Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TVCaster: IPTV-Server mit zehn…

Urheberrecht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Urheberrecht?

    Autor: CptGlitter 16.08.10 - 17:26

    Kann mir jemand sagen, wie es mit dem Urheberrecht aussieht, wenn ich z.B. das Programm von ARD und RTL in meiner Nachbarschaft per WLan verteile?
    Privat/Kommerziell.... kann ich dafür 10 Pfennig verlangen?

    (Blödes Beispiel, aber bringt die Problematik rüber)

  2. Re: Urheberrecht?

    Autor: Bullet No. 1 16.08.10 - 17:31

    Kann mir jemand sagen, wie es mit dem Urheberrecht
    > aussieht, wenn ich z.B. das Programm von ARD und
    > RTL in meiner Nachbarschaft per WLan verteile?
    > Privat/Kommerziell.... kann ich dafür 10 Pfennig
    > verlangen?
    >
    > (Blödes Beispiel, aber bringt die Problematik
    > rüber)

    Bin mir nicht 100%ig sicher, aber ich denke, um das anderen "vorzuführen", brauchst du eine Genehmigung. Erst recht, wenn du Geld dafür verlangen willst. In diesem Zusammenhang schwirrt in meinem Kopf auch das Stichwort "GEMA" rum...

    Hab mal gesehen, wie die (GEMA?) einem Ladenbesitzer die Hölle heiß gemacht haben (und Geld wollten), weil dieser den Bürgersteig mit einem Radioprogramm beschallt hat. Also: Vorsicht und mal bei div. Behörden erkundigen!

  3. Re: Urheberrecht?

    Autor: DerDaaa 16.08.10 - 19:02

    Die öffentlich rechtlichen sollte man verteilen können, wie man will. Deshalb heißen die ja auch so. Bei YouTube und in der ARD/ZDF-Mediathek kann ja schließlich auch jeder gucken, der will, denn wenn man einen Computer oder anderes Empfangsgerät hat, muss man ja schon abgabe zahlen. Um deinen Stream also zu empfangen, muss man Kunde bei der GEZ sein und daher ist man auch berechtigt, würde ich sagen. Wenn du dafür Geld nimmst, bin ich mir da nicht mehr sicher, zumindest nicht dafür, dass du öffentlich rechtliche Sender verteilst, das wäre vermutlich strafbar, aber wenn die deine Nachbarn Knete für deinen Strom geben, weil die ein Gerät nutzen, dass dir gehört, ich denke das wäre Korintenkackerei, wenn man jemanden wegen ein paar Euro ankakken würden, naja würde zur Deutschland GmbH passen. Was die sich da für Institutionen einfallen lassen, um ihre Basis irgendwo in nem Job unterzubringen.. Ich sag nur Gartenamt. Nicht dass man die nicht brauchen würde, die machen bestimmt etwas wichtiges, jedoch sind die in meinem Umfeld nur Menschen begegnet, die sich in der nicht-zubetonierten Öffentlichkeit aufgehalten haben und Feuer, dass nicht mindestens 30cm über dem Boden entfacht wurde, (Am Rhein in Düsseldorf, dort wo nur Stein und Kies liegt) fürn Grill gemacht haben.

    Naja wie dem auch sei, wenn dus machst, dann pass besser auf, welchen Nachbarn du was sagst, hab gehört die Stasi wärmt sich bereits auf.

  4. Re: Urheberrecht?

    Autor: none 16.08.10 - 19:47

    Wenn man Musik, Filme usw gewerblich nutzt, dass schließ die Beschallung seiner Kunden in der Kneipe usw mit ein, muss man wie schon erwähnt Gebühren bei der GEMA bezahlen. Öffentlich-rechtlich spielt dabei keine Rolle, da auch in diesen Progammen geschütze Stücke enthalten sein könne, wie Hintergrundmusik usw.

  5. Re: Urheberrecht?

    Autor: Treadmill 17.08.10 - 05:15

    CptGlitter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > kann ich dafür 10 Pfennig verlangen?

    Nur solange die noch Pfennige haben ;)

  6. Re: Urheberrecht?

    Autor: Hammhamm 17.08.10 - 09:55

    Es fängt ja schon an das man sein Wlan niemand zur Verfügung stellen darf, der ausserhalb deines Grundstückes ist.
    Das ist nämlich Lizenzpflichtig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EUROIMMUN AG, Dassow
  2. NC & S Systems GmbH, Bovenden
  3. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 18,99€
  3. 99,99€ (versandkostenfrei)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
    Google
    Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

    GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
    Von Peter Steinlechner


      1. Duopol: Verbände warnen vor Kauf von Unitymedia durch Vodafone
        Duopol
        Verbände warnen vor Kauf von Unitymedia durch Vodafone

        Ein Duopol von Telekom und Vodafone/Unitymedia würde vermeintlich dazu führen, dass die beiden weiterhin ihre alten Bestandsnetze nutzen, statt Glasfaser auszubauen. Eine Entscheidung der EU-Kommission wird täglich erwartet.

      2. Agbresa: DLR steckt Probanden für Weltraumgesundheit ins Bett
        Agbresa
        DLR steckt Probanden für Weltraumgesundheit ins Bett

        Das DLR, die Esa und die Nasa starten gemeinsam eine Studie zur Weltraumgesundheit: Probanden legen sich für zwei Monate ins Bett. Mit einer Zentrifuge wollen die Forscher künstlich Schwerkraft erzeugen, die die Knochen und Muskelschwund verringern soll.

      3. Wintun: Wireguard-Entwickler bauen freien TUN-Treiber für Windows
        Wintun
        Wireguard-Entwickler bauen freien TUN-Treiber für Windows

        Um die VPN-Technik von Wireguard auf Windows zu bringen, erstellt das Team einen neuen und modernen TUN-Treiber für Windows. Der virtuelle Netzwerktunnel soll generisch genug sein, um auch von anderen Projekten wie OpenVPN genutzt zu werden.


      1. 13:41

      2. 13:31

      3. 13:16

      4. 12:02

      5. 11:55

      6. 11:45

      7. 11:33

      8. 11:18