1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Wall: Samsungs neuer…

Moduldetails?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Moduldetails?

    Autor: tribal-sunrise 08.01.18 - 20:33

    Wie soll das mit Modulen funktionieren? Wenn man beispielsweise 16 Module mit je ca. 36,5 Zoll nimmt hätte jedes Modul 0,5k. Baut man daraus dann ein Gerät mit beispielsweise 4 Modulen und damit dann 73 Zoll bleiben ja aber auch nur noch 2k Auflösung übrig ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.18 20:34 durch tribal-sunrise.

  2. Re: Moduldetails?

    Autor: nmSteven 08.01.18 - 23:19

    tribal-sunrise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll das mit Modulen funktionieren? Wenn man beispielsweise 16 Module
    > mit je ca. 36,5 Zoll nimmt hätte jedes Modul 0,5k. Baut man daraus dann ein
    > Gerät mit beispielsweise 4 Modulen und damit dann 73 Zoll bleiben ja aber
    > auch nur noch 2k Auflösung übrig ...


    Vermutlich wird es die Module in unterschiedlicher Auflösung geben. Wobei Samsung hier vermutlich Module in der höchsten Auflösung gezeigt hat womit wir beim Problem der Technologie wären, die Pixeldichte. Die LEDs sind vermutlich schlicht zu groß um damit auf einen für normale Wohnzimmer üblichen Panel Größen (also Max. um 50“) vernünftige Auflösungen hinzubekommen.

    Tolle Techdemo, dauert noch nen paar Kahre, setzen bitte.

  3. Re: Moduldetails?

    Autor: Jakelandiar 09.01.18 - 12:33

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich wird es die Module in unterschiedlicher Auflösung geben. Wobei
    > Samsung hier vermutlich Module in der höchsten Auflösung gezeigt hat womit
    > wir beim Problem der Technologie wären, die Pixeldichte. Die LEDs sind
    > vermutlich schlicht zu groß um damit auf einen für normale Wohnzimmer
    > üblichen Panel Größen (also Max. um 50“) vernünftige Auflösungen
    > hinzubekommen.

    Deine Vermutung. Ich hätte das eher anders vermutet. Samsung hat weniger hochauflösende Panels genommen um am Ende auf 8K zu kommen.
    Bei kleineren Geräten werden höherauflösende Panels genommen. Denn es macht keinen Sinn so ein Riesengerät mit 32K zu machen wenn es dafür nirgends Material gibt, es niemand bezahlen kann und es keiner haben will weil es nutzlos wäre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinikum Schloß Winnenden, Stuttgart
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. AOK Systems GmbH, Frankfurt am Main, Bonn
  4. andagon people GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4€
  2. 15,99€
  3. 10,49€
  4. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme