreie Oberfläche bieten. Für sowas braucht es viel mehr Invest der Hersteller, als nur die Strukturgrößen zu verbessern (also zu verringern).

    Und dann wären da ja noch die VR-Brillen, die aufzeigen, welche Probleme auch heute noch bei der Umsetzung von VR zu bewältigen sind. David Braben sagte schon neulich, dass die Oculus Rift erst etwa ab 4K-Auflösung ein pixelfreies Bild ermöglicht.
    Wenn ich 4K auf Displaydiagonalen von ca. 5-6 Zoll darstelle sind das mind. 700ppi.

    Wenn Du dass dann auch noch flüssig mit 120HZ ausliefern willst, musst Du ca. 4 GByte/s übertragen. Was da also noch an Entwicklung kommen wird, kann man doch grob ablesen.
    Dann sind große Bildschirme mit 8K, 16K oder 32K auch nicht lange hin.

  10. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: wasabi 15.01.15 - 22:08

    > Da braucht es dann aber kein 13" Display sondern eher zwei 1-2" Displays...

    Mit so kleinen Displays lässt sich kaum ein entsprechend großes Sichtfeld erzeugen. In der Oculus Rift steckt z.B. ein 5,5" Display.

  11. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: wasabi 15.01.15 - 22:11

    Der PPI-Wert ist egal, es geht letztlich nur um die Gesamtzahl der Pixel. Denn du sagst ja selbst: Es soll das gesamte Sichtfeld einnehmen. Und dieses muss eben in soundsoviel Pixeln aufgeteilt werden. Wie groß das Display dabei ist (und wie hoch entsprechend die Pixeldichte) ist dabei egal.

  12. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: DASPRiD 15.01.15 - 22:42

    Chromegear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es einen sinnvollen Anwendungsfall für solch eine hohe Pixeldichte?
    > Ich erkenne auf meinem iPhone 6 schon keinen einzigen Pixel (außer vllt
    > wenn man mit dem Auge 2 cm entfernt vom Display ist oder eine Lupe benutzt)
    > und das hat "nur" eine Pixeldichte von 326 ppi (btw. verstehe ich deshalb
    > auch nicht, warum sich alle über die "schlechte" Auflösung von den neuen
    > iPhones beschweren...)

    Bitte lass dir auf deinem Smartphone mal eine diagonale Linie *ohne* Anti-Aliasing, und dann behaupte noch mal, man würde keine Pixel sehen. Auf meinem One X+ mit höherer PPI-Zahl erkenne ich da definitiv noch einen Treppeneffekt. Es geht also statt für eine höhere Auflösung mehr Rechenleistung für Trickserei wie eben Anti-Aliasing drauf.

  13. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: Maximilian154 15.01.15 - 22:57

    Ich freue mich auf 8K Monitore. Momentan nutze ich noch einen 28" 4K Monitor. Dieser ist schon um Welten besser als Full HD, aber wenn ich Nvidias DSR nutze, um Spiele und CAD Anwendungen in 8K anzuzeigen, sieht man das Potential von hohen Auflösungen. Farcry 3 zum Beispiel sieht in 8K noch einmal deutlich besser aus. Wenn jetzt auch noch die Unschärfe durch das DSR mit der nativen Auflösung verschwindet, wäre das einfach wunderbar. Bei meinen Lichtberechnungen sehe ich auf den ersten Blick, ob die Kanten scharf sind. Kein reinzoomen mehr. In diesem Sinne bin ich vermutlich auch noch für 16K Monitore zu haben und freue mich auf die Zukunft!

  14. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: Thegod 15.01.15 - 23:05

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chromegear schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt es einen sinnvollen Anwendungsfall für solch eine hohe Pixeldichte?
    > > Ich erkenne auf meinem iPhone 6 schon keinen einzigen Pixel (außer vllt
    > > wenn man mit dem Auge 2 cm entfernt vom Display ist oder eine Lupe
    > benutzt)
    > > und das hat "nur" eine Pixeldichte von 326 ppi (btw. verstehe ich
    > deshalb
    > > auch nicht, warum sich alle über die "schlechte" Auflösung von den neuen
    > > iPhones beschweren...)
    >
    > Bitte lass dir auf deinem Smartphone mal eine diagonale Linie *ohne*
    > Anti-Aliasing, und dann behaupte noch mal, man würde keine Pixel sehen. Auf
    > meinem One X+ mit höherer PPI-Zahl erkenne ich da definitiv noch einen
    > Treppeneffekt. Es geht also statt für eine höhere Auflösung mehr
    > Rechenleistung für Trickserei wie eben Anti-Aliasing drauf.

    Das ist definitiv richtig. Ich konnte dies auch beim Spielen auf meinem Tablets der letzten Jahre sehr gut erkennen: Nexus mit 1280*800 auf Nexus 7 2013 mit 1920*1200 auf Galaxy Tab S mit 2560*1440 (PenTile). Spiele die kein AA bieten hatten deutlich weniger Kantenflimmern.

    Jedoch ist echtes AA keine Trickserei, es werden zusätzliche Informationen (mehr Samples oder schlicht höhere Auflösung) errechnet und anschließend runter gerechnet. Das Ergebnis ist eine genauere Darstellung in der jeweiligen Auflösung.

    Bei allen anderen Medien (Bilder, Filme und Schrift) war der Schritt von Nexus 7 2012 auf 2013 schon weniger stark und der auf das Tab S schon kaum noch spürbar (abgesehen von den fantastischen Vorteilen des OLED Panels natürlich). Daraus schlussfolgere ich das wenn ich bei Filmen kaum noch einen Vorteil sehe dieser auch bei Spielen mit ordentlichen MSAA (was deutlich effizienter ist) kaum noch erkennen würde.

    Nicht falsch verstehen, ich nehme auch kleine Verbesserungen gerne mit, jedoch nur solange ich dafür nix wichtigeres aufgeben muss. IMO wäre es sehr sinnvoll wenn die Gerätehersteller endlich eine Steuerungsapp für die GPU bereitstellen würden, mit der sich die Renderauflösung reduzieren sowie Dinge wie AA und AF aktivieren lassen.

  15. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.01.15 - 01:43



    Elektronische Sucher lesen den Kamerasensor aus. Hat beispielsweise ein APS-C Sensor 20 Megapixel,liefern aktuelle EVF-Sucher(bilder) idR 2,4 Millionen Subpixel,was einer effektiven Auflösung von 0,8 Megapixeln entspricht. Man sieht dabei zwar schon keine einzelnen Pixel mehr, aber letztendlich ist Auflösung, gleich Pixel pro Maßeinheit. Elektronische Sucher werden aufjedenfall nicht mehr aus der Fotografie verschwinden, ihre Vorteile sind einfach nicht von der Hand zu weisen. Ein Vollformat Sensor könnte zB heute schon ein 4k Sucherbild vertragen.

  16. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: MarioWario 16.01.15 - 06:12

    Wobei was für Foto gilt, das ist für Video auch oft richtig. Ich denke auch an den Einsatz von Fotoapparaten an Filmsets. Für viele Leute ist auch eine hohe Auflösung wichtiger als ein echter 3D-Effekt (meine Schwester sagt: Ist plastischer als 3D und wirkt nicht künstlich - im Gegensatz zu 3D).

  17. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: MarioWario 16.01.15 - 06:16

    Bei den Smartphone nahe am Auge hat es wohl einen Effekt - so zumindest der Oculus Rift Entwickler John Carmack.

  18. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: MarioWario 16.01.15 - 06:19

    Wenn er nur geradeaus starrt reicht's ;-)

  19. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.01.15 - 08:11

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei was für Foto gilt, das ist für Video auch oft richtig. Ich denke auch
    > an den Einsatz von Fotoapparaten an Filmsets. Für viele Leute ist auch eine
    > hohe Auflösung wichtiger als ein echter 3D-Effekt (meine Schwester sagt:
    > Ist plastischer als 3D und wirkt nicht künstlich - im Gegensatz zu 3D).


    Das sehe ich genauso wie deine Schwester. Das hängt mit dem deutlich erweiterten Farbraum und der Farbtiefe zusammen. Natürlich hat man keine Pop-Out Effekte wie bei 3D Filmen,aber halt dafür quasi eine Art visuelle Tiefenstaffelung. Da hat man dann schon mit einer handelsüblichen Digitalkamera tolle Möglichkeiten mit der Schärfentiefe beim Filmen herumzuspielen. Die hat man natürlich auch jetzt schon,nur wirkt sie so nochmal ganz anders.

  20. Re: 8K auf einem 13 Zoll Display - ist das noch sinnvoll?

    Autor: thorben 16.01.15 - 09:43

    Mal doof gefragt, wie soll ich das machen. würde mich nämlich auch mal interessieren?
    Ich gehe mal davon aus, dass die ganzen System apps auf dem iPhone AA aktiviert haben?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestwestheim
  2. Valtech Mobility GmbH, München
  3. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart-Feuerbach
  4. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de