1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz DJ-Spielen: Technics…

@Golem: Drehmoment verstehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Drehmoment verstehen

    Autor: ichbinsmalwieder 30.11.09 - 12:45

    Ein Drehmoment gibt man nicht in Kilogramm pro Zentimeter an, sondern in Newton MAL Meter ("Newtonmeter" = Nm). Denn die Kraft wird ja nicht größer, je größer der Radius wird, sondern kleiner. Daher ist kg/cm Quatsch, wenn dann ginge kg x cm geradenoch.
    1,5 kg x cm entspricht ungefähr 0,15 Nm, wenn ich mich nicht verrechnet habe.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Drehmoment#Ma.C3.9Feinheit_des_Drehmoments

  2. Re: @Golem: Drehmoment verstehen

    Autor: blaustein 30.11.09 - 13:50

    Physikalisch völlig korrekt, aber bei Plattenspielern ist es üblich, dass Drehmoment in dieser, in der Tat etwas seltsamen, Einheit anzugeben...

  3. Seltsame Einheit? Wieso seltsam?

    Autor: lulula 30.11.09 - 16:44

    Die ist nicht seltsam sondern schlichtweg falsch.

    1 Nm = 1 ((Kg * m)/s^2) * m = (Kg * m^2)/s^2

    wie um alles in der Welt bekomme ich die Länge in den Nenner?

    Ist jetzt 1 Kg/cm ein höheres oder niedrigeres Drehmoment, gegenüber einem Drehmoment, bei dem ich den Hebelarm auf 1 Kg/2cm verdopple?

    Aber was soll's, es könnte schlimmer sein. In der IT würde man Drehmoment vermutlich in Kilostone/Zentizoll messen. Ein Kilostone wäre recht einfach 1024 Stone. Kompliziert wirds erst bei Zentizoll. Das wären dann sowas wie 128/1024 Zoll.

  4. Re: Seltsame Einheit? Wieso seltsam?

    Autor: moroon 30.11.09 - 17:37

    Vor Einführung der ISO Einheiten wurde Drehmoment nach DIN immer in Kilogramm x Meter (bei sehr kleinen Momenten auch kg X Cm oder g x cm) heute sind es halt Newton x Meter (Faktor 9,81 x Kilogramm). Ist aber nur kosmetischer Natur.

    Die Schreibweise 1,5 Kilogramm pro Zentimeter ist allerdings seltsam und falsch. Diese Aussage stände dem Hebelgesetz entgegen.

  5. Re: Seltsame Einheit? Wieso seltsam?

    Autor: SI Undogmatiker 30.11.09 - 20:17

    moroon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor Einführung der ISO Einheiten wurde Drehmoment nach DIN immer in
    > Kilogramm x Meter (bei sehr kleinen Momenten auch kg X Cm oder g x cm)
    > heute sind es halt Newton x Meter (Faktor 9,81 x Kilogramm). Ist aber nur
    > kosmetischer Natur.
    Der Unterschied zwischen Kraft und Masse ist schon mehr als kosmetisch. Wenn ich mich recht erinnere (bin eigentlich zu jung) haben nur absolute Laien Masseeinheiten für Kräfte verwendet. Handwerker und so... So wie die Jungs im Baumarkt, die mich nach "Aaaaa" fragen und Ampere-Stunden meinen.

    Ansonsten gab es doch 1 Kilopond=9,81N. Findet man noch öfter auf alten Geräten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Juice Technology AG, Winkel
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  2. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  3. (Huawei Matebook D 14 Zoll, Full HD + Freebuds 3 für 699€ und Huawei Matebook D 15 Zoll, Full...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  2. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

  3. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.


  1. 08:00

  2. 07:39

  3. 07:00

  4. 22:00

  5. 19:41

  6. 18:47

  7. 17:20

  8. 17:02