Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teufel: Berliner…

Scheiß auf DVB-T

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scheiß auf DVB-T

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.10.10 - 07:52

    Was ist denn an DVB-C Tunern so teuer, dass man entsprechende Geräte suchen muss, wie die Nadel im Heuhaufen? Was will ich denn mit 5 Sendern, die zur Aufnahme zur Verfügung stehen?

  2. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: 20.10.10 - 07:55

    Was soll ich mit einem scheiss DVB-C Tuner wenn ich gar kein Kabel habe. Ich brauch mehr DVB-T.

  3. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.10.10 - 08:29

    Ich sag ja auch nich, dass DVB-T ausgerottet werden soll. Aber ist es denn so schwer, das Ding in verschiedenen Varianten anzubieten? Ähnlicher Fall: Hab gestern nach DVB-C-Karten für Computer geschaut. In dem ganze Laden: EINE!!! Zwischen 10 SAT-Karten! Zum doppelten Preis. Von DVB-T-Karten ganz zu schweigen! Warum!?

  4. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Bose suckt 20.10.10 - 08:49

    Lass mich raten: Du warst bei Conrad oder K & M? :D

  5. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.10.10 - 09:00

    Nein, spielt aber auch keine Rolle, sieht überall ähnlich aus.

  6. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Bose suckt 20.10.10 - 09:04

    Hauppauge hatte mal einen im Angebot der konnte zuminest analoges Kabl und DVB-T... So n Hybrid-Teil eben.

  7. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.10.10 - 09:06

    Naja analoges Kabel wollte ich mir nicht antun. Mich interessiert aber auch hauptsächlich, warum es so wenige Spielereien für DVB-C gibt. Kann doch nicht viel aufwändiger als DVB-S sein? Und zu geringe Nachfrage kann ich mir auch nicht vorstellen. Kennt jemand wirklich den Grund? Vielleicht fällt es mir dann leichter, mich damit abzufinden ;-)

  8. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Bose suckt 20.10.10 - 09:11

    Naja, für Digi-Kabel gibt's schon einige Spielereien... Linux-DboxII mit Multi-CAM so dass die auch S09-Karten nimmt. Oder jede andere Linux-Box die vielleicht von der Rechenleistung etwas mehr Hubraum hat als die DBoxII. Mittels Linux-Image und "Jack The Grabber" kann man den PC als Rekorder benutzen... Und mit dem VLC-Player Filme zur DBox streamen... Zwar umständlich aber funktioniert.

  9. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Bose suckt 20.10.10 - 09:12

    Ach ja: Den Grund kann ich Dir leider nicht nennen :(

  10. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: sazz 20.10.10 - 09:19

    Naja also da hat man von DVB-T aber mehr. Im kabel is ja alles verschlüsselt, außer die ÖR. Dann bräuchte das ding nochn schacht für die smart card oder fürn ci modul. Als Alternative wäre DVB-S wesentlich angebrachter und so ne Schüssel is auch recht schnell aufgestellt...

  11. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.10.10 - 09:22

    ... wenn man darf ;-)

  12. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.10.10 - 09:24

    Ja eine Kabel-DBox mit Linux hab ich ja schon. Ist mir aber wie du schon gesagt hast, zuviel Gefrickel. Zumal die Box auch nicht die nötige Power hat. Naja dann muss ich wohl die 80 € in eine Kabel-Karte investieren. Tut nich weh, find's halt nur seltsam.

  13. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: wtttt 20.10.10 - 09:25

    Wen interessiert DVB-C? Dazu braucht man einen Kabelanschluß.
    DVB-T funktioniert theoretisch überall -> universaler -> für's Marketing einfacher.

    Allerdings wäre es natürlich fein, wenn man zur Auswahl hätte:
    Mit Modul: Ja/Nein, wenn Ja: DVB-T/DVB-C/DVB-S
    Festplatte: Ja/Nein, wenn Ja: 500GB/1TB/1,5TB/2TB...
    Laufwerk: Ja/Nein, wenn Ja: Blu-ray/DVD

  14. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Bose suckt 20.10.10 - 09:50

    Genau... Wer Kabel hat und keinen plaubiblen Grund für die Installation einer Satelittenschüssel hat, wird eher schlechte Karten haben. Und das Blatt dürfte immer schlechter werden aufgrund des Angebots im digitalen Kabel...

    Und: nicht bei jedem Kabelanbieter ist alles verschlüsselt... Meine Freundin in Reutlingen hat KabelBW und da sind mindestens 70 Digi-Sender frei empfangbar. Bei mir in Hamburg ist bei Kabel Deutschland alles verschlüsselt, inkl. der ÖR. Ohne freigeschaltete SmartCard oder (randlegale Version) Dbox mit Emu geht da nix. Und mit Emu geht auch nicht mehr viel. Egal, Abo kostet ja nur 30 Euro im Monat. Kann man mit Leben. DBoxII ist für mich nur eine Spielerei.

  15. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: nate 20.10.10 - 10:14

    > Mich interessiert aber auch
    > hauptsächlich, warum es so wenige Spielereien für DVB-C gibt. Kann doch
    > nicht viel aufwändiger als DVB-S sein? Und zu geringe Nachfrage kann ich
    > mir auch nicht vorstellen. Kennt jemand wirklich den Grund? Vielleicht
    > fällt es mir dann leichter, mich damit abzufinden ;-)

    In Deutschland werden vor allem deshalb so wenige DVB-C-Karten angeboten, weil man mit ihnen so gut wie gar nichts anfangen kann. Man kann damit gerade mal die öffentlich-rechtlichen Sender sehen (wenngleich immerhin in HD), denn für alles andere bräuchte man ein CI, für das man zudem ein CAM bräuchte, das es wiederum offiziell gar nicht gibt. Bei DVB-T ist es zumindest so, dass man je nach Region damit alle "großen" Sender empfangen kann, und bei DVB-S ist das Programmangebot regelrecht erdrückend (in SD jedenfalls).

    Long story short: Das ist einfach das alte Spiel von Angebot und Nachfrage :)

  16. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: nate 20.10.10 - 10:17

    > ... wenn man darf ;-)

    Nicht darf, "kann" ist es entscheidende. Wer einen Südseitenbalkon mit einigermaßen freier Sicht nach (Süd-)Südosten hat, kann sich auch ne kleine 40er-Schüssel auf den Balkon stellen, die weder fest montiert noch von außen sichtbar ist -- dagegen kann der Vermieter nichts sagen.

  17. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.10.10 - 10:17

    Also ich brauche für den Empfang von DVB-C bei meinem Kabelanbieter lediglich ein Empfangsgerät (Fernseher, Box, mit Sicherheit auch TV-Karte), dass einen entsprechenden Tuner besitzt. Nix CI-Slot oder ähnliches, das bräuchte ich nur für Sky und Co. Klar hängt das vom Anbieter ab, aber sowas gibt es auch. Und ich habe auch sehr viele, auch private Sender.

  18. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.10.10 - 10:18

    Ja, Sch*** war's. Nordseitenbalkon sucks -.-

  19. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: nate 20.10.10 - 10:20

    > Ja, Sch*** war's. Nordseitenbalkon sucks -.-

    In diesem Fall möchte ich mein aufrichtiges Beileid bekunden.

    (Nein, keine Ironie!)

  20. Re: Scheiß auf DVB-T

    Autor: nate 20.10.10 - 10:22

    > Also ich brauche für den Empfang von DVB-C bei meinem Kabelanbieter
    > lediglich ein Empfangsgerät [...],
    > dass einen entsprechenden Tuner besitzt. Nix CI-Slot oder ähnliches, das
    > bräuchte ich nur für Sky und Co.

    Oh, OK, das ist mir neu, dass es derartige Anbieter in Deutschland gibt. (Oder geht es gar nicht um Deutschland?) Darf ich fragen, wie der Anbieter heißt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Mainsite GmbH & Co. KG, Obernburg
  3. AKKA Deutschland GmbH, Mannheim
  4. notebooksbilliger.de AG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. 22,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.

  2. Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
    Samsung CRG9 im Test
    Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

    Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.

  3. Brennstoffzellenauto: Toyota stellt neuen Mirai vor
    Brennstoffzellenauto
    Toyota stellt neuen Mirai vor

    Der Toyota Mirai, das erste Serien-Brennstoffzellenauto, ist vom Design her nicht jedermanns Sache. Für das kommende Jahr hat der japanische Automobilkonzern einen Nachfolger angekündigt, dessen Formen eher dem europäischen Geschmack entsprechen werden.


  1. 12:27

  2. 12:00

  3. 11:57

  4. 11:51

  5. 11:40

  6. 10:49

  7. 10:14

  8. 10:00