Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die…
  6. Thema

Datenträger sterben halt aus

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Datenträger sterben halt aus

    Autor: KraftKlotz 07.09.18 - 23:31

    @Laggy.NET
    Mit welchem Abo schaust du denn Netflix?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.09.18 23:32 durch KraftKlotz.

  2. Re: Datenträger sterben halt aus

    Autor: AltStrunk 08.09.18 - 00:45

    Ich habe mir noch einen BluRay Brenner geholt vor langer Zeit. Das hat sich null gelohnt, ich habe noch keine einzige BluRay gebrannt und höchstens eine handvoll DVD´s. BluRay´s habe ich einige geschaut, aber wenn ich ehrlich bin nur damit das Laufwerk nicht festrostet. In Zeiten von MicroSD-Karten die bei 400GB Kapazität keine 150¤ kosten, ist eine UHDBD einfach obsolet. Das einzige was die Scheiben zwangsbeamtet ist die Qualität der Aufnahmen. Das ist aber eine produktpolitische Entscheidung bar jeder technischen Notwendigkeit, sogar bar jeder finanziellen. Bücher, CD, DVD, BD, UHDBD sind bzw werden Nischenprodukte für geneigte Sammler. Ich vermute das hochwertige einzelne CD-Player kaum öfter nachgefragt werden als Schallplattenspieler.

  3. Re: Datenträger sterben halt aus

    Autor: zampata 08.09.18 - 13:49

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fahre einfach zweigleisig.
    > Filme oder Serien, die sich wirklich lohnen, werden auf BR/DVD gekauft.
    > Aber da ich mittlerweile einen Film maximal zwei-, aus Nostalgiegründen
    > vielleicht dreimal anschaue, reicht mir ein Stream.
    > Meine Datenträgersammlung stagniert ziemlich seit Jahren. Kommen vielleicht
    > mal ein oder zwei Scheiben pro Jahr obendrauf.

    Ich kaufe mir DVDs von den Filmen die ich in jüngeren Jahren toll fand im Sonderangebot.
    Wirklich nochmal angeschaut habe ich keinen davon aber es ist ein gutes Gefühl eine Kopie zu haben. Allerdings kaufe ich nur DVDs, bei den BR habe ich einfach keine Lust auf das geschiss bis ich eindlich mal einen Film anschauen kann.

    Anschauen tue ich mir Filme aber auch nur noch im Stream schlichtweg weil ich es auf jedem Gerät schauen kann und mri nicht immer erst irgendeinen Rotz kaufen muss bis der Kopierschutz den Film abspielt.

  4. Re: Datenträger sterben halt aus

    Autor: OmranShilunte 10.09.18 - 08:58

    AltStrunk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mir noch einen BluRay Brenner geholt vor langer Zeit. Das hat sich
    > null gelohnt, ich habe noch keine einzige BluRay gebrannt und höchstens

    streng genommen ist ein blu ray brenner ja auch nicht vorrangig dafür gedacht, privatkopien von kommerziellen inhalten herzustellen, sondern deine eigenen daten darauf zu speichern.

    und eigenen daten werden menschen immer irgendwo speichern wollen.

    da die DVD ein sehr schlechtes, nicht sehr langlebiges medium für daten backups ist, sollte man die BD sinnvollerweise mit der CD vergleichen. und da reden wir dann über einen sprung um die 35 fache datenmenge und entsprechend 35 mal weniger aufstehen, wechseln, beschriften, und archivieren.

    wenn du das mal 5 jahre gemacht hast, dann war die investition dafür - von 3 euro pro monat - eine lohnende sache.

    p.s.
    lustige vorstellung, dass sich leute immer noch darüber streiten, ob ein stream von einem 30 mbyte/s film, der zuvor von einem pixeligen, rauschenden master aus den sechzigern jahren erstellt wurde, nun schlechter aussieht als eine supertolle BD oder nicht. ein einfacher blick in die bedienungsanleitung für die internetanbindung könnte da für klarheit sorgen. ^^



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.18 09:15 durch OmranShilunte.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  2. BWI GmbH, München, Bonn, Berlin, Nürnberg
  3. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  4. Mercer Timber Products GmbH, Saalburg-Ebersdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. Amazons IMDB TV: Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa
        Amazons IMDB TV
        Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa

        Amazon bringt seinen werbefinanzierten Video-Streaming-Dienst dieses Jahr nach Europa. In den USA wird das Sortiment erweitert. Der Dienst wird in IMDB TV umbenannt.

      2. Elektroauto: Neuer Renault Zoe fährt 390 km weit
        Elektroauto
        Neuer Renault Zoe fährt 390 km weit

        Renault hat das Elektroauto Zoe stark überarbeitet und erreicht dank 52-kWh-Akku eine höhere Reichweite als das Vorgängermodell. Auch die Motorleistung wurde gesteigert und der Innenraum mit einem großen Display ausgestattet.

      3. NFC: Deutsche Ausweise können bald per iPhone ausgelesen werden
        NFC
        Deutsche Ausweise können bald per iPhone ausgelesen werden

        Die teilweise Öffnung der NFC-Schnittstelle zeigt auch in Deutschland Wirkung. Mit iOS 13 brauchen iPhone-Nutzer keinen externen Kartenleser mehr, um Personalausweise und elektronische Aufenthaltstitel auszulesen.


      1. 08:33

      2. 08:05

      3. 07:55

      4. 07:45

      5. 18:42

      6. 16:53

      7. 15:35

      8. 14:23