Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die…

Tonspuren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tonspuren?

    Autor: Fluegeltuer 07.09.18 - 14:11

    Für mich ein Hauptgrund für Datenträger aktuell: Ich schaue Filme/Serien gern auf Englisch, aber dann trotzdem mit englischen Untertiteln. Zumindest bei Prime geht das nicht bei allen Serien/Filmen. Wie sieht das denn bei Apple/Netflix aus?

  2. Re: Tonspuren?

    Autor: Seizedcheese 07.09.18 - 16:41

    Fluegeltuer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ein Hauptgrund für Datenträger aktuell: Ich schaue Filme/Serien
    > gern auf Englisch, aber dann trotzdem mit englischen Untertiteln. Zumindest
    > bei Prime geht das nicht bei allen Serien/Filmen. Wie sieht das denn bei
    > Apple/Netflix aus?


    Klar geht das.
    Prime ist echt ziemlicher Schrott im Vergleich zu Netflix.

    Aber immernoch in anderen Späheen als der Sky Go Müll, sowas sollte echt verboten werden.

    Mich stört vorallem die gerine Bitrate mit denen leider alle Anbieter arbeiten. Was bringt mir der Übergroße OLED 4k Kladderadatsch, wenn jede 1080p bluray besser aussieht und klingt, als der tollste 4K stream es tut.

  3. Re: Tonspuren?

    Autor: countzero 07.09.18 - 16:51

    Nach meiner Erfahrung gibt es bei Netflix IMMER die Original-Tonspur. Englische Untertitel weiß ich aber gerade nicht, ich habe aktuell auch kein Netflix-Abo.

  4. Re: Tonspuren?

    Autor: Hotohori 07.09.18 - 17:37

    Normal kannst du Untertitel in unterschiedlichen Sprachen immer unabhängig von der Tonspur auswählen. Also sollte englisch + englische Untertitel dort kein Problem sein. Hab es aber selbst nie ausprobiert, da ich kein Untertitel Fan bin und lieber deutsche Synchros höre. Aber ich bin jetzt auch nicht der größte Film und Serien Fan auf Erden, sehe mich eher irgendwo in der Mitte. ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Transdev GmbH, Berlin
  3. WBS GRUPPE, Berlin
  4. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. CPU-Kühler)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender weltweit ausgefallen

      Google hat ein Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichten, dass die Funktion weltweit ausgefallen ist. Bei uns funktioniert die Android-App bei einigen Kollegen, die Webseite zeigt nur einen 404-Fehler an - not found.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50