Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teufel: Berliner…
  6. Thema

Scheiß auf DVB-T

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.10.10 - 10:24

    Ich danke dir! Aber wie gesagt, bin eigentlich mit meinem Kabel völlig zufrieden. Kein Gebastel, einfach Kabel rein und Sender suchen. Und verschlüsselt wird auch nix (außer PayTV natürlich). Hab eigentlich keinen Grund, mich zu beschweren.

  2. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.10.10 - 10:25

    Naja das ist ein kleinerer Versorger in Dresden. Nennt sich "Antennen Einert", der versorgt irgendwie ganze Wohnungsgenossenschaften. Welches Kabelnetz das ist, weiß ich nicht genau. Ich nehme an, Kabel Deutschland.

  3. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: nate 20.10.10 - 10:34

    > Naja das ist ein kleinerer Versorger in Dresden. Nennt sich "Antennen
    > Einert", der versorgt irgendwie ganze Wohnungsgenossenschaften. Welches
    > Kabelnetz das ist, weiß ich nicht genau. Ich nehme an, Kabel Deutschland.

    Definitiv kein Kabel Deutschland, denn dort ist alles außer den ÖR grundverschlüsselt -- und die ÖR sind auch nur deshalb frei empfangbar, weil Kabel Deutschland keine Wahl hat.

    Wie deren Webseite sagt, betreibt Antennen Einert ein eigenes Kabelnetz, genannt Multimedia Verbundnetz Dresden (MVD). Daher haben sie auch alle Freiheiten und können sogar kundenfreundliche Produkte anbieten. So gesehen hast du also (trotz Nordseitenbalkon ;) echt Glück gehabt.

    Und sooo schlimm ist der "Engpass" an DVB-C-Karten/-Sticks nun auch wieder nicht -- man muss eben den Versandhandel bemühen und kann nicht einfach zum Media Markt um die Ecke gehen ...

  4. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.10.10 - 10:37

    Ja wie gesagt, ist kein Beinbruch, nur ne blöde Hürde. Ich werd's wohl überleben ;-)

  5. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Steve-GPC 20.10.10 - 11:23

    @Nate: Also wir haben z.B. unseren Kabelanschluss von KMS(Kabel Medien Service), brauchen keine Karte zum entschlüsseln, wir können ca. 100 digitale Kanäle frei empfangen und ja ich lebe in Deutschland/Bayern. Ich vermute das ein Teil dieser Sender beim Anbieter über SAT eingespeisst wird, da es bei schlechtem Wetter schonmal zu Störungen/Ausfällen kommen kann.

    Gruaß Steve-GPC

    PS: Das es so wenige DVB-C Geräte gibt hängt vermutlich daran, dass es der am wenigsten verbreitete Standard ist(zumindest weltweit), verschiedene Anbieter, unterschidliche Verschlüsselungen nutzen und Lizenzgebühren dürften auch noch eine Rolle spielen(besonders in Deutschland).

  6. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: wef 20.10.10 - 11:40

    Ich habe hier über DVB-T fast so viele Sender wie im analog Kabel. Alle aufnehmbar, das gibt es ja im Kabel digital gar nicht!

  7. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: makenoob 20.10.10 - 11:51

    > Alle aufnehmbar, das gibt es ja im Kabel digital gar nicht!

    doch, gibt es (außer den "kinokanälen")

  8. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: DonAdi 20.10.10 - 13:02

    Ich weiss auch nicht warum hier alle der Meinung sind dass im Kabel alles Verschlüsselt ist. Ich bekomme über DVB-C auch um die 70 frei empfangbare Sender. Einige auch in HD, der Rest in "normal SD" aber in einer bedeutend besseren Qualität als im Analog-Kabel.

    Anbieter ist KabelBW / BaWü

    Dafür bekomme ich nur drei!!! DVB-T Sender, RTL, Pro7 und die anderen kommen zwar rein, sind aber verschlüsselt. Somit ist DVB-T in BaWü unbrauchbar. Abgesehen von der miesen Bildqualität im Vergleich zu DVB-C oder DVB-S2

  9. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: sazz 20.10.10 - 14:58

    Ja Kabel BW und kleine Netzbetreiber sind da wohl eine Ausnahme.
    Aber die Kabelnetzbetreiber Tele Columbus, Unitymedia und Kabel Deutschland sind nunmal Grundverschlüsselt. Und da bringt ein einfacher DVB-C tuner nich viel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. novacare GmbH, Bad Dürkheim
  3. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn
  4. MACH AG, Berlin, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smarte Lautsprecher: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smarte Lautsprecher
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks ist es Sicherheitsforschern gelungen, Apps für Google Assistant und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps haben den Review-Prozess von Google und Amazon überstanden.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27