1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Tritt in den Hintern": Die…

Die Qualitätssicherung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Die Qualitätssicherung

    Autor: Solano 13.07.12 - 09:05

    Weidemann: "Ohne dieses kommt so schnell Schrott auf ein System, dass die Kunden abgeschreckt werden, orientierungslos gegenüber der Qualität sind und final die Konsole stirbt".

    hat der "branchenkenner" schonmal was vom apple appstore gehört?
    man munkelt das sei die auswahl auch nicht klein.
    trotzdem stirbt das telefon dazu nicht aus...
    warum?
    es gibt charts, es gibt die suche.

    bei allem respekt herr weidemann.
    augen auf.

  2. Re: Die Qualitätssicherung

    Autor: redwolf 13.07.12 - 09:33

    Angeführt wird ja Nintendo als Beispiel für eine Konsole auf der Spiele rausgebracht werden, die Qualität besitzen und einfach nur laufen und leicht in Betrieb zu nehmen sind.

    Das stimmt für das NES. Für moderne Systeme wie Wii, PS3 und XBOX360 aber nicht mehr. Die haben alle diese Merkmale über Board geworfen, als sie die Konsolen ans Internet gebracht haben und Updates ermöglicht haben. Kein Vorteil mehr gegenüber dem PC.

  3. Re: Die Qualitätssicherung

    Autor: cHaOs667 13.07.12 - 09:41

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt für das NES. Für moderne Systeme wie Wii, PS3 und XBOX360 aber
    > nicht mehr. Die haben alle diese Merkmale über Board geworfen, als sie die
    > Konsolen ans Internet gebracht haben und Updates ermöglicht haben. Kein
    > Vorteil mehr gegenüber dem PC.
    Kann man so nicht sehen. Wenn mein Spiel nicht über z.B. Steam aktualisiert wird muss ich die Patches und Updates per Hand am PC suchen und installieren. Bei der Konsole gibt es einen einheitlichen Updatevorgang der, zumindest bei der XBox 360, immer sehr flott und ohne großes Stören seinen Dienst verrichtet.

  4. Re: Die Qualitätssicherung

    Autor: Campl3r 13.07.12 - 09:56

    cHaOs667 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > redwolf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das stimmt für das NES. Für moderne Systeme wie Wii, PS3 und XBOX360
    > aber
    > > nicht mehr. Die haben alle diese Merkmale über Board geworfen, als sie
    > die
    > > Konsolen ans Internet gebracht haben und Updates ermöglicht haben. Kein
    > > Vorteil mehr gegenüber dem PC.
    > Kann man so nicht sehen. Wenn mein Spiel nicht über z.B. Steam aktualisiert
    > wird muss ich die Patches und Updates per Hand am PC suchen und
    > installieren. Bei der Konsole gibt es einen einheitlichen Updatevorgang
    > der, zumindest bei der XBox 360, immer sehr flott und ohne großes Stören
    > seinen Dienst verrichtet.
    entschuldigung aber welches Spiel hat heutzutage keinen Autopatcher dabei? Früher ein Vorteil, heute ein Standard.

  5. Re: Die Qualitätssicherung

    Autor: smaggma 13.07.12 - 09:57

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Angeführt wird ja Nintendo als Beispiel für eine Konsole auf der Spiele
    > rausgebracht werden, die Qualität besitzen und einfach nur laufen und
    > leicht in Betrieb zu nehmen sind.

    Ich würde Nintendo auch nicht unbedingt als positives Beispiel sehen, die haben so strenge Inhaltsrichtlinien, das sogar Maniac Mancion als es damals auf dem NES raus kamm zusammen geschnitten werden musst ... Maniac Mansion, kann man sich kaum vorstellen.

  6. Re: Die Qualitätssicherung

    Autor: JanZmus 13.07.12 - 10:04

    Campl3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cHaOs667 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > redwolf schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das stimmt für das NES. Für moderne Systeme wie Wii, PS3 und XBOX360
    > > aber
    > > > nicht mehr. Die haben alle diese Merkmale über Board geworfen, als sie
    > > die
    > > > Konsolen ans Internet gebracht haben und Updates ermöglicht haben.
    > Kein
    > > > Vorteil mehr gegenüber dem PC.
    > > Kann man so nicht sehen. Wenn mein Spiel nicht über z.B. Steam
    > aktualisiert
    > > wird muss ich die Patches und Updates per Hand am PC suchen und
    > > installieren. Bei der Konsole gibt es einen einheitlichen Updatevorgang
    > > der, zumindest bei der XBox 360, immer sehr flott und ohne großes Stören
    > > seinen Dienst verrichtet.
    > entschuldigung aber welches Spiel hat heutzutage keinen Autopatcher dabei?
    > Früher ein Vorteil, heute ein Standard.

    Bevor das jetzt ausartet... darum ging es in dem Artikel doch gar nicht. Es ging um das Gesamtsystem, d.h. Datenträger für die Spiele, Qualitätssicherung auf Seiten des Konsolenherstellers usw.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektkoordinator (m/w/d) Projektmanagement und Prozesssteuerung
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg
  2. Senior C/C++ Developer Firmware / Embedded (m/w/d)
    ERWEKA GmbH, Langen (Hessen)
  3. Softwareentwickler*in im Bereich der Numerischen Simulation
    Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, Sankt Augustin
  4. Knowledge Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. Paper Mario: The Origami King (Switch) für 27€ statt 69,99€, Star Wars Squadrons (PS4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de