Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Tritt in den Hintern": Die Ouya…

die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: spiderbit 13.07.12 - 11:41

    ich hatte ne Wii, habe sie letztens für ca. 100,- Euro gebraucht verkauft, hier sieht man schon obwohl die Konsole praktisch am Ende ihres Lebenszyklus ist (fast) kostet sie immernoch mehr wie diese Konsole kosten wird, und das liegt sicher nicht an der viel hochwärtigeren Hardware.

    Warum diese Konsole für viele Interessant sein wird:

    1. Sie hat ein Konzept das mal von der sicher auch sehr wichtigen Steuerung abgesehen der Wii ähnelt... und weil die Steuerung so gelobt wurde, wurden die anderen Vorteile der Konsole gerne übersehen, sie war extrem Stromsparsam, wie die Ouya auch klein und halt auch leise...

    aber sie macht einige Sachen eben noch besser wie die wii:

    2. billiger wie oben schon erwähnt
    3. hdmi ausgang mit 1080p ausgabe
    4. 1080p mkv/avi... abspielfunktion die wii konnte nur mit viel überredenskunst und hacks dvds abspielen.
    5. es wird wohl ein natives Linux drauf laufen und oder sowas wie xbmc unterstützung sollte einfach machbar sein...

    also schon eine Tonne von Vorteilen die nix mit Spielen per se zu tun haben, aber die Hardware sehr interessant machen. Daher stellt sich das Henne Ei problem auch kaum, denn selbst ohne viel Eier (Spiele) wird die Henne (die Konsole) schon sehr interessant sein und von einigen gekauft.

    dann zu den Spielen:

    6. es wird wohl ein extrem wichtiges Indi-game dafür kommen, Minecraft. das dieses Spiel exclusiv neben dem PC für diese Konsole raus kommt sehe ich als ein seperaten Punkt.
    7. Free2Play wird momentan gnadenlos unterschätzt, es ist gerade auch aus entwicklerseite das große neue Ding, ob das den Kunden allerdings gefällt wird die Zeit zeigen, bisher gibts da viel Mist bei den Spielen, man merkt viellen Spielen an das das Geld einnehmen im Fordergrund liegt, aber gut das liegt auch daran das 99% mehr oder weniger Wow Clone sind, und das war ja kein F2P game, also muss es nicht unbedingt am Geschäftsmodell liegen, das ein Spiel wie ein Einarmiger Bandit aufgebaut ist, das schafft Blizzard ganz ohne F2P.
    8. Indie games, auch ein großer Trend grad, wenn ich grad vor die Wahl gestellt werden würde für den Rest meines Lebens Indi games und F2p games oder nur noch Blockbuster kaufgames geniesen zu dürfen, wüsste ich nicht wofür ich mich entscheide, bzw wahrscheinlich für ersteres, da ich bei den ersten 2 Teilen deutlich mehr Potential sehe.
    Nach den unbekannten kleinen Firmen weitgehend kommt ja jetzt bald eine neue Welle von F2P games, mit all den großen Namen, Bethesda, Bioware, Microsoft, Crytek... die jetzt auch F2P games raus bringen, auch bringen die alten Spieleschmieden jetzt hochwertigere Games raus da der Wettbewerb halt an steigt...

    z.B. sehe ich bei nem Action-mmorpg schon mehr sinn auch im kürzer spielen, als die normalen nicht-action varianten...

    Sicher das Konzept hat auch Nachteile sehe noch nicht das so tolle games raus kommen, aber wenn z.B. die ganzen Nintendo spiele per Emulator laufen werden... muss sich nintendo warm an ziehen, ob es ihnen dann gefällt oder nicht, auf 1080p mit nem Controller und sofortiger hin und herschaltbarkeit zwischen netzwerk-hd-mediaplayer und solchen games... seh ich das konzept schon als interessanter an wie ne wii. Und die Wii war ja durchaus (bis auf die Eier ^^) recht erfolgreich...


    BTW neben der witzigen Steuerung die mich im Endeffekt nur bei Wii Sports wirklich überzeugt hat, gabs noch einen Punkt der mich zum kauf der Konsole gebracht hat, als Nicht-Konsolen-käufer bisher, das sie gehackt wurde (zu dem Zeitpunkt per Modchip), leider kam dann wenig interessantes raus, weil die Hardware der Konsole halt so schlecht war das Mediaplayer hd und änliches eben physisch nicht möglich war, und generell war die konsole extrem unhipp bei den Entwicklern egal welcher Coleur Indie/Mainstream... das eben kaum irgendwas brauchbares raus kam... die hardware war einfach zu schlecht, grafikausgabe war schlimm (praktisch keine texturen) und halt noch schlimmer kein hd kein hdmi... dagegen sind die 1gb ram der ouya ja der reinste overkill ^^ aber selbst das kern-argument der Controller hat versagt und musste im grunde mit motion+ gefixt werden, aber da die konsole da schon zu alt war und es eben nicht jeder hatte, hat sichs auch kaum durchgesetzt...

    Also kurzum, alles was mich zum kauf der Wii gebracht hat kann die ouya gleich gut oder sogar besser, offen (hack vs opensource ^^), stromsparend, billig, neue spielkonzepte (steuerung vs indigames, im zweifel sind da auch die guten indiegames wichtiger wie ein controller der nur bei einem spiel richtig toll spass gemacht hat), ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.12 11:50 durch spiderbit.

  2. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: AdmiralAckbar 13.07.12 - 12:09

    Ich würde die Beiden nicht so vergleichen.

    hinter der Wii steht einmal Nintendo mit ihren Mario, Zelda usw. spielen.
    Dann kommt noch mal das Konzept der der Steuerung in den Vordergrund.

    Dann bleibt die Frage offen- wer würde ein umfangreiches Spiel aller Zelda für 5-10¤ im "OUYA-Store" anbieten an den ein großes Entwicklerteam vielleicht Jahre dran arbeitet.

    OUYA bietet ein neues Prinzip und daher kann man schlecht sagen diese ist besser/schlechter als Konsole X.

    Zumal mir keine Heim-Konsole bekannt ist die derzeit eine Toch-Steuerung bietet (den Handheld von Nintendo lass ich mal außen vor, ist ja auch keine HEIMkonsole)

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  3. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: spiderbit 13.07.12 - 12:40

    Ja naja vielleicht bin ich ja ein besonders komischer Heini, vielleicht nicht der Typische Nintendo Kunde, aber hatte z.B. Zelda hier, auch ein paar andere spiele wie Resident Evil, aber alles so titel wo ich nach 5 Mins schon kein bock mehr hatte und es sein gelassen habe, vielleicht hab ich ja auch ein wenig ADS ^^.

    Ich habe das Spiel halt primär wegen einem Casual Game gekauft, wie es wahrscheinlich die meisten getan haben, in dem Fall Wii sports (was wohl auch die meisten zum kauf bewogen hat, da ja damit die konsole pirmär beworben wurde).

    Von daher zwischen Casual games/Indie Games/ F2P Games seh ich nicht so rießen Unterschiede, und die Wii stand ja gerade (zurecht) in der kritik das sie für Hardcore gamer zu wenig bot (und trotzdem wurde die hardware sehr erfolgreich verkauft).

  4. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: mnementh 13.07.12 - 13:10

    AdmiralAckbar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde die Beiden nicht so vergleichen.
    >
    > hinter der Wii steht einmal Nintendo mit ihren Mario, Zelda usw. spielen.
    > Dann kommt noch mal das Konzept der der Steuerung in den Vordergrund.
    >
    Das ist sehr wichtig. Ohne Spiele wird es mit Ouya wohl nichts werden - oder sie erobert eine Nische abseits von Spielen.

    > Dann bleibt die Frage offen- wer würde ein umfangreiches Spiel aller Zelda
    > für 5-10¤ im "OUYA-Store" anbieten an den ein großes Entwicklerteam
    > vielleicht Jahre dran arbeitet.
    >
    Offensichtlich niemand, sowas passiert auch bei Smartphones nicht. Prinzipiell KÖNNTE sich Ouya in mittlerer Preis- und Qualitätslage zwischen Smartphones und klassischen Konsolen etablieren. Auch die Fokussierung auf Free-to-play könnte sinnvoll sein, klassische Konsolen werden so etwas wohl mittelfristig nicht anbieten.

    > OUYA bietet ein neues Prinzip und daher kann man schlecht sagen diese ist
    > besser/schlechter als Konsole X.
    >
    Jepp.

    > Zumal mir keine Heim-Konsole bekannt ist die derzeit eine Toch-Steuerung
    > bietet (den Handheld von Nintendo lass ich mal außen vor, ist ja auch keine
    > HEIMkonsole)
    Die WiiU wird einen Touchpad-Controller haben. Muss sich aber auch erst zeigen, wie erfolgreich das sein wird.

  5. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: JanZmus 13.07.12 - 13:28

    Also zu wünschen wäre es, dass sich so eine Konsole mal erfolgreicher etablieren kann als Pandora und Konsorten. Dennoch zum Thema Wii muss man sagen, ich kenne noch kein einziges Smartphone-Spiel, welches von der Qualität her z.B. an ein Metroid -Prime herankommt.

  6. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: Seasdfgas 13.07.12 - 15:18

    ...wen sowohl zelda, als auch Re4 keine 5 minuten an den bildschirm fesseln konnte, soll gefälligst raus gehn und murmeln spielen.
    wenn du ein mediacenter willst, kauf dir eins, das angebot im bereich 99¤dürfte hier lange ausreichend sein

  7. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: Seasdfgas 13.07.12 - 15:18

    ...wen sowohl zelda, als auch Re4 keine 5 minuten an den bildschirm fesseln konnte, soll gefälligst raus gehn und murmeln spielen.
    wenn du ein mediacenter willst, kauf dir eins, das angebot im bereich 99¤dürfte hier lange ausreichend sein

  8. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: Cohaagen 13.07.12 - 16:21

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 6. es wird wohl ein extrem wichtiges Indi-game dafür kommen, Minecraft. das
    > dieses Spiel exclusiv neben dem PC für diese Konsole raus kommt sehe ich
    > als ein seperaten Punkt.

    Minecraft exklusiv für PC und Ouya?

    Wer Minecraft im Wohnzimmer spielen will, hat bereits jetzt diverse Möglichkeiten dazu:
    Notebook/Netbook, Xbox360, iOS, Android

  9. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: spiderbit 13.07.12 - 22:38

    Sorry sagte ja schon, bin eigentlich kein großer Nintendo Fan, habs halt wegen dem Casual zeug und em Controller gekauft, und war zwar von den tollen proview-videos angefixt erstmal, aber Re4 ist einfach nicht mein Genre und Zelda sah kacke aus, und ist mir zu kindisch aufgebaut... bin halt ein "Hardcore" -Player der auf so zeug wie doom3 stand... und Re profitiert halt wenig von der Steuerung... ist halt hässlich wegen wii und gleichzeitig aber keine vorteile durch die steuerng (keine großen)...

    Mag auch daran liegen das die wii so unhantlich ist wenn man nicht nen alten drecks-tv hat von 1827, und diskjockeing und so zeug auch total unhantlich und nervig ist...

    das übrigends auch ein guter punkt wahrscheinluich braucht man da keine medien kaufen, alleine der Fakt setzt die konsole stark vor die anderen wo man noch mit so komischen cd-artigen medien rum hantieren muss, das das am ende ist sieht man auch grad an der musikindustrie wo grad über usbsticks und sowas anchgedacht wird oder sdcards... aber selbst das ist nur 2. beste lösung die königslösung heute ist der download...

  10. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: Seasdfgas 14.07.12 - 12:45

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry sagte ja schon, bin eigentlich kein großer Nintendo Fan, habs halt
    > wegen dem Casual zeug und em Controller gekauft, und war zwar von den
    > tollen proview-videos angefixt erstmal, aber Re4 ist einfach nicht mein
    > Genre und Zelda sah kacke aus, und ist mir zu kindisch aufgebaut... bin
    > halt ein "Hardcore" -Player der auf so zeug wie doom3 stand... und Re
    > profitiert halt wenig von der Steuerung... ist halt hässlich wegen wii und
    > gleichzeitig aber keine vorteile durch die steuerng (keine großen)...
    >
    > Mag auch daran liegen das die wii so unhantlich ist wenn man nicht nen
    > alten drecks-tv hat von 1827, und diskjockeing und so zeug auch total
    > unhantlich und nervig ist...
    >
    > das übrigends auch ein guter punkt wahrscheinluich braucht man da keine
    > medien kaufen, alleine der Fakt setzt die konsole stark vor die anderen wo
    > man noch mit so komischen cd-artigen medien rum hantieren muss, das das am
    > ende ist sieht man auch grad an der musikindustrie wo grad über usbsticks
    > und sowas anchgedacht wird oder sdcards... aber selbst das ist nur 2. beste
    > lösung die königslösung heute ist der download...


    du als 'hardcore'-gamer kaufst dir also eine konsole wegen casualzeugs und neuartigem controllschema? du bist kein nintendofan und kaufst die nintendokonsole
    du stehst also auf 18+ egopampe und musst geld ausgeben um zu erkennen das dir zelda zu bunt ist? und das es keine 18+ egopampe ist?
    gespaltene persönlichkeit much?
    oder eher typisch troll?


    und RE hat NICHT von der neuen steuerung profitiert? metroid und re sind wohl die einzigen gc neuauflagen, die so richtig von der neuen steuerung profitiert haben (in dem sinne das es nicht gleichwertig blieb, sondern besser wurde)

  11. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: spiderbit 14.07.12 - 14:49

    Naja ich sehe das so, für hardcore games habe ich nunmal pc oder ps3 oder sonstwas... die wii habe ich wegen der steuerung gekauft und weil wii sports und co gut aus sah, wenn ich wegen den tollen titeln von nintendo wie mario und co oder zelda es gekauft hätte hätte ich ja ne dreambox oder wie der vorgänger hieß schon gekauft... denn die war von der power fast auf wii niveau... ich würde halt nie eine konsole kaufen die 1:1 ein pc mit controller und kopierschutz und schlechter hardware (veraltet schnell und nicht aufrüstbar) ist.

    Aber was mich zum kauf der ersten konsole gebracht hat in meinem leben war halt das steuerungskonzept... und ich hatte auch ein paar stunden spass mit wii sports... leider ging das konzept später nicht auf, da entweder haufenweise spiele raus kamen die überhaupt nicht von der steuerung profitiert haben und dann hat man halt ein hässliches spiel in ner niedrigen auflösung + 0 vorteile... man konnte sich ja schon schwertspiele vorstellen, das meine ich in dem bereich mit hardcore shooter mit schwert-einsatz, leider war dazu der controller zu schlecht, das konnte nur mit motion+ gefixt werden (ich kann nicht riechen das der controller buggy ist und erst dadurch "ganz" wird) der aufsatz kam aber viel zu spät eben am ende des lebenszykluses der wii.

    Und ja das es so schlimm ist mit der hässlichkeit der games... hab ich auch unterschätzt man kann ja normal nicht von den 1. spielen auf die anderen spiele weiterdenken, oft verbessert sich die grafik ja... aber das geficke mit dem fehlenden hdmi ausgang... geht einem mit der zeit auch auf den senkel... hab keine lust da komische adapterbox mit 20 kabeln da hin und wieder auf zu bauen wenn ich die konsole mal 1x im Monat anwerfen will...

    ich meine also 2 verschiedene kategorieren mit hardcore games... zum einen auch das genre muss ja nicht shooter sein, aber kann auch red steel war ne gute idee extrem schlecht umgesetzt und das muss ich halt zu allen guten ansätzen sagen...

    das mit den Hardcore Diskussion bei der wii ist ja jetzt keine erfindung von mir:

    http://www.wiiux.de/component/content/article/8-neuigkeiten/706-reggie-wii-war-eine-hardcore-konsole
    http://www.gamezone.com/editorials/is_the_wii_still_not_hardcore_enough

    der begriff mag ein wenig schwammig sein und je nachdem ob man es auf die wii anwendet oder auf die anderen plattformen kann es was unterschiedliches bedeuten, aber im grunde gehts ja darum spiele zu haben die man alleine spielen kann über viele stunden... sicher da könnte man auch zelda dazu zählen... oder re... aber nochmal das waren nicht meine genres... konsolen sprechen halt im idealfall verschiedene zielpublikume an, zum einen fans die auf die alten titel stehen, zum anderen neueinsteiger die diese titel nur am rande interessiert... bei der wii klar eben auch auf leute die NUR wegen der steuerung das ding gekauft haben und diese teilen sich wieder auf in solche die hier nur casual wollen und welche die casual vielleicht auch gut finden (vorallem weil sie eben die spiele sind die die steuerung gut aus nützen) aber vielleicht dann auch mittelfristig auf hardcore games warten die diese steuerung gut aus nützen.

    mag naiv von mir gewesen sein, aber es bleibt ein bitterer beigeschmack... es war halt für kleinkinder die noch nen alten röhrentv haben gedacht ausschließlich... wenn sie wenigstens nen vga anschluss und 720p geboten hätten... und trotzdem keine texturen wegen fehlen jeglichen arbeitsspeichers/grafikspeichers... hätte ich das noch eher verkrfaftet... so sollte sie mich trotz diesen großen problemes... überzeugen... und wenn dann auch noch die steuerung kaputt ist (sonst wäre motion+ nicht nötig gewesen, und schwertkämpfe wären auch schon vor sports+ interessant gewesen) dann wirds schwer und wenn dann das spielelineup noch eher dürftig war (dafür das sie die meist verkaufte konsole war war das wenig) wirds schwer nen positivne eindruck bei mir zu hinterlassen...

  12. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: Seasdfgas 14.07.12 - 16:10

    ...alter was redest du den da für nen schwachsinn zusammen?

    weißt du überhaupt was der unterschied zwischen wiimote mit motion+ und ohne ist? motion+ hat nicht die kaputte steuerung repariert, sondern sie erweitert. was ganz cool war, natürlich ist es toll, wenn die waffe im spiel genau so bewegt wird, wie man den arm in der realität benutzt, aber schwertspiele gingen auch schon ohne motion plus, den nach wenigen minuten ist man ja doch beim fuchteln angekommen. und dann ist es sowas von pumpe, ob die hiebe nun nur vertikal, horizontal und diagonal, oder im 45, 50 oder 60° winkel umgesetzt werden.
    ich kenne auf jedenfall niemanden, der länger als 5 minuten seine fechttechniken gezeigt oder mit sonst einer grazie gespielt hat.

    wo motion+ wirklich hätte wichtig werden können, ist der casualkram, der dich im endeffekt eh nicht interessiert hätte

    egoshooter gingen auch ohne motion + problemlos. Das zielen auf dem bildschirm war auch mit motion+ keinen deut anders als ohne. die metroid trilogy ist da das musterbeispiel, der andere egodreck ala medal of honor oder was es noch gab, funktionierte auch ohne super. an der steuerung hat bei den spielen niemand gemeckert, objektive kritik ging allein an die grafik (zurecht)


    und der schwachsinn von wegen die wii war auf leute halt ausgelegt irgendwie die son röhrenbildschirm hatten. denk maln bisschen zurück. als die wii entwickelt wurde und als die wii dann später released wurde, war röhre der standart.(mit locker über 90%) selbst jahre später war röhre noch standart bei der verbreitung
    selbst heute gilt das immernoch
    http://kabel-blog.de/2011/07/25/tv-geraete-deutschland-roehrenfernseher/

    wo für xboxen und playstations meistens zu den 400-500¤ konsole noch gleichn ganz neuer fernseher (damals locker nochmal soviel und mehr) dazu musste, war man bei der wii mit 300¤ meine ich damals, fertig und konnte loslegen.
    7 jahre später setzt sich hd langsam durch durch, der verbreitungsanteil ist hoch genug und dann kann man auch eine hd konsole auf den markt bringen. ökonomisch betrachtet fast ein geniestreich, mit der wii noch nicht auf hd zu setzen.
    es kann auch marktpsychologisch nur vorteilhaft sein, wenn die kosten für den hd fernseher irgendwo sony oder microsoft zugerechnet werden (sony grad doppelt, weil die solche teile auch noch herstellen)

  13. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: spiderbit 14.07.12 - 18:26

    1. ja bei 90% technikhassern und internetausdruckern sind röhrenmonitore vileleicht standard... bei leuten die mit technik irgendwas am huten haben war damals röhre schon nicht mehr standard... damals hatte ich schon mindestens meinen 2. tft.

    und wieso hatten dann die anderen 2 konsolen solche anschlüsse wenn es so abwägig war das zu unterstützen... war mir ja auch bewusst... aber es war nunmal ein rießen nachteil, den hab ich in kauf genommen aber dann hätte halt die steuerung das kaufargument nr.1 der konsole richtig funktioniermen müssen.

    2. natürlich war motion+ bei nem normalen shooter wurscht... den spiel ich dann aber ja logischerweise außer ich bin gehirnampotiert nicht auf der wii wenn ich noch irgendwas anderes hab z.B. nen computer von vorm letzten weltkrieg...

    3. es mag leicht polemisch gesagt gewesen zu sein, mit deiner agressivität sparst du ja auch nicht, das der normale Controller buggy war, aber wenn damit kein Schwertkampf möglich war, red steel wurde unter anderem deshalb weil das nicht überzeugt hat wo nicht der spielehersteller schuld war sondern nur die hardware sich nicht gut verkauft bzw nachträglich schlechte bewertungen bekommen.

    4. wenn du mir ständig nur hass-attacken an den kopf wirfst und nicht sachlich reden kannst kannst jetzt gerne nochmal alles auseinader nehmen rum dizzen so viel zu willst... ich werd nimmer drauf antworten...

  14. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: Tryce 14.07.12 - 23:22

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. ja bei 90% technikhassern und internetausdruckern sind röhrenmonitore
    > vileleicht standard... bei leuten die mit technik irgendwas am huten haben
    > war damals röhre schon nicht mehr standard... damals hatte ich schon
    > mindestens meinen 2. tft.
    >
    > und wieso hatten dann die anderen 2 konsolen solche anschlüsse wenn es so
    > abwägig war das zu unterstützen... war mir ja auch bewusst... aber es war
    > nunmal ein rießen nachteil, den hab ich in kauf genommen aber dann hätte
    > halt die steuerung das kaufargument nr.1 der konsole richtig funktioniermen
    > müssen.
    >
    > 2. natürlich war motion+ bei nem normalen shooter wurscht... den spiel ich
    > dann aber ja logischerweise außer ich bin gehirnampotiert nicht auf der wii
    > wenn ich noch irgendwas anderes hab z.B. nen computer von vorm letzten
    > weltkrieg...
    >
    > 3. es mag leicht polemisch gesagt gewesen zu sein, mit deiner agressivität
    > sparst du ja auch nicht, das der normale Controller buggy war, aber wenn
    > damit kein Schwertkampf möglich war, red steel wurde unter anderem deshalb
    > weil das nicht überzeugt hat wo nicht der spielehersteller schuld war
    > sondern nur die hardware sich nicht gut verkauft bzw nachträglich schlechte
    > bewertungen bekommen.
    >
    > 4. wenn du mir ständig nur hass-attacken an den kopf wirfst und nicht
    > sachlich reden kannst kannst jetzt gerne nochmal alles auseinader nehmen
    > rum dizzen so viel zu willst... ich werd nimmer drauf antworten...

    Zum Fernseher Problem, ein AV Anschluss reicht für die Wii eigentlich
    vollkommen aus, sie ist nicht so leistungstark wie es die PS3 oder die XBox 360
    Meine Schwester hat ne Wii und einen relativ grossen LCD Fernseher und keine
    Probleme, liegt wohl an den 3 oder 4 AV Anschlüssen am fernseher.

    Du nennst die Hardcorezocker und beschwerst dich, weil die Spiele auf der
    Wii zu bunt sind und es kaum 18+ Titel, ausser RE, Fatal Frame IV usw. gibt ?

    Nintendo wollte mit der Wii nicht in die direkte Konkurrenz zu Microsoft oder
    Sony treten. Bei Microsoft und Sony sind männliche Erwachsene ab 21 Jahren die Hauptzielgruppe.
    Nintendo dachte wohl, dass sie in dem Bereich keine wirkliche Chance hatte,
    und so machte sie Familien und Kinder zu ihrer Zielgruppe (quasi "Back to the root")
    Die Wii sollte eine reine Unterhaltungsmaschine werden, deswegen wurde auf
    Multimediatauglichkeit bei dem Gerät verzichtet, man sollte zusammen Spiele
    spielen können und das relativ günstig.
    Und das scheint Nintendo eigentlich recht gut hinbekommen zu haben.

    Natürlich gibt es auch "erwachsenere" Titel, aber davon nichtmal ansatzweise soviele
    wie auf der PS3 oder XBox360

    Als "Hardcorezocker" hättest du das aber schon wissen müssen bevor du dir die Wii
    kaufst.

    P.S. Was ist eine Dreambox?
    Ich kenne das Dreamcast (Sega) und die X-Box (Microsoft).
    Der Vorgänger der Wii war der Gamecube und da war schon klar in welche
    Richtung Nintendo gehen wird

  15. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: spiderbit 14.07.12 - 23:47

    > Zum Fernseher Problem, ein AV Anschluss reicht für die Wii eigentlich
    > vollkommen aus, sie ist nicht so leistungstark wie es die PS3 oder die XBox
    > 360
    > Meine Schwester hat ne Wii und einen relativ grossen LCD Fernseher und
    > keine
    > Probleme, liegt wohl an den 3 oder 4 AV Anschlüssen am fernseher.

    ja hab halt nur monitore und statt tv nen beamer... am beamer immer spielen ist nicht so ideal, weil man da immer total abgedunkelt alles haben muss und monitore haben keine so veralteten anschlüsse... (außer man hat sehr teure...)

    > Du nennst die Hardcorezocker und beschwerst dich, weil die Spiele auf der
    > Wii zu bunt sind und es kaum 18+ Titel, ausser RE, Fatal Frame IV usw. gibt
    > ?

    Von Bunt hab ich nix gesagt, oder meinst du Texturen? Wie gesagt mir ist klar das die spiele grafisch nie mithalten können werden, aber fand auch die spiele vom gameplay die meisten schlecht oder sehr casual... wie gesagt z.B. red steel hat versagt weil schwertplay nicht (ausreichend) funktioniert hat das es wirklich gerockt hätte... und wenn einen eine konsole im ersten jahr nach kauf nur mit einem spiel von der steuerung überzeugen kann (sports) dann find ich das schon bisschen arm...

    > Nintendo wollte mit der Wii nicht in die direkte Konkurrenz zu Microsoft
    > oder
    > Sony treten. Bei Microsoft und Sony sind männliche Erwachsene ab 21 Jahren
    > die Hauptzielgruppe.

    Das mir auch klar, daher hab ich ja nen pc und da ich nen guten pc habe und 99% der spiele mit schöneren texturen und mit besserer steuerung auf dem pc laufen brauch ich keinen pc-ersatzkonsole... daher fand ich die idee von der wii interessant fand nur die umsetzung schlecht und nen hdmi ausgang hätte hier einiges einfacher gemacht und selbst bei gleicher auflösung die grafik deutlich schöner gemacht als über irgend so ne doofe tv box die ich extra wegen der wii hier hin stellen musste...

    > Nintendo dachte wohl, dass sie in dem Bereich keine wirkliche Chance
    > hatte,
    > und so machte sie Familien und Kinder zu ihrer Zielgruppe (quasi "Back to
    > the root")
    > Die Wii sollte eine reine Unterhaltungsmaschine werden, deswegen wurde auf
    > Multimediatauglichkeit bei dem Gerät verzichtet, man sollte zusammen
    > Spiele
    > spielen können und das relativ günstig.
    > Und das scheint Nintendo eigentlich recht gut hinbekommen zu haben.

    Naja will es auch nicht alles Nintendo in die schuhe schieben... hätte halt erwartet das in der Leitkonsole... also der konsole die sehr lange mehr verkauft hatte wie ps3 und xbox zusammen... auch von 3. publishern mehr kommt, das vielleicht nicht klassische nintendo spiele wären... kam aber wenig
    und vorallem ist halt auch die frage wenn die steuerung ohne motion+ wenig überzeugt außer für boxen und tennis und die grafik sehr schlecht ist ob man dann nicht lieber gemütlich aufm handy oder sonstwo zockt...

    > Natürlich gibt es auch "erwachsenere" Titel, aber davon nichtmal
    > ansatzweise soviele
    > wie auf der PS3 oder XBox360

    jap, die wii wurde aber auch von vielen erwachsenen gekauft sicher mehr wie von kindern, aber vielleicht seh ich das falsch...

    > Als "Hardcorezocker" hättest du das aber schon wissen müssen bevor du dir
    > die Wii
    > kaufst.

    zum Teil ja, aber das die Steuerung nicht ausgereift war beim kauf, konnte man nicht wissen bis z.B. Red Steel raus kam und es nicht überzeugen konnte...

    > P.S. Was ist eine Dreambox?
    > Ich kenne das Dreamcast (Sega) und die X-Box (Microsoft).
    > Der Vorgänger der Wii war der Gamecube und da war schon klar in
    > welche
    > Richtung Nintendo gehen wird

    Ja meinte Gamecube...

    aber finde es schon komischer vorwurf das ich es hätte vorher besser wissen müssen, 1. war wii nen großer hype wie die publisher auf so nen hype (der ja auch mit verkaufszahlen hinterlegt war) reagieren konnte man nicht wissen da die großen publisher aus ubisoft die konsole quasi links liegen gelassen haben konnte man nicht wissen, sicher braucht nicht zwingend ea spiele aber es wurde schon recht wenig mit der steuerung gemacht, was sicher auch an der schlechten grafik und halbkaputten steuerung lag
    2. interessierten mich bisher konsolen nicht, da sie eben bisher primär schlechtere pcs waren die halt aus meiner sicht schlechtere controller hatten statt maus/tastatur, daher hab ich mich wie gesagt für konsolen nicht interessiert habe auch nicht geschaut was nintendo sonst so für lineups hat etc... von daher hab ich das nicht alles wissen müssen wie es kommt...

    sicher das mit der schlechten grafik und so hätte ich wissen müssen, jo... aber es waren dann eher die schlechten games bzw die schlechte einbindung der steuerung in die games... metroid prime z.B. war vom ansatz her nicht ganz schlecht aber finde das hätte man auch mit wenig spassverlust mit normalem controller spielen können... es waren halt oft nur gesten... und ob ich jetzt ne geste mache oder nen knopf drück... ist mir letztendlich egal... nur wenn ich das wirklich gestenlos mache... das schwert wirklich 1:1 führe oder änliches entsteht zusätzlciher spielspass der dann die schlechte grafik wieder aus gleicht...

    sicher für einen nintendo harcorefan der die alten spiele alle extrem liebt wars sicher nicht schlecht, für neues publikum das mit nintendo sonst nicht viel am hut hatte wars sehr durchwachsen...

    z.B. auch wii cars oder wie das hieß... mag ja wenn mans zu 4. spielt viel zeit hat etc ganz cool sein... aber das spiel war sehr simple aufgebaut, sicher waren die alten spiele damals auch... aber damals wars noch neu und wenn man das dann fast 1-1 portiert und nur halt 3d dazu macht... wirds nicht plötzlich neu... oder halt zeitgemäs... naja sagen wirs so... hardcore gaming ist sehr schwammig und man kann unterschiedliches mit meinen, sagen wirs so für größtenteils singleplayer wars nicht sooo interesannt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.12 00:00 durch spiderbit.

  16. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: Seasdfgas 15.07.12 - 16:29

    ich werf dir keine hassattacken an den kopf, aber ich unterstelle dir dummheit oder trollen in größtem maße.

    ich habe redsteel 1 und 2 auch gespielt. und ja, mit motion + ist teil zwei um einiges besser gewesen, aber auch teil 1 war spaßig zu spielen, zumal vergleichbares noch gar nicht zu finden war damals.
    man muss vielleicht auch mal in die hand nehmen und nicht nur irgendwelche reviews lesen.

    zumal auch redsteel 1 hätte besser werden können, immerhin hätte es x möglichkeiten gegeben, die schwertkämpfe mit dem alten system noch zu vertiefen.
    und so zu tun als ob wiisports das einzige spiel wäre, wo die steuerung überzeugt hat, zeugt schlicht davon das du keine ahnung hast.
    zumal diese spiele zwar ausschließlich auf die neue steuerung gesetzt haben, diese aber nur rudimentär verwendeten (nach vorn rütteln beim boxen, und "schwingen" bei den anderen spielen). ABER einfache spiele benötigen auch nur einfache steuerung. in dem sinne, kann ich das was du als überzeugende steuerung bezeichnest, im besten fall noch als zweckmäßige steuerung interpretieren.
    hier haben die dritthersteller teilweise wirklich mist gebaut, den sie haben klassische joypad steuerung irgendwie auf dieses neue system mit halb so vielen knöpfen umstellen wollen. besonders bei ports merkte man das teilweise.
    aber auch nur solange, bis man den classic controller angeschlossen hat und so wieder eine gescheite konsolensteuerung hatte.

    resident evil 4, no more heroes 2, die zwei one piece spiele, die metroid spiele, besonders der dritte teil, wario ware, raving rabbids, das sind alles spiele die steuertechnisch super liefen. die anderen nintendospiele braucht man gar nicht erst erwähnen. was nintendo produziert hat, ließ sich steuern wie von allein.
    komisch das die kein problem damit hatten.

    metroid prime übrigens, das ja eigentlich vom gamecube her kam und dort mit dem controller gespielt wurde, lässt sich natürlich auch so spielen, aber ich hab die gc versionen nicht mehr angerührt, seit ich die mit wiisteuerung habe. selbiges gilt für resident evil (dessen pc ableger mit maus und tastatur nebenbei wirklich unter aller sau zu steuern ist).
    und was meinst du mit "es waren meist nur gesten"? das zielen auf dem bildschirm als ob der arm wirklich eine plasmawaffe wäre, das generiert hier den spielspaß.
    der einsatz des messers wenn man die motte von links nach rechts zieht, das generiert den spielspaß, schnelleres und zielsicheres feuern mit der mote, statt mit zwei analogsticks, das generiert spielspaß.

    und für die 1 zu 1 umsetzung gab es ja schließlich motion+. damit ging das. zelda und red steel 2 habens sogar eingesetzt.
    aber jetzt so tun als ob die wii die schwertkampfkonsole hätte sein müssen um gut zu sein, das ist ja wohl lächerlich.


    letzter absatz: dann sind fifa und egoshooter seit ca 15 jahren nicht mehr zeitgemäß, need for speed und all die anderen rennspiele auch nicht. diablo, starcraft und warcraft, all der strategieschlonz, alles seit jahren gleich, nur aufgebesserte grafik und minimal abgewandelte klassen. was bleibt den dann als hardcore spieler übrig?
    little big planet oder wie?

  17. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: spiderbit 15.07.12 - 17:03

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich werf dir keine hassattacken an den kopf, aber ich unterstelle dir
    > dummheit oder trollen in größtem maße.

    Ja sorry finde das man jemanden anderen abklassifiziert als Dumm, nur weil er eine andere Meinung hat (Eindrücke sind Subjektiv nicht objektiv, deine Meinung ist nicht die einzig richtige gültige) finde ich schon ziemlich aggressiv.

    > ich habe redsteel 1 und 2 auch gespielt. und ja, mit motion + ist teil zwei
    > um einiges besser gewesen, aber auch teil 1 war spaßig zu spielen, zumal
    > vergleichbares noch gar nicht zu finden war damals.
    > man muss vielleicht auch mal in die hand nehmen und nicht nur irgendwelche
    > reviews lesen.

    den ersten habe ich auch ein wenig gespielt da der nicht überzuegen konnte hab ich dann den 2. der ja sehr spät dann kam nicht mehr...

    > zumal auch redsteel 1 hätte besser werden können, immerhin hätte es x
    > möglichkeiten gegeben, die schwertkämpfe mit dem alten system noch zu
    > vertiefen.

    Naja genaue Steuerung vs grobe gesten die dann attacken aus lösen sind halt 2 paar stiefel, im grunde war wii sports nur deshalb so gut weil es schon fast binäre mechanismen hatte, es ging beim tennis nicht darum ob man höher oder tiefer schlägt sondern nur ob man in die eine richtung oder die andere schlägt... sehr simpel gehalten daher hats funktioniert... wäre es komplizierter gewesen hätte schlicht die Steuerung versagt, man hats auch beim Golf schon gemerkt das es oft den controller nicht mehr an der richtigen position erkannt hatte und man resetten musste und auch die schläge teilweise nicht 100% richtig interpretiert wurden.

    > und so zu tun als ob wiisports das einzige spiel wäre, wo die steuerung
    > überzeugt hat, zeugt schlicht davon das du keine ahnung hast.
    > zumal diese spiele zwar ausschließlich auf die neue steuerung gesetzt
    > haben, diese aber nur rudimentär verwendeten (nach vorn rütteln beim boxen,
    > und "schwingen" bei den anderen spielen). ABER einfache spiele benötigen
    > auch nur einfache steuerung. in dem sinne, kann ich das was du als
    > überzeugende steuerung bezeichnest, im besten fall noch als zweckmäßige
    > steuerung interpretieren.

    Nein es funktioniert wenn 1:1 das was ich mache mit dem ding (weitgehend) auf den computerspieler übertragen wird, wenn das nicht der fall ist, funktioniert sie auch nicht. So einfach seh ich das, wenn du das anders siehst bitte... deshalb bin ich nicht dumm oder sonstwas...

    > hier haben die dritthersteller teilweise wirklich mist gebaut, den sie
    > haben klassische joypad steuerung irgendwie auf dieses neue system mit halb
    > so vielen knöpfen umstellen wollen. besonders bei ports merkte man das
    > teilweise.

    so hier gibst mir sogar teilweise recht, aber ich trolle ja nur?

    > aber auch nur solange, bis man den classic controller angeschlossen hat und
    > so wieder eine gescheite konsolensteuerung hatte.

    ähhm war mir neu, das man den klassik controller braucht um die console ordentlich zu spielen, wenn das so geplant war gute idee von nintendo man hat ja schon an den vielen controllern, an den ganzen aufsätzen und Zeug für Spiele verdient, und am kabel wo mit am tft das bild der wii halbwegs brauchbar wurde (composite oder wie das hieß), dann braucht man noch x-mal motion+ damit die neueren spiele überhaupt funktionieren und jetzt brauchte man anscheinend zu guter letzt auch noch 1-x klassik controller, interessant... sorry dann war die console halt super toll wenn man für 500,- euro zubehör gekauft hat... (JA ICH ÜBERTREIBE, das ist ein Stilmittel)

    > resident evil 4, no more heroes 2, die zwei one piece spiele, die metroid
    > spiele, besonders der dritte teil, wario ware, raving rabbids, das sind
    > alles spiele die steuertechnisch super liefen. die anderen nintendospiele
    > braucht man gar nicht erst erwähnen. was nintendo produziert hat, ließ sich
    > steuern wie von allein.
    > komisch das die kein problem damit hatten.

    ich habe nie gesagt das das ALLES Nintendos schuld war, aber das bessere spiele gekommen wären, wenn Motion+ von anfang an integriert gewesen wäre, brauchen wir uns doch hoffentlich nicht drüber streiten, spielehersteller von neueren spielen besonders welche die spiele für mehrere spieler herstellen, haben eben dann schon eine eingeschränkteres publik und schon kommt das eine oder andere spiel nicht, weil es sich weniger rentiert, da ebe nicht jeder der ne wii sich gekauft hat so nen motion+ dazu gekauft hat... ja kannst sagen ist ja bei spielen dabei, aber dann muss entweder der spielehersteller den aufsatz zahlen, was seinen gewinn schmälert (schon wieder weniger spiele) oder er muss es auf den preis oben drauf legen, dann gibts wieder weniger kunden... also es ist auch einfach geschichtlich einmalig, das ein controller ein hardware-update bekam, vielleicht kenn ich mich bei konsolen zu schlecht aus, es gab sicher spezialcontroller für spiele oder änliches, aber das ein controller upgedatet werden musste, da sonst kein mensch mehr die nachfolger gekauft hätte (oder glaubst jemand hätte nen red steel 2 mit gleicher steuerung wie beim 1. gekauft?) grafisch konnte man ja eh nix mehr raus holen...

    und oft waren die spiele einfach auch nicht spassig, no more heroes 2 sah in videos (auf nem tft dann weniger) ganz gut aus, aber spieltiefe oder so... naja mag am genre leigen und subjektiver ablehnung...

    > metroid prime übrigens, das ja eigentlich vom gamecube her kam und dort mit
    > dem controller gespielt wurde, lässt sich natürlich auch so spielen, aber
    > ich hab die gc versionen nicht mehr angerührt, seit ich die mit
    > wiisteuerung habe.

    > selbiges gilt für resident evil (dessen pc ableger mit
    > maus und tastatur nebenbei wirklich unter aller sau zu steuern ist).

    gut das spielvergnügen vom Vorgänger wurde aufrecht erhalten und die steuerung ist nicht SCHLIMMER wie die beim vorgänger... Na super... 0 Fortschritt 0 Rückschritt Ziel erreicht...



    > und was meinst du mit "es waren meist nur gesten"? das zielen auf dem
    > bildschirm als ob der arm wirklich eine plasmawaffe wäre, das generiert
    > hier den spielspaß.

    es ist halt nen unterschied ob ich als beispiel nen schwert oder sonstwas frei schwingen kann, oder ob ich irgendwo hin in eine beliebige richtung mal nen schwung z.B. auch nach oben ausführe, und das schwert dann von oben nach unten in einer fixen bahn runter rauscht... es wird quasi nicht die steuerung übernommen nur das timing... und ob ich da jetzt relativ willkürlich irgendwie schwinge oder nen knopf drücke ist dann schon fast egal, man muss sich also dann vorstellen, das die steuerung 1:1 wäre und dann es so benutzen dann wenn man vielleicht noch alkohol intus hat, kommt es einem dann vielelicht so vor das es deine bewegung nach macht.

    > der einsatz des messers wenn man die motte von links nach rechts zieht, das
    > generiert den spielspaß, schnelleres und zielsicheres feuern mit der mote,
    > statt mit zwei analogsticks, das generiert spielspaß.

    die spiele waren meistens sehr kindisch... mag ja für ein gewisses randpublikum gut so sein, und hin und wieder ein sehr kindisches einfaches spiel kann auch witzig sein, aber nintendo sollte auch wissen das ihre Leute erwachsen wurden, was auch immer das heißt...

    > und für die 1 zu 1 umsetzung gab es ja schließlich motion+. damit ging das.
    > zelda und red steel 2 habens sogar eingesetzt.
    > aber jetzt so tun als ob die wii die schwertkampfkonsole hätte sein müssen
    > um gut zu sein, das ist ja wohl lächerlich.

    das war nach boxen für mich klar das andere interessante, sicher bisschen tennis oder golfen mag auch nett sein, aber die konsole wurde nicht umsonst mit wii sports ausgeliefert und beworben...

    > letzter absatz: dann sind fifa und egoshooter seit ca 15 jahren nicht mehr
    > zeitgemäß, need for speed und all die anderen rennspiele auch nicht.
    > diablo, starcraft und warcraft, all der strategieschlonz, alles seit jahren
    > gleich, nur aufgebesserte grafik und minimal abgewandelte klassen. was
    > bleibt den dann als hardcore spieler übrig?
    > little big planet oder wie?

    ich sage nicht das beim pc alles gold ist oder bei den anderen konsolen... aber nur auf andere bereiche zu schauen wo es auch nicht toll läuft ist keine entschuldigung.. nintendo hat ne change verpasst... sicher mag zu nem großen teil an den oems gelegen haben... aber was haben sie jetzt die wii ist von der krone verdrängt... und ob die wii U den erfolg nochmal wiederholen kann mit ner xbox360 mit touchpad... wage ich zu bezweifeln... sicher nintendo hatte es sicher nie schwer alleine gegen sony und microsoft und gegen pc... aber ich finde sie hätten mehr draus machen können


    Mag sein, das wenn ich ne alten Röhrentv oder sowas gehabt hätte und eben fixere Lebenssituationen mit fixerem freundeskreis etc... ich mehr spass mit der wii gehabt hätte, sicher einer der größten giftfaktoren der konsole war die beschisseene anschlusssituation... versteh nicht wieso nintendo hier sparen konnte... bin halt ein pc spieler, daher hab ich keine komischen tvs mit scart anschlüssen oder änlichem mist... wenn ich ein konsolero gewesen wäre, hätt ich mir vielleicht was anderes gekauft, ich hab der wii lange immerwieder ne change gegeben aber die spiele konnten mich nie überzeugen, ein kumpel von mir der wirklich nen tv hat der auch so anschlüsse hatte und ne freundin die mit spielen könnte etc der absoluter konsolenfan ist und alle konsolen immer gekauft hat die raus kamen, hat die auch nach 6 monaten oder so weg gepackt der konnte sich nicht mal aufraffen mit motion+ der konsole noch ne change zu geben... und alle anderen freunde haben sich jetzt ne ps3 gekauft, was ich jetzt nicht mehr so doll finde da ich grad nen neuen pc hab der deutlich bessere grafik raus bringt, aber ich kann mir gut vorstellen dann irgendwann doch mal ne ps4 oder xbox720 zu kaufen und keinen extra spiele pc mehr... eine wii u kommt mir nicht in die tüte... so eine konsole schon eher... weil ich das ding nicht extra zum spielen booten muss sondern eben 99% der zeit youtube schauen oder filme oder musik und dann die 1% der zeit oder lass es 10% sein nicht irgend eine extra box anschlaten muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.12 17:10 durch spiderbit.

  18. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: mnementh 16.07.12 - 12:54

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry sagte ja schon, bin eigentlich kein großer Nintendo Fan, habs halt
    > wegen dem Casual zeug und em Controller gekauft, und war zwar von den
    > tollen proview-videos angefixt erstmal, aber Re4 ist einfach nicht mein
    > Genre und Zelda sah kacke aus, und ist mir zu kindisch aufgebaut... bin
    > halt ein "Hardcore" -Player der auf so zeug wie doom3 stand... und Re
    > profitiert halt wenig von der Steuerung... ist halt hässlich wegen wii und
    > gleichzeitig aber keine vorteile durch die steuerng (keine großen)...
    >
    Ist ja größtenteils Geschmacksfrage, was Du hier äußerst, aber RE4 ist halt hässlich wegen Wii? Die Wii hat die beste Grafik aller RE4-Versionen, etwas besser als auf dem GC, wo es erheblich besser aussah als auf der PS2.

    > Mag auch daran liegen das die wii so unhantlich ist wenn man nicht nen
    > alten drecks-tv hat von 1827, und diskjockeing und so zeug auch total
    > unhantlich und nervig ist...
    >
    Diskjockey? Man hat ein Medium pro Spiel. Wie bei den anderen Konsolen auch.
    Unhandlich (nicht 't')? Wovon redest Du?

    > das übrigends auch ein guter punkt wahrscheinluich braucht man da keine
    > medien kaufen, alleine der Fakt setzt die konsole stark vor die anderen wo
    > man noch mit so komischen cd-artigen medien rum hantieren muss, das das am
    > ende ist sieht man auch grad an der musikindustrie wo grad über usbsticks
    > und sowas anchgedacht wird oder sdcards... aber selbst das ist nur 2. beste
    > lösung die königslösung heute ist der download...
    Hmm, das könnte ein Vorteil sein, abwarten.

  19. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: mnementh 16.07.12 - 13:06

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. ja bei 90% technikhassern und internetausdruckern sind röhrenmonitore
    > vileleicht standard... bei leuten die mit technik irgendwas am huten haben
    > war damals röhre schon nicht mehr standard... damals hatte ich schon
    > mindestens meinen 2. tft.
    >
    Wer hindert Dich daran die Wii mit dem TFT zu benutzen?

    > und wieso hatten dann die anderen 2 konsolen solche anschlüsse wenn es so
    > abwägig war das zu unterstützen... war mir ja auch bewusst... aber es war
    > nunmal ein rießen nachteil, den hab ich in kauf genommen aber dann hätte
    > halt die steuerung das kaufargument nr.1 der konsole richtig funktioniermen
    > müssen.
    >
    Die Wii hat einen ganzen Batzen diverser Anschlüsse. Composite war halt standardmäßig mitgeliefert, die anderen aber auch kein Problem.

    > 2. natürlich war motion+ bei nem normalen shooter wurscht... den spiel ich
    > dann aber ja logischerweise außer ich bin gehirnampotiert nicht auf der wii
    > wenn ich noch irgendwas anderes hab z.B. nen computer von vorm letzten
    > weltkrieg...
    >
    Warum ist man gehirnamputiert, wenn man einen Shooter auf der Wii spielt? Weil man nicht mit natürlicher Steuerung beim Zielen spielen möchte? Man ist also gehirngesund, wenn man zum ZIelen eine Maus oder einen Controllerstick bewegt, statt dass man einfach zielt? Die Logik erschließt sich mir nicht, aber ich vermute es gibt auch gar keine.

    > 3. es mag leicht polemisch gesagt gewesen zu sein, mit deiner agressivität
    > sparst du ja auch nicht, das der normale Controller buggy war, aber wenn
    > damit kein Schwertkampf möglich war, red steel wurde unter anderem deshalb
    > weil das nicht überzeugt hat wo nicht der spielehersteller schuld war
    > sondern nur die hardware sich nicht gut verkauft bzw nachträglich schlechte
    > bewertungen bekommen.
    >
    Verständnis ganze Sätze hilft.

  20. Re: die Wii sei da ja sogar besser (in irgend einem Punkt)

    Autor: spiderbit 16.07.12 - 14:16

    eigetnlich hab ich ja nur gesagt, das die wii auch ein paar gute ansätze hatte das mich immerhin dazu gebracht hat sie zu kaufen und die anderen konsolen nicht, war dann eben nicht überzeugt von, das kann bei anderen anders sein bitte...

    und dann hab ich noch gesagt das diese konsole einige vorteile der wii auch hat + eben ein paar andere dazu. Und das ich deshalb schon gute changen sehe das sie erfolgreich sein wird.

    nun habe ich nicht die wii gepriesen und gesagt das alles super toll war, dies wurde dann herausgegriffen und als totalangriff und hass-tirade auf die wii umgedeutet...

    Die Wii war nicht total schlecht für mich war das spieleangebot aber eben ein wenig entteuschend, hätte ich die vorgängerkonsole gehabt hätte ich vielleicht gewusst das mir einige der spielreihen nicht gefallen hatte ich nunmal aber nicht, für eingefleischte Nintendofans die die Vorgängerkonsolen/Spiele schon mochten war das sicher ein würdiger Nachfolger... das glaub ich gerne...

    zu den Discs ja die anderen konsolen bneutzen da auch noch solche disks, aber vergleichs eben auch mit pc oder in dem fall sogar noch naheliegender mit einem Androidsystem...

    aber geh jetzt nicht weiter drauf ein, der primäre Punkt war das ich einige gute changen für die Ouya sehe, nun ist es natürlich auch nicht so schwer einige jahre später eine konsole raus zu bringen die technisch besser ist wie die Wii dennoch ist es eben dann auch der Fall. Sicher man konnte auch damals schon was besseres (mit hohem Stromverbrauch) bringen, aber egal...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Diehl Aerospace GmbH, Frankfurt / Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. Tele Columbus: 1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"
    Tele Columbus
    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

    Auch wenn sie die Telekom wegen ihres Vectoringausbaus kritisieren, lassen sich die Kabelnetzbetreiber bewusst Zeit beim Ausbau von Gigabitnetzen. Sehr hohe Datenraten wolle heute noch kaum einer, betonte ein großer Betreiber.

  2. Systemkamera: Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik
    Systemkamera
    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

    Leica entwickelt sein APS-C-System weiter und hat nun die CL vorgestellt, die sich vor allem durch einen höher auflösenden Sensor, einen schnelleren Autofokus und ein etwas verändertes Aussehen von der TL unterscheidet und an klassische Leicas erinnert.

  3. Android: Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung
    Android
    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

    Ein Hintergrunddienst sendet offenbar Standortdaten von Android-Nutzern an Google, auch wenn diese kein GPS verwenden. Dafür verantwortlich ist der Firebase-Cloud-Messaging-Dienst. Das Unternehmen will die umstrittene Praxis künftig unterlassen.


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14