1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TV: Samsung will anscheinend…

miro-led wird wohl bis 2030 zu teuer bleiben

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. miro-led wird wohl bis 2030 zu teuer bleiben

    Autor: Denni 09.04.21 - 12:39

    https://www.youtube.com/watch?v=VnGZYHJ9pCg&t=13s
    selbst 2027 wird micro-led wohl noch 6-8x so teuer sein als oled, das ist dann vs 75" OLED Panel für 500$ ..

    Wollte Samsung nicht ab 2022 ihre eigenen Oled Panel nutzen? Oder sind die zu schlecht und/oder zu teuer?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.21 12:49 durch Denni.

  2. Re: miro-led wird wohl bis 2030 zu teuer bleiben

    Autor: Mandrake 09.04.21 - 13:09

    Nach der technologie roadmap wäre es QD-OLED
    https://www.nanosysinc.com/nanosys-roadmap

    Ich hab auch gedacht dass man 2022 bei samsung QD-OLED herstellen wird.

    https://www.anandtech.com/show/14989/samsung-to-invest-11-billion-in-qdoled-panel-production

  3. Re: miro-led wird wohl bis 2030 zu teuer bleiben

    Autor: FreiGeistler 09.04.21 - 20:21

    Ihr blickt da noch durch?
    Also OLED sind ja organische Leuchtdioden.
    Dann gibt es noch LCD (TF) Panel verschiedener Typen und Bezeichnungen, die ich nicht mehr weiss.
    Zwischendurch kam auch mal Plasma.
    Mittlerweile werden doch auch LCD-Panels mit LED-Hintergrundbeleuchtung als LED-Bildschirme bezeichnet, oder?
    Und jetzt die (echten) LED-Bildschirme. Also was ist jetzt der Unterschied zwischen QLED und Micro-LED? Und was sind QD-OLED?

    @Golem, könnt ihr mal einen Übersichtsartikel über Bildschirmtechnologien machen?

  4. Re: miro-led wird wohl bis 2030 zu teuer bleiben

    Autor: ZerP 10.04.21 - 00:47

    QLED ist im Grunde eine Schicht mehr.
    Also kein wahres OLED.

    OLED hingegen braucht halt keine Hintergrundbeleuchtung. Da würde (Q)LED/LCD halt aussehen wie ein Gameboy (der alte).

    Bei OLED wird das ganze, primitiv gesprochen, durch eine Verstärkerfolie geschossen und schon ist das Bild da. Die Produktion ist nicht so komplex und die Schichten stark reduziert.

    Welche ist also die bessere und zukunftssichere Methode? Ich weiß, rhetorische Frage. Noch verlieren die OLEDs aber zu stark ihre Leuchtkraft bei intensiver Nutzung. Also Dauerglotzer sollten noch ein Jahr warten mit OLED, mindestens.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.21 00:48 durch ZerP.

  5. Re: miro-led wird wohl bis 2030 zu teuer bleiben

    Autor: FreiGeistler 12.04.21 - 15:16

    Super, danke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Clinical Trial Associate (f/m/d)
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching
  2. IT-Auditor / CISA (m/w/d)
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
  3. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Wolfsburg
  4. Business Intelligence Engineer (m/w/div.)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld, Pfronten, Geretsried

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 3,29€
  3. (u. a. Lust from Beyond für 11,99€, Song of Horror - Complete Edition für 14,99€, Treasure...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de